Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Technikfan

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    7.497
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    29

Technikfan gewann am 6.Oktober

Technikfan hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

324 "Gefällt mir" erhalten

1 folgt dem Benutzer

Über Technikfan

  • Rang
    Fahrer der dicken Eule
  • Geburtstag 20.09.1966

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Explorer XCx ´16 crystal white
  • und
    Vespa PX 200E GS
  • Fahrweise
    lebhaft, nicht lebensmüde
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    Heilbronx
  • Interessen
    leider zu wenige - der Job frißt die Zeit
  • Hier zum:
    Benzin reden und Support für 709er

Kontaktmöglichkeiten

  • Facebook
    entfällt

Letzte Besucher des Profils

6.358 Profilaufrufe
  1. Technikfan

    Wartung Tiger 800 A08

    Moin Walter, die Entfernung zur Werkstatt würde ich nicht als einziges Argument heranziehen. Ich hatte mal einen T-Händler vor Ort, aber er taugte nix. Ich hatte dann 140 Km einfache Fahrt zu einer sehr guten Werkstatt... Eine 800er von 2011 ist für den Selfservice auch geeignet, da es noch keine EURO4 Maschine ist, sprich die Einstellarbeiten sind noch mit TuneECU zu erledigen. Das Mechanische kann man mit geeignetem Werkzeug immer erledigen und Ventile kontrollieren und einstellen ist auch kein Hexenwerk, selbst wenn man dafür die Nockenwellen ausbauen muß, wenn Shims getauscht werden müssen. Im Gegensatz zu der alten, fast elektronikfreien Kuh muß man an einem Tiger für die Wartung mehr zerlegen. Mit Grundkenntnissen und einem Werkstatthandbuch solltest du es als erfahrener Schrauber zusammen bekommen. Für die Zustandsbeurteilung die üblichen Verschleißteile begutachten und wichtig ist bei den frühen 800er, daß die Welle des Schalthebels getauscht wurde, da gerne die Welle bzw. der Stift für die Feder (Positionierung) brach. Später wurde ein modifiziertes Teil verbaut, daß das Problem beseitigte. Der Rest ist recht haltbar und der Wolfgang aus Wien hat auf seiner XC jetzt die 150.000 Km abgespult. Schöne Grüße Jens
  2. Moin, war eine tolle Aktion, leider konnte ich so lange bleiben, wie es der Anlaß erfordert hätte. Das war vom Ossi eine gute Aktion und viele, anscheinend langjährige Kunden habe ich in der Werkstatt getroffen. Benzingespäche gab auch reichlich... Es war sehr nett den Wolfe mal persönlich kennen zu lernen und auch liebe Grüße an Mel. Euch eine gute Zeit und irgendwann sieht man sich wieder mal. Schöne Grüße Jens PS: Es gibt in Österrreich doch genug Autos für einen Stau, habe ich aus Wien heraus ausprobiert.
  3. Technikfan

    Schaltassi nachrüsten

    Moin Heinz, die beiden Scheiben sind angenehm. Bei frischen Temparaturen im Frühjahr und im Herbst ist die große Scheibe sehr angenehm. Der kalte Fahrtwind trifft einen nicht so vollständig. Und bei mir ist mit hochgefahrener großen Scheibe Ruhe im Helm. Diesen Sommer brauchte man schon die kleiner Scheibe und diese runtergefahren, damit man bei 37°C überhaupt noch Luft bekam. Zeitweise bin ich im Stehen gefahren, aber der Fahrtwind war auch nicht mehr so richtig erfrischend..... Schöne Grüße Jens
  4. Moin, wie heißt es so schön: "auf hoher See und von Gericht ist man in Gottes Hand....". Im Recht sein hat nix mit Rrcht bekommen zu tun. Schöne Grüße Jens
  5. Technikfan

    Zusatzscheinwerfer

    Moin Detlef, die Reflektoren der 709er-Scheinwerfer sind die Glashalbkugeln, die du beim Birnenwechsel siehst. Es sind keine separaten Reflektoren verbaut, sondern der Glaskörper direkt verspiegelt. Zum Überfluß sind die Steuscheiben auch auf dem Reflektor verklebt. Also nicht ideal zum Nacharbeiten.... Schöne Grüße Jens
  6. Technikfan

