Jump to content
Hello World!

Technikfan

Supporter
  • Content Count

    7,653
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    35

Technikfan last won the day on June 4

Technikfan had the most liked content!

Community Reputation

356 "Gefällt mir" erhalten

2 Followers

About Technikfan

  • Rank
    Fahrer der dicken Eule
  • Birthday 09/20/1966

Profile Information

  • Ich fahre
    Explorer XCx ´16 crystal white
  • und
    Vespa PX 200E GS
  • Fahrweise
    lebhaft, nicht lebensmüde
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    Heilbronx
  • Interessen
    leider zu wenige - der Job frißt die Zeit
  • Hier zum:
    Benzin reden und Support für 709er

Contact Methods

  • Facebook
    entfällt

Recent Profile Visitors

7,042 profile views
  1. Moin, welche KBA-Nummer steht auf den Hebeln? Schöne Grüße Jens
  2. Moin Steffen, nur kurzer Nachtrag zu deinem Gedankengang. Natürlich kann das ABS nur den Druck der Anlage mindern falls ein Rad zu blockieren droht. Der Schwellwert jedoch wird programmiert ab wann und wie stark das ABS-Steuergerät eingreift. Dieser Schwellwert ist natürlich abhängig von der Länge der Federwege und der Fahrwerksgeometrie. Ebenso von der Reibpaarung zwischen Belägen und Scheibe (technisch maximal mögliche Bremsleistung). Nach diesen Parametern legt der Hersteller dann den Schwellwert und die Modulationsschritte fest. Da kann es dann eine sehr vorsichtig Auslegung geben, wenn die Karre auf Grund der Geometrie zu Stoppies (Überschlägen) Spurversatz neigt oder radikale Lösungen haarscharf an der Blockiergrenze. Ich vermute mal ohne wirklich alle Komponenten der Bremsanlage verglichen zu haben, das das ABS Setup beim Tiger 1200 etwas agressiver ausgelegt wurde..... Wenn bei meine dicken Eule die Beläge vorn runter sind, werde ich auch die originalen Brembo-Beläge verwenden, da die bei der 955er schon etwas besser zupackten. Schöne Grüße Jens
  3. Moin Mateo, entweder hat der Anschluss des Ventilators einen weg oder du hast eine Luftblase oben im Kühler/Thermostatgehäuse. Wenn jetzt nuch der Verbindungsschlauch vom Ausgleichsbehälter leer ist, zieht der Kreislauf Luft bei Abkühlen an. Sitzt diese Luft am Sensor, gibt es komische Ergebnisse..... Also Tank runter und am Einfülldeckel und der Entlüftungsschraube direkt schauen und ggf. auffüllen. Schöne Grüße Jens
  4. Moin Timo, leider muß ich dir widersprechen. Ich hatte an meiner 955er mit Lichtschalter an der Sturzbügeln 2 TFL montiert (2 x 12 Watt) und diese auf geschaltetes Plus geklemmt. Die TFL hatten auch einen gedimmten Standlichtmodus, den ich über die Sensorleitung am Standlicht geklemmt hatte. Ich habe also 120W durch 24W ersetzt. Das reichte schon an Restlast. Wenn man nur ein 5W TFL verbaut, kann es anders aussehen. Das TFL leuchtete immer, wenn der Motor lief. Habe ich Abblendlicht eingeschaltet, wurden die TFL zu Standlichtern. Funktionierte hervorragend, die Sichtbarkeit war deutlich besser und über 60.000 Km hat sich weder die Batterie noch der Regler beschwert. Schöne Grüße Jens PS: die TFL fahren jetzt an einem anderen Tiger spazieren....
  5. Moin Helmut, einen schönen Gruß in die "Vororte von Ungarn" . Für die 885er sind hier schon sehr viele Problemchen über die Jahre besprochen worden und viele kennen sich hier gut aus. Dein Tiger ist ja mal gerade eingefahren, sodaß du noch viele Kilometer vor dir hast. Also viel Spaß mit der Mieze und hier im Forum bei den Verrückten. Schöne Grüße von einem häufiger Durchreisenden Jens
