Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

mfrobi

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    148
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    3

mfrobi gewann am 26.März

mfrobi hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

19 "Gefällt mir" erhalten

Über mfrobi

  • Rang
    Beteiligt sich

Kontaktmöglichkeiten

  • Webseite URL
    www.linkedin.com
  • ICQ
    0

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger 800 XCx
  • Fahrweise
    Spaß beim Motorradfahren haben
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    A-8072
  • Interessen
    Je mehr Schotterpisten, desto besser.
  • Hier zum:
    Schmökern und Wissen erweitern

Letzte Besucher des Profils

4.549 Profilaufrufe
  1. Hi 555 Wenn du mit einem Verdrahtungsplan was anfangen kannst, kann ich ihn dir per PN zukommen lassen, nur vorab soviel: Für den XENON Scheinwerfer habe ich ein Relais unterm Sitz verbaut inkl. Absicherung. Zur Ansteuerung des Relais habe ich bei der Klemme vorne beim Hauptscheinwerfer (Fernlicht) einen Abzweig geschaffen und den angeschlossenen Draht zum Relais verlegt. Der Abzweig wurde mit einer wasserfesten Spezialklemme durchgeführt. Ein Standardprodukt aus der Automobiltechnik. Des wars. Hat schon bei meiner alter 800Xc super funktioniert und war bei der Demontage wie neu (keine Oxidation an der Klemme) LsK Don Manfredo 🐯
  2. Folgt am Abend. Gut das du mich erinnerst, wieder mal ein paar Fotos von meiner 800XCx zu machen ups: Fotos sind ein wenig Groß geraten Xenonscheinwerfer dient für das Fernlicht Nebelscheinwerfer Nebelscheinwerfer Taster:_ War bereits komplett vorinstalliert inkl. notwendigem Relais
  3. Habe meine Touratech Xenon/Nebler Kombi von der Alten auf die Neue montiert. Mir fehlte nur der Verdrahtungsplan für die Nebler. Xenon Fernlicht wurde direkt mit dem Standardfernlicht verbunden, nicht ganz legal, mir ist aber die Sicherheit lieber, als ein Knöllchen zu kassieren. LsK Manfredo 🐯
  4. Ich habe mich ja heuer entschlossen, ein neueres 800 Modell zu kaufen, zwar nicht den letzten Schrei (Modell 2018), aber dafür eine nagelneue 2017ner. Fazit: war um sage und schreibe 25% billiger inkl. Kofferset und noch anderen Zusatzausstattungen. Für meine 2013ner in top Zustand inkl. Sonderausstattung habe ich noch € 7.500,- bekommen. Summa Summarum also nur € 3.500,- aufgezahlt. Dadurch bin ich nicht so erschrocken, muss aber eingestehen, ich hätte für das neue Modell sicher nicht € 14.700,- ausgegeben bzw. - € 7.500,- = € 7.200,- Ich fahre seit meinem 18. Lebensjahr Motorräder und habe erst 2013 mein erstes neues Motorrad erstanden, früher habe ich ausschließlich gebrauchte Geräte gekauft und bin damit finanziell aber auch technisch sehr gut gefahren. € 20.000,- und mehr für Motorrad auszugeben kommt für mich nicht in Frage, außer ich gewinne im Lotto so viel Schotter, dass es egal ist. LsK Manfredo
  5. Was man bei einem Import von Fahrzeugen alles beachten muss, egal ob von der BRD nach Österreich quer durch die EU usw. LsK Manfred
  6. mfrobi

    Tiger-Reimport (Dänemark/Schweden) - wer hat schon mal?

    Wie wär´s mit einem eigenen Thread. "Import von Motorrädern, was muss man alles bedenken" Dann kann der hier geschlossen werden, und wir alle anderen diskutieren einfach drauf los, und geben seine Ihre Erfahrungen damit ab. o.k. ich starte ihn mal LsK Don Manfredo
  7. mfrobi

    Tiger-Reimport (Dänemark/Schweden) - wer hat schon mal?