    Wissenschaftliche Erkenntnisse zur Motorradsicherheit

    Moin, hat sich leider in den letzten Jahren nichts grundlegendes geändert. Mit dem Erwerb des Führerscheins bekommt man die Lizenz zum Weiterüben auf eigenes Risiko. Wenn man dann nicht innerhalb von 3 Jahren ein Gespür entwickelt, das der Traumtänzer vor einem als Nächstes veranstalten wird, hat man Probleme das Rentenalter zu erreichen. Ich habe Angst vor den Assistenzsystemen. Mit den Dingern schafft es sogar ein Scheintoter mit über 90 Jahren seinen dicken Audi, BMW, Mercedes u.ä. noch über die Straße zu schieben, ohne irgendwo hängen zu bleiben, da die Kisten ja mittlerweile schon selbstätig bremsen. Der Senior bekommt zwar von seiner Umwelt nix mehr mit, aber er bleibt mobil (?). Natürlich lassen sich altersbedingte Einschränkungen auch bei jüngeren Autofahren durch Händys, brüllende Kleinkinder oder einen nervösen Setterwelpen substituieren. Der Schulterblick beim Spurwechsel (ja, ich alter Sack habe das noch gelernt) oder konventionelles Blinken beim Abbiegewunsch sind längst eine verlorene Kunst. So wird halt unser Überlebenswille täglich trainiert.... Schöne Grüße Jens
  7. Moin Fraunz, vom 21er werde ich die Finger lassen, werde noch fahren müssen. Ein 21er Blech gehört doch zum großen "Feinschmeckermenü" mit ner Eitrigen und nem Buckel... Schöne Grüße Jens
  8. Moin Emma, wenn du den Excenter drehst, kommt die Kiste tiefer, weil serienmäßig ist die Achse in der untern Hälfte der Excenter. Somit bekommst du die Kiste mit der Maßnahme nicht höher.... Schöne Grüße Jens
  9. Technikfan

    Frage zum Doppelauge

    Moin Tiggi, das war die Vorgehensweise bei der alten T400, aber die hatte auch keine Relais im Stromkreis zur Abschaltung des Lichtes beim Startvorgang. Die Abschaltung ist leider wichtig, da der Anlasser kräftig an der Batterie zieht und so im schlechtesten Fall die Spannung für die Zündung zu stark absinkt. Der Anlasser dreht dann, aber die ECU gibt keine Zündimpulse mehr frei. Den Weg hat meines Wissen hier im Forum noch keiner beschritten, daher mußt du es ausprobieren. Verwende die Kabelschuh-Stecker und löte noch nix, damit du bei Nicht-Funktion zurückbauen kannst. Schöne Grüße Jens
  10. Technikfan

    Wichtelstammtisch am 12.12.

    Moin, da mache ich auch mal mit..... 1. Frank(scharz) 2. Hinrik 3. Jens (Technikfan) 4. 5. Schöne Grüße Jens
  11. Moin Marc, bei den 709er Typen ist eine Heckhöherlegung nur über ein verlängertes Federbein realisierbar, da die billigen Lösungen mittels Halteknochen (Federbeinumlenkung) bei dem Modell nicht vorgesehen sind. Längeres Federbein geht über geführte Adapterstücke, aber so eine Lösung hat das Problem, das es sie nicht im Laden gibt und man selbst was fräsen muß. Das ruft dann die Herrscharen der Prüfinschnöre auf den Plan, die eine solche Lösung nicht lustig finden.... Bleibt also nur ein längeres Federbein vom Nachrüster. Wilbers hast du schon und die bieten auch die Wunschlänge an. Ich hatte ein Öhlinsfederbein verbaut und das war von sich aus schon länger als das Original. Hat sehr gut funktioniert und die Kiste wurde mit Wilbersgabelfedern vorne richtig handlich. Frage mal bei Wilbers, was sie machen können, wenn das Beinchen ohnehin zum Service soll. Schöne Grüße Jens
  12. Moin Wolf, das ist mal ein Anlaß. Super. Da du ja sehr viel, auch beruflich, auf Tour bist, ist es trotzdem eine stramme Leistung. Meinen Glückwunsch. Ich kann nur auf 100 TKm auf der alten 955er zurückblicken und habe an echten Defekten nur eine Lima und gerissene Speichen gehabt, der Rest war Verschleiß. Also Alles in Allem doch sehr zuverlässig, obwohl den Briten normalerweise ein anderes Image zuerkannt wird..... Wenn es bei deinem Tiger auch so ist, ist dein Kätzle ein prima Werbeträger für den Ossi. Nicht das er sie behalten will. Am 7. bin ich mal wieder von Ungarn nach Langenwang (Steiermark) unterwegs und muß sehen, wie sehr Wien verstaut ist. Wenn es verkehrstechnisch möglich ist, komme ich vorbei. Ist es der nördliche oder der südliche Laden? Schöne Grüße Jens
  13. Technikfan

    Frage zum Doppelauge

    Moin Tiggi, da hast du wirklich ordentlich Last auf der Lima. Ich habe leider keine spontane Idee, wo man einen Schalter dazwischen setzen kann, ohne das ganze System mit der Lichtabschaltung beim Drücken des Starterknopfes durcheinander zu bringen. Ich gehe mal den Schaltplan suchen..... Schöne Grüße Jens
  14. Technikfan

    Stecker Federbein hinten ziehen

    Hallo Peter, kann der Stecker einfach so gezogen werden oder muß an der ECU etwas umprogrammiert werden? Ich lasse es mal stehen, da es ggf. auch für andere von Interesse sein kann. Bislang bist du ja der erste, der in dieser Art umbaut. Schöne Grüße Jens
  15. Technikfan

    Setze immer wieder auf

    Moin Wilmo, eine andere Lösung wäre für dich noch, sofern du grundsätzlich mit dem Fahrwerk zufrieden bist und deine Beine lang genug sind, die Anlenkungen des Federbeins "Knochen" auf kürzere auszutauschen und so das Heck dauerhaft höher zu stellen. Durch die geänderte Geometrie setzt sie nicht so schnell auf und durch die steiler stehende Gabel wird die Fuhre erkennbar handlicher. Nur als Idee.... Schöne Grüße Jens
×