Jump to content
Hello World!

Düse

Supporter
  • Content Count

    1,992
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

Düse last won the day on January 30

Düse had the most liked content!

Community Reputation

70 "Gefällt mir" erhalten

About Düse

  • Rank
    Forensiker
  • Birthday 07/18/1959

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger T709 gelb
  • Fahrweise
    Tigergerecht
  • Geschlecht
    bitte auswählen
  • Wohnbereich
    Kassel

Recent Profile Visitors

3,123 profile views
  1. Ich tippe vorsichtig auf das Zündschloss, evtl. auch den Stecker. Wenn du während der Fahrt die Zündung ausschaltest, hast du genau den gleichen Effekt. Das könnte auch erklären, warum das Möppi sofort wieder anspringt, wenn du am Zündschlüssel drehst. Mopped im Stand laufen lassen und am Zündschloss wackeln, evtl. geht der Motor aus, dann hast du den Fehler gefunden. Batterie scheidet in dem Fall aus, weil der Motor von der LiMa mit Strom versorgt wird. Und nochmals vergewissern, dass die Hauptsicherung auch wirklich guten Kontakt hat.
  2. Hallo, der Stecker ist unter der Heckverkleidung, Gepäckträger ab, Kunststoffblende ab, mehr nicht. Den ein paarmal trennen und zusammenstecken, reinigen und evtl. mit Kontaktspray behandeln. Wenn du keine Alarmanlage hast, siehst du am Stecker eine Brücke mit vier Kabeln, welche die nicht vorhandene Alarmanlage überbrücken. Damit könnte wieder ein normaler Startvorgang, -erst Kupplung ziehen, dann anlassen- gelingen, auch mit Licht. Das wird dir aber bei deinem Problem nicht weiterhelfen, wenn der Motor läuft, dann läuft er. Ich tippe eher auf elektrische Probleme in einem anderen Bereich. Wie ist der Motor ausgegangen? Schlagartig, hat er langsam Drehzahl verloren, gestottert? Wenn dieser Fehler nur im Zusammenhang mit Licht einschalten auftritt, würde ich da suchen. Kabelbruch, Kurzschluss durch Scheuerstelle, loser Stecker oder ähnliches. Das gleichzeitige Aufleuchten von MKL und Reservelampe könnte darauf hindeuten. Ich würde auch gleich die Stecker hinter der Frontmaske auf die gleiche Weise wie den Alarmstecker behandeln. Hat erstmal nichts damit zu tun (ausser dem Kabel fürs Licht) , aber die Verbindungen sind seit dem ersten Tag zusammen, da lohnt sich das reinigen bestimmt, schaden kanns nicht. Wie lange tritt das schon auf? Bist du sicher, dass die Batterie nicht nur geladen, sondern auch wirklich in Ordnung ist? Ladestrom gemessen, bei laufendem Motor? Düse
  3. Hallo zusammen, ich habe am 31.3. die Nachricht bekommen, dass die bisherigen Betreiber des "Würzjoch" leider aufgehört haben. Dort war ich seit vielen Jahren zum Wandern und Entspannen hingefahren, war für mich jedes Jahr ein festes Ziel. Ob es nochmals dazu kommt, glaube ich nicht, das Hotel hat von den Betreibern und den Gästen gelebt, unter denen es im Laufe der Jahre auch zu Freundschaften kam. Man kann direkt vom Hotel aus loswandern, es gibt verschiedene Wanderwege mit verschiedenen Anforderungen. Und auch in unmittelbarer Umgebung gibt es sehr viele Möglichkeiten, man muss nicht unbedingt das Auto benutzen. Jetzt muss ich was neues suchen und mir wäre natürlich wieder ein solches Hotel gelegen, von dem aus man direkt loslaufen kann. Am liebsten natürlich Südtirol, Österreich würde auch gehen, Reisezeit wäre September. Kann auch ruhig etwas abgelegen sein, möchte kein Remmi-Demmi, tagsüber macht mir das nichts aus. Falls mir jemand einen guten Tipp geben kann, würde ich mich freuen. Ob es dieses Jahr was wird, weiß niemand, aber einmal geht ja alles vorbei. Düse
  4. Hallo, bist du denn mit deiner Sache weitergekommen? Läuft das Möppi wieder?
  5. Hallo, Meine Maschine ist heute auf den Tag genau 20 Jahre, aber so ein Problem hatte ich noch nie und auch nicht davon gehört. Hupen hat erstmal nichts mit dem Anlassen zu tun, könnte auf einen Kurzschluss oder Kabelbruch hindeuten. Nach meinem Empfinden MUSS das Mopped bei dieser Konstellation anspringen. Es scheint kein Strom an den Zündspulen anzukommen, hast du mal die Relais unter dem Sitz untereinander getauscht? Viel mehr Möglichkeiten fallen mir im Moment nicht ein. Düse
  6. Das Thema hatten wir gerade vor ein paar Tagen, bei dem Kollegen war das Steuergerät (MC 1000) hinüber. Sonst alles die gleichen Symptome, bis auf die nicht brennenden Kontrolllampen. Siehe mal nach im Thema "885 startet nicht", vielleicht ist da ein Tipp dabei, der dir hilft. Notaus betätigt? Mal überbrückt? Wenn die Batteriesspannung zu schwach ist beim Starten, gibt die ECU kein Signal zu den Zündspulen. Nicht darauf verlassen, dass der Anlasser noch "gut dreht", unter ca. 10,8V während des Anlassens geht da nix mehr. Düse
  7. Ein kleiner Trost für alle, die nicht direkt hinfahren können. Isle of Man Kein Corona, aber auch krank. Düse