    Nicht ärgern. Auch mit 23.000 km hast du noch immer einen Jungtimer. Immerhin schaffen die Motorräder zumindest 100.000 bis 150.000 km ohne viel Umstände. Der Motor von Triumph (Tripple) ist genial und zumindest sagen das unsere Mitglieder in der Community, unverwüstlich. Der Vienna_wolf hat auf seiner XC auch schon über 100.000 km auf´n Buckel. Mit 3.200 km war das andere Möppi nicht viel gefahren und stand nur so rum, was den Lagern im Motor, und den Reifen auch nicht gerade zugute kommt. Also schwamm drüber und freu dich auch dein tolles Gerät Bei mir geht´s nächste Woche zum Reifenwechsel, da kommt der Battlwing runter und ein Avon Trek Rider drauf. Auch wird das vordere Ritzel verkleinert, hilft ein wenig auf steileren Offroad Strecken. Die ganz Neue hat ja die Erste relativ kurz übersetzt. LsK Manfred
  8. mfrobi

    Tiger-Reimport (Dänemark/Schweden) - wer hat schon mal?

    Hier der Auszug aus den österreichischen gesetzlichen Bestimmungen: Und mir ist auch klar, dass das dem Byte nicht so interessieren wird. Aber vielleicht gibt es Leute, die vom EU Ausland was nach Österreich importieren wollen. Grundsätzlich sollten diese Regeln in der gesamten EU gelten, den das ist europäisches Recht, was von jedem Staat in nationales Recht umgesetzt werden sollte! Ein Überblick Ein seltenes Modell aus den USA zu importieren kann reizvoll sein, das Gleiche gilt für Autos, die im benachbarten Ausland womöglich weniger kosten als in Österreich. Zum Kaufpreis kommen jedoch zahlreiche weitere Kosten hinzu, über die wir Ihnen hier Auskunft geben (für nähere Informationen siehe unten). NoVA (Normverbrauchsabgabe): Die NoVA wird bei der erstmaligen Zulassung in Österreich für Neu- und Gebrauchtwagen fällig. Die NoVA fällt, je nach Alter und Modell, unterschiedlich aus. NoVA-Berechnungen können Sie beim ÖAMTC vornehmen lassen. Mehrwertsteuer: Wenn Sie einen Neuwagen in der EU kaufen, zahlen Sie dem Händler im Ausland keine Mehrwertsteuer, dafür entrichten Sie in Österreich die Erwerbssteuer, in Höhe von 20 Prozent. Bei Gebrauchtwagen zahlen Sie die Mehrwertsteuer direkt an den ausländischen Händler. Einfuhrumsatzsteuer: Wenn Sie das Auto aus einem Drittland (Land, das nicht Teil der EU ist) importieren, fällt Einfuhrumsatzsteuer an. Diese beträgt 20 Prozent. Zoll: Wird beim Import aus einem Drittland an der EU-Außengrenze fällig. Die Höhe des Zolls beträgt 10 Prozent. Kosten für Überstellungskennzeichen: Um das Auto nach Österreich zu überstellen, benötigen Sie ein Kennzeichen. Die Kosten dafür sind, je nach Land und Kennzeichentyp, unterschiedlich hoch. Eintragung in die Genehmigungsdatenbank: Erfolgt in Österreich und kostet maximal 180 Euro. §57a-Gutachten: Wenn für das Fahrzeug bereits ein "Pickerl" fällig wäre, müssen Sie vor der Zulassung ein §57a-Gutachten bzw. im Ausland das Äquivalent, samt Übersetzung, durchführen lassen. LsK Don Manfredo
  9. mfrobi

    Tiger-Reimport (Dänemark/Schweden) - wer hat schon mal?

    Lass schottern Kumpel, LzG ist der Standardbegriff
  10. mfrobi

    Tiger-Reimport (Dänemark/Schweden) - wer hat schon mal?

