Jump to content
Hello World!

kleener

User
  • Content Count

    1,096
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    16

kleener last won the day on September 9

kleener had the most liked content!

Community Reputation

185 "Gefällt mir" erhalten

About kleener

  • Rank
    Vielfahrer
  • Birthday 02/28/1978

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer XRT/XCA
  • und
    KTM SMC-R 690
  • Fahrweise
    Sporttourer
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    Berlin/Brandenburg

Recent Profile Visitors

3,135 profile views
  1. Ich habe in meinen Restbeständen noch genannte Teile . Windschild ist das Standart, guter Zustand mit leichten Gebrauchsspuren, hatte beim Kauf mit 12tkm direkt das hohe montiert. Preis 40€ Auspuff ist der Serie, auch mit 12tkm gelaufen. Optischer Zustand sehr gut, keine nennenswerten Kratzer oder Dellen. Preis 30€ Bilder kann ich bei Interesse gern schicken, Details gehen aber nur mit zeitlicher Verzögerung, da die Sachen in meiner Garage in Frankfurt/Oder liegen und ich in Berlin wohne. Versand würde noch dazu kommen, oder wie man sich halt einigt.
  2. Sorry, aber diese Aussage ist einfach Bullshit. Wenn das Ventilspiel innerhalb so kurzer Zeit auf null geht und es bei der Inspektion noch innerhalb der Einstelltolleranzen war, liegt das Problem woanders. Die Einstellwerte und Tolleranzen sind auch so gewählt, dass bei normalem Verschleiß bis zum nächsten Intervall keine kritische Situation eintritt. Ehe da was gefährlich wird, muss das Spiel schon auf das halbe Maß oder gar geringer werden. Erste Symptome sind Kaltstartprobleme wegen mangelnder Kompression, irgendwann später kann dann doch mal das Ventil verbrennen. Dann hat man kalt gemessen aber auch schon 0 Spiel.
  3. Der Arrow kling neu auch nicht wirklich aufregend... Aber nun mit 40tkm kommt da unter Last gerade heiß gefahren schon echt bissiger Klang raus.
  4. Das sind Assistenzsysteme, die den Fahrer unterstützen, nicht bevormunden...
  5. Nach meiner übrigens auch. Wenn alle Ventile im Sollbereich sind, ist eine Einstellung nicht erforderlich. Kleines Zitat aus dem WHB: "Sollte das Messergebnis nicht innerhalb des ausgewiesenen Bereichs liegen, müssen Einstellungen vorgenommen werden." Also andersrum, sind alle im Sollbereich, muss nichts gemacht werden. Normalerweise setzt sich das alles nur bis zum ersten Intervall, danach kontrolliert man zwar noch, aber Einstellungen sind nur selten nötig. Oft gibt es auch verschiedene Tolleranzen für Prüfung und Einstellung, wobei bei der Einstellung die engeren gelten. Nur bei einem so geringem Grundspiel und noch geringeren Tolleranzen, dazu gibt es die Shims nur in 0,025mm-Abstufung, kann man sich bei einer Einstellung oft nur an den Grenzwerten orientieren.
  6. Das war bei mir auch der Grund die Reifen zu wechseln. Nass und kühl kann der TN garnicht... Habe damals auf den Avon TrailRider gewechselt, direkt war der Grip bei den gleichen Bedingungen wieder vertrauenserweckend, mit flammneuen Reifen drauf. Aktuell habe ich die damals abmontierten TN zum runterschrubben wieder aufgezogen und in Frankreich haben sie bei um 20Grad und griffigem Asphalt auch super funktioniert. Gestern auf der Heimfahrt war es anfangs dann doch etwas frischer und nass, direkt ist das Ding völlig rumgeeiert, kein Gefühl vorne mehr drin.
  7. Ich kenne die geschriebene Version von dem Test. Interessant, dass der Avon beim Verschleiß so schlecht abschneidet, er hat den doppelten Verschleiß wie der beste Reifen. Und ich fahre mit den Avon hinten um die 15tkm, vorn 30tkm.
  8. Kennst du aus den 80-90'er Jahren nicht die übelst getunten VW und Opel? Vierzylinder mit hoher Verdichtung, richtig scharfen Nocken, zwei Doppelweber drauf und ultraleichtem Schwungrad nebst erleichterter Kurbelwelle, die Dinger liefen im Leerlauf wie ein Sack Nüsse, aber auf Drehzahl haben die richtig was abgebrannt.
