Jump to content
Hello World!

Brülltiger

User
  • Content Count

    284
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0

About Brülltiger

  • Rank
    Aktiver User
  • Birthday 01/14/1971

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    T 709, blau
  • Fahrweise
    gern mal auf dem Hinterrad
  • Wohnbereich
    31515 Wunstorf

Recent Profile Visitors

513 profile views
  1. Moinsen.... Also mal zum Thema Beleuchtung und TÜV... Die Scheinwerfer haben ihre Zulassung mit eben diesen H4-Lampen bekommen und dürfen nur mit diesen betrieben werden. Noch dazu kommt beim Tiger, dass die Streuscheiben nicht beide für Abblendlicht zugelassen sind. Klar ist es mit einem Relaise schnell zu realisieren, dass beide leuchten.....aber ein Tüver mit Ahnung könnte drüber stolpern. Aber bei mir ist das nie passiert😂. Aber gut....seitdem ich selber Prüfer bin, hatte ich ja meine Scheinwerfer umgebaut. Außerdem diente der Tiger oft bei TÜV als Ausbildungsobjekt für die angehenden Prüfer... Erkennbar ist die unterschiedliche Zulassung der Streuscheiben an den Buchstaben auf selbigen. Von irgendwelchen LEDs kann ich im Fahrlicht nur abraten. Wenn auch nicht zulässig, sehe ich bei Rück- und Bremslicht drüber hinweg, weil dort die Verbesserung eher Sinn macht. Den Verbau von Xenonbrennern mit H4-Sockeln erkennt man sofort....also besser lassen...
  2. Moinsen.... Also ich halte das definitv für zu hoch. Aber klemme mal die Uhr ab.....die war bei mir auch mal das Problem.
  3. Vielleicht ist es ja nicht mehr aktuell.....aber einen originalen Topf habe ich noch liegen. Da ich auch keinen Tiger mehr fahre, kann ich ihn für Schmales abgeben. Einfach melden...
  4. ...und ganz wichtig.......wann wurden zuletzt die Ventile eingestellt? Die Einlassventile des T709- Motors neigen dazu, einzulaufen. Dadurch wird das Ventilspiel zu klein und der Hubraum bekommt irgendwann nicht genug Luft, was zu einer schlechten Verbrennung und erhöhten CO-Werten führt. Das ist keine Vermutung....habe ich genau so erlebt.....und die 20.000 km zwischen den Einstellintervallen waren noch nicht rum.
  5. Hallo hallo...... ....für mich klingt es nach mehr als einem Problem. 1. Sind die Gleitbolzen und -Buchsen des Sattels verschlissen, kippt dieser ein wenig, was zu beschriebenem Schleifrand an der einen Seite der Bremsscheibe passen könnte. 2. Aufgrund des Alters verschlissene Trapezringe, also Dichtringe, in den Sätteln zum Kolben hin. Diese Dichtringe bewirken aufgrund ihrer Form eine Rückstellung des Kolbens um ein gewisses Maß, ohne dass ein Gegendruck von der Scheibe und den Belägen vorhanden sein muss. Auch hier kann es zu Überhitzungen kommen. Hatte ich selber bei meinem Auto erst...... 3. Möglich wäre auch eine falsche Bremsflüssigkeit, die die Dichtringe aufquellen lässt......also immer schön auf die DOT-Variante achten. 4.Der oben schon genannte Dreckrand oder ein Rostrand am Kolben unterhalb der Manschette.........Dadurch wird der Kolben schwergängig und kann nicht im drucklosen Bereich mithilfe des Trapetzringes zurückgleiten. Wenn alles richtig zusammen funktioniert, Dann löst die Bremse nicht erst vollständig nach einer Radumdrehung, sondern sofort...... Interessant wird es, wenn man die unscheinbaren Dichtringe mal falsch herum einsetzt........dann ist nichts mit Rückstellung. Hatte ich schon verdammt oft bei überholten Bremssätteln. Gib mal bitte Rückmeldung, ob Du in diesen Bereichen was finden konntest.
