Jump to content

Technikfan

Supporter
  • Content Count

    8,192
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    54

Everything posted by Technikfan

  1. Moin, man sieht nicht alle Services (bei mir nur die erste Durchsicht), aber nicht ausgeführte Rückrufe werden angezeigt. Schöne Grüße Jens
  2. Moin Bernie, bei T läuft das über die Fahrgestellnummer in einer zentralen Datenbank. Wenn ein Rückruf nicht aus geführt worden ist, so ist dieses unter diesem Link nach Registrierung einsehbar. Bitte einen Verkäufer, dessen Tiger dich interessiert, dir die Fahrgestellnummer zu nennen. Vielleicht hast du Glück.... Schöne Grüße Jens
  3. Moin Kristian, entweder ist eine Sicherung hin oder die Lima liefert nix mehr. Ist aber ein bekannter Fehler bei den 955er Motoren. Die 1050er war schon besser und ab den 800/1200 Modellen ist die Elektrik unauffällig. Wenn du endlich daheim bist, arbeite dich durch die Tipps oben durch. Dann wirst du den Fehler sicherlich finden. Schöne Grüße Jens
  4. Moin David, die deutlich verstellten Steuerzeiten würde ich als Hauptgrund für die schlechte Gasannahme annehmen. Wenn die T400-Spezialisten auch noch eine Idee haben? Nur zur Sicherheit.... Schöne Grüße Jens
  5. Moin David, hattest du die Zündkerzen demontiert? Dann geht es eigentlich sehr exakt. Diese beschriebenen Steuerzeiten sind deutlich aus dem Tritt. Ich würde auf die Standardsteuerzeiten zurückbauen. Für einen "Tuningtipp" würde ich das definitiv nicht halten, da man sich zu leicht die Ventile krumm schlagen kann... Schöne Grüße Jens
  6. Moin Jürgen, 3x die gleiche Spannung ist gut, aber es fehlt 1/3 zur normalen Leistung. Wenn alle Spulen durchgeschlagen haben, kann auch diese Situation auftauchen. Und dann stellt sich die Frage, wieviel der Regler noch übrig läßt. Der Ladestrom hinter dem Regler sollte zwischen 13,8V bis 14,2V (max. 14,8V) liegen, damit die Batterie optimal und ständig nachgeladen wird. Natürlich muß die Batterie noch geprüft werden, weil die Kapazität sicher durch die Tiefentladung gelitten hat. Schöne Grüße Jens
  7. Moin Alex, eine neuer originaler Stator kostet beim FTH zwischen 400 und 450 Euronen. Reichlich Geld, aber mit dem Ladestromumbau hast du eine dauerhafte Lösung. Kaufst du eine Gebrauchte, kennst du die Vorschäden nicht und das Ding geht dir wieder hoch und du sparst nix. Und bislang sind alle Lima früher oder später hochgegangen ohne den Ladestromumbau. Hole die Katze heim und mache eine Bestandsaufnahme. Dann sehen wir weiter.... Schöne Grüße Jens PS: Hast du von privat oder vom Händler gekauft? Wenn es ein Händler war, darf er sich an den Kosten beteiligen,
  8. Moin Alex, das ist jetzt natürlich sehr blöd gelaufen, aber du bist kein Einzelfall. Ging mir auch schon so und Manne kann davon auch ein Lied singen. Aus Südtirol zurück mit defekter Lima.... Ich gehe schwer davon aus, daß die Lima abgeraucht ist. Kann man ganz leicht prüfen, indem man der linken Kurbelwellen leicht lößt und rein schnuppert. Hat man ein BBQ Aroma in der Nase, ist es die Lima. dann eine neue Originale einbauen und gleich den Ladestromumbau aus dem Forum mit BF1 (30A) machen. Das hat bei mir über 60.000 Km bis zum Verkauf gehalten.... Mettman ist leider v
  9. Moin David, den kompletten Krempel ausbauen bringt dir nix. Schrittweise vorgehen und dokumentieren... Dafür die Excel-Tabelle zum Download. Da muß man sich nicht extra verrechnen. Schöne Grüße Jens Ventileeinstellen V2-1.xlsx
  10. Moin, wenn die Rennleitung Langeweile hat, also gerne nachts um 2°° Uhr am Wochende auf dem platten Land, wenn die Junggesellen Nachtschicht schieben, da wird bei geringer Verkehrsdichte gerne alles kontrolliert, was sich bewegt. Und wenn die Schicht noch ausreichend Zeit bietet, dann auch gerne intensiver mit Reifen, Kennzeichnung von Anbauteilen usw. Und daß man Nachts nicht so gut sieht ist kein Grund in der Intensität nachzulassen, die Taschenlampe wird es richten. So etwas ist natürlich keine Willkuraktion, sondern eine allgemeine Verkehrskontrolle und wenn man der einzige "Verkehr"
  11. Moin Jens, da liegst du leider falsch . Alle 709er bis zur Gussrad Variante hatten die Beschriftung auf dem Rohr (885er und 955er Speiche). In den späten Baujahren (Gussradtiger) ist der Text auf den Topf selbst gewandert, da mehr Text unterzubringen war. Die beiden Töpfe sind für Speichen-709er, jedoch kann ich nicht sicher sagen, welcher für die 885er und welcher für die 955er. Daher meine Vermutung weiter oben.....
