Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

FASchmidt

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    362
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    3

FASchmidt gewann am 16.November 2017

FASchmidt hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

50 "Gefällt mir" erhalten

Über FASchmidt

  • Rang
    Aktiver User

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger 800 XRT
  • Fahrweise
    Touring
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Sachsen
  • Interessen
    Fotografie, Reisen, Computer, Elektronik

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. FASchmidt

    Stammi für BB Tigertreiber

    Da ich nur die Woche über in Berlin arbeite und am Wochenende wieder zu Hause bin sind mir natürlich Dienstag bis Donnerstag auch ganz lieb. Vielleicht lässt es sich ja mal einrichten. Gruß Andreas.
  2. Inzwischen habe ich einige Erfahrung mit dem ST-901 sammeln können. Mein Hauptziel, war die Daten nicht auf dem angebotenen chinesischen Server zu speichern, sondern dafür einen eigenen Server zu verwenden. Die erste Schwierigkeit ergab sich aus der Dokumentation. Irrtümlich bin ich davon ausgegangen, dass der Tracker nur feste IP-Adressen für den Server bedienen kann. Dem ist nicht so. Man kann durchaus eine dynamische IP-Adresse z.B. über DYNDNS oder Speed-DNS mit diesem Trecker bedienen. Der Konfigurations-Befehl über SMS sieht zum Beispiel wie folgt aus: 804xxxx meinedomain.spdns.de 5013 Laut Dokumentation leitet der Befehl 804 normalerweise die Programmierung der IP-Adresse für den Server ein. Es funktioniert aber auch mit einem Domain-Namen. xxxx bedeutet dabei das Passwort für den GPS-Tracker. Danach folgt der Name für die dynamisch gehostete Domain so wie die Nummer für den Port entsprechend dem h02-Protokoll. Die eigentliche Server-Software von traccar.com (kostenlos) habe ich auf einem Raspberry Pi installiert und diesen betreibe ich hinter meiner Fritzbox. Selbstverständlich muss auf der Fritzbox eingangsseitig der Port 5013 freigegeben werden. Falls man von außerhalb auf den Server zugreifen möchte, ist es erforderlich auch den Port 8082 durchzuschleifen. Dann kann man z.b. auf dem Browser den Standort grafisch in einer Karte sichtbar machen bzw. die Fahrt verfolgen. Wenn man nun mit RCONF per SMS den ST-901 nach seinen Parametern fragt, erhält man als Antwort die IP-Adresse des Servers. Ist die IP-Adresse nicht mehr erreichbar versucht er über den Namen automatisch die nächste dynamische IP Adresse zu ermitteln. So sieht man im Falle einer Fritzbox automatisch alle 24 Stunden eine neue IP-Adresse. Fazit: man kann diesen Tracker mit etwas Mühe so betreiben, dass kein Dritter Anbieter die Daten bekommt sondern man hat vollständig die eigene Hoheit über die Daten. Falls jemand Interesse an dieser Lösung hat gerne per PN und dann gegebenenfalls telefonisch. Gruß Andreas.
  3. FASchmidt

    Eine andere Art einen Tiger zu transportieren

    Oh, diese Tür ist ja sehr schmal zum Beladen, da kommt man ja kaum alleine klar. In dieser Beziehung ist das neue Modell ja wohl eine deutliche Verbesserung. Gruß Andreas.
  4. Hallo Wolf, ganz herzlichen Glückwunsch zu den 150000km. Ich selbst habe jetzt nach 2 Jahren 10000km geschafft, also müsste ich den Tiger etwa 30 Jahre fahren damit ich diese Laufleistung erreiche! Deshalb gilt Dir mein voller Respekt und danke für deine Berichte. Gruß Andreas.
  5. FASchmidt

    Bilderrätsel 19

    Das müsste die Ortschaft See im Paznauntal sein.
  6. FASchmidt

    Eine andere Art einen Tiger zu transportieren

    Wenn Du auf der Autobahn nur 80km/h fährst werden die LKW an Dir vorbeiziehen. Das ist dann nervig! Gruß Andreas.
  7. FASchmidt

