Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Tigeropa

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

18 "Gefällt mir" erhalten

Über Tigeropa

  • Rang
    Einsteiger
  • Geburtstag 26.09.1965

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger Explorer XC
  • Fahrweise
    erlebnisreich
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    D-92269
  • Interessen
    Touren in Europa
  • Hier zum:
    Gedankenaustausch

Letzte Besucher des Profils

434 Profilaufrufe
  1. Tigeropa

    Motorradfahren ist gefährlich...

    Na das ist ja klar, Vollpfosten sind altersneutral, man muss ja nur in die Politik schauen. Ich denke schon, dass der Kamerad wusste, dass sein Tun gefährlich war. Seine noch vorhandene grenzenlose Potenz zu beweisen war ihm halt wichtiger. Schade ist nur, dass er das nach einer relativ kurzen Pause wieder tun kann.
  2. Tigeropa

    Motorradfahren ist gefährlich...

    Hallo, das ist schon passiert, alle 4 Dienstnummern plus schriftlicher Eingabe sind schon auf dem Weg. Bin gespannt auf die Antwort.
  3. Tigeropa

    Motorradfahren ist gefährlich...

    Hallo zusammen, mal eine Geschichte vom Wochenende (zum lachen oder zum kotzen). Nachdem die Temperatur doch 10 Grad erreichte, sind meine Beste und ich zu einer kleinen Tour (80 km) durch die Oberpfalz aufgebrochen. Wurden drei!!! Mal von den "freundlichen" Grünen/Blauen angehalten. 2 Mal Kontrolle der Lautstärke. Diese wurde mangels Messgerät einmal mit dem linken und einmal mit dem rechten Ohr gemacht. Dauerte dann zusammen doch fast eine Stunde. Das dritte Mal in der Nähe von Cham wieder angehalten, und über die Gefahren des Motorradfahrens belehrt. Bin jetzt 52 und weiß, dass das Leben gefährlich sein kann, aber man siehts ja positiv. Während dieser Kontrollen (mussten ja jeweils zwischen 20 und 35 Minuten warten) konnten wir 12 Autofahrer und 4 Radfahrer mit Handy am Ohr sehen, die ungetrübt und unbehelligt an der Kontrolle vorbeigefahren sind. Ein besonders dreister Cabriofahrer musste, da er abbiegen wollte, direkt neben der Polizei anhalten und man konnte das Telefon am Ohr nicht nur sehen sondern auch hören. Habe mir erlaubt, die Damen und Herren der Staatsmacht zu fragen, ob sie nicht was unternehmen möchten. Mit dem Erfolg, dass meine Daten dann plötzlich noch über den Computer geprüft werden müssten. Ich kann nicht beurteilen, wie das Verhalten der Beamten rechtlich aussieht, ich fühle mich aktuell diskriminiert, verfolgt und besch......... Also ich habe wirklich Angst, von so einem telefonierden A......... von meiner Tiger gefahren zu werden. Jeder kann denken wie er will, hier läuft was eindeutig falsch in unseren Landen. Gruß Roland
  4. Tigeropa

    Bi Äm Dobbelyou ...

    Ich hoffe, das Forum lebt noch lange weiter, es ist so toll, den Beiträgen zu folgen, das Steigen der Emotionstemperaturen zu bestaunen und im manchmal tristen Alltag schmunzeln zu können. Erinnert mich manchmal wieder an den Ablauf von Wandertagsplanungen in der Grundschule, vor vielen vielen Jahren. Weiter so, ich schmunzle unheimlich gerne. Danke Roland
  5. TEC XC 06/2013 - 42000 km - keine Probleme, obwohl 40000 km mit maximaler (auch ein bisschen drüber) Zuladung keine Probleme.
  6. Tigeropa

