Jump to content
Hello World!

mfrobi

User
  • Content Count

    289
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

mfrobi last won the day on March 26 2018

mfrobi had the most liked content!

Community Reputation

32 "Gefällt mir" erhalten

About mfrobi

  • Rank
    Aktiver User

Contact Methods

  • Website URL
    www.linkedin.com
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 XCx
  • Fahrweise
    Spaß beim Motorradfahren haben
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    A-8072
  • Interessen
    Je mehr Schotterpisten, desto besser.
  • Hier zum:
    Schmökern und Wissen erweitern

Recent Profile Visitors

6,807 profile views
  1. Wir haben im Zuge der Enduroausbildung auch einen kleinen Abstecher im die Pampas gemacht. Leider sieht man im Video nicht die Steilheit des Geländes, es war aber > 20 °, der lose Schotter war staubtrocken die Fahrbahn relativ hart gepresst. Also Bremsen war hier eher nicht angesagt. ABS aus, und nur mit der Hinterradbremse versuchen die Spur zu halten Super war es, lustig war es, im oberen leider nicht aufgenommen Teil hat es zwei meiner Kollegen mit ihrem Krad hingesetzt. Ihre Bereifung an den Motorrädern war aber für diesen Einsatzfall mehr als fragwürdig. Mit meinen Avon Trekrider bin ich aber auch an die Grenzen gestoßen, hier wäre ein Michelin Anakee Wild eher die richtige Wahl gewesen. Aber nix is gscheg´n, wir sind alle heil runter gekommen. Übrigens bin ich zur Unterstützung unseres Instruktors die Strecke noch mal raufgefahren, als hinauf fahren ist einfacher LsK Manfredo https://www.youtube.com/watch?v=MKvB6n7EEZA
  2. Versus Saisonende. Es ist ein Wahnsinn, wir messen zum heutigen Tag hier in Graz-Umgebung Mittagstemperaturen von ca. 28°C (dem Südfön geschultert). Wer denkt dabei schon an Saisonschluss. Ich zumindest nicht. Zum Glück dürfen wir ÖSIS die Kennzeichen zu jedem Zeitpunkt zurücklegen, sprich, ab diesem Zeitpunkt zahlt man weder Versicherungs-, noch KFZ-Steuer. In Schladming will man schon demnächst die Skisaison eröffnen. Ich denke mal scharf nach, mit was für Skiern soll ich da über die Pisten wedeln? Mit Gras-Ski. Ich bin dieser Tage sogar auf unsere Berge in der Nähe gefahren, auch dort das gleiche Bild, stahlblauer Himmel und Temperaturen um 15 °C. Also warten wir noch ein bisserl und nutzen den überlangen Sommer. LsK MacRobi
  3. Nach ca. 7.500 km wo von 70% onroad und 30 % offroad ist der TrekRider nun endgültig fertig gefahren. Beim Kauf meiner 800er habe ich ja den Originalsatz nach nur 800 km gegen den Trekrider getauscht. Im Frühjahr wird er wieder aufgezogen, denn in 2020 ist eine große Reise (Steiermark Tschechien Südpolen retour) ohne viel offroad eingetaktet. Das wären dann ca. 2.500 km + die Alten 800 km. Zum Trekrider kann ich nur so viel sagen, onroad ein Spitzenreifen ob auf trockener oder auch nasser Fahrbahn, ich wurde nie enttäuscht. Offroad war einen Tick schlechter als der Heidenau K60 Scout, vor allem bei losem Schotter musste ich mich mehr anstrengen um das Tigerchen bei Fuß zu halten. Auch bei diversen sehr steilen bergab Passagen haben die Reifen nicht so gut gehalten wie der Heidenau. Dafür onroad um vieles leiser. LsK Manfredo
  4. Jessas, wir sind ein wenig vom Thema abgerutscht, mea culpa. Also zurück zu Wolfs Fahrbericht über die Tenere 700. Wieder ein tolles Video was auch ich mir hineingesaugt habe. Die Tenere ist mir aber ein wenig zu hoch, immerhin noch um einen cm mehr als die KTM Adventure 790 R. Optisch auch nicht gerade ein "eyecatcher", zumindest für mich. Im Herzen noch immer ein Triumpf Tiger 800 Fan will ich nicht abstreiten als ÖSI zur KTM zu tendieren, da ich ja einige km im Jahre (blöd: weniger als 5.000) auch offroad unterwegs bin. LsK Manfredo
  5. Ich hau mich ab, 10.000 km/Jahr "Gelegenheitsfahrer", was ist dann ein Normalfahrer? 50.000 km/Jahr, wie schafft man das? Ich komme auf max. 5.000 km weil ich 1.) Autobahnen meide, wie der Teufel das Weihwasser. 2.) Auch gerne mal mit dem Fahrrad unterwegs bin, ca. 1.500 km/Jahr, 3.) auch gerne Wandern gehe ca. 200 km/Jahr, und 4.) ca. 15.000 km/Jahr mit dem Auto unterwegs bin. Alles in allem eine stattliche Anzahl von km's, ach ja, bin noch nicht in Pension und muss so an die 250 Std/Monat arbeiten, und das Jahr hat nur 52 Wochenende, wovon man 12 WE's fürs Möppifahren streichen muss. LsK Manfredo
