Jump to content

Am 23.03.2019 ist das Forum aus Protest gegen Artikel 13 für einen Tag Offline.

Skiwi

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

4 "Gefällt mir" erhalten

Über Skiwi

  • Rang
    Beteiligt sich

Kontaktmöglichkeiten

  • Webseite URL
    http://
  • ICQ
    0

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Triumph Tiger 800
  • Fahrweise
    sportlich, aber kein Heizer
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    D-38302

Letzte Besucher des Profils

825 Profilaufrufe
  1. Ich fahre nun seit fast 7 Jahren und 58.000 Km meine 2012 er Onroad und fühle mich nach wie vor auf ihr sauwohl. Ich mache jedes Jahr eine kleinere Tour über 1000 Km und eine größere über gut 3000 Km und bin immer noch super zufrieden. Natürlich bin ich sonst auch mal nur für eine Stunde oder eine Tagestour unterwegs. Es ist also alles dabei. Habe sie mir nur etwas angepasst, indem ich den Lenker deutlich erhöht und die Fußrastengummis abgenommen habe. Ab und zu kommt bei mir auch mal der Wunsch nach etwas anderem auf, aber immer wenn ich auf einem anderen Motorrad sitze (ohne Probefahrt), denke ich, dass ich mich von der Ergonomie her auf meiner Tiger am wohlsten fühle und man auf der Landstraße wirklich nicht mehr Leistung braucht. Grüße Uwe
  2. Danke für den Hinweis Ulli und den anderen, das werde ich mal versuchen. Allerdings ist der Scotti erst ca. 1 1/2 Jahre alt, aber wer weiß. Garantie wäre also noch, habe aber keine Lust auf Ausbau und extra zu Louis zu fahren. Grüße Uwe
  3. Habe Probleme mit meinem Scottoiler. Es ist die Ausführung mit Unterdruck und der Tank ist unter der Sitzbank montiert. Seit einiger Zeit habe ich immer wieder eine Flüssigkeit ziemlich genau mittig auf der Schwinge festgestellt. Bis mit klar wurde, dass das Ketteöl ist, hat es etwas gedauert. Zum Glück ist nie etwas auf den Hinterreifen gelangt. Das hätte böse enden können! Als ich dann unter der Sitzbank um den Scottoiler herum alles freigeräumt hatte, habe ich festgestellt, dass dieser irgendwo ausläuft. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass es an dem Dosierrädchen am Ende des Tanks undicht ist. Eventuell könnte es auch ein ganz feiner Riss sein, was ich aber eher nicht annehme. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Vielleicht kann ich noch bei Louis reklamieren. Ich muss mal suchen, ob ich die Quittung noch habe. Grüße Uwe
  4. Vielen Dank schonmal für eure Antworten und den Hinweis auf das Video! Da ich auch das original Tankpad drauf habe, wäre es nicht so schlimm, wenn der Tankrucksack an der Stelle etwas aufliegt. Grüße Uwe
  5. Hallo, hat jemand den Tankrucksack EVO GS von SW-Motech? Seit Jahren habe ich einen Magnet-Tankrucksack von HELD und war damit bisher sehr zufrieden, aber nach meiner letzten großen Tour im vergangenen Jahr habe ich diverse Kratzer auf dem Tank und das ärgert mich. Nun überlege ich mir den o. g. Tankrucksack anzuschaffen mit dem Tankringsystem, in der Hoffnung, dass der Tank dann verschont bleibt. Weiß jemand, ob der auf den Tigertank passt und wie sind eure Erfahrungen? Danke im Voraus! Grüße Uwe
  6. Habe auch seit 3 Jahren den Leo Vince Nero verbaut und bin mit Passgenauigkeit und Sound sehr zufrieden! Ist mir auch nicht zu laut. Wenn du zu Hause gesittet losfährst, werden sich deine Nachbarn auch nicht beschweren. Im unteren Drehzahlbereich klingt er dumpf, aber nicht zu aufdringlich. Meine Nachbarn haben sich bisher noch nie beschwert. Gruß
