Jump to content
Hello World!

Knoellchen

User
  • Content Count

    49
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 "Gefällt mir" erhalten

About Knoellchen

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 11/09/1971

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer
  • Fahrweise
    Gemütlich-flott
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    Raum Uelzen

Recent Profile Visitors

3,473 profile views
  1. Guten Morgen, ich wünsche ein frohes Fest gehabt zu haben. Nachdem hier nun schon verschiedene Anregungen vorgestellt wurden, wie man das Navi über dem Cockpit anbringen kann, habe ich mir auch mal gedanken gemacht. Vorgabe war : - stabil - dezent - kostengünstig - reversibel Bei der Suche nach geeignetem material fiel mir ein "SW-Motech Navihalter für Tankrucksäcke" in die Hände. Das Teil war früher mal an meiner V-Strom im Einsatz und lag hier noch rum. Zufällig passen die beiden Bügel exakt in die Wölbung der Cockpitabdeckung. Um die Abdeckung stabiler zu bekommen, habe ich sie mit zwei Edelstahlstreifen auf der gesamten Länge unterfüttert. Die dürfen nicht dicker als 2mm sein, sonst tragen die zu sehr auf und die Scheibenmechanik schleift hinterher am Deckel. Die beiden Plastikhaken wurden weggedremelt, stattdessen habe ich ein Winkelblech eingesetzt (so wie bei der Halterung von diggy, siehe Seite 1). Die Abdeckung kostet als Ersatzteil rund 30,-€ + Fracht, das ist also zu verschmerzen. Eine erste Testfahrt habe ich schon gemacht, leicht Vibrationen nur auf sehr schlechter Strasse. Zuerst wollte ich das Ganze noch dichter an das Cockpit setzen, dann kann man aber bei hochgefahrener Scheibe das Navi nicht in die Halterung schieben. Die Stromversorgung erfolgt über die hintere Bordsteckdose, die im Gegensatz zur Explorer, schon beim einschalten der Zündung Strom führt. Der Motor muss also nicht laufen.
  2. Nächste Woche heißt es:

    Bye Bye, Explorer, hallo XRT!

    1. OnkelTrude

      OnkelTrude

      Also ich hab beides ;)

    2. silberlocke

      silberlocke

      Knöllchen, dann kannst du sie dir unter den Weihnachtsbaum stellen und oh du fröhliche singen.:xmas20:

      Eine schöne Bescherung.

