Jump to content

Taiger

User
  • Content Count

    88
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0

About Taiger

  • Rank
    Beteiligt sich

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.vogelgrippe.npage.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    800 XC; Schwalbe; VeloSolex
  • Wohnbereich
    bei Sinsheim

Recent Profile Visitors

588 profile views
  1. es gibt hier gerade eine hervorragenden Parallelthread von nordraste mit Fakten (siehe auch -natürlich nicht so super belegt mein Beitrag hier oben): Eine messbare Verbesserung der Verzögerung (Bremswegverkürzung) kann von uns wohl schlecht objektiv bewertet werden. Ich denke hier geht es mehr um das subjektiv bessere Gefühl von besseren Bremsen (weniger dumpf, mehr Biss). Wenn du das als "Verbesserung der Verzögerung" (was es ja faktisch nicht ist) bezeichnest -dann ist die Frage passend- oder misst hier jemand selbst den Bremsweg???
  2. Klar sind Händler auf uns angewiesen, und klar spricht sich das rum bei (potentiellen) Kunden von Händlern, Handwerkern usw. nützt aber alles nix, wenn der Händler selbst das nie erfährt -so kann der das nciht ändern und "versteht die Welt nicht", wenn er den Laden schließen muss -das führt dann in der Tat dazu, dass es nur noch wenig Gute gibt, die zu stark frequentiert sind. Also nochmal mein "Appell". Sagt es denen direkt! Wenn das viele tun, kann sich vielleicht sogar was ändern... Martin
  3. Danke für eure Mühe (Links etc.) -da werde ich mal ein bisschen recherchieren -die XT 600 wär mir allerdings ne Nummer zu schwer/groß/unhandlich-hab ich aber noch nie ausprobiert. Die Seite von Svenja ist interessant -zeigt ja auch verschiedene Modelle mit Vor-und Nachteilen. Martin
  4. ohne jetzt jedes Detail gelesen zu haben -die Emotionalität in Foren wundert mich doch immer wieder... zum Thema: Schade ist, dass wir uns oft über Händler/Handwerker/Kellner etc. ärgern und nicht die Courage haben (ich gebs zu -tu mich da auch schwer und sags oft nicht) das direkt zu sagen -wie sollen die sich ändern/verbessern können, wenn Sie es nicht erfahren. Zur Äußerung seines Ärgers in Foren: Ist eine Möglichkeit zu warnen, seinen Zorn abzulassen, hilft aber in der Regel dem Händler nicht -der kann sich nicht ändern, es sei denn er lliest zufällig mit- will gar nicht wissen, wievie
  5. Guten Tag, spiele immer mal mit dem Gedanken eine leichte kleine Enduro zum "rumfatzen" anzuschaffen. In meiner Jugend war die xt 500 mein Traummoped -gefallen würde mir auch die DR 350. Die Xt und die meisten angebotenen 350 haben aber einen entscheidenden Nachteil -sie haben keinen E-Starter -und das ist für mich inzwischen Bedingung bei Mopeds über 50ccm (Knie lädiert). Alternativen??? Will nicht wirklich "crossen", aber mal über Feldwege zum Baumstück fahren und da fährt man schonmal über Schlamm und Wiesen. Natürlich soll es auch nicht so teuer sein. (da purer Luxus -und das ist meine
  6. auch auf die Gefahr hin, dass als nächster "Ahnungsloser" bezeichnet werde meine Erfahrungen/Gefühl: Vielleicht gehts hier weniger um die eigentliche Bremsleistung/Bremsweg, sonder mehr umd die Dosierbarkeit oder "Rückmeldung" der Bremse. Es ist in der Tat so, dass die Bremsen etwas "dumpf" wirken und die Rückmeldung (der Begriff trifft es gut finde ich) der Vorderradbremse nicht so toll ist (bei meiner CBF 600 war sie auf jeden Fall besser) -so empfinde ich es jedenfalls. Und man mag etwas mehr Handkraft dafür aufwenden müssen, aber selbst meine zarten Schreibtischtäterhände reichen dafür
  7. Danke! Meine Frage (Steckdose nutzen ja oder nein) ist hinreichend geklärt. Ich würde, wenn ich über den Winter nicht fahren würde mindestens 2 mal laden -einmal (unmittelbar vor Saisonstart) genügt nicht -eine Batterie muss "gepflegt" werden, sonst hält sie nicht ihre volle mögliche Lebensdauer. Vermutlich ist aber wirklich ein permanentes Dranhängen lassen das Beste (mit einem entsprechenden guten Ladegerät)- da könnte es aber sein, dass der Stromverbrauch des Geräts- auch wenn der gering ist-über die Jahre gesehen höher ist, als die möglichen Mehkosten einer neuen Batterie, die evtl. frühe
