Jump to content
Hello World!

TigerXC

User
  • Content Count

    247
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 "Gefällt mir" erhalten

About TigerXC

  • Rank
    Beteiligt sich

Profile Information

  • Ich fahre
    Auf Tiger-Suche
  • und
    BMW F650 GS
  • Fahrweise
    Entspannt
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    D-76
  • Interessen
    Motorsport, Tauchen, Motorräder

Recent Profile Visitors

1,177 profile views
  1. Dann müsste ich mal schauen, wo ich mir eine 701 für eine Woche oder wenigstens ein Wochenende mieten kann, um mal zu sehen, ob ich damit auf Dauer "leben" könnte. Bei einer normalen Probefahrt um den Block merkt man ja sowas nicht. Das hat bei mir nur einmal geklappt: beim Tiger. Mir hat ja auch damals das Tramontana Projekt gut gefallen: https://immagini.insella.it/sites/default/files/news_anteprima/2017/09/triumph-tiger-tramontana-2.jpg Aber sowas kriegt man in D wohl kaum zugelassen/eingetragen.
  2. Dieser RTW Paul hat seine auch etwas modifiziert. Gerade was die Sitzbank, etc. angeht. Angeblich wäre im Normalbetrieb das Wartungsintervall viel größer. Er hat auch immer eine Sigg-Flasche mit Öl zum Wechseln dabei. Danke für den Hinweis mit dem TÜV. Die Kits, die ich gesehen hatte, waren laut Beschreibung TÜV-konform. Zugegeben das waren Kits für die neuesten Huskys und KTMs. Wie das jetzt für ältere Maschinen aussieht und ob es dafür sowas überhaupt gibt, habe ich noch nicht in Erfahrung gebracht. Bei diesem Turm gehts mir auch wirklich nur um die Optik. Diese Enduros sehen ja optisch sehr "leer" aus. Für den eigentlichen Zweck ist das natürlich auch vollkommen ok. Leider hatte ich bisher noch nicht die Möglichkeit so eine Maschine zu erfahren, um mal zu sehen, ob diese überhaupt zu mir passt. Mit dem BMW Eintopf habe ich ja gelernt zu leben, aber jede Maschine ist anders. Reiner Straßeneinsatz wird es bei mir jetzt auch nicht, aber natürlich überwiegend, da man hierzulande nur auf Asphalt unterwegs ist. Auf den geplanten Motorradreisen soll es dann auch mal abseits der Straße gehen. Eine SuMo ist für mich keine Option. Die haben mir noch nie zugesagt sorry. Die gefällt mir ja richtig gut. Wie alt ist deine denn? Laut dem Händler, bei dem ich mir so eine mal angeschaut hatte, sollte man nur die neuesten kaufen und keine gebrauchten, da es für die Modelle der BMW Motorrad Ära keine Ersatzteile mehr gäbe. Als ich aber das Preisschild gesehen habe, ist die Maschine für mich leider aus dem Raster geflogen. Bis nach Albanien habe ich jetzt noch nicht geplant zu fahren, aber wer weis was die Zukunft bringt. Die Highlands und Skandinavien stehen auf jeden Fall auf dem Plan. Allerdings nur ganz nackt.
  3. Die Himalayan ist ganz interessant, aber ich meine eher sowas in diese Richtung: RTW Paul KTM 500 EXC
  4. Hi Tiger Freunde, ich melde mich nach einer Weile mal wieder mit einem Thema, das mich in den letzten Tagen und Wochen ein wenig umtreibt: ein "neues" Motorrad. Das letzte Mal wollte ich es "älter" und simpler. Herausgekommen ist eine BMW F 650 GS von 2004, also ein Eintopf mit 2 Zündkerzen und knapp über 200 kg. Sie hat nach einer Eingewöhnungszeit auch Spaß gemacht. In der Pause der letzten Wochen ist aber eine neue Idee gereift. Ich möchte es vielleicht noch etwas leichter, aber "ungewöhnlicher". Dennoch soll das Motorrad kein Ausstellungsstück sein. Die normalen Motorradtouren am Wochenende und natürlich auch die ein oder andere Motorrad(fern)reise möchte ich damit unternehmen. Wie der Titel schon verraten hat, soll es in Richtung Rallye gehen. Nein, ich möchte nicht an Wettbewerben teilnehmen. Dennoch gefällt mir die Optik von den kleinen Enduros mit den Rallye Türmen, mit LED Scheinwerfern und den steilen Windschilden. Da Roadbook und andere Instrumente in meinem speziellen Fall entfallen würden, wäre Platz genug um Navi und Handy montieren zu können. Mit der Zulassung sollte es auch keine Probleme geben, da es ja mittlerweile solche Kits komplett mit Zulassung gibt, wie ich das gesehen habe. Gerne würde ich das ganze im Rahmen meiner Möglichkeiten auch selber umbauen (auch wenn ich schon etwas "Angst" vor der Elektrik habe). Auch eine grobstollige Geländebereifung ist verzichtbar und eine "normale" Reiseendurobereifung würde ich vorziehen. Jetzt stellt sich aber die Frage welches Motorrad dafür hernehmen? Meine Regel nie 5-stellig für ein Motorrad zu bezahlen, bleibt natürlich bestehen. Das grenzt es schon etwas ein. Eine neue Husky oder KTM fällt für sowas natürlich flach. Von älteren Huskys aus der BMW Motorrad Ära sollte man die Finger lassen, wie ich bereits erfahren habe. Außerdem sollte der Motor auch nicht zu klein werden und wenigstens etwas Leistung bieten. 