Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Alpenbiker

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    139
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    3

Alpenbiker gewann am 23.Juli 2016

Alpenbiker hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

14 "Gefällt mir" erhalten

Über Alpenbiker

  • Rang
    Beteiligt sich
  • Geburtstag 01.03.1973

Kontaktmöglichkeiten

  • Webseite URL
    http://
  • ICQ
    0

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Explorer XC
  • und
    Honda DN01
  • Fahrweise
    abwechslungsreich
  • Wohnbereich
    Lindau

Letzte Besucher des Profils

492 Profilaufrufe
  1. Kupplung

    Wie bereits in einem anderem Tread erklärt habe ich den zu weit entfernten Schleifpunkt auch bemängelt und verändert, indem ich das kleine eingesetzte Auflageplättchen innen am Kupplungsgriff entfernt habe. Für mich jetzt perfekt und seit 1 Jahr so in Betrieb. Das Triumph jetzt aber nur 3 Kupplungsfedern statt ehemals 5 verwendet finde ich schon erstaunlich. Ich kenne es eher andersrum bei anderen Herstellern. Meiner Meinung nach ist eine andere hydraulische Übersetzung aber machbar. Alleine der riesige und auch ungenutze Hebelweg gibt das locker her. Entweder oben einen kleineren Geberzylinder verbauen, oder etwas aufwendiger an der Kupplung einen grösseren... und schon ist das Übersetzungsverhältniss geändert. Etwas mehr Weg am Schleifpunkt aber dafür leichter...
  2. Warnung! Dunlop Roadsmart3

    Wirklich schade! Ich bin eigentlich Dunlop Fan und hatte auf all meinen Motorrädern Dunlops drauf. Auf meinen Sportler war ich erst richtig zufrieden mit dem Sportsmart. Aber auch hier war vereinzelt im Internet zu lesen das es da Qualitätsprobleme gab!
  3. Heizung Werkstatt

    Grossfirmen haben aber auch (aus privater Sicht) lächerlich niedrige Energiepreise da sie bereits Grossabnehmer sind und entsprechende Verträge ausgehandelt werden. Trotzdem finde ich die Infarot Heizung sehr interessant. Ein Freund von mir hat einen kleinen Holzofen in seiner Werkstatt. Ein anderer hat draussen auf der Raucherterrasse mir von seinem Infrarot Strahler berichtet. Einschalten und sofort angenehm im Freien...
  4. Kardan die Dritte

    Habe heute meine Schrauben kontrolliert. Alles bombenfest. Es ist ein 5er Inbus. Statt den Inbus zu kürzen habe ich einen langen verwendet mit Kugelkopf am Ende. Durch meine Speichenräder kam ich wunderbar durch, die Schraubenköpfe sind relativ gut sichtbar und auch erreichbar damit.
  5. Kardan die Dritte

    Kannst du noch schnell die Grösse des Inbus durchgeben? Dann kann ich das schon mal im Geschäft vorbereiten, bzw kürzen
  6. Kardan die Dritte

    Danke für den Tipp!
  7. Auf der langen Tour mit Frau und Gepäck immer unter 6 l. Wenn mein Frauchen aber nicht dabei ist, reicht der Tank auch mal keine 200 km. Unter Volllast an der Abriegelgrenze zieht sich die Explorer stolze 15,5l rein. Habe ich aus Interesse mal mit dem BC überprüft.
  8. Der schaut wirklich richtig schmuck aus! Aber mit dem Thema Sportpuff für Vielzylinder bin ich durch. Klingt ja alles noch ganz nett in unteren Drehzahlen, aber ich nutze den gesamten Drehzahlbereich öfters. Und im oberen Bereich nervt mich so eine lautere Anlage extrem. Kommt nur noch an V2 Motoren dran.
  9. Würgauer Berg gesperrt

    In meinen Augen ist das eindeutig diskriminierend! Natürlich gibt es viele schwarze Schafe unter den Mopedfahrern, aber unter den Autofahrern ist es auch so...und hat damit nichts zu tun. Die Fahrzeuge sind alle zugelassen um auf öffentlichen Strassen zu fahren, wie ist denn die Begründung für das Fahrverbot? Darf ich jetzt meine KFZ Steuer auch willkürlich kürzen? Wie hoch wäre die Strafe für Missachtung des Fahrverbots?
  10. Habe letzten Monat Post bekommen, in welcher ich darauf hingewiesen wurde das die Zusatzgarantie von meiner Explorer abläuft. Details bitte mit dem Händler besprechen. Tja, die 4 Jahre sind nun fast rum und ich am überlegen... Laut Händler sind knapp 300 Euro fällig für jedes Jahr und die Garantie kann bis zum Alter von 7 Jahren verlängert werden. Erst ab 50tkm kommen stufenweise moderate Abschläge, und der Versicherer macht kaum Probleme, selbst Gabelsimmerringe werden anstandslos übernommen. Nun, wegen der Simmerringe mache ich mir finanziell keine Sorgen, eher das mahlende Geräusch aus dem Getriebe wenn ich die Kupplung im Leerlauf kommen lasse...das war zwar schon immer da, scheint aber dominanter geworden zu sein. Rücksprache und Vorführung beim Händler, alles normal, kein Grund zur Sorge. Probleme in dem Bereich sind nicht bekannt. Tja, was macht man da nun, sich die Sicherheit teuer erkaufen?
  11. Meine EX ist nun genau 4 Jahre alt und das Spiel habe ich nun auch mal überprüft. Kein Spiel vorhanden!
  12. Schweiz

