Jump to content

kleener

User
  • Content Count

    1,621
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    33

kleener last won the day on September 27

kleener had the most liked content!

Community Reputation

346 "Gefällt mir" erhalten

About kleener

  • Rank
    Vielfahrer
  • Birthday 02/28/1978

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer XRT/XCA
  • und
    KTM SMC-R 690
  • Fahrweise
    Sporttourer
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    Berlin/Brandenburg

Recent Profile Visitors

4,058 profile views
  1. Da der Scheinwerfer incl. Standlicht darin via CAN gesteuert ist, muss man den Weg über das Rücklicht nehmen. Alternativ ein geschaltetes Plus wie von der hinteren Steckdose, dann geht es aber glaube nur bei laufendem Motor.
  2. Na ich bin auch mal gespannt, was sich da ergibt. So bin ich ja mit dem Fahrwerk mehr als zufrieden, weil ich halt auch mit wechselnden Beladungen unterwegs bin und der offroad-Modus ist auch richtig gut. Das ist auch das erste mal in den 54tkm, wo das System zickt. In Island hat das System richtig arbeiten müssen, da wir halt nicht nur auf der Ringstraße unterwegs waren.
  3. Diese Eigenkalibration hatte ich bisher nur mal, nachdem der Bock auf dem Prüfstand war und vorne verzurrt wurde, da ging auch erstmal das komplette Kino an. Danach hat er sich erstmal neu kalibriert, das wie von dir beschriebene einmal komplett hoch und runter fahren. Dann ging die Meldung und die Warnlampe auch wieder aus. Diese Selbstkalibration habe ich auch versucht irgendwie zu provozieren, leider ohne Erfolg. Ansonsten kommt nur ab und an mal die Meldung "TSAS wird angepasst, bitte warten" nach dem Start. Meist nach spürbarer Beladungsänderung und nur kur
  4. Stecker für das Spülventil des Aktivkohlerfilters der Tankentlüftung. Wurde nur bei den US-Modellen und später bei Euro4 verbaut. Bei Euro3 ist der halt unbenutzt. Ist normal in der Plasteschiene am Motor eingeclipt damit er nicht rumbaumelt.
  5. Das System ist ja sehr ähnlich wie bei PKW mit Luftfahrwerk, oder auch einfach nur die automatische Scheinwerfereinstellung für Xenonscheinwerfer. Ich werde mal gucken, ob ich an nem Freitag Nachmittag einen kurzen Termin bei Triumph bekomme, damit die mir den Geber und den Stellmotor neu kalibrieren. Im WHB wird ja auch bei allen möglichen Sachen da erstmal neu kalibriert, bevor die Suche weiter geht. Eventuell ist auch was im Fehlerspeicher zu sehen, wo aber keine Lampe kommt.
  6. Dann würde ja das System von Teilbeladung auf volle Beladung auch nicht arbeiten, was es aber tut. Und es wäre ein Armutszeugnis, dass die Komponenten nichtmal innerhalb der zulässigen Belastungen wie vorgesehen arbeiten können. Bei einer deutlichen Überladung kann ich es sogar irgendwie nachvollziehen, die lag aber nicht vor.
  7. Das müsste ich bei sich bietender Gelegenheit mal prüfen. Sonst fahre ich halt nur mit Koffern oder nur Sozia. Wenn doch kombiniert, dann sind die Koffer aber leichter. Und dort bin ich noch nicht in die Verlegenheit gekommen, auf offroad zu schalten. Dann höchstens mal als automatische Umschaltung, was bei sehr schlechten Straßen schonmal vorkommt. Dort funktionierte die Rückstellung aber bisher einwandfrei. Das System arbeitet ja nicht direkt, sondern holt sich während der Fahrt die Durchnittswerte und passt dann halt an. Im Stand fährt es nur komplett runt
  8. Bei meinem Urlaub habe ich eine, nennen wir es interessante, Beobachtung an meiner XRT gemacht. Der Hobel war ja ziemlich gut beladen, also ich, Sozia plus wirklich volle Koffer und Topcase. Wenn ich das so grob überschlagen nach oben gerundet addiere, 80kg, 60kg, 50kg, macht etwa 190kg Zuladung, sagen wir einfach mal 200kg draufgepackt. Unter Berücksichtigung von dem zusätzlich angebautem Klimbim wie Sturzbügel und so stehen etwa 300kg Motorrad leer da dekorativ in der Landschaft. Bei einem zGG von 508kg also quasie optimal ausgenutzt, nicht überladen. Beim fahren auf
  9. Wenn die gute zwei Jahre stand, würde ich den Tank erstmal so leer wie möglich fahren und mit frischem Sprit befüllen. Zur Systemreinigung auch gern mit E10, der Ethanolgehalt hat eine reinigende Wirkung. Eventuell gibts da Ablagerungen an den Einspritzventilen, die im Betrieb dann weggespült werden. Auch dann mal Vollgas richtig durchbeschleunigen, damit da mal Sprit durch die Düsen geht. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, kann auch ein Einspritzsystemreiniger zugemischt werden, das beschleunigt die Reinigung nochmals.
  10. So, wir sind nun von der Reise nach Sardinien zurück, insgesamt haben die Reifen nun knapp 6000km drauf. Bilder und genaue Profiltiefen reiche ich nach, aber sie sehen dafür immer noch echt gut aus. Hinten in der Mitte natürlich schon aufgrund der An- und Abreise via Autobahn in Deutschland Berlin-München abgeflacht, aber nach Augenmaß immer noch gute 5mm Profil. Vorne ist der Reifen noch schön rund, da fehlt vielleicht 1mm. Ich bin natürlich reifenschonend gefahren, also Marschtempo Autobahn 120-130, die Kurven schön rund und habe auf verschleißfördernde Maßnahmen wie hart
  11. Die Alpine basiert auf der XRX, die hat die normale Scheibe. Nur XRT und XCA haben die hohe serienmäßig.
  12. Hier mal was zu dem Thema und auch zum schmunzeln: https://www.mojomag.de/2016/08/dr-gleichsam-2-der-betaeubende-biss-des-tigers/ Ich war mit der Explorer letztes Jahr in Island unterwegs und wir sind auch ein paar leichtere F-Straßen gefahren. Das ist anfangs noch spaßig, wird mit der Zeit aber zur echten Schwerstarbeit.
  13. Falls du die bei Triumph selbst holst, würde ich zu denen der Tiger1200 V301, Teilenummer T2029091, raten, die sind was bissiger und kosten das gleiche wie für die V201. Mit Öl kontaminierte Bremsbeläge sind Müll und generell zu ersetzen. Da hilft auch keine Dusche mit Bremsenreiniger, das Reibmaterial saugt sich wie ein Schwamm voll.
×
×
  • Create New...