  9. Ich gehe sogar noch weiter und kalkuliere bei der Gefahreneinschätzung meiner Aktion mit ein, ob ich damit eventuell eine kritische Situation herbeiführen könnte, auch wenn ich daran rechtlich schuldlos wäre. Das erfordert irgendwann auch kein direktes Nachdenken mehr, man braucht sich nach einer kritischen Situation jedes mal einfach nur fragen, was an meinem Verhalten mit dazu geführt hat. Inzwischen erkenne ich solche möglichen Situationen oft schon direkt und stimme darauf mein Verhalten ab. Streng genommen ist das auch gegenseitige Rücksichtnahme.
  10. Das wird eher der Totwinkelassistent sein, dieser läuft auch über Radar.
  11. Vorsicht, der Vergleich hinkt gewaltig 😉 Bei Motoren mit großen Einzeldrosselklappen, recht scharfen Steuerzeiten und reduzierter Schwungmasse ist ein stabiler Leerlauf auch heute noch garnicht so einfach. Sicher kann man deine mit einer perfekten Synchronisation der Drosselklappen noch etwas optimieren, aber ne Münze kann man dann trotzdem nicht senkrecht drauf hinstellen.
  12. Na in Ornans, wie ich im ersten Satz schrieb 😉
  13. Bei bis hier schon 1000km und zwei Tagen Anreise wird es bei einer Woche Urlaub dann eng, wenn es noch weiter gehen soll. 😏 Zumal wir die Anreise bis auf 300km Autobahn auch nur auf schönen Landstraßen gemacht haben. Wir haben es letztes Jahr zwar auch an zwei Tagen bis runter ans Mittelmeer geschafft, aber schön ist dann anders. Sonst bin ich hier auch nur auf der Durchreise, aber die Ecke ist definitiv einen Urlaub wert. Gruß Stefan
  14. Mhh, bei meiner alten TEX war die Gabel erst bei 68tkm aufgrund von Kaltverformung an der E-Klasse undicht, da hat aber ein Stück Gabel gefehlt. Bei der aktuellen V201 mit WP-Fahrwerk kann ich bisher mit 39tkm auch nicht klagen, obwohl ich das Fahrwerk auf Island gerade erst vergewaltigt habe. Das Waschbrett 35 einmal komplett durch und auf der F208 hatte sie auch mehr als genug zu tun, dazu feiner Lava- und Aschesand. Keine Riefen, alles dicht, nada.
  15. Ich bin aktuell in Ornans und verbringe die Woche hier. Als in Berlin wohnender ist das hier quasie Traumland, wunderbar kurvige Strecken, tolle Landschaft und viel zu bewundern an Natur und Ortschaften. Jetzt gerade nach der Saison, am Montag hat hier die Schule wieder angefangen, ist es sehr ruhig und wenig Verkehr. Heute habe ich eine Solorunde gemacht, 300km feinste kurvige Strecken und dabei auch viele Nebenstraßen. Das tolle, man hat mit den 80km/h auch keine Einschränkung, damit fährt man super flüssig und auf der sicheren Seite. Oft schafft man diese mit lebensbejahendem Fahrstil auch kaum. Gestern haben wir, ich bin mit meiner Freundin hier, ein paar Wasserfälle und Karstquellen besucht, tolle Natur und tolle Strecken. Einziges Manko wäre höchstens die oft nicht arschglatten Strecken, man muss das Fahrwerk schon etwas schluckfreudig einstellen, Sportmodus kann man sich hier knicken. Aber Grip ist ohne Ende da, den Rest übernimmt die Federung, also eigentlich das Revier der Tiger. Nur Motorräder sieht man nicht so oft, maximal die lokalen am Wochenende, aber in größerer Menge auch nur an den hiesigen Treffpunkten. Wir haben uns hier ein Mobilhome gemietet, mit Küche, Bad mit Dusche und Toilette drin, Heizung, Kühlschrank, streng genommen vollwertig, für 300€ die Woche, kann man auch nicht meckern. Sonst bin ich mit Zelt hier auf dem Platz, wenn es Richtung Süden auf Reise geht. Also falls einer ein Ziel zum Kurvenräubern und auch Landschaft gucken sucht, was aber nicht überlaufen ist, hier wäre so etwas. Nach der Saison kann man es hier echt aushalten, zumal aktuell auch das Wetter bestens mitspielt.
×
×
  • Create New...