  12. Moin, mir hat die serienmäßige 2 Jahres-Verlängerung geholfen. Nach 3,5 Jahren ist die USD-Gabel undicht geworden und ich habe nur die 50 € Selbstbehalt gezahlt. Das war sehr in Ordnung. Auf die weitere Verlängerung werde ich ansichtlich der Kosten verzichten. Schöne Grüße Jens
  13. Moin Fred, deine Idee ist bestechend, aber deine Einfüllschraube müßte an höchsten Punkt des Kühlsystems sein, und da ist schon der Thermostat und der Kühlerdeckel (warum wohl?). Bringt dir also wenig und die Luft hinter dem Thermostaten bekommst du so auch nicht weg. Auch wenn es keinen Spaß macht, würde ich den Tank abnehmen. Mit etwas Übung ist das in weniger als einer 1/4 Stunde erledigt..... Ich hatte auch häufiger den Tank in der Hand. Schöne Grüße Jens
  14. Moin, die Tante macht gerade wieder Sonderangebote auf verschiedene Produkte (leider keine allgemeine Rabattaktion). Dieses mal sind z.B. die Schuberth C3 pro mit dabei. Gibt es ab 349 Euronen hier draufhauen. Grundsätzlich ist der Preis ganz gut und wenn jemand für 2021 noch eine neue Mütze sucht..... Schöne Grüße Jens
  15. Moin, ich habe mir bei der Montage die Finger gebrochen. Nehme ich die Anleitung, sind die Dinger zu tief und schlagen am Tank bzw. an der Scheibe an (Freigängigkeit). Also weiter geforscht. Das einzige Bild von Klamo bracht dann die Lösung - die beiden Hydraulikleitungen müssen UNTER den Halter. Ging nicht freiwillig, also die Anschlüsse kurz leicht angelößt und etwas verdreht, dann mit 28Nm wieder fest gezogen. Die Elektrokabel liegen in den Haltern. So paßt es. Vollständig freigängig wird der Lenker aber trotzdem erst, wenn die Lenkerböcke so gedreht sind, daß der Lenker in der hintere
  16. Moin Düse, mit dem Kühlwasserdeckel liegst du leider falsch. Überdruck (Überlauffunktion) geht gegen die starke Feder des Deckels (Nenndruck 1,1 bar), aber unterdruck, wie in deinem Fall geht ohne Druck. In der großen Dichtfläche des Deckels ist unten noch eine kleine Messingscheibe an einem Stiel, die sich sehr leicht abheben läßt. Dieses ist das Ventil zum Nachfüllen aus den AGB bei Unterdruck im Kühlkreislauf. Da es dieses Jahr mal wieder deutlich kälter war, ist der Spalt an der ZKD auch größer geworden und mehr Wasser konnte nach außen sickern. Schau trotzdem, ob du Wasser im Mo
  17. Moin, ich gehe mal davon aus, daß die Batterie nochmals ladbar ist, aber die Kapazität wird nie wieder. Probiere, aber es kann sein, daß es dich wieder kalt erwischt. Schöne Grüße Jens
  18. Moin, dir ist die Batterie eingegangen. Also neue (Marken-)Batterie (AGM, MF) besorgen und den Ladestrom messen. Nicht auf Verdacht den Regler tauschen. Schöne Grüße Jens
  19. Moin Thomas, ich hatte eine offene 955er (>106 PS) und auch dort sind die Drosselklappen nach Anzeige in Tune-ECU nur auf 70 bis 72% gegangen. Die optische Kontrolle ergab aber, daß die Drossenklappen völlig offen sind. Schöne Grüße Jens
  20. Moin Daniel, bei der Explorer gibt es das Scheinwerferglas leider nicht einzeln. Du kannst nur den kompletten Scheinwerfer tauschen. Von innen hochpolieren wird wenig bringen, da der Reflektor aus Kunsstoff ist und nur dünn bedampft ist. Ich hatte mal bei einem Vito eine blinde Scheinwerfer-Scheibe (kommt durch die Wärme) am Scheinwerfer. Den habe ich mit einem Mittel für Verkleidungsscheiben wieder hochpoliert von Außen. Ist leidlich geworden und hat nochmals 2 Jahre TÜV gebracht. Schöne Grüße Jens
  21. Moin, die Kennzeichnung "SMT 700 0885" oder "SMT 700 0955" kann ich leider nicht aufschlüsseln. Man kann aber vermuten, daß das 885 bzw. 955 auf den Hubraum hinweißt.... Ich habe allerdings keine Bestätigung für dich. Schöne Grüße Jens
  22. Moin, es ist für den Nutzer kein relevanter Unterschied. Es bedeutet nur das E2, daß das Bauteil in Frankreich geprüft und zugelassen wurde und daß E11 in UK zugelassen wurde. Diese Zulassungen gelten europaweit als ABE (EG-ABE) und die Bauteile können an das Fahrzeug, an dem geprüft wurde ohne weitere Prüfungen angebaut und genutzt werden. Wenn ein Bauteil eine E-Prüfziffer hat, aber nicht für dein Fahrzeug, dann bleibt es trotzdem illegal. (Ich hatte mal eine ESD mit E-Zeichen an meiner 955er, aber die E-Prüfung war für eine 1300er Suzuki erfolgt......) Schöne Grüße
  23. Moin Jens, ist klar, daß der Link nach 12 Jahren gelitten hat. Suche einfach in der EBucht nach "LED T5 12V", da kommt einiges hoch. Wenn ich mich richtig erinnere ist irgendwo auch eine oder 2 T10 drinnen. Schöne Grüße Jens
×
×
  • Create New...