Jump to content
Hello World!

kerides

Supporter
  • Content Count

    1,794
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

kerides last won the day on July 10 2016

kerides had the most liked content!

Community Reputation

53 "Gefällt mir" erhalten

About kerides

  • Rank
    Tigerdoc
  • Birthday 05/14/1968

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.imtech-fhw.org
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger T400, '95, rot
  • und
    Tiger T709, '99, gelb
  • Fahrweise
    Alltagsfahrer
  • Geschlecht
    Vorsicht, bin ein Alien!
  • Wohnbereich
    D-60435 Frankfurt

Recent Profile Visitors

2,474 profile views
  1. Hi Darius, das alte Leiden. Sind alle Dichtungen in Ordnung? Nach so einer langen Standzeit und der sicher schon lange zurückliegenden Erneuerung der Dichtungen würde ich dir eine Vollständige Vergaser-Revision vorschlagen. Alle Dichtungen neu, gründlich Reinigen und durchpusten mit (sauberer) Druckluft. Kontrollier auch mal die Membranen. Die Düsennadeln spielen übrigens erst ab ca. 2/3 geöffnetem Gasgriff eine Rolle. Vorher haben die nix zu tun. Soll heißen, so lange Du im Standgas bleibst, kannst Du mit denen machen, was Du willst, - solange die nur eingebaut sind. Viel Erfolg Andreas
  2. Hi Jonas, frag mal Jochen, der hat mal welche machen lassen. Liebe Grüße Andreas
  3. ne, ne, ganz sicher ein Stifthalter für Stifte mit unterschiedlichen Durchmessern.....
  4. Hi Rätzelrater, neee, is auch nix Fugenspachtel. Aber Gehäuseöffner ist gut. Dirk hat's. Und Marc hat's dann noch ganz genau: Jeep, es ist ein Ich bin dafür, dass Dirk weiter macht. Viele Grüße Andreas
  5. Hi FASchmidt, nix Tupperware, nix Deckel, nix Becher, nix Dose, Noname vermutlich schon, und im Zweifel Spritzgussmassenware....... Viele Grüße Andreas
  6. Guten Abend Rätzelfreunde, es wird doch jemanden geben, der DAS schon mal in der Hand hatte? Na, was ist's? Viele Grüße Andreas
  7. Hi Klamo, ist's eventuell ein Ausschnitt von einer Parallelunterlagen oder Parallelleisten oder Fräsunterlagen? Und da so neumodischer Kram eben mit Magnet? Viele Grüße Andreas
  8. Hi Stammtischbrüder, ich plädiere für den 22.12 Liebe Grüße Andreas
  9. Hallo ihr Lieben, mich gibt's auch noch. Nach reger Diskussion im Familienrat und ausgiebiger Befragung der Jüngsten hab ich tatsächlich für einen Weihnachtsstammtisch frei bekommen. Ich würde verbindlich zu einem Lachsessen zum Fishmaster mitkommen! Ich rate Mal, -verbindliche Zusagen: 1. Michael 2. Jörg 3. Ralph 4. Andreas Liebe Grüße Andreas
  10. Hi Heiner, such dir als Alternative eventuell einen Motor. Gibt's manchmal noch Gute aus geschlachteten Tigern. So ein Thema hab ich auch schon hinter mir. Und Du bleibst dabei wenigstens bei DEINEM Rahmen. Viel Erfolg, viele Grüße Andreas
  11. Hi Stefan, nur aus akademischer Neugierde und der Vollständigkeit halber: Du suchst Schrauben der DIN 70613. Nur wo Du die her bekommst, außer bei Triumph, keine Ahnung. Viele Grüße Andreas P.S.: Natürlich hab ich gesucht. - Und nix gefunden.
  12. Hi Darius, ich hab mir Adapter aus Edelstahl gedreht. Edelstahl ist ein schlechter Wärmeleiter. Die sind so ca. 10cm lang und ich kann den Schlauch von meinem CO-Tester direkt anschließen. Hab mir den auf ein 8mm Stecksystem, ähnlich Festo, umgebaut. Und ja, die M6 im Krümmer reißen schnell aus. Ich hab mir in der Folge Edelstahl-Muttern M6 mit Silberlot aufgelötet. Hält jetzt auch schon wieder 100tkm. Einstellwert für CO nehme ich auch immer 3,5. Viele Grüße Andreas
  13. .........Mist, so was hab ich schon gesehen...... aber wo........Mist, was war das noch.......... Hat's was mit Rücksicht zu tun. So ein Ding, das außen am Auto hängt, in das die meisten Autofahrer zu selten gucken. Worunter wir Motorradfahrer dann wieder leiden? Dann wär's der Verstellmechanismus. Viele Grüße Andreas
  14. Hallo Rätzelfreunde, eine mechanische Belastung war's nicht. Mechanische Spannungen in der Schicht sind aber für diese Blase verantwortlich. Eine Verunreinigung können wir ebenfalls ausschließen. Ein punktueller Wärmeeintrag war es auch nicht. Und ja, es ist eine kristalline Struktur. Genauer ist es eine feinkristalline, gesputterte Gold-Schicht mit einer Dicke von 150nm. Es handelt sich um die Rückseite der Membran eines Mikro-Piranis, des Druck-Sensors, der zum Mars fliegen darf. Und Jens hat die zündende Idee: Wärmeeintrag. Irgend ein schlauer Mitarbeiter in der Kette von Aufbau und Prüfung des MOMA hat den Sensor mit Überspannung betrieben. Normalerweise wird der Sensor mit 3V betrieben. In dem Fall müssen ca. 20V angelegen haben. Damit ist der Sensor viel zu heiß geworden (bis zu 900°C auf der Membran). Die Folge ist eine rekristallisation der Gold-Schicht hin zu größeren Kristalliten. Einher geht damit der Aufbau von Druckspannungen die dann zum Beispiel durch die Bildung von Blasen oder Delamination im Schicht-System wieder abgebaut werden. Jens ist drann. Viele Grüße Andreas
×
×
  • Create New...