  8. Hätte noch eine Möglichkeit: Fahre MTB -und da hat man das "kalte Füße-Problem" trotz Bewegung: Habe dafür Neopren-Überschuhe-sehr effektiv-müssten eigentlich auch über Motorradstiefel gehen Gruß, Martin
  9. Hallo, heute mein persönlicher Saisonstart 1. Januar: Kleine Runde gedreht bei Traumwetter -Sonne pur knapp 10 Grad- schöner als im Sommer...nur: die Straßen waren feucht bis nass...und da fahr ich dann doch vorsichtig. Dennoch holt man immer mal ein Auto ein -typisches Phänomen- Fahrer sieht Moped im Rückspiegel und gibt Gas. Ich habe mich dann etwas zurückfallen lassen, bin dann aber in gleichbleibendem Abstand "zügig" hintergerfahren. Dabei kamen mir folgende Fragen Wie verhält es sich wohl mit der Reifenhaftung in Kurven -wer ist im Vorteil??? Oder wer kann schneller um die Kurven??? Im
  10. Guten Tag, fahre zwar den Winter durch, dennoch steht das mopped auch mal ein paar Wochen. Meine Frage: Habe ein elektronisches "Hightech-ladegerät"- baut ihr die Batterie zum Laden aus oder nicht, klemmt ihr einen Pol ab oder nicht - oder benutzt ihr sogar direkt die "Steckdose" mit Adapter??? Danke, Martin
  11. Was haben denn immer alle gegen Schläuche??? Haben einen Riesenvorteil: Es muss bei einem Nagel nicht gleich der Reifen getauscht werden -ein Schlauch ist deutlich günstiger. Spreche da aus leidgeprüfter Erfahrung mit meinem letzten Moped: 2 Nägel im Hinterrad (ein Reifen für fast 200 Euro) und das innerhalb von 8000km -musste jeweils Reifen mit noch gutem Profil wechseln und das tat schon weh...(Motorradreifen sollte man nicht flicken und das macht auch kein seriöser Händler) Also nur zu und Speichenräder drauf! Martin
  12. Guten Morgen, habe ja auch die xplorer Boxen und kann das Negative nicht bestätigen. Zu Kunststoffen: Kunststoffe können sehr hochwertig, robust und langlebig sein (man denke da im Haushalt nur an "Tupperware") -auch an Autos werden sie ja nicht nur innnen viel verbaut -da mach ich mir keine Sorgen. Mein einziger Negativpunkt ist die relativ große Baubreite...das war mir aber vorher klar -führt auch zu sichererem Fahren -man schlängelt im Stadtvverkerhr nicht durch jeden Stau bei über 1 m Baubreite (habe eine 30 l und einen 40 l Koffer), wobei ich meistens nur mit einem Koffer fahre, dann gi
  13. hab ihn auch drauf seit vorgestern und gerade eine 300km Tour hinter mir (nur Landstraßen und wenig Bundesstraßen)..und da ich Autobahnen täglich mit dem Auto befahre, meide ich diese, wenn irgend möglich mit dem Motorrad -von daher ist mir das Hochgeschwindigkeitsverhalten völlig egal... mein Eindruck: Handlichkeit par excellence -man muss nur an die Kurve denken, schon ist man durch... super Haftung und "Rückmeldung" -man fühlt sich "asphaltverbundener"-ich meine nur ein etwas höheres Abrollgeräusch wahrzunehmen, kann mich da aber auch täuschen. Was mir an der Serienbereifung unangenehm auf
  14. Oder für ganz Ängstliche: 2. Person austarieren/halten lassen und dann in Ruhe gucken - 2. Person muss nicht unbedingt Mot-Führerschein haben Ich machs aber trotz HS auch mit selber halten und in die Hocke gehen -so leicht kippt sie nicht -meine Sorge ist da eher, dass beim Zurückstelllen auf den Seitenständer derselbe einklappt (man steht ja auf der anderen Seite...) Martin oh, hat ja schon einer geschrieben...
  15. schade, dass hier zunehmend einige Threads eher Unterhaltungs und "Popcorn-Charakter" haben und manche Zeitgenossen hier nerven einfach nur -haben die eigentlich nichts Besseres zu tun??? Vielleicht mal Radfahren oder in die Muckibude und sich ein bisschen austoben und da "die Sau rauslassen", anstatt andere Leute zu belehren oder zu diffamieren (da traut man sich ja -in der Anonymität eines Forums...) -schön, dass immer noch die in der Überzahl sind, die stur beim Sachthema bleiben mit hilfreichen Beiträgen. Klar, dass es auch im technischen Bereich Meinungsverschiedenheiten gibt und auch Fa
×
×
  • Create New...