  6. Hallo hallo, auch ich bin heute wieder gut angekommen. War für mich viel zu kurz. Habe ja den einen oder anderen gar nicht kennengelernt. Muss mal schauen, dass ich das mal besser hinbekomme. Ich fand es dort aber richtig klasse. Super Leute, spitzen Essen und die Ausfahrt am Samstag war der Brüller. Kurvenwetzen mit Topcase und halbem Hausstand sorgen auf jeden Fall für Körperwärme
  7. Hallo hallo, seh es doch mal so: Selbst der ADAC hat verstanden, dass die Autofahrer den Rest des Strassenverkehrs nicht im Blick haben. Die wollten Dich nur schützen.... Nee, im Ernst: Absolute Frechheit
  8. Hallo hallo, so wie´s aussieht, schließe ich mich mit Sonne zusammen und schlage nach jetziger Planung dann auch am Samstag spontan beim SET auf. Ich muss hier dringend mal raus!!!
  9. Hallo hallo, VIELEN LIEBEN DANK FÜR DIE RIESIGE MÜHE UND DAS TOLLE ERGEBNIS. Bin schon schwer begeistert.
  10. Grundsätzlich ist die Idee ja nicht schlecht. Aber ich darf als freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter am 24. Wache schieben. Einer muss ja für Sicherheit sorgen
  11. Hallo hallo, mit Fotos kann ich leider nicht dienen. Ich kann aber nur empfehlen, sich dafür einen Profi zu suchen. Meinem Kollegen ist bei seiner Gixxe nach dem Polieren (maschinell) das Hinterrad bei Tempo 220 geplatzt. Die Gutachter haben dann Spannungsrisse in der polierten Oberfläche gefunden, die ursächlich waren. Die Gesamtkosten durfte er nach zig Hautverpflanzungen dann selber tragen . Ich sage nur: Am falschen Ende gespart!
  12. Hallo Fritz, bei 3000 Umdrehungen haben die 709er doch alle irgendwelche Resonanzen bzw. Vibrationen. Das ist bei meiner auch so. Vielleicht ist der Schwingungsdämpfer am/im Kettenradträger hinten am Arbeiten. Das hatte ich mal nach langen Regenfahrten. Haben dann mal zerlegt, gereinigt und mit Siliconsprühfett eingesprüht. Dann war wieder Ruhe. Verstärktes Arbeiten an dem Teil kann auch an einer ungleich gelängten Kette liegen. Das kannst Du dann ja gleich noch mitprüfen.
  13. Mensch Rainer, da hättest Du ja fast ´nen neuen Tiger kaufen können. Aber wat mutt dat mutt.
  14. Hallo Mig, beim Tacho tippe ich auch auf den Geber unten in der Radnabe. bei mir war der Magnetring gebrochen. Hat sich aber genau wie bei Dir verhalten.
  15. Also unterhalb vom Luftfilter steck(t)en bei meiner T709 vorn in der Airbox rechts und links zwei Gummischnorchel, die die Ansaugluft vom direkten Weg abbringen sollen, wodurch dann das Ansauggeräusch leiser wird (Prinzip Schallreflektion bzw. Resonanz). Nimmt man(n) oder Frau diese Teile dann heraus, so wird´s eben unter Last etwas lauter (nix Schlimmes). Schaden tut´s dem Mopped gar nicht. Nur wenn ein ganz Schlauer, der dazu noch um die Ecke gucken kann, das sieht, dann könnte er mutmaßen, dass die ABE erloschen wäre, da das Geräuschverhalten verändert wurde und man die Umwelt und deren Insassen mehr als nötig belästigt. Ich glaube hier habe ich die StVZO fast direkt wiedergegeben. Bin derzeit echt ausbildungsgeschädigt. Hat aber bei solchen Sachen echte Vorteile.
×
×
  • Create New...