  3. Eigentlich hat mich der hohe Preis abgeschreckt, nach einer Probefahrt gab es aber kein halten mehr. Mit 20% Weihnachtsrabatt tat es dann nicht mehr ganz so doll weh. Das SRL-System ist auch schon drin: Shoei Neotec 2 -super bequem, super leise...
  4. Ich habe heute bei meiner 2014er Explorer mit dem bbfly Adapter nicht nur die Inspektionsanzeige zurückgesetzt, sondern auch einen vollständigen Bremsfüssigkeitswechsel durchgeführt. Man kann mit der Tigertool-Software auch die Magnetventile des ABS Modulators öffnen. Insgesamt gut angelegte 20,-€...
  5. Hallo, schon mal die App „Cardo Connect“ versucht? Da steht in der Beschreibung das Freecom mit drin...
  6. Der A41 hat jetzt 8000km auf dem Buckel, vorne sind noch 2,5 mm, hinten 4,6 mm Restprofil vorhanden. Der A40 war nach 8000km vorne an der Verschleißmarke. Vielleicht bekomme ich diesmal die 10000 voll. Solange hat sonst nur der Anakee 3 auf der kleinen V Strom gehalten. Vom Fahrstil her war alles dabei, vom Kurvenkratzen in Weserbergland und Harz, bis zur gemütlichen Bummeltour an Nord- und Ostsee, inclusive einiger hundert Autobahnkilometer. Da ich im kurvenarmen Norden zuhause bin, sind meine Reifen immer eher in der Laufflächenmitte platt, als das die Flanken spürbar verschleißen. Ich muss aber feststellen, das sich die Fahreigenschaften trotz der fortgeschrittenen Laufleistung und der „Geradeausfahrerplatte“ nicht sehr viel verschlechtert haben. Der Pirelli ST2 war im direkten Vergleich zum Schluss nahezu unfahrbar. Der nächste Satz A41 wird definitiv bald bestellt.
  7. Gestern bin ich seit langem mal wieder durch Schneverdingen gefahren, ZTK ist seit Ende Mai definitiv geschlossen. Der riesige Verkaufsraum ist geräumt.
  8. Ich fahre den A41 jetzt knapp 2500 km und würde ihn so beschreiben: - sehr handlich, aber nicht so kippelig wie der PST - mehr Gripp als ich es auszureizen vermag, die Grenze des Reifens liegt jenseits meiner fahrerischen Fähigkeiten - laufruhig und stabil bis zur Höchstgeschwindigkeit, kein Lenkerschlagen o.ä. - Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage minimal - Verschleiß nach 2500 km im normalen Rahmen ( ich habe nicht gemessen, rein nach Auge und Gefühl) - bei Nässe habe ich auch hin noch nicht getestet - Eigendämpfung für einen Bridgestone sehr gut, im allgemeinen sind die sehr hart Fazit: ein sehr unauffälliger Reifen, der meiner Meinung nach sehr gut auf die Explorer passt. Ich würde und werde ihn wieder kaufen.
  9. Für die alte Explorer in GB wieder im Angebot: http://www.worldoftriumph.com/triumph-accessories/tiger-explorer-accessories/tiger-explorer-740276/tiger-explorer/arrow-silencer-slip-on-arrow-uc.html
  10. Ich habe meine hier bestellt: http://www.worldoftriumph.com/triumph-accessories/tiger-explorer-accessories/tiger-explorer-740276/tiger-explorer.html?p=2 Dort gibt es immer mal wieder eine Abverkaufsaktion, viele haben sich dort einen günstigen Arrow-Topf besorgt. Die Nebler gab es im letzten Jahr kurzzeitig für 280,-€, laut Onlineshop sollten das aber Halogenlampen sein. Auch die Bestellnummer war die der Halogenteile. Bekommen habe ich dann LED, vermutlich war Halogen ausverkauft.
  11. Ich habe auch lange überlegt, welche ich nehme. Die von Motea hatte ich auch im Sinn, es sind dann doch die originalen geworden. Mir gefielen die Schalter nicht, ich wollte den Originalschalter. Zumal die Heizgriffe schon dran waren, passt eigentlich nur der Originalschalter dazu. Ich habe in GB bestellt, da waren sie deutlich günstiger als hier. Außerdem: Halogen bestellt (und bezahlt) - und LED bekommen??
  12. Ich war heute in Hamburg und musste gegen Mittag etwas Zeit totschlagen. Also bin ich durch die Helm- und Klamottenläden geschlendert. Zufällig haben die heute den neuen Klapphelm von HJC reinbekommen. Ich durfte als erster aufprobieren....... und bin begeistert! Ich habe noch nie einen so perfekt passenden Helm auf dem Kopf gehabt. https://www.hjchelmets.de/rpha/117-rpha-90-motorrad-klapphelm-system-motorradhelm-hjc-helme.html Der RPHA 90 macht einen sehr wertigen Eindruck und ist für einen Klapphelm sehr leicht. Die Sonnenblende geht sehr weit runter, so das man nicht drunter durch sehen kann. HJC verspricht im Prospekt, verstärkt an der Geräuschdämmung gearbeitet zu haben. Ich werde den Helm bei passender Gelegenheit mal probefahren. Wenn da was dran ist, könnte ich schwach werden...... Es gibt erstmal nur schwarze Helme, die Dekorvarianten sind noch nicht lieferbar. Achja, der Hein Gericke Shop in HH ist nun endgültig geräumt....
  13. Exakt das selbe Problem hatte ich mal an meiner V-Strom. Es war dann die Batterie.
  14. Ich würde sagen, da hat jemand schnell zugeschlagen, sonst hätten die nur den Preis angepasst.
×
×
  • Create New...