Jump to content
Hello World!

MucTiger

Supporter
  • Content Count

    57
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 "Gefällt mir" erhalten

About MucTiger

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 07/27/1965

Profile Information

  • Ich fahre
    Triumph Tiger 800 XCx 2016
  • und
    Kawasaki Versys 650 2016
  • Fahrweise
    angemessen
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    81243
  • Interessen
    Meine Familie und schöne Dinge
  • Hier zum:
    Austausch und Informationen Reiseberichte

Recent Profile Visitors

847 profile views
  1. Servus Leutz, habe jetzt meine alte Yuasa entsorgt. Motorrad hatte öfter komplett Stromausfall. Bei der 20.000 Wartung letztes Jahr hatte der Freundliche schon darauf hingewiesen, das die Batterie einen Knacks weg hätte. Mein Motorrad stand leider lange Zeit im Schauraum. Habe diese jetzt mit einer Gel Batterie Baumuster YTX16B von Tecno getauscht. Direktimport von Wirth Federn. Hat so um die 60 Euro gekostet. Voll ok. Mal schauen, wie lang ich Freude dran habe. Jetzt steht erst mal die 30.000 Wartung an.... Schöne Grüße
  2. Servus Leute, rein rechtlich kann man in D um 5% überladen. Da wärst du dann bei ca. 460 kg Gesamtgewicht. In CH und A etc. kann man die Karenz nicht anwenden. Bis denne Holger
  3. Hallo Forum, vielleicht was da ja jemand mehr. Bei meine Tiger 800 passiert jetzt nach dem volltanken folgendes. Kurz nach losfahren gehen die Balken normal hoch, bis auf einer. Auch der Restweitenzähler zeigt nicht mehr die "richtige" Reichweite an. Ansonsten ist die Anzeige normal. Habe mal die Batterie abgeklemmt, um somit ein Reset zu machen. Da ich ja weiß wieviel Sprit die Maschine braucht, kann ich mir die Reichweite natürlich selbst errechnen, aber Fehler ist es ja trotzdem. Im Forum habe ich mehr zu dem Thema, wieviel Restprit noch drin ist, gefunden, da kann ich nur nix adaptieren. Hat einer eine Idee? Schöne Grüße in die Runde Holger
  4. Servus Leute, über die Lohnkosten bei KFZ-Mechatronikern kann man immer diskutieren. In München gehen die bis 120 Euro netto hoch. Aber keine Firma arbeit zu Selbstkosten, und wenn im Verkauf halt wenig hängen bleibt, dann geht es über den Service. War aber schon immer so. Wenn ich mir mein hobby nicht mehr leisten kann, und das ist Motorradfahren überwiegend, dann muss ich bei mir anfangen. Ich bin nun mal nicht so fit in der Motorradwartung, von daher zahle ich halt die Inspektionskosten bei einem Fachbetrieb. Ich wünsche allen eine unfallfreie Saison
  5. Servus Michael, bin aus München Aubing und habe eine eine Tiger 800 XCx mit hoher Touratech Sitzbank. Mit meinen 1,9 m richtig angenehm. Wenn du das testen möchtest, dann schreib doch einfach eine persönliche Nachricht. Schönen Gruß Holger
  6. Habe auch den Evo GS und bin zufrieden. Die Adapterplatte unter den Tankrucksack kannst du anpassen. Daher liegt er bei mir nicht auf. Ist aber knapp. Ausserdem habe ich auf dem Tank eine Schutzfolie angebracht. Funktioniert gut. Lenkereinschlag ist ohne Einschränkung. Ansonsten nutze ich noch den Micro für kleine Touren.
  7. Guten Morgen Haubi, da hast du sicher recht. Und man packt sich ja auf, wenn man auch eine entsprechende Tour plant. Ich würde für meine Tiger 800XCx die Adventure Boxen nicht noch mal kaufen. Die Dinger sind sauschwer, und innen auch suboptimal aufgeteilt. Das habe ich etwas mit entsprechenden Taschen kompensiert. Komme mit Topcase aber auch auf 96 L Volumen. Das ist ok. Was mir gut gefällt, das die Teile mitschwingen und ich nur einen Schlüssel brauche. Aber ist eigentlich nicht kaufentscheidend. Wünsch allzeit gute Fahrt.
  8. Meine Güte, ist sicher alles sehr schön, aber welche Fahrzeugbreite kommt da raus. Bin bei meinen Serien Koffer ja auch schon bei 1000 mm, was schon viel ist.