  6. Moin, vom Augenschein und der Beschreibung der Teile bei T (Artikelbezeichnung) sind die Zangen die identischen bei der V201 und V301 die identischen Bauteile. Unterschiede ergeben sich durch die Beläge und die Ansteuerung des ABS und die Bremspumpe. Also mechanisch passen sie und zulassungstechnisch gibt es bei einem Tausch der (ausschließlich) Zangen kein Zulassungsproblem. Leider wird man durch den Austausch der Zangen aber keine verbesserte Bremswirkung erzielen, da die Differenzen in der Ansteuerung der Zangen liegt. Ggf. kann der aber über ein Update der ABS-Software auch bei der V201 erzeugen...... Schöne Grüße Jens
  7. Moin Emma, dein Tiger hat in Worten sechshunderttausend Kilometer auf dem Zähler? Damit brichst du hier alle Rekorde, sogar Weizis Eisenschwein hat da noch zu knabbern. Auf Verdacht würde ich die Lima nicht tauschen und 14,2V als Ladestrom sind mit Ladestromumbau perfekt. Wenn jetzt die Batterie nicht eingeht, kann die Lima und der Regler noch lange leben. Respekt von meiner Seite Jens
  8. Moin Harry, ist leider normal. Der Umfang der Ruckelei ist von Tiger zu Tiger verschieden, aber jeder hat es. Nicht ab Leerlauf volle Brause und notfalls einen Gang runter und es funktioniert. Ist reine Gewöhnungssache. Man kann versuchen mit den Tunes dagegen zu arbeiten, aber ganz weg geht es leider nicht. Schöne Grüße Jens
  9. Moin Emma, da hast ja wirklich einen Dauerlauftiger und die Lima hat durchgehalten? Schon fast ein Wunder. Schöne Grüße Jens PS: ggf. hast du eine Null zuviel verwendet.....
  10. Moin SImon, da könnte dir auch eine defekte Lanbdasonde in die Suppe spucken. Wenn die ständig "zu fett" meldet, dreht die ECU den Basiswert für die Einspritzmenge runter und magert ab. Da der Zustand sich erst nach einiger Fahrzeit einstellt, könnte es an dem Selbstlerneffekt der ECU liegen.... Schöne Grüße Jens
  11. Moin Simon, wenn Ansaug- und Abgasstrang jetzt dicht sind und Falschluft ausgeschlossen werden kann, dann bleibt die Frage, ob du auf deiner Speedy ein Racetune fährst. Das Problem hatten wir mal bei einer 885er Tiger mit der kleinen Sagem-ECU. Leerlauf hat sie nicht sauber gehalten, obwohl der LLRV perfekt war und gelegendlich ist sie im Schiebebetrieb einfach ausgegangen. Grund: Das Racetune war im unteren Lastbereich zu mager und in Verbindung mit einem K&N Filter war zuviel Luft im Brennraum. Die Lösung war dann ein "handgedengeltes" Tune. Ist mit TuneECU einfach machbar. Einfach beim Racetune die Werte bis ca. 40% Last (da sind die Werte in beiden Tunes nahezu identisch) durch die Werte des Standard-Tune ersetzen (von Hand eintragen). Einfach speichern und dann auf die ECU damit. Ergebnis ist ein konstanter Leerlauf, fehlendes Geruckel im Teillast- und Schiebebetrieb und trotzdem freies Ausdrehen bis an den Begrenzer. Nur mal so eine Idee.... Schöne Grüße Jens
  12. Verschussstopfen einer Ölbohrung im Motorblock.
  13. Moin, ich erreiche die 100% Solo nicht (manchmal will Sohnemann auch mit). Bei reinem Solobetrieb können die Seitentaschen (Wasserdicht?) und eine Gepäckrolle auf dem Soziusbrötchen reichen, aber irgendwie mag ich die Lösungen mit dem Plastikgeschwür am Hinterreifen nicht. Duc hat bei den Scramblern auch so eine unsägliche Lösung ..... Schöne Grüße Jens
  14. Moin, mir gefällt die R sehr gut, weil sie die Rasten mittschiffs hat. Dazu bitte die Felgen der GT und ein gescheiter Heckrahmen mit Soziussitz. Dazu ein kleiner Gepäckträger und das Rücklicht, die Blinker und das Kennzeichen drann gehängt.... Könnte mein Altersruhesitz werden . Die abgesägten Heckrahmen mag ich leider gar nie nicht. Schöne Grüße Jens
  15. Moin Heinz, die 1200er Tiger brauchen kein Super plus. Von der Konfiguration her verträgt sie sogar Super95 E10. Schöne Grüße Jens
×
×
  • Create New...