Jump to content
Hello World!

BultoBerTY

User
  • Content Count

    20
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0

About BultoBerTY

  • Rank
    Einsteiger

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 XR T
  • und
    Triumph Bonneville T120
  • Fahrweise
    begeisterter Tourenfahrer
  • Wohnbereich
    Sauerland
  • Interessen
    Classic-Trial , Trialwandern, Motorradreisen In-und Ausland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Erstmal vielen Dank für Eure Erfahrungen Damit kann ich meine Erwartungen anpassen. Ich habe noch eine T120, die ich für die schnellen Runden im Sauerland nutze und die Tiger dient als Langstreckenmotorrad, da ist mir Windschutz und Komfort wichtig. Genau die Punkte, die Klamo hervor hebt! Hoffe also, damit richtig zu liegen. Rocket und Speed Twin finde ich total klasse, aber ein Reisebomber sollte es schon sein.
  2. Mache es gerade andersherum: von Tiger 800 auf Tiger 1200 XCA. Bin schon gespannt darauf. Hat jemand von Euch schon so einen Schritt gewagt?
  3. 7 Jahre habe ich Tiger 800 gefahren und wechsele jetzt auf die 1200er XCA. Ich möchte Sie als Langstreckenreisedampfer einsetzen. Die 800er ist zweifelsfrei ein feines Moped, mir fehlt aber die Souveränität eines großvolumigen Motors. Normalerweise wechselt man ja von schwer auf leicht und deswegen interessiert mich, ob jemand von Euch einen ähnlichen Schritt "gewagt" hat und von seinen Erfahrungen berichten möchte.
  4. Kann man aus der bisherigen Kommunikation schließen, dass die originale, höhere Scheibe keine wesentliche Besserung bringt (Modell 2017)? Ich tendiere z.Zt. zur Puig. Gibt es bekannte Nachteile der Puig? Bin 1,85m und fahre hohe Sitzbankstellung.
  5. Franki - Deine Erfahrung mit der Katy in Italien fand ich sehr interessant! So ähnlich erging es mir auch - allerdings bei Regen und einstelligen Temperaturen: einfach mir-nix-dir-nix ging der Tiger zu Boden. Ich habe ja schon gesagt, nicht immer ist die Badehose schuld, wenn der Bauer nicht schwimmen kann. Aber nach 40 Jahren Erfahrung und zwei Stürzen denke ich ein Gefühl dafür entwickelt zuhaben, wann es sich um einen Fahrfehler handelt. Es bleibt die allgemeine Erfahrung, dass das Fahrverhalten des MTN ab ca. 5000 km-Laufleistung bedenklich wird. Die gleiche Rückmeldung habe ich auch von Motorradhändlern erhalten. Eventuell gibt es noch eine Möglichkeit der Materialprüfung. Die alten Reifen bekomme ich zurück.
  6. Die überprüften Reifen sollen laut Metzeler in Ordnung sein. Sollte dies aus materialtechnischer Sicht so sein, liegt ein Konstruktionsfehler vor. Hier geht es um ein Sicherheitsrisiko und es wäre eine Klage in Bezug auf die Produkthaftpflicht zu überlegen. In jedem Fall sollte jeder gewarnt sein, der diese Dinger auf seiner Tiger 800 fährt.
  7. Ich hatte damit in Italien einen merkwürdigen Sturz. Natürlich ist nicht automatisch die Badehose schuld, wenn der Bauer nicht schwimmen kann, aber die Tiger rutschte völlig unvorhergesehen in einer Kurve bei starkem Regen und niedrigen Temperaturen aber sehr gemäßigter Schräglage ohne erkennbaren Grund (keine Mittellinie, kein Öl-/Dieselfleck) weg. Das machte mich stutzig. Nach 40 Jahren Allwetter-Zweiraderfahrung behaupte ich mal, das es mir bewusst gewesen wäre wenn ich einen Fahrfehler gemacht hätte. Ich habe deswegen die Reifen reklamiert. Der Prozess läuft noch und ich halte Euch gerne auf dem Laufenden.
  8. Ich habe Anfang Dezember den Pirelli Scorpion Trail II aufziehen lassen. Die Tiger ist kaum wieder zuerkennen: die alte Performance ist zurück und es macht wieder richtig Spass damit zufahren. Ich habe über Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag gute 250km abgespult und endlich wieder tiefes Vertrauen zum Motorrad zurück gewonnen. Die Metzeler TN sind zur Prüfung bei Metzeler. Bin gespannt, was dabei heraus kommt. Wünsche Euch einen Guten Rutsch