  7. Habe auch jahrelang Montageständer verwendet und geglaubt, dass ich keinen Hauptständer brauche. Habe mir aber dann doch vor zwei Jahren einen Hauptständer montiert. Ist auch sonst in vielerlei Hinsicht praktisch, z. B. beim Tanken, zum Kette schmieren, beim Beladen, beim Putzen, etc.. Möchte heute nicht mehr darauf verzichten!
  8. Für einen offeneren Kniewinkel habe ich zusätzlich noch die Rastengummis entfernt. Das bringt knapp 2 cm und empfinde ich als sehr angenehm. Über Vibrationen in den Rasten braucht man sich keine Gedanken zu machen. Die gibt es nicht!
  9. Meine Tiger ist auch von 2012 und hat jetzt 56.000 Km auf der Uhr. Bisher absolut problemlos. Bei der letzten Inspektion hat mein Schrauber das Ventielspiel kontrolliert. Mussten bisher noch nie eingestellt werden und der Motor sieht von innen auch noch sehr gut aus, hat er gesagt. Habe gerade ein in einer Woche 3.150 km ohne Probleme abgespult. Muste noch nicht einmal Öl nachfüllen.
  10. Ich habe bei ca. 45.000 Km den oberen Schleifschutz erneuert und da ich eine 2012 er Tiger fahre, habe ich in dem Zuge auch die komplett Aufnahme gegen die der neueren Tiger getauscht, sodass ich nun auch unten einen Schleifschutz habe. Somit schlägt die Kette unten nicht mehr gegen die Schwinge. Empfinde ich als echten Komfortgewinn.
  11. Danke für eure Antworten! Ich habe das Teil nun montiert. Passt einwandfrei, eine Probefahrt konnte ich aber bisher noch nicht machen. Wie man aber bereits so schon erkennen kann, kann die Kette gar nicht mehr gegen die Schwinge schlagen und das Problem hat sich somit definitiv erledigt.
  12. Hat von euch jemand für die 2011 er Tiger den Kettenschleifschutz der Neuen verbaut? Da meiner nun verschlissen ist, möchte ich den jetzt verbauen. Soll laut Triumphworld - Ersatzteile funktionieren. Somit würde das Kettenschlagen auch bei der Alten der Vergangenheit angehören. Mein Händler wusste das nicht. Habe jetzt einfach 2 Dämpfer und einen kompletten Träger für oben und unten bestellt. Hat jemand Erfahrung und gibt es beim Wechseln etwas Besonderes zu beachten? Danke im Voraus für eure Antworten! Skiwi
  13. Ich habe die Onroad von 2012 und bin ebenfalls 1,85 m groß. Habe die Sitzbank auf höchster Stufe und die Fußrastengummis abgenommen. Außerdem habe ich die Lenkerriser der XC verbaut. So passt es wunderbar. Mache so jedes Jahr eine Tour über 3000 Km. Enstscheidend für das Fahrverhalten sind ja u. a. auch die Reifen. Das gilt natürlich auch für die XC. Vielleicht sind die Reifen bei der Maschine, die du Probe gefahren bist, nicht ideal. Das Thema wurde ja auch schon ausreichend diskutiert, wobei ja die Onroad-Tiger ab 2011 mit der Originalbereifung Pirelli Scorpian Trail dazu neigt, plötzlich in der Kurve zu abzukippen. Ich fahre nun zum zweiten Mal den Pirelli Scorpian Trail II und bin total überzeugt von Fahrverhalten und Laufleistung! Uwe
  14. Habe meine Tiger seit Juli 2012 und inzwischen 44.000 Km auf der Uhr. Bisher auch keine Probleme, aber der Gedanke an Bolzenbruch ist immer wieder da. Mache mich ab 1. September für eine Woche auf eine 3000 Km Tour und hoffe n atürlich auch, dass alles gut geht. Ist schön blöd mit dieser Unsicherheit unterwegs zu sein.
  15. Ich habe mir im Winter den Hauptständer von SW-Motech montiert und habe keine Probleme! Mit dem rechten Fuß Gewicht auf den Hebel des Ständers bringen und mit der rechten Hand an dem Ausleger der Soziusraste leicht ziehen. Ist für mich (1,85 m) völlig unproblematisch, ob mit oder ohne Gepäck. Die Feder des Hauptständers macht auch auf mich einen etwas laschen Eindruck, aber ein Klappern konnte ich nicht feststellen. Bin jetzt ca. 3000 Km damit gefahren. Gruß
×
×
  • Neu erstellen...