Jump to content
Hello World!

Rheinweiss

User
  • Content Count

    1,508
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Rheinweiss last won the day on November 13 2018

Rheinweiss had the most liked content!

Community Reputation

232 "Gefällt mir" erhalten

About Rheinweiss

  • Rank
    Forensiker

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer
  • Fahrweise
    Touren
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Kurpfalz
  • Hier zum:
    Erfahrungsaustausch

Recent Profile Visitors

3,985 profile views
  1. Anfahren am Berg ist ja eine reine Fingerübung. Mit der selben Hand Gas geben und gleichzeitig die Bremse dosiert öffnen ist eine Übung die nicht mit jeder Handschuhgröße gleich gut gelingt. Ich halte Hill-hold für ein Gadget der sinnvolleren Art. Noch sinnvoller find ich aber fein einstellbare Hebeleien. Die TEX/1200 hat die ja zum Glück. Gruß Rheinweiss
  2. Mich hat damals der Kardan auch sehr gelockt. Sich um den Antrieb nicht mehr kümmern zu müssen ist ja auch auf kein Fall schlecht und wer den Kettensatz nicht selbst wechseln kann oder will, für den ist ein Kardan nach wie vor eine Überlegung wert. Aber erstens halten Ketten heute fast ewig und zweitens sind sie dann auch schnell und für 200 €, gewechselt. Ob es dem Kardan gut geht oder nicht, bekommt man erst raus wenn es zu spät ist. Dann sind aber nicht 200 sondern 2000 € fällig. Gruß Rheinweiss
  3. Kommt sicher sehr auf das Bike an. Ich hatte genau die Dinger an der Transalp dran. Dort haben sie ohne Abstandshalter gepasst und alles war gut. Aber auch nicht hinten drüber sondern eher mittig. Ohne Sozia ging das gut. Gruß Rheinweiss
  4. Die Sport ist das Schweizer Taschenmesser, die TEX das "full tang" für die größeren Aufgaben. Mit der Sport bist du in Prag am Ziel der Reise, mit der TEX am Ziel der ersten Etappe. Oder so ähnlich ... Gruß Rheinweiss
  5. Nnnnnö Teure Taschenlampe mit zwei Rädern. Gruß Rheinweiss
  6. Ja, würde klappen. Ist hier auch schon so beschrieben worden. Alternativ könnte man die Schläuche einfach weg lassen und Blindstopfen nehmen. Kostet ev. 2 L Sprit, mehr nicht. Bei den Kunststoffdingern wäre ich übrigens skeptisch... Gruß Rheinweiss
  7. Nein, hat die TEX nicht. Der TEX-Tank ist mit 3 tiefen Punkten designt worden die sich ohne Verbindungsschläuche nicht entleeren lassen würden. Triumph hat nun diese Schläuche auch noch unter der Airbox entlang geführt. Will man den Tank abbauen oder auch nur hochklappen, müssen die Schläuche ab und deshalb der ganze Tank entleert werden. Ohne Sauerei haben das wohl auch die Werkstätten nicht hinbekommen und T hat dann der TEX ab 2016 dieses T-Stück spendiert. Entleert werden muss der Tank aber in jedem Fall. Mal eben nach den Kerzen schauen oder den Luftfilter wechseln ist bei dieser "Reiseenduro" nicht möglich! Gruß Rheinweiss
  8. In Steno: - Seitenverkleidung weg - Tank entleeren mit Ansaugschlauch - Achse des Tanks lösen - alle Verbindungen rechts unter dem Tank trennen - mit Schlauchklemme den linken hinteren Benzin-Verbindungsschlauch abklemmen - großen Putzlappen bereit halten! - den Ablasschlauch nun mit einem kleinen passenden Trichter bestücken - abgeklemmten Verbindungsschlauch abziehen und gleichzeitig mit dem Trichter den fließenden Sprit auffangen. - kommt kein Sprit mehr den Tank ankippen. - kommt nun auch kein Sprit mehr, die vorderen Verbindungsschläuche trennen aber mit einen Putzlappen vorher umwickeln Fertig Für später: - 10 cm Benzinschlauch, T-Stück, Blindstopfen und 4 Schlauchfedern besorgen. - den hinteren Verbindungsschlauch bei den letzten 5-6cm aufschneiden, und das montierte T-Stück einsetzen Hilft beim nächste Mal. Viel Erfolg Gruß Rheinweiss
