Jump to content

kleener

Supporter
  • Content Count

    1,912
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    39

kleener last won the day on February 28

kleener had the most liked content!

Community Reputation

472 "Gefällt mir" erhalten

About kleener

  • Rank
    Vielfahrer
  • Birthday 02/28/1978

Profile Information

  • Ich fahre
    TEX XRT, bald auch 900 RP
  • und
    KTM SMC-R 690
  • Fahrweise
    Sporttourer
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    Berlin/Brandenburg

Recent Profile Visitors

5,189 profile views
  1. Und man darf die Fähigkeiten der Elektronik nicht unterschätzen. Bei der Explorer ist der Offroad-Modus perfekt abgestimmt, damit wühlt sich die Dicke auch durch den tiefsten Dreck und man kann sich als Fahrer auf die Handhabung der Maschine voll konzentrieren. Von unangenehmen Eingriffen der Ekektronik konnte ich dort noch nie etwas feststellen.
  2. Ja, das TPMS an sich muss im Fahrzeug deaktiviert werden sonst gibt es eine Fehlermeldung. Einmal mindestens im Tacho die Funktion auf "aus" setzen und eventuell noch in der Fahrgestell-ECU das Spiel. Das kann nur Triumph mit dem Rechner.
  3. Für die erste Explorer ist das Handbuch nur in Papierform erhältlich und dementsprechend zu erwerben.
  4. Das ist in keinem Fall normal so, 2-3 mm wären noch ok aufgrund der Wärmeausdehnung und so. Bei dir ist die Schelle unten am Krümmer sicher nicht richtig fest und der Druck vom Hauptständer auf den Anschlag drückt den Auspuff Stück für Stück raus und nach hinten/oben. Die Schraube mit Öl einsprühen, lösen und das Öl in's Gewinde laufen lassen, Aufpuff korrekt ausrichten und die Schelle mit dem geöltem Bolzen richtig festziehen. Das schmieren vom Bolzen ist wichtig, da das alles Edelstahl ist und trocken bei Belastung frisst und somit fest erscheint, aber nicht ist. W
  5. Muss es aber, da laut Teilekatalog alle das gleiche Ersatzteil bekommen. Es hat sich wohl in die neuere Version ersetzt, aber bleibt trotzdem kompatibel. Was mir aufgefallen ist, die Ausrichtung deines Sensors zum Geberrad ist im Vergleich zur Werksmontage 90° verdreht. Je nach internem Aufbau des Sonsors kann das zu deinen Problemen führen.
  6. Plug&play sicher nicht, man müßte die Nebler dann über das Relais, gesteuert von den originalen NSW-Anschlüssen, schalten, da der originale Anschluss nicht die nötige Leistungsaufnahme abdeckt. Dann bliebe das Fernlicht der Zusatzscheinwerfer auch nur über den extra Schalter steuerbar, ein direktes aufschalten auf das Fernlicht am Motorrad geht bei den LED-Scheinwerfern der Alpine nicht.
  7. Man kann sich recht gut an der Farbe orientieren, das von Triumph verwendete ist grün. Der "normale" Standart ist G11 oder G48. Bei der Explorer ist das spülen des Systems bei Umstellung problematisch, da man nur teilweise ablassen kann, der Wärmetauscher und die Wasserpumpe liegen in der Ölwanne am tiefsten Punkt und haben keine Ablassmöglichkeit. Allgemein sieht Triumph einen Wechsel des Kühlmittels alle drei Jahre vor, was ich persönlich bei normaler Nutzung der Maschine auch nur empfehlen kann. Dabei reicht es die wechselbare Menge zu erneuern, das sind so
  8. Leider gibt es bei bei der Tiger 1200 nur im Heck nutzbare geschaltete Stromversorgung, dafür dann in allen Varianten. USB-Dose, Stromanschluss Topcase und Steckdose hinten hat man dort, teils bei Zündung an geschaltet, teils erst bei laufendem Motor. Das bedeutet dann bei der Verkabelung immer einen gewissen Mehraufwand, da man ja das Kabel auch fachgerecht dorthin verlegen muss.
  9. Meines Wissens soll das Addon leider nicht mehr funktionieren. Da ich das aber nicht weiter verfolgt habe, kann sich das inzwischen auch wieder geändert haben. Tritune Downloader heißt es glaube, einfach mal googeln.
  10. Hab ich mich da jetzt echt vertan? Also ich glaub dir das schon, hatte 27 als allgemeine Größe für die Achsmutter bei Triumph im Hinterkopf.
  11. Die Bügel von Heed scheinen recht wartungsunfreundlich gebaut zu sein, die von SW-Motech kann man recht schnell ab- und anbauen. Die montageunfreundliche Befestigung vorn oben am Zylinderkopf/Rahmen ist hier durch eine dann montiert bleibende Lasche mit seperater Verschraubung der Bügel gut gelöst. Insgesamt sind es glaube nur 8 oder 10 gut zugängliche Schrauben, was kaum 10min an Extraarbeit nötig macht.
  12. Nur blöd dass die Explorer kein Relais in dem Sinne hat, sondern das über die Tachoeinheit oder Fahrgestell-ECU (je nach Baureihe) geschaltet ist. Daher muss beim Wechsel von herkömmlichen Blinkern auf LED mit Widerständen gearbeitet werden. Einige Modelle kann man bei Triumph umprogrammieren, bei der Explorer ist mir diese Möglichkeit allerdings nicht bekannt.
  13. Der mir zuletzt bekannt Preis für den Satz A9838020 war in Deutschland irgendwas um die 250€... @mchlecho kann das sicher genauer sagen.
  14. Mhh, der Satz A9838020 ist auch sämtlichen Shops irgendwie raus.... Entweder jetzt aktuell auch nicht lieferbar oder der Satz ist ausverkauft. Da der Preis ja spürbar gesenkt wurde, vermute ich mal letzteres.
  15. Vielleicht oder sogar wahrscheinlich liegt das Problem hier. So richtig kann ich mir das gerade nicht vorstellen, mache mal ein Bild, falls möglich vorher/nachher.
×
×
  • Create New...