  8. Hallo, ich habe bei Reichelt und in der Bucht verschiedene kleine Stecker mit Kabel gefunden. Teilweise von Tamiya für Akku´s oder auch Ladestecker, irgendwas wird schon passen. Sehe gerade aus dem Fenster, es schneit !! Düse
  9. Hallo, bei den T709er Modellen kann es auch von der ZKD kommen. Ist eine unglückliche Konstruktion von T, weil die obere Motorbefestigung am ZK ist und dieser starkt unter Spannung steht. Bei Kälte entsteht scheinbar Zug auf eben diese Befestigung , wodurch es im Bereich der Dichtung undicht wird. Bei wärmeren Temperaturen passiert das nicht, ist auch nicht viel, aber deutlich sichtbar. Hatte ich mit meiner 885 sogar in der Garage, ich weiß, das es so ist, stört mich auch ein wenig, aber ich mache da nichts dran. Beim ersten Mal habe ich die Kofdichtung wechseln lassen, hat auch nicht lange gehalten. Ich mache immer im Frühjahr Ölwechsel, da würde evtl. Wasser im Öl mit rauskommen. Vielleicht erbarmt sich jemand und lockert im Winter mal die oberen Motorbefestigungen, so hätte wir alle Gewissheit, woher die kleinen Wasserlachen wirklich kommen . Die Mär von zu viel Kühlwasser im AGB glaube ich nicht, dafür ist er ja da. Düse
  10. Hallo, habe gestern meinen Tiger aus dem Winterschlaf geholt und auf der Heimfahrt ist in der letzten Linkskurve vor meiner Garage der linke vordere Blinker abgekackt, Kabelbruch direkt im Stecker. Zudem habe ich festgestellt, dass eine Verkleidungsschraube fehlt, wahrscheinlich verloren. Suche jetzt kleine, kompakte 2-polige Stecker, weil ich das Problem schon mal hatte und jetzt alles neu verkabeln möchte. Kalitec- Stecker habe ich in verschiedenen Größen, scheinen mir für diesen Zweck zu groß (zu lang). Sollen sich gut handeln lassen, aber trotzdem eine stabile Verbindung herstellen, diese Teile müssen ja relativ oft abgebaut werden. Es gibt noch die weißen Steckergehäuse, von 2- 6 polig, die man selbst bestücken muss, wäre wahrscheinlich ausreichend. Und viel Strom müssen sie ja nicht übertragen. Evtl. Tamiya Stecker mit Kabel oder so, irgendwas in dieser Richtung schwebt mir vor. Hat jemand eine Alternative, die diesem Zweck gerecht wird? Düse
  11. Das alte SG auf jeden Fall mitnehmen, es gibt einige Firmen, die das für bezahlbares Geld reparieren. Bin trotzdem einigermaßen erstaunt, dass das SG im Eimer ist, hätte ich nicht gedacht. Ich habe noch das (gute?) alte Sagem MC 2000. Düse
  12. Habbich immer schon gesagt. Dauer- bzw. Erhaltungsladen tötet jede Batterie, wenn dann noch ein schlechtes Ladegerät dranhängt, kannst du drauf warten. Einmal vollladen, Ladegerät abklemmen, einfach stehen lassen, wie schon oben beschrieben. Evtl. vor dem Saisonstart nochmals laden, reicht völlig. Habe ich heute auch gemacht, einmals gedrückt, Mopped lief. Leider hat´s mir die linke Blinkerleitung im Stecker zerlegt, muss ich erst mal ran vor der nächsten Fahrt. Und kauf dir wirklich eine gute Batterie, wie man so liest, sind die neueren Modelle sehr empfindlich mit Spannungschwankungen. Düse
  13. Moin zusammen, da diese Norm noch nicht in trockenen Tüchern ist, müssen wir die entgültige Fassung abwarten. Davon abgesehen würde ich mir NIE einen gebrauchten Helm kaufen, egal von wem. Bleibt abzuwarten, wie schnell andere Länder (Frankreich !!) eine Tragepflicht daraus machen. Werde jetzt mein Möppi aus dem Winterschlaf zu mir holen. Düse
  14. Neue Helmnorm 22/06 Den Link habe ich von einem Kollegen bekommen. Wie es scheint, darf man dann keinen Helm mehr nach der alten /05 Norm privat verkaufen. Ob man die aber noch nutzen darf, geht daraus nicht hervor. Dann muss ich mit der Neuanschaffung warten, bis die neue Norm durch ist. Scheint aber noch etwas zu dauern. Immer was neues . . . Düse
  15. Merkwürdig finde ich, dass die Beleuchtung geht, aber die Kontrolllampen nicht. Kann sein, das die B.- Spannung noch fürs Licht reicht, aber nicht zum Starten. Würde deshalb erstmal mit Starthilfe versuchen, um zu einem Ergebnis zu kommen. Wenn der Anlasser dreht, ist ja erst mal einiges an Strom vorhanden. Trotzdem schaltet die ECU bei 10,8 - ca. 11V ab, musste ich auch schon erleben. Ist blöd, wenn man denkt, das müsste doch reichen, dann fehlen einige 1/10 V, und nix passiert. Ich habe noch nie gehört, dass ein 885er Steuergerät kaputt gegangen ist. Ob allerdings die nicht brennenden K.-Lampen das Starten verhindern, weiß ich auch nicht. Man muss da unterscheiden zwischen evtl. kaputten Lampen, was das Starten trotzdem ermöglichen würde, oder grundsätzlich fehlender Stromversorgung durch ein Relais oder kaputter Sicherung usw. Schaltet das Lichtrelais, wenn du bei "Zündung an" und "Licht an" den Starter drückst, ohne die Kupplung zu ziehen? Ist sicher auch nicht einfach, das Gerät in diesem Zustand in eine Werkstatt zu schaffen.
×
×
  • Create New...