  9. Wenn ich von von Privat an Privat verkaufe, kann ich eine Gewährleistung vertraglich ausschließen. Für gewerbliche Verkäufer gilt das nicht.. Wenn natürlich ich auch als Privatmensch von einem Mangel weiß, und den nicht angebe, z.B. reparierter Unfallschaden, bin ich auch privat stets in der Verantwortung. Das Alter des Fahrzeuges und auch der KM Stand spielt keine Rolle. Von Privat an Gewerbe kann ich auch eine Gewährleistung ausschließen, Aber auch dann gilt, das wenn ich einen Mangel bewußt verschweige, stehe ich auch als Privatmensch in der Verantwortung. Wenn du natürlich jeden verklagst, dann nimmt nimmt der Beklagte wahrscheinlich das Motorrad zurück, du bekommst dein Geld zurück (Rückabwicklung) und die Kosten für den Rechtsanwalt zahlst du natürlich selbst. Und wenn das eine Masche ist, dann wird eine Rechtschutzversicherung das nur ein mal mitmachen und dann einseitig den Vertrag kündigen. Eigentlich ganz einfach Verkauf von Privat an Privat = mehr Geld und mehr Verantwortung Verkauf von Privat an Händler = weniger Geld und weniger Verantwortung Verkauf von Händler an Privat = Gewährleistungspflicht (kostet Geld)
  10. Tja, da habe ich mein Salmon unnötig abgegeben. Wenn man sein Motorrad abgibt, dann trägt das Verwertungsrisiko der Händler. Also auch Reklamationen bei der Elektronik. Und dieser rechnet natürlich kaufmännisch und möchte auch zumindest kostendeckend arbeiten. Zwei Briefeinträge werten ein Fahrzeug natürlich auch ab. Und ein Händler muss auch min.12 Monate Gewährleistung bieten, da nutzen die paar Monate Restgarantie gar nichts. Von daher finde ich die 12600 Euro absolut realistisch. Natürlich kann ja jeder auch sein Fahrzeug privat veräußern. Hat keiner ein Problem mit und es kann ja auch gut gehen. Wenn dann allerdings beim neuen Nutzer die E-Probleme auftreten ist man auch als Privatmann in der Pflicht. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.
  11. Und vierzehn Tagen ein Vergleichstest von BMW GS 850 - Tiger 800 XCa - Honda Africa Twin DCT - Suzuki V-STrom 1000. Mal schauen wie das Sponsoring sich niederschlägt.
  12. Moin und Servus, fahre seit 20.000 km die 800 XCx und habe mich aufgrund des 21 Zoll Rades dafür entschieden. Die XR Varianten sind vom Fahrwerk einfacher. Die XRT hat, soweit ich weiß aber auch das bessere Fahrwerk mit den 19 Zoll Gussrad und 17 Zoll gussrad hinten verbaut. Die Gussräder brauchen halt keine Schläuche und wenn man überwiegend Strasse hat sicher auch ok. Würde auf das Triumph Gepäcksystem verzichten. Pendelt zwar mit, aber die Kunststoffkoffer sind innen zerklüftet und schwer. Ebenso finde ich die höhere Scheibe bei meiner Größe von 190 cm zwiespältig. Bin immer mit Helm im Wind und ist daher laut. Diese Scheibe ist aber bei dem aktuellen Modell überarbeitet worden. Das kann man aber bei ein Probefahrt austesten. Bei der Elektronik hatte ich bisher keine Auffälligkeiten. Mittlerweile fährt man bei jeder Marke einen Computer mit Bereifung. Bis denne Holger
  13. Servus Leute, habe gerade den Alpen Masters in der aktuellen Motorrad gelesen. Sehr schöner Bericht. Mich freut, das die Tiger 800 gleich in zwei Artikeln vorkommt. Fahre nach wie vor sehr gern meine 2016 800 XCx, und brauche mich vor den GS´lern nicht verstecken. Euch allen einen schönen Start ins Wochenende.
  14. Es wird sicher noch weitere Servicepartner geben, die noch günstiger sind, da am jeweiligen Standort vielleicht die Miete und/oder Löhne sowie andere Kosten günstiger sind. Aber ich fahre Motorrad nun nicht wirklich aus wirtschaftlichen Gründen. Sondern weil es Spass macht. Ob es sich lohnt für eine Ersparnis von vielleicht 160-170 Euro deutlich längere Wege in Kauf zu nehmen muss jeder für sich selbst entscheiden. Ein Dosenvergleich: Mercedes nimmt übrigens 145 Euro netto die Stunde in München, Häusler ist bei 107 Euro netto.
  15. Servus Leute, hatte letzte Woche meine Maschine dort zur 2 Jahres Inspektion. Abwicklung, Freundlichkeit etc. war bei Rock n Ride einwandfrei. Ich kann die Beschwerden hier nicht nachvollziehen. Keine Ahnung wo es mal gehakt hat. Schöne Grüße
×
×
  • Create New...