Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

axolotl

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    307
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

6 "Gefällt mir" erhalten

Über axolotl

  • Rang
    Aktiver User
  • Geburtstag 22.März

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger T400 Schwarz
  • Fahrweise
    zügig
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    65719
  • Interessen
    Touren mit Wigwam durch Deutschand und Europa
  • Hier zum:
    Erfahrungsaustausch

Letzte Besucher des Profils

1.328 Profilaufrufe
  1. @ Hai, danke für die Info, sieht nach übersichtlichen Arbeiten aus..... 😉 dem ´Bedürfniss´ von Stefan schließ ich mich natürlich an.... 😉 Gruss Charly
  2. axolotl

    Hallo aus Bocholt - ein neuer Newbie

    Hallo Christian, willkommen mit einem weiteren ´Original´ hier im Forum...... Gruss Charly
  3. Passen die Komponenten zusammen ohne Änderungen? Die Anteile für die Dämpfung bleiben original? Federweg bleibt auch gleich? Sorry der Fragen, aber das ist zig Jahre her das ich eine Gabel auseinander hatte..... Gruss Charly
  4. ich halte Dich/Euch auf dem laufenden..... Gruss Charly
  5. ....18er ist Standart bei der T400, ich habe aber seit dieser Saison ein 19er vorne..... > ist knapp 5% länger in der Übersetzung, hab es in keiner Art und Weise gemerkt..... > Beispiel: 4.000 U/min. bei 18er sind ca. 100km/h, 4.000 U/min bei 19er sind ca. 105 km/h..... Zeil war eigentlich Drehzahlreduzierung auf langen Strecken.... Vorteil in Anführungszeichen: Sie wird ein wenig schneller, weil vorher über 8.000 U/min die Leistung wieder absackt...... Vorher lt Tacho 200/8.000U/min., jetzt knapp 210/8.000 U/min. .... Wenn ich ca. 100PS bei ca. 9.000 U/min, wäre das, theoretisch, bei Nenndrehzahl und 18er Ritzel ca. 225 km/h, bei 19er Ritzel ca. 236 km/h.... Und 236 km/h seh nicht als realistisch an bei unserer T400 an.... 😉 Oder ich seh den 6. Gang dann als OVERDRIVE an ...... 😉 Ich werd es im Laufe der Bastel- /Umbauarbeiten herausfindend........ Gruss Charly
  6. @ Dani.. ich melde mich wenn ich eine Möglichkeit zum CNC-Fräden habe...... danke Dir! @ Stefan... die T400 lässt sich schon sehr schaltfaul fahren und in der Drehzahlmitte fühlt der Motor als auch ich mich sehr wohl.... 😉 das mit der Endübersetzung muss man dann mal schaun.... im Moment hab ich ja das 19er Ritzel vorn drauf und bin vollaufzufrieden..... kann aber gut sein das ich, bei offen mit 98 PS, wieder zurück aufs 18er gehe..... So long Charly
  7. Gespannt wie es weitergeht bin auch 😉 ich weiß nicht ob ich einen Motor wie von der SIII fahren möchte.... hab ihn nie gefahren...... aber ich bin der Meinung das die ´Drosselung´der T400 zugunsten Drehmoment und niedrigerem Drehzahlniveau nicht so wirklich erfolgreich war..... Hab aktuell das Leistungsdiagramm einer Speedtriple von 96 mit über 30.000km auf der Uhr vorliegen (stell ich noch ein) und die Unterschiede zur T400 sind ´nur´: a. Nockenwellen b. Zündbox c. Luftfilter d. ggf. Vergasereinstellung - / bedüsung e. Auspuffanlage Das gute Triple hat die 86 PS schon bei unter 7.000 U/min., und bei Nenndrehzahl der T400 schon 95 PS..... gipfelt dann mit 102 PS bei 9.300 U/min. ....... 90 Nm bei 6.100 U/min. Man muss aber auch erwähnen das es nicht einfach ist einen relativ kurzhubigen Motor welcher auf ca. 100 PS konstruiert wurde effektiv nen Bums von unten raus zu geben... Wobei auch ich generell der Meinung bin das die Art der Leistungsentfaltung einer original T400 schlichtweg genial ist und süchtig macht..... Die Lufi-Pilze find ich aber auch optisch gut, das ist aber wie immer Geschmacksache, einfach geil..... Gruss Charly