    Technisches Bilderrätsel 9

    Netzteil? Vermutlich eines Computers.
  8. FASchmidt

    Eine andere Art einen Tiger zu transportieren

    Also bei den neueren Motorrädern kann ich mir nicht vorstellen, dass da am Tank noch irgendetwas riecht. In der Regel sind das geschlossene Systeme und die Dämpfe werden durch Aktivkohlefilter abgeführt. Zumindest wenn der Deckel zu ist kann ich eine Weile nach dem Tanken an meiner Tiger 800 gar nichts mehr riechen. Bei meinem letzten Motorrad der MZ von 1997 war das nicht so, da konnte man am Tank noch Benzindüfte schnuppern. Außerdem wird man ja kaum gemeinsam mit den Motorrädern im Wohnwagen übernachten. Ich finde die Lösung gut selbst wenn es auf dem Markt nur wenige Fahrzeuge gibt die über 1500 kg ziehen dürfen. Das sind dann schon die größeren SUV. Gruß Andreas.
  9. FASchmidt

    Technisches Bilderrätsel 9

    @Amadeusdas passt. Bist dran.
  10. FASchmidt

    Technisches Bilderrätsel 9

    Was zeigt dieser Ausschnitt? Gruß Andreas.
  11. FASchmidt

    Trailer gekauft

    @Toraich habe leider keine Möglichkeiten (Drehmaschine) ein solches Adapterteil zu fertigen. 😥 Könntest Du dafür vielleicht was funktionierendes zu einem vertretbaren Obulus fertigen? Gruß Andreas.
  12. FASchmidt

    Technisches Bilderrätsel 9

    Kopf eines IR-Temperatursensors?
  13. FASchmidt

    Trailer gekauft

    @MeisterjägerDas Auswuchten will ich ja auch machen. Reifenservicebetriebe können die kleinen Felgen jedoch nicht einspannen und meinen bisher einhellig, dass bei dieser Radgröße ein Auswuchten unnötig wäre. Na dem "Wie machen?" habe ich unter Tech Technik Fragen schon einen neuen Thread begonnen. Für Ideen wäre ich euch also dankbar. @srk Danke für deinen Beitrag zur Kosten Einschätzung, ich sehe das ziemlich genau so. Außerdem ist es sehr entspannt eine lange Anfahrt mit dem Auto nach einer anstrengenden Arbeitswoche beginnen zu können als gleich mit dem Motorrad los zu reiten. Auf der Autobahn werden die Reifen vom Motorrad ehedem blos eckig. Ich heb mir den Spaß, die Reifen herunter zu fahren, lieber für schöne Passtraßen auf. Gruß Andreas.
  14. FASchmidt

    Bilderrätsel 19

    @ZuegigOhneHast korrekt. Es ist die Fähre Belgern über die Elbe. Du bist dran. Gruß Andreas.
  15. FASchmidt

    Trailer gekauft

    Ich hab den Trailer nun eine Saison in Verwendung und kann daher eine erste Bilanz ziehen. Ich selbst habe auf mehreren Fahrten den Trailer mit dem Tiger beladen ca. 3500 km gezogen. Das Wissen meiner Motorradkumpels, dass ich einen solchen Anhänger habe hat dazu geführt, dass er noch weitere km abspulen musste. Zwei BMW GS wurden damit von ihren neuen Besitzern in die Heimat befördert. Und ein Kumpel hatte den Trailer für seine Urlaubstour geliehen. Da der Trailer keinen km-Zähler hat, kann die Angabe der Gesamtnutzung bisher nur geschätzt werden. Es sind aber so zwischen 7000 und 7500 km insgesamt gewesen. Der Trailer war dabei absolut problemlos. Hinter meinem Volvo (mit Anhänger ESP) hat er sogar zwei unerwartete Vollbremsungen überstehen müssen. Auch dabei gab es keinerlei Probleme weder mit dem Trailer selbst noch mit der Verzurrung des Motorrades. Das einzige kleinere Problem sind geringe Unwuchten der Räder welche sich zwischen 95 und 100km/h leicht bemerkbar machen. Aber die Räder sind bisher auch noch nicht ausgewuchtet. Gruß Andreas.
×