  6. Sodala, mein erstes Video habe ich mal mit der MAGIX Software geschnitten. Könnt es auf Youtube bewundern und auch natürlich ehrliche Kritik mir als Feedback mitgeben. https://www.youtube.com/watch?v=BBehQeojnCA Zwei Sachen gleich vorweg: 1.) Video ist viel zu langatmig (habe ich bereits auf 10 Minuten reduziert) 2.) Video habe ich innerhalb von 5 Minuten (ohne download) erstellt, ohne mich viel in das Programm von MAGIX einzulesen. Leider habe ich für das Thema wenig Zeit investiert, vielleicht auch zu wenig Lust lange am PC zu sitzen gehabt, denn das Programm fordert aber ein wenig Verständnis und auch Willensbereitschaft damit zu arbeiten. LsK Manfredo
  7. Und so wie es aussieht auch bei traumhaft schönem Wetter Wird nächstes Jahr wieder ein "Must have" bei mir werden. LsK Manfredo
  8. Mein erster Versuch mich auch als Videofilmer und Youtube Neuling zu outen. Die verwendete Schnittsoftware von Magix Video Delux Premium spielt so viele Stückerl, dass ich mich ein wenig erschlagen fühle. Aber gebt selbst ein Urteil ab. Eines Vorweg, der Film ist definitiv zu lang, das muss in 10 Minuten erledigt sein Für jede positive wie auch negative Kritik bin ich immer aufnahmefähig. LsK Don Manfredo https://www.youtube.com/watch?v=BBehQeojnCA
  9. Ja, ja, so kann man sich täuschen. Möchte wissen was der Junge macht, wenn er mal die Straniger Alm (Kärnten/Gailtal) runter fährt, oder so manch anderen Hügel. Also laut meinem Eindruck ist diese Straße ganz leicht für jeden normalen Biker bezwingbar, ohne gleich in die Hose zu machen. Es kann aber auch sein, dass genau zu meinem Zeitpunkt eben die Straßenmeisterei ganze Arbeit gemacht hatte. Hier nun einige Bilder die meine Aussage bestätigen könnten. LsK Manfredo
  10. Leider nein, war nur ein WE Ausflug Freitag bis Sonntag LsK Manfredo
  11. Sodala, die Tat ist vollbracht. Dieses WE ging es von Graz aus in Richtung Ort Sveti Rok und rüber über den Berg, bei traumhaft schönem Wetter und für meine Begriffe, mit einer sehr gut gepflegten und erhaltenen Straße. Ich habe bei meinen offroad Touren selten so einen guten Straßenzustand erlebt, wie dieses mal. War fast alleine unterwegs, ganz selten haben sich ein paar Einheimische über den Berg gewagt. An ganz wenigen Stellen war die Straße von losem Schotter umgeben, meine doch relativ abgefahrenen Reifen haben aber dieser Herausforderung super Stand gehalten. Fotos folgen noch, die muss ich erst von meiner Kamera runterladen, die Handyfotos müssen erst Bildmäßig verbessert werden, ist halt schon ein altes Mobiltelefon, da spielt die Kamera und die dahinter liegende Software noch noch ganz mit. Hier noch die Streckenführung im gpx Format, für diejenigen, die sich dafür interessieren. LsK Manfredo Fernitz-Mali Alan-Tribunj.gpx
  12. Ja stimmt, du hast vollkommen recht, wir haben einen Standort in Drogenbos, und da viel mir auf, das die Taxler in Schlangenlinien durch Brüssel brausen, jetzt weiß ich endlich warum gg
  13. Hallo Community Bin gerade von einer extrem starken Schottland Tour retour (12 Tage/1500 mi), zwar nicht mit dem Motorrad, was extrem schade war, sondern mit dem PKW und dabei ist mir aufgefallen das 95% aller Motorräder denen ich begegnet bin (Britisches Kennzeichen) keine Triumphen waren. Mögen die Schotten die Engländer nicht? Und was mir noch aufgefallen ist, nicht BMW (GS) hat das Sagen bei den großen Enduros sondern KTM. Vielleicht ein Zufall, vielleicht aber auch wirklich so. Im übrigen ist das Fahren in Schottland eher abenteuerlich für Motorräder. In keinem Land in denen ich bis jetzt war haben Landes bzw. Gemeindestraßen so derart viele Schlaglöcher als wie dort. Auf die Frage eines Einheimischen warum das so ist gab es die etwas ätzende Antwort: "Keine Kohle von der Regierung zur Sanierung" Daher an alle die mal nach Schottland mit dem Motorrad unterwegs sein sollten, extreme Vorsicht und immer in der eingesehenen Sichtstrecke zum Stehen kommen, denn sonst droht ein Abflug in die Pampas. LsK Manfredo
  14. Danke an euch für die Info's. Das lässt mich beruhigt die Reise antreten. Zum Thema grenzwerte Reifen? Sowas wird es bei mir nicht geben. Vorige Woche hatte ich ein Hardcore Endurotraining beim ÖAMTC hinter mich gebracht. Da war auch eine Schotterstrecke mit 25% Steigung/Gefälle dabei. Die Reifen hatten noch ordentlich gehalten. Nur ist der aufgezogen Avon Trekrider nicht unbedingt das gelbe vom Ei für Offroad. OnRoad dafür🔝 Da lobe ich den Heidenau K60 Scout. Oder noch besser den Michelin Anakee Wild LsK Manfredo 🐯
  15. Ja, bin auch eurer Meinung. Jedem das Seine, dann schaut die Welt einfach schöner aus. Wäre doch extrem fad, nur GSsen und 790ziger zu sehen, net woar.
×
×
  • Create New...