  8. @ Dani, Adapterplatte.... 310er Scheiben ..... ? Wo? wie teuer? mit Zulassung? Du machst mich gierig ...... 😜 Gruss Charly
  9. @ Stefan, das mit den Drehmomentkurven bei für Enduros gedrosselten Motoren ist richtig, aber auch die ´offenen´ Motoren wie z.B. die von Suzuki, Honda etc. stehen trotzdem bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen sehr gut im Futter. Und wenn es zügiger sein soll, sind, mir persönlich, ein Tausender oder so mehr auf dem DZM egal.... 😉 Aber aktuell neige ich ehrlich gesagt doch deutlich mehr zur normalen 98PS-Version als mich vieleicht ärgern zu müssen über einen zu spitzen Leisungsverlauf wie es Jochen erzählt hat.... Ich will die K&N Pilze!!!! Dann wäre endlich Schluss mit diesem engen Vergaser-Luftfilter-Gedöns...... 😎 Gruss Charly
  10. @ Jochen, ich meinte die Daytona SIII Nockenwellen..... Wie diese im unteren Drehzahlbereich sind, weiss ich nicht, kann mir aber vorstellen das diese untenrum nicht so die Wallung sind. dafür hab ich mal die Leistungskurve der 98PS Version, also Trophy etc. mit der der T400 verglichen.... Erstaunlich, aber die Kurve der 98er-Version ist fast auf den Strich genauso verläuft wie die der T400, nur das diese bei 8.000 nicht abknickt sondern munter bis ca. 9.000 weiter nach oben geht ..... Aber ich denke es gibt hier schon Nachteile was den Drehmomentverlauf angeht..... Ich muss mal schaun ob ich die Diagramme noch finde..... Zusätzliche Einbußen könnte hier natürlich die Auspuffanlage der T400 bringen.... Was ist eine TB-C.. ? Gruss Charly
  11. Wüsste ich jetzt nicht..... aber ich kann mir schon vorstellen das es da mit Schlauchreifen irgendwann Grenzen gibt.. Mir würden die 115 Pferdchen auch mit original Fahrwerk und Bremsen Spass machen, da Geschwindigkeiten über 150 km/h bei mir die Ausnahmen sind. Aber auf der Landstraße beim Überholen, so bei 80 - 100 km/h, mit 115 PS aufziehen stell ich mir schon geil vor...... 😎 Aber die Bremsen der Daytona würde ich schon mit Handkuss nehmen..... leider sind die Möglichkeiten der original T400-Bremsanlage das richtige Laufen beizubringen mit hohem Aufwand verbunden.....😐 Gruss Charly
  12. Hier muss ich mich erstmal berichtigen, mir liegen die Daytona3 Nockenwellen in der Nase und nicht die der Speedy.... Die Daytona3-Nockis haben die längsten Öffnungszeiten und den größten Ventilhub aller seinerzeitigen Vergaser-Triples.... Wenn ich auf maximale Leistung aus bin, die Daytona3-Nockis.... Meines Erachtens erstmal nixs, da die Zündzeitpunkte, in Abhängigkeit von der Drehzahl, fast identisch sind. Man kann natürlich, sicherheitshalber, die maximale Frühzündung der Tiger zurücknehmen auf den Wert der Daytona3 ..... > könnte sinnvoll sein sein wenn auch die Kolben mit der höheren Verdichtung der Daytona3 zum tragen kommen.... Welche? Das Abgasverhalten wird sich ändern wegen a. Luftfilter, b. Abgasanlage, c. Vergaserbestückung-/Einstellung ....... hier muss natürlich, ggf., angepasst werden.... Wie in den o.g. Punkten genannt, aber ich bin dankbar für weitere Gesichtspunkte/Notwendigkeiten Gruss Charly
  13. @Jochen Danke für die Info....😎 Das eigentliche Programmieren, solange es nur um den Zündzeitpunkt und die Drehzahlbegrenzung geht, dürfte mit der entsprechenden Software kein Hexenwerk sein... Aber diverse andere Features wie z.B. ab der wievielten Kurbelwellenumdrehung darf der Zündfunke erst ´freigegeben´ könnten sich aufwendiger gestalten.... Aber ich werde mir das Teil bei Ignitech mal anschauen. Eine neue/andere Zündboxliegt bei mir eh irgendwann demnächst an wegen Nockenwellenumbau (Speedy). Gruss Charly
  14. @ Jochen..... Eine programmierbare Zündbox für die T400? Gruss Charly
×