    Frankreich

    Wäre schon schön, wenn das ein bisschen ginge. Bei uns kommen auf einen, der mitdenkt oder nicht gekränkt ist, wenn man vorbeifährt mindestens 5 andere, die mit Absicht versuchen, das Vorbeifahren zu verhindern. Coolness und miteinander funktioniert nur noch wenn es zu jedermanns Vorteil ist. Habe das in Frankreich wirklich anders erlebt. Pause an Strassenrand gemacht, haben innerhalb von 15 Minuten 3 französische Biker angehalten um ihre Hilfe anzubieten. In den deutschsprachigen Ländern musst du dich schon längs auf die Strasse legen, dann hält vielleicht einer an. Gruß Roland
  7. Tigeropa

    lenker vibration

    Hallo zusammen, habe jetzt den zweiten Satz Tourance Next durch mit jeweils knapp 12000 km und kann hier kein Problem (Baujahr 2013) feststellen. Gruß Roland
  8. Tigeropa

    Model 2012 u. 2016

    Hallo Tigergemeinde, meine 2013 steht jetzt vor der 32000 Inspektion. Hatte bis heute keine Probleme mit meiner Katze. Die Entscheidung viel 2013 auf die TIger, weil es auf keinen Fall eine BMW (unterirdisch schlechte Erfahrungen vor allem bei Händler und Werk) sein sollte und die Anderen bei den Probefahrten den Kürzeren zogen. Auch der Preis im Vergleich zur Konkurrenz war hier noch erträglich, auch wenn einige Gimmicks fehlen, die ich aber auch bis jetzt nicht vermisst habe. Wenn ich jetzt sehe, dass ich für die gleiche Maschine mehr als 20000 Euronen berappen soll, kommt der Mythos Triumph doch sehr ins Wackeln. Für den Preis bekomme ich auch andere Maschinen, deren Stand obwohl älter einen deutlich modernen Eindruck (Licht, Getriebe, Software) hinterlassen. Denke hier manövriert sich Triumph langsam aber sicher immer mehr an den Rand der Zulassungszahlen - leider!!!-. Es gibt sicher viele Fans der Marke, aber das wird auf Dauer nicht helfen. Der Vergleich mit den Bayern hinkt da auch. Die GS ist sehr gut ohne Zweifel, so lange nichts fehlt oder man eine Reparatur oder Service braucht. Warum hier noch so viele verkauft werden bei der teilweise maßlosen Arroganz der Händler und der Marke erschließt sich mir nicht. Ich habe die Konsequenzen gezogen und werde dies auch bei Triumph tun, wenn hier kein kundenorientiertes Umdenken erfolgt. Gruß Roland
  9. Hallo Leute, hatte diese Problem letztes Wochenende nach 31000 km das erste Mal. Problem bleibt auch bestehen, wenn man die Maschine vor dem Druck auf den Anlasser nicht bewegt. Dann kann man auch öfter drücken und es passiert nichts. Wenn man aber die Maschine vor dem Druck auf den Anlasser ab er einen halben Meter nach vorne oder hinten bewegt, springt sie ohne Probleme sofort an. ich vermute, dass hier die Freischaltung über die Radsensoren eine Problemchen im Rechner hat und somit der Anlasser keine Freigabesignal beim drücken bekommt. So lange sich das Problem nicht verändert kann ich damit leben und werde beim 32000 KD mal den Händler drüber schauen lassen. Gruß Roland
  10. Also ich weiß auch nicht so recht, wo das ganze hinführen soll. Motorradfahren war und ist für mich immer noch ein bisschen Abenteuer. Wie haben all die Biker denn das früher gemacht ohne diesen ganzen technischen Schnickschnack. Die sind ja auch nicht täglich fünf mal auf die Schnauze gefallen. Wenn ich einen Computer will, dann stelle ich mir einen ins Büro und nicht in die Garage. Meine 2013 Tiger hat eigentlich ja schon mehr als man braucht oder jemals nutzt. Das wichtigste beim Biken ist doch immer noch das eigene Hirn. Wer ohne das fährt, dem hilft auch keiner der Millionen von Sensoren. Und es kann dann auch noch viiiiiiiiiiiel mehr kaputt gehen, das dann Unmengen an Kohle für Reparaturen verschlingt. Ich liebe und genieße meine Tiger und hoffe, dass sie mir noch viele Kilometer und traumhafte Tage beschert, denn der Drang eine neue haben zu wollen wird bei mir bei jedem Modellwechsel oder "Facelift" geringer!! Back to the Basics!! Roland
  11. Tigeropa