  9. Dem schliesse ich mich an. Am Anfang machte er einen guten Eindruck. So bis ca 4500 km. Dann fing das Elend schleichend an. Ich werde ihn im Winter runter ziehen.
  10. Ich danke Euch herzlichst für diese wertvollen Rückmeldungen. Bestätigt mich voll und ganz. Wir hatten mit der Tiger im August in Italien in einer Kurve einen Ausrutscher, der zum Glück für alle drei Beteiligten (meine Frau, der Tiger und ich) keine ernsthaften Folgen hatte. Mich hat das sehr überraschend erwischt. Die Temperaturen waren übrings einstellig und es hat geregnet.............. Ich denke, ich werde auch auf Roadtec umsteigen.
  11. Ich habe mittlerweile im Zusammenhang mit dem Service den Reifendrucksensor auf Gewährleistung tauschen lassen: das Problem ist nun nicht mehr aufgetreten (seitdem ca. 5000 km gefahren).
  12. Hallo zusammen, meine Tiger 800 XRT hat nun 6500 km mit dem tourance next zurückgelegt. In letzter Zeit bekomme ich in Kurven keine klare Rückmeldung von den Reifen mehr und das Motorrad hat beim Einlenken in die Kurve eine leichtes "Einlenkkippen". Die Linie kann teilweise nicht mehr so sauber wie vorher gehalten werden. Er ist einfach "kippelig" geworden. Luftdruck v 2,5 bar, h 2,9 bar, Reifen hinten reichlich Profil, aber leichte "Kastenbildung", also mittig angeflacht. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen bei diesen Laufleistungen gemacht ? Welche Reifenluftdrücke fahrt ihr ? Ich finde 2,5/2,9 tendenziell etwas viel - aber Werksangabe. Würdet Ihr den MTN wieder aufziehen?
  13. Ja, die Info finde ich auch wichtig. Das Handbuch sagt dazu nichts. Mein Händler hatte die Vermutung schon geäußert, war aber auch nicht ganz sicher. Mir ist jetzt auch klar, warum die Kontrollleuchte NACH der 800er-Inspektion auf den folgenden 200 Autobahnkilometern nur einmal ganz kurz an ging. Auf dem Hinweg war es 3mal für längere Zeit. Die Jungs hatten den etwas erhöhten Luftdruck gesenkt. Natürlich kann man damit leben, aber auf dem Stand der Technik ist das nicht. Wir verwenden solche Systeme seit Jahren in der Automobilundustrie - da führt ein zu hoher Druck nicht zu einer Systemstörung (als solche bezeichne ich die rote Kontrollleuchte) Ich bin froh, das mal mit Euch hier diskutieren zukönnen. Es geht nichts über einen Erfahrungsaustausch. Werner: wann hast Du Deinen Service? Wäre noch interessant, welche Info von Deinem Händler dazu kommt. Euch einen schönen Sonntag......... BultoBerTY
  14. Hmmm, was mich nachdenklich macht, ist die Tatsache, dass das bei meiner XRT in der Tat immer um 3,3 bar passiert - also gute 0,4 bar über Max. Allerdings finde ich es auch adabsurdum wenn ein System bei Überdruck so reagiert. Die Systeme in der Automobilindustrie sind da unempfindlich. Ich werde jetzt den Luftdruck leicht absenken und schauen, ob ich dann die gleichen Erfahrungen wie mistoffelees mache. Ich gehe da voll mit Old-Faithfull - gekauft hätte ich es nicht - habe so ein System in 40 Jahren Zweiradfahren nie vermisst. Bin gespannt, ob jemand das anders in den Griff bekommt, als über Luftdruck absenken. Aus dem Sauerland grüßt Euch BultoBerTY
  15. Jetzt sieht mir das so langsam nach einem bekannten Problem aus. Genau wie bei mir auch bereits von Anfang an. Bin gespannt, wer die erste, dauerhafte Lösung vermelden kann. Ansonsten ein Super-Motorrad. Habe vorher bereits eine 800XC gehabt. Die XRT hat einen erheblich geringeren Kraftstoff-Verbrauch - ist für mich zwar kein Kaufkriterium, aber dennoch ganz angenehm. Gruß BultoBerTY
×
×
  • Create New...