Jump to content
Hello World!

Tigertreiber>Diez

User
  • Content Count

    317
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0

About Tigertreiber>Diez

  • Rank
    Aktiver User
  • Birthday 06/07/1963

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 955i, Scrambler 900
  • Fahrweise
    eher gemütlich
  • Wohnbereich
    Diez
  1. Also das ist ja erstaunlich. Meine mir ausgehändigte Freigaben ist vom 26.04.2011, die aktuell im Netz stehende ist vom 10.10.2012 also 1 Woche nach meinem Besuch am Messestand. Habe auch gleich mal eine Beschwerdemail an Heidenau geschickt. Für die T709 ohne EN ist die Freigabe noch drin - es geht hier tatsächlich nur um die blöde H-Kennung/Höchstgeschwindigkeit - die EN ist 2 KM/H zu schnell. Weiß wer was wäre wenn ich mir so einen 190er-Aufkleber in's Cockpit klebe? Für die M+S ist das ja obligatorisch.
  2. Hi Martin, dochdoch - es gibt eine Freigabe. Auf der Intermot hat mir der freundliche Heidenau Mitarbeiter eine Freigabe ausgedruckt unbd mitgegeben. Er hatte sich zwar auch gewundert, da in den Fahrzeugpapieren eine V-Kennung eingetragen ist und die Heidenaus nur eine H-Kennung haben, aber die Freigabe passt. Auch die Nummer der "eg Typgenehmigung..." (Buchstabe K in den Papieren) stimmt 100%ig mit der Freigabe überein. Diebezüglich also keine Bedenken.
  3. Guude, also da hänge ich mich mal drauf und verschiebe den Beitrag nach vorne. Weil interessieren würde es mich auch. Gruß Carol
  4. Moin Lutz, doch gibt es. Ich war nur eine Zeitlang off und bin gerade dabei mein Profil und mein Tigerchen wieder aufzufrischen. Und gestern erst war ich auf dem Feldberg, war aber eine recht übersichtliche Veranstaltung. Gruß Carol
  5. Tach zusammen, habe jetzt die Faxen dicke gehabt und mir einen SW-Motech HST an meine Katze geschraubt. Passt alles recht nett, mich wundert nur, dass der HST doch sehr nahe an der Kette vorbei läuft. Und zwar was den seitlichen Abstand betrifft, als auch in Bezug auf den Durchhang. Okayokay - ich könnte auch die Kette wieder ein klein wenig nachspannen, ich konnte jedoch in der Zeit mit dem Originalständer immer mit etwas mehr Durchhang fahren. Mich würde mal interessieren wie das bei den anderen SW-Motech-HST-Nutzern so ist. THX.
  6. Der vorhergehende Satz hat bei schlechterer Pflege nur 54.000 gehalten. Also bitte..... da muss wohl noch was gehen. Ansonsten hatte ich mal die Ritzelabdeckung entfernt und jede Menge Schmock entfernt. Letzten Samstag kamen mir die Geräusche irschendwie weniger auffällig vor...... Werde zum WE mal den Zollstock zur Hand nehmen.
  7. Ritzel und Kettenrad scheiden aus, sehen beide noch schick aus. Und ja es gibt 2 Kettenschleifer - die ja auch gut ausschauen. Kettenglied unterschiedlich gelängte Kette - das würde ja bedeuten, dass die Kette nur 42Tkm gehalten hätte. Na ich schaue mal nach Montage des HST. THX
  8. klick klack. Hallo zusammen, wenn ich den Tiger einfach mal ohne Gang oder gezogener Kupplung dahinrollen lasse, klackert es irgendwie und mein Popometer signalisiert mir Vibrationen, die eigentlich nur von der Kette kommen können. Kettenschleifer schaut eigentlich noch gut aus. Was wäre denn noch möglich?
  9. Weil hier schon ein Hauptständer -Thema ist: Will umrüsten von Original nach SW-Motech. Passen die Halteplatten oder muss der ganze Kerschel ab? Also inkl. Beide Fußrasten und Gedöns oder kann man es sich irgendwie einfacher machen?
  10. Bis hierher vielen Dank für die Hinweise und Tipps. Musste dafür der Restsprit raus?
  11. Hi Düse, wenn der Tank unten war, wurde vermutlich auch der Batteriekasten abgebaut und dann scheint es das gleiche Problem wie bei mir hier zu sein. Bin gerade am Tüffteln bezüglich der Problemlösung.
  12. N'Abend, Federbein ist drin . Beim Einsetzen des Batteriekastens witterte meine Nase so einen leichten Benzingeruch . Erst vermutete ich meine Finger, da die nicht mehr so sauber waren. Der genauere Schnüffeltest ergab allerdings Benzinaustritt an der rechten Bohrung des Gewindes zur Befestigung des Batteriekastens . Nachem dem vor knapp 2 Jahren die Stelle geflickt hatte, scheint jetzt erneut ein leichtes Leck vorhanden zu sein. Habe jetzt vor den Tank auszubauen, Benzin raus (oder besser umgekehrt) und dann die Benzinpumpe und das ganze Gelurgel auszubauen, damit der Tank von innen versiegelt werden kann. Frage 1: Weiß jemand hier aus welchem Material der Tank ist? Die Spekulationen in anderen Themen machen mich . Welche Kunststoff-Verbindung ist hier zu empfehlen? Frage 2: Ich werde zwar ein paar Tankspezialisten anmailen, aber hat hier jemand schon Erfahrungen gesammelt? Wie immer schon einmal ein Dankeschön im Voraus.
×
×
  • Create New...