    Ja so ist es, macht man einen Reimport aus Österreich nach Deutschland zahlt man weder NoVa (Normverbrauchsabgabe) noch die MwSt auch Umsatzsteuer genannt. D.h. dann ist das Auto rein Netto natürlich günstiger, denn wir in Österreich haben 20% MwSt ihr in BRD nur 19% das würde nach Adam Riese eine Kosteneinsparung von in etwa 1 % bedeuten. Was TMA schrieb ist ebenfalls richtig, Importe von Fahrzeugen diverser Marken sind bei uns ÖSIS anders ausgestattet als z. Bsp. in der BRD, wir müssen aber auch dafür rein Netto betrachtet mehr caschen. Die lieben Autohersteller schenken einen gar nichts, nicht mal einen Draht mehr als notwendig um z. Bsp. für die Lautsprecher nach Hinten in der nicht vorhandenen Standardausstattung sie selbst einzubauen und erwarten, das die Verkabelung bereits vorbereitet ist. "Thinksde" LsK Manfredo (LsK ist ein Hinweis derjenigen die Schotterpisten bevorzugen LsK = Lass schottern Kumpel, gegenüber den allgemeinem Begriff LzG = Linke zum Gruß (zum Glück lebe ich nicht in England )
  11. mfrobi

    Tiger-Reimport (Dänemark/Schweden) - wer hat schon mal?

    Aufpassen, dass muss nicht immer lohnend sein, denn die Firmen geben den Ländern zwar Sonderkonditionen (siehe Österreich) beim Reimport fallen aber meist diese Guddies weg (ich spreche von neuen Geräten, nicht von Gebrauchten) Warum fährt der Italiener gerne eine BMW GS 1200, nicht unbedingt, weil er auf eine Ducati Multistrada nicht steht, sondern weil BMW in Italien Sonderkonditionen austeilt, willst dann so ein Ding vom Italienischen Händler kaufen, haut es dich wegen des Preises förmlich um. Mein italienischer Kumpel hat mir das zumindest so erklärt. Rechnen wir mal schlicht die Preise in Österreich um, und zwar mit allen Steuern die Väterchen Staat drauf schlägt, würde sich fast niemand eine GS leisten können, also kommt der Bayer dem Österreicher entgegen und reduziert den Nettoeinkaufspreis für den Händler. Versuche nun mal ein Motorrad aus Österreich reimportieren, dann wird man sich wundern, dass das kein bisschen billiger kommt, eher teurer (rechnet man wieder alle Steuern im Heimatland dazu). Der einzige Vorteil den ich sehe ist der Umstand, dass alle Fahrzeuge die in Europa eine Typenzulassung haben, nicht mehr eine Typeneinzelgenehmigung benötigen. LsK Manfred
  12. Ein Info, ich habe rechts einen Touratech Nebler mit Halobirne verbaut, absoluter Schwachsinn, diese Leuchte ist eine Leuchte A Kerzerl leuchtet besser. Aber dafür ist der Xenon SW eine wucht. Ich würde auf alle Fälle vorab mal ausprobieren, bevor man zuschlägt. Mein Nebler wird demnächst ausgetauscht. Anbei Foto noch von meiner alten XC LsK Manfredo
  13. mfrobi

    Heidenau K60 Scout

    Sorry, das ist mir nicht passiert auch nicht bis 160 km/h. Bei mir war alles ruhig und stabil. Ja von 0 - 50 km/h ruppelte es gering, war mir aber wurscht. Aber jeder muss mit dem Reifen fahren, mit dem er am besten zurechtkommt, vielleicht wird mir der Avon Trek Rider auch nicht gefallen, aber ich muss die Erfahrung selber machen LsK Don Manfredo
  14. Hi Community. wir haben jetzt viel über Schräglagen und deren Auswirkungen gesprochen, was dabei glaube ich, unterging ist die Wahl des richtigen Reifens. Derzeit fahre ich mit dem Bridgestone Battleeingang, werde aber beim 1000er Service auf einen Stollenreifen umsatteln. Dem Schotter sei's vergönnt. Wie schaut es dann aus? Don Manfredo ?
  15. Da fällt einem ja der Draht aus der Mütze. Bei näherer Betrachtung meiner neuen Tiger 800 fand ich wohl wundersames Ding. Einen Schräglagenbissanzeiger. No dann kann ja nichts schief laufen. Laut Beschreibung sollte man das Schrägfahren ab dem Zeitpunkt, wo der Bissanzeiger anschlägt, sprich kratzt, seinem Drang nachgeben und das Manöver beenden. Ich glaube, bei mir wird der Lack auch nach hunderten Kurven noch am Ende sichtbar sein
×