    Stromlos

    Hallo Roland, habe die letzten beiden Winter die Batterie immer von Ende Oktober bis Ende Februar, also 4 Monate ausgebaut gehabt und an das Erhaltungsladegerät im Keller gehängt. Hatte beide Male keine Probleme nach dem Wiederanschluss. Es waren alle Daten und Funktionen noch vorhanden. Gruß Roland
  12. Hallo Tigertreiber, fast bei allen Motorrädern und gerade bei großvolumigen gibt es im Schiebebetrieb im Gegensatz zu Pkw keine komplette Schubabschaltung, damit sichergestellt wird dass es durch das hohe Bremsmoment des Motors nicht zum Blockieren des Hinterrades kommt. Kann man auch in der Anzeige Momentanverbrauch erkennen, der im Gegensatz zum Auto im Schiebebetrieb nie ganz auf 0 geht. Das erzeugt auch das blubbern beim Bergabfahren . Gruß Roland
  13. Hallo Fan-Gemeinde, nun gibt es schon lange Motorräder, sogar frühere Generationen haben es geschafft sich auf zwei Rädern fortzubewegen. Wie haben die das bloß gemacht und auch noch viele viele Kilometer ohne permanent runter zu fallen?? Ich möchte das Fahren noch genießen und frage mich, wie viel technischer Schnickschnack noch notwendig ist, um uns zufriedenzustellen. Es ist doch jetzt schon fast alles elektrisch und computergesteuert. Wollen wir denn zum Luftdruckmessen oder zum Tanken irgendwann in die Werkstatt oder den PC anschließen? Vor allem gilt es zu bedenken, dass das alles auch mal kaputt gehen kann. Für Fahrer die ihr Hirn ausschalten und sich nur noch auf die technischen Helferlein verlassen, kann das auch ganz fatal enden. Ausserdem sind die Bikes ja eh schon nicht günstig und werden nur noch teurer werden. Ich hab mich Gott sei Dank vor zwei Jahren für die TEX entschieden und bin bis heute sehr zufrieden mit der Katze. Für die 7000€ Unterschied zu einer BMW kann ich viele schöne Touren unternehmen. Ich hätte auch noch nicht feststellen können, dass die BMW-Lenker mit Ihren Software-Fahrwerken irgendeinen Zeitvorsprung herausgefahren hätten. Sollte Triumph auch diesen Weg einschlagen, dann hoffe ich, dass meine TEX so lange laufen wird wie ich noch fahren kann. Oder es kommt wieder ein Hersteller der sich mit dem Notwendigen zufrieden gibt. Sollte ich die Umfrage erhalten, werde ich das auch so wiedergeben. Grüße, Tigeropa
  14. Tigeropa

    Erfahrung, Laufleistung Tourance Next

    Guten Abend, habe den ersten Satz EXP der ab Werk drauf war nach 9500km abgenommen und den NEXT aufgezogen. War sofort ein angenehmeres Fahren. Bin zu 98% mit meiner besseren Hälfte unterwegs und habe den Reifen durch dir Alpen und die Pyrenäen genutzt. Dabei auch durchaus ab und an sehr zügig. Hat bei allen Strassenbedingungen und bei jeder Witterung gut funktioniert. Bietet gleich ab dem Start gute Haftung. Jetzt steht bei 22000 km wieder ein Wechsel an, da die 1,6mm erreicht sind. Ich denke, eine Laufleistung von 12500 kann sich sehen lassen.
×