  9. Nö, auch nicht, sondern den Link. Den wünschte ich mir etwas griffiger als von "Bild und Co.". Aber ich gebe zu das es dein Beitrag war der bei mir das Wort hat präsent werden lassen. Ich habe eigentlich nichts gegen deine Beiträge. Ich werfe dir auch keinen Mangel an irgendetwas vor. Im Gegenteil! Ohne deine Beiträge wäre das Forum ärmer und deine Bilder sind oft klasse. Ich bin wohl einfach etwas streitlustiger als du und mag die Dinge auch mal kritisch diskutieren. Da fällt es dann natürlich auf, wenn jemand dazwischenkuschelt und "Natron" verteilen will. Peace Rheinweiss
  10. Du meinst ich hab mich verrechnet? Schaun wir mal: 2000 U/min sind 33,3 Umin/s 33,3 mal 3 Zylinder sind 100 OT's mit 50 Zündungen bei einem 4-Takter mit 3 Zylindern. Um den ging's doch, oder? Tataaa! Gruß Rheinweiss
  11. Damit warst ja nicht Du gemeint! Der Stroboskop-Effekt kann das sehr gut gewesen sein. Etwas schattige Umgebung + Schotter + Wartungsbedarf im Scheinwerfer und schon geht's damit los. Das ist plausibel. Damit sich einzelne Leistungsimpulse der Verbrennungstakte bis auf die Reifen auswirken, müsste der Antrieb jenseits jeglicher Elastizität, also an seiner mechanischen Belastungsgrenze, betrieben werden. Das kann ich mir, wie gesagt, für ein Serienbike nicht vorstellen. Vorstellen kann ich mir eventuell, dass man mit asymmetrischer Zündfolge das Ansprechverhalten auf Gasbefehle etwas direkter hinbekommen kann. Und das käme dann einem Geländeritt tatsächlich entgegen. Gruß Rheinweiss
  12. Dann hättest du ein außerordentliches Auge! Und zwar so außerordentlich, dass du bis zu 50 Bilder/s von einander unterscheiden könntest. (Kinofilme liefern irgendwas bei 20+) Und ja, zweifel ich an und bei Serienmopeds überhaupt und so wie so. Aber vielleicht irre ich mich und irgendjemand schüttelt hier einen Link aus dem Ärmel der das plausibel und nicht salbadernd, erklärt. Wer weiß. Gruß Rheinweiss
  13. Mein Taschenrechner hat gerade zu mir gesprochen und behauptet, dass die Kurbelwelle eines 3-Zylinder-Viertakters selbst bei nur 2000/Umin im vorsichtigen Geländetrott alle 0,02 s einen auf die Mütze bekommt. Jetzt frag ich mich, wie kommen diese Impulse von der Kurbelwelle über das Getriebe, die Kupplung, die Kette , den Ruckdämpfer und die selbst höchst elastische Bereifung auf die Straße? Fehlt mir da jetzt die Phantasie um das neue "must have" zu begreifen? Gruß Rheinweiss
  14. Ist auch nicht glaubhaft. Sommer, Winter, Regen, Schnee und immer sind es die Mopedfahrer die da lang knattern? :-o Studien gibt's, das gibt's ja gar nicht! Ist aber auch egal. Fakt ist: Lärm ist lästig. Fakt ist auch, dass auf manchem Motorrad ein Livestyle- Macho sitzt der bewusst provoziert. Das ist unnötig und gehört einfach unterbunden. Wenn ich darüber nachdenke das solche Vollpfosten dafür sorgen das mir ein Image vorauseilt, werd ich wütend. Gruß Rheinweiss
×
×
  • Create New...