Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

fruli62

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0

Über fruli62

  • Rang
    Einsteiger
  • Geburtstag 13.02.1962

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Yamaha FJR1300, Honda CBF 600
  • Fahrweise
    tourenfahrer,gerne auch Schotter
  • Wohnbereich
    66386 St. Ingbert
  1. Wechsel von BMW

    Hallo Thundertiger ! Mir geht es nicht um Enduro-Sport Es ist klar,dass eine KTM eine Klasse für sich ist Ich bin mit ner Adventure(das alte Vergaser-Modell vor 7 Jahren durch Russland u. Skandinavien getourt Ich finde die ST nur einen guten Kompromiss ! Sie ist definitiv zuverlässiger als BMW u. KTM. Auf Reisen ist das mindestens so wichtig wie die Eigenschaften von Motor u. Fahrwerk Das Gewicht allein isses nicht. Es macht natürlich mehr Mühe,aber wie gesagt ich fahre keine Rennen. An der Tiger stört mich ein wenig,bei allen Qualitäten die sie sicher hat,dass sie anscheinend noch ein paar Kinderkrankheiten hat u. dass das Sevice-Netz ausserhalb Deutschlands relativ dünn ist Japaner findet man dagegen überall Apropos BMW: Nach meinen Erfahrungen in Südamerika wirds definitiv keine BMW mehr.Das deckt sich auch mit den Dauertests von " Motorrad " Schau mal wo die Bayern da stehen Gruss fruli
  2. Wechsel von BMW

    Ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung Allerdings kam bei mir auch die 800xc in die nähere Auswahl Gestern nun konnte ich die Ex u. gleich darauf die Super Tenere fahren. Jede so etwa 1 Std. Fazit: der Motor der T ist der Hammer u. dabei hatte das Teil noch nicht mal 400km runter Allerdings war mir die Sitzposition u. das Handling der ST genehmer. Meiner Holden gefiel der Soziussitz auf der Ex besser. Was mir,als passionierten Tourenfahrer,der im Schnitt so 20 000 km in der Saison runternudelt (auch off road ) allerdings zu denken gibt,war die Aussage des Händlers,dass die Japaner generell problemloser sind Rein emotional würde ich mich sofort für die Ex entscheiden, Aber wer schon einmal wie ich in der Wüste Atacama mit einem deutschen "Premiumprodukt" liegen geblieben ist,denkt nicht nur mit dem Bauch...... Fazit: Ich glaube,dass man einfach wissen muss,was man von einem Bike erwartet u. wie die individuellen Fahrgewohnheiten sind. Ist man auch auf anderen Kontinenten unterwegs? Wie sieht es mit der Werkstattdichte aus? Fahre ich auch off road oder nur Strasse? Ich tendiere im Moment für die ST,aber meine Frau........ fruli
  3. Hallo Chris! Soweit ich weiss,hat Bodo in Schmelz keine Triumphs mehr Glaube,er hat sich jetzt ganz auf KTM spezialisiert. Ja ich meine Motoland in Neunkirchen. Das Gute ist,dass ich nur 9km bis zum Dealer habe Ist der Händler nix,od.warum empfiehlst du mir das Bike woanders zu kaufen. Gruss fruli62
  4. Viel Spass in Schottland Steht auch noch auf meiner to do-Liste Mein Händler,der auch Yamaha Vetretung hat, hätte auch eine Super Tätärä aus 2013 Vorführer mit 3000km. Werde das Teil wohl am Freitag mal Probe fahren.Auch die Ex. Dann hab ich ja einen direkten Vergleich Leider hat er z.Z. keine 800er als Vorführer. Bekommt er erst Anfang März.
  5. Vielen Dank für die ausfürliche Kaufberatung Es ist wirklich eine schwere Entscheidung Nach meiner Erfahrung mit der F800GS tendiere ich eher zur Ex. Allerdings war in den Anden auf über 4000m die Luft auch richtig dünn u. ich hätte mir manchmal etwas mehr Leistung gewünscht Andererseits bekomme ich für ne neue 800er 4 Jahre Garantie u. so glaube ich zumindest,das ausgereiftere Gefährt. Weiss jemand,was es mit dem Zylinderkopf auf sich hat? War da auch eine Rückrufaktion?
  6. Danke für die schnellen Antworten Das mit dem Steuergerät ist od. wird gerade erledigt. Was hat es mit dem Zylinderkopf auf sich War das auch eine Rückrufaktion? Die Ex. ist übrigens 1. Hand u. der Besitzer hat sich eine Exp XC bestellt. Ich denke so schweres offroad wie in Südamerika werden wir wohl nicht mehr fahren. Auf dem Programm stehen in den nächsten 2 Jahren Spanien,Marokko u. der wilde Osten,sprich Rumänien u. Bulgarien Also eine gewisse Geländefähigkeit wäre wohl nicht schlecht Ach so: gibt es sonst noch schwächen die ich den Händler abfragen muss ? Vielen Dank
  7. Hallo ! Ich bin bei der Such nach einem neuen Möpp auf euer wirklich tolles Forum gestossen ^_^ Nach jetzt mehreren Jahren auf BMW u. Yamaha möchte ich mir jetzt eine Triumph zulegen Dabei sollte ein gewisser finanzieller Rahmen nicht gesprengt werden,da ich das Geld doch lieber in Reisen investiere. Ich war z.B. 2011 mit einer 800GS 1 Jahr in Südamerika unterwegs u. auch sonst bin ich ganz gut rumgekommen..... Zur Zeit fahre ich noch meine FJR1300, will aber wieder was enduromässiges haben. Mein Triple-Händler vor Ort könnte mir eine 2012 Explorer mit 16000 km anbieten,mit fast allen Extras u. orig. Triumph-Koffern für 10 000 Eur. Nachdem ich aber euer Forum gelesen habe,bekam ich allerdings den Eindruck,dass das Teil noch nicht ganz ausgereift ist..... Für 500Eur mehr, könnte ich aber auch eine nagelneue 800xc,als Sondermodell mit rotem Rahmen bekommen. Ich finde das Teil wirklich rattenscharf. Zu meinem Fahrprofil muss ich sagen,dass ich die langen Reisen mit Frau u. meistens auch mit Campinggepäck mache. Nach nun 2 Jahren nur Strasse,möchte ich auch endlich wieder ins Gemüse . Was würdet ihr mir raten Ist die 800er für Sozia+Gepäck geeignet? Oder doch lieber die Grosse,die aber im Gelände sicherlich sehr schwer zu handeln ist Vielen Dank im Voraus für eure Antworten
×