125er und 250er fliegen so natürlich auch raus. Bleibt also das Feld von 450-650 cm³. Jetzt ist das ganze bisher noch nur eine Idee, die sich vielleicht auch nur als ein Hirngespinst herausstellt, aber ich bin natürlich für ein paar Tipps sehr dankbar. Schon allein, weil mir bisher noch die Erfahrung für sowas fehlt und 4 Augen bekanntlich mehr sehen, als 2. Vielleicht hat hier sogar schon einmal jemand selbst so ein Projekt gewagt.
  5. Die sind tatsächlich deutlich billiger, aber leider haben die nicht mein Wunschdesign. Scheinbar nur die neueste 2020 Lieferung. Wie handhabt ihr das eigentlich im Moment mit dem Helmkauf. Desinfiziert ihr die vor der Probe/dem Anziehen?
  6. Hat denn schon jemand Erfahrung mit Champion Helmets aus den Niederlanden gemacht?
  7. Ich glaube die kannst du getrost vergessen, wenn du dir einen Arai holen willst. Die liegen sowieso immer über allen Normen.
  8. Ich wollte mir auch kurz vor der Corona Geschichte einen Arai zulegen und bevorzuge auch das Ladengeschäft. Leider hat mein Lieblingshändler nur die Möglichkeit die ganz neuen Designs zu bestellen, von denen mir aber keines so wirklich gefällt. Eines aus der letzten Saison würde mir dagegen sehr gut gefallen. Da bleibt mir wohl nur der Onlinehandel, auch wenn ich lieber einen Händler "vor Ort" unterstützt hätte und der mir sogar mein Intercom aus meinem alten Helm ohne Aufpreis in den neuen einbauen würde.
  9. Also nach meinem Wissensstand: LED-Nebelleuchten müssten passen (vergleich noch einmal die TN) Hebelage passt nicht, wie Tonti schon erwähnt hat Arrow Auspuff darf nicht, da es für die neuen einen anderen gibt (Bürokratie halt) Kofferhalterung müsste ebenfalls passen Kotflügelverlängerung wurde nicht verändert LED-Blinker wurden auch nicht verändert
  10. Ok, ich werde mal schauen, ob ich mir so eines anfertigen lasse. Danke für eure Hilfe.
  11. Da ist leider nicht das passende dabei 🤔 Bei Etsy werden auch die gleichen angeboten, wie bei eBay & Co. Ich suche sowas wie das: Triumph T
  12. Hallo Tigerfreunde, Die Überschrift klingt vielleicht etwas komisch, aber ich suche tatsächlich ein "Blech"schild so als Garagenverschönerung. Irgendwo hatte ich so eines gesehen mit dem schönen Triumph Emblem, konnte es aber nicht mehr finden. Auch eins von (hoffentlich werde ich jetzt nicht gesteinigt) KTM wäre nicht schlecht. Natürlich habe ich schon die üblichen Verdächtigen (eBay, Amazon) durchsucht, aber dort nichts gescheites gefunden. Hat jemand von euch eine Idee oder einen Tipp?
  13. Also ich muss sagen, ich bin noch zwiegespalten, was diesen neuen Prototypen angeht. Zum einen sind die Verbesserungen was das Fahrwerk (geländegängiger) und die Bremsen (endlich Brembo) angeht wirklich gut. Zum anderen was soll diese grazile Optik da oben mit dem winzigen Scheinwerferchen und so. Das war doch gerade das schöne bei dem Tiger, dass er etwas markiger und kantiger daher kam und nicht so weichgespült wie die GS. Die ist in der neuesten Version ja jetzt richtig auf Africa Twin getrimmt. Verbesserungen am Motor? Hätte es jetzt mehr Hubraum gebraucht? Der Tiger wird seit 2011 gebaut und hat seit damals seine 800 ccm mit 95 PS. Die Africa Twin hat glaube ich auch 95 PS aber mit knapp 1000 ccm. Der GS mussten sie jetzt mehr Hubraum geben, damit sie überhaupt an die Leistung der Konkurrenz anknüpfen kann. Ich finde also es hätte nicht mehr Leistung gebraucht (95 PS sind bei dem Motorrad mehr als genug), aber die Effizienz hätte man verbessern können, sprich weniger Verbrauch, s. V-Strom.
  14. In einem anderen Thread ist doch jemand dran den Scheinwerfer der neuesten Generation auf einen älteren Tiger zu bauen. Das wäre doch eine Möglichkeit für besser sehen und gesehen werden. Abgesehen davon habe ich persönlich die Erfahrung gemacht, dass der Wechsel der Standard H4 Birnen zu den Osram Night Racer 110 bereits am Tag deutlich mehr Sichtbarkeit gebracht hat!
×
×
  • Create New...