    Navi ist ein guter Tipp. Und der Preis von der Vignette ist das kleinste finanzielle Problem in der Schweiz:-) Mein persönlicher Tipp für eine richtig beeindruckende Tagesrunde von Luzern aus: Fahre über die B4 und später die B6 Richtung Süden in den Kanton Wallis (Richtung Obergoms) dann kommst du den Grimselpass herunter. Vom Grimsel aus siehst du schon links Richtung Osten den beeindruckenden Furkapass mit dem Furkahorn. Von dieser Richtung wirkt der Furka extrem gewaltig! Oben befindet sich der Röhngletscher, einmal Pause machen und den Gletscher besichtigen. Für ein Eintrittsgeld kann man dort sogar hineinlaufen. Dann geht es weiter Richtung Osten über Andermatt und dort die B2 Richtung Vierwaldstätter See wieder hoch. In Wassen hast du die Möglichkeit links Richtung Westen auf die B11 abzubiegen, dann kommst du über den Sustenpass und kannst über die B4 wieder zurück nach Luzern. Noch ein allgemeiner Hinweis, die Schweizer haben die Schilderfarben für Autobahn und Landstrasse genau umgedreht wie bei uns! Während bei uns die Autobahn blau gekennzeichnet ist, sind sie dort grün! Das hatte mich früher anfangs etwas verwirrt. Und noch ein kleiner Geheimtipp: Oben am Grimselpass ist ein See, der Totensee. Von dort führt eine kleine Panoramastrasse Richtung Westen, neben dem Hotel Alpenrösli. Diese Panoramastrasse wird über eine Ampel gesteuert bzw freigegeben welche zu jeder vollen Stunde einmal! für 10 min auf grün schaltet. Die Panoramastrasse kostet nix und ist landschaftlich ganz grosses Kino. Zu jeder halben Stunde geht es dann wieder vom Stausee zurück. Viel Spass!
  13. Kein Tiger mehr

    Alarm Bremsscheibenschloss, Moped wird mit schwarzem dünnem Stahlkabel irgendwo dezent festgemacht, GPS Peilsender ( 60 Euro) ist in der Explorer versteckt und wenn alles nicht hilft muss die Teilkasko helfen. So stelle ich mein Moped im Urlaub ab.
  14. Warnung! Dunlop Roadsmart3

    Hallo Dari, wenn der Dunlop Satz bei Dir funktioniert, wunderbar. Wie ich bereits geschrieben habe, war ich von den Fahreigenschaften sehr zufrieden. Inzwischen habe ich ja schon eine Menge verschiedene Reifen auf der Explorer gehabt (5 Sätze), und kann trotzdem nicht sicher sagen welcher mir am besten zusagt. Jeder Reifen hat seine Vor und Nachteile. Inzwischen habe ich 4500 km mit dem Michelin runter und nächste Woche einen Termin zum nachwuchten. Trotz teilweise extremer Fahrweise vorne kein erhöhter Verschleiß erkennbar, lediglich etwas Schuppenbildung, der Hinterreifen ist diesmal eher fertig. Nachtrag: der Hinterreifen ist doch schon komplett fertig, teilweise neben der Mitte nur noch ein halber mm drauf. Damit stellt der Michelin den Negativrekord in der Laufleistung. Die besten Verzögerungswerte habe ich mit dem Michelin, die gefühlt schlechtesten auf dem Tourance Next, da kam das ABS immer sehr früh. Der Michelin ist etwas träge und will mehr in die Kurve gedrückt werden. Der agilste Reifen war der Metzler Tourance Next, ein kurvengieriger Reifen mit viel Feedback in der Schräglage, auch bei Nässe. Das grösste Problem für mich bei dem Michelin ist die Taumelneigung bei hohen Geschwindigkeiten, welche sehr deutlich ab 170 kmh auftritt. Dies hatte ich vorher bei keinem anderem Reifenpaar, und dies macht es mir etwas schwer bei Michelin zu bleiben... Dann hatte ich noch den Dunlop Trailsmart auf der Maschine, etwas grobere Profilblöcke hatte dieser Reifen. Mit dem bin ich sehr knackig gefahren, allerdings konnte man da auch zusehen wie er verschleisst, immerhin mit Gripp ohne Ende. Ist also eine richtige Wissenschaft mit den Reifen :-)
  15. Ja sicher, es ist ein Plättchen aus Metall und kann die Kräfte besser aufnehmen und verteilen als die reine Aluminiumarmatur. Allerdings handelt es sich hier nur um die Kräfte der Kupplung, und die halten sich in grenzen. Alternativ kann man auch nur das Plättchen etwas abschleifen und wieder einbauen wenn das Gewissen einen plagt. Der Bremshebel rechts ist übrigens genauso aufgebaut.
×