Jump to content

Technikfan

Supporter
  • Content Count

    8,271
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    56

Technikfan last won the day on April 9

Technikfan had the most liked content!

Community Reputation

512 "Gefällt mir" erhalten

About Technikfan

  • Rank
    Fahrer der dicken Eule
  • Birthday 09/20/1966

Profile Information

  • Ich fahre
    Explorer XCx ´16 crystal white
  • und
    Vespa PX 200E GS
  • Fahrweise
    lebhaft, nicht lebensmüde
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    Heilbronx
  • Interessen
    leider zu wenige - der Job frißt die Zeit
  • Hier zum:
    Benzin reden und Support für 709er

Contact Methods

  • Facebook
    entfällt

Recent Profile Visitors

9,008 profile views
  1. Moin Patrick, die Umrüstung wird nicht gelingen. Wie du die Kabelanschlüsse realisieren willst, ist mir schleierhaft. Die Kontakte geordnet umstecken stelle ich mir schwierig vor. Schöne Grüße Jens
  2. Moin, wenn ihr im Heck die geschalteten 12V bei dem Topbox-Stecker oder auf der Rückseite der Steckdose links abnehmt, dann könnt Ihr die 12V bis zur vorderen Steckdose (in der Abdeckung vor dem Tank) ziehen und unter der Abdeckung den Spannungswandler unterbringen (da ist genug Platz). Die 5V Leitung würde dann deutlich kürzer.... Schöne Grüße Jens
  3. Moin Ralf, die Zweifarbigkeit gab es nie in Serie. Entweder sind die Seitenteile und der Schnabel mal arg verkratzt worden oder die Teile wurden getauscht, der Optik wegen. Wenn es dich stört hilft der Lackierer oder Folierer deines Vertrauens. Schöne Grüße Jens
  4. Moin, der Wechsel war mit Modelljahr 2000, also im Herbst 1999. Das ist ja ein Mist....sorry. Schöne Grüße Jens
  5. Moin, ...und ich dachte auf Markenuhren steht nicht Triumph drauf, sondern IWC, Breitling, Rolex, Junghans, Glashütte usw. Ich verwende meine "Sonnenuhr" schon seit Jahrzehnten. Schöne Grüße Jens
  6. Moin Gerhard, wenn ich das Bild so betrachte, hast du verdammt viel abgenommen. Pflegt dich dei Petra nicht ordentlich? Ggf. ist eine Platte keine ganz schlechte Idee, bevor der Bruch "irgendwie" verheilt. Schöne Grüße Jens
  7. Moin, Winkelventile sind eine feine Sache beim Druckprüfen, aber an den T-Speichenfelgen passen sie leider nicht. Bei den Gussfelgen klappt es natürlich. Die Speichenfelgen der XC Modelle haben die beiden Stege, in denen die Speichen eingehängt sind, diese sind zu hoch und zu eng beieinander. Solltet Ihr in den Speichenfelgen Ventilstutzen aus Gummi haben, so tauscht diese bitte gegen Metallstutzen mit für 8,3 mm Bohrungsdurchmesser und mit 26 oder 33 mm Höhe aus (33mm ist besser von der Zugänglichkeit beim Prüfen). Mir ist so ein Gummiteil mal auf der Dosenbahn bei 150 Km/h im Hinte
  8. Moin Luke, auch BMW Fahrerinnen müssen sich was an den Hintern ziehen, sonst wird es kalt auf Dauer . Für den Lederdress ist bei uns in der Ecke "Schwabenleder" die Adresse, auch für Größenanpassungen. Im Textilbereich ist es da jedoch dünne. Die Italiener haben in der Regel auch Damengrößen (talliert, schmal), die sind aber meißt kurz. Sonst fällt mir nur Held ein... Schöne Grüße Jens
  9. Moin (?), was möchtest du haben? Den kompletten Satz mit allen Anbauteilen? Den Alten für die V201 oder den Neuen mit den kleineren Lampen für die V301/V301A? Der Satz für den V201 ist derzeit überall nicht mehr verfügbar (A9838020) und der neue Satz ist zur Zeit nicht lieferbar. Also derzeit schlechte Karten für dich. Schöne Grüße Jens
  10. Moin Takis, mein wünscht sich immer, wenn ich die TEX zum Service bringe, daß ich alle Stürzbügel und Verkleidungen schon vorher zuhause demontiere und in der Garage lasse. Dadurch ist er schneller, die Rechnung kleiner und die Gefahr der Beschädigungen im Werkstattalltag sind minimiert. Damit habe ich kein Problem. Wieso soll der Mechaniker 2x 1 Stunde basteln ohne technischen Service erledigt zu haben? Es reicht schon, wenn er den Tank demontieren muß.... Schöne Grüße Jens
  11. Moin Peter, es ist richtig, daß es 2 unterschiedliche Bremszangen gibt, aber lediglich die Zange vorne links ist spiegelbildlich zu den beiden anderen. Die Scheibenstärke Minimum (vorne 4,5mm, hinten 5mm) weicht je Belag nur um 0,25mm (Rechenfehler oben) ab und wird durch die Kolben sehr leicht ausgeglichen. Also kein Problem. Also bei den Speichentigern (885 und 955 Speiche) sind die Belagsätze in allen Zangen identisch. Beim 955-Gussrad sind die Beläge vorne identisch zu den Speichentigern. Lediglich hinten haben die Tragplatten eine andere Form. Lucas unterscheidet noch durch
  12. Moin Helmut, vorne kommt der Tiger mit Wilbersfedern nicht höher, aber wenn das Federbein hinten deutlich länger ist (spezifizierbar), kann es sein. Bei dem T-Hauptständer sind sind in jeder Halteplatte 2 Bolzen eingeschraubt, einer als Drehpunkt und einer als Anschlag. Sitzen diese nicht mehr senkrecht zur Platte (ziehen sich mit dem Gewinde aus den Platten), können sie ausbrechen und der Tiger kippt vom Ständer... Schöne Grüße Jens
  13. Moin, natürlich muß der sagen, daß es nicht paßt, weil es seinen Umsatz schmälert. Die Stecker sind identisch und auch die Befestigungspunkte unter dem Schnabel sind gleich. Die Variante für den V201 ist nur sperriger.... Schöne Grüße Jens
  14. Moin Peter, ich habe leider auch nix weiteres gefunden den Fehler P16A2 einzugrenzen. Die Ursache scheinen Signale zu sein, die durch das Fahrverhalten des Gespanns erzeugt werden, aber für die ECU nicht plausibel sind (Querfahrt, Drift o.ä.). Was man dagegen machen kann - keine Ahnung.... Schöne Grüße Jens
×
×
  • Create New...