Jump to content
Hello World!

Search the Community

Showing results for tags 'kaufberatung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Infobereich und Eingangshalle
    • Supportforum - alles auf einen Blick
    • Vorstellung neuer Member
  • Treffen und Ausfahrten
    • Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen
    • Stammtischbereiche
    • Sonstige regionale Events, Ausfahrten oder andere Treffen
  • Fahrzeugtechnik und Offtopics
    • Benzingerede
    • Lustiges, Witze...
    • Technik Tiger 900 (ab Bj. 2019)
    • Tiger ExplorerX +, Explorer X+, Tiger1200X+
    • Tiger 800+, XC, XR, XC+, XR+ (ab Bj. 2011)
    • Technik Tiger 1050 (ab Bj.07)
    • Technik Tiger Sport (ab Bj.2013)
    • Technik Tiger 955i (Bj.01-06)
    • Technik Tiger 885i (T709 Bj.99-00)
    • Technik Tiger 900 (Bj.93-98)
    • Triumph Twins
    • Triumph non Tiger Triples
    • Other Brands
  • Tigergalerie
    • Galeriebereich
  • GPS, Intercoms, Cams, Bekleidung und Sport
    • Zusatzelektronik (GPS, Cams, Intercoms, Handy)
    • Reiseberichte & -planungen
    • Urlaubsempfehlungen
    • Bekleidung und Helme
    • Rennstrecken-, Touren- & Sportevents
  • Marketplace - requests and offers
    • Private requests
    • Private sales
    • Commercial sales and products

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Website URL


ICQ


Skype


Facebook


Ich fahre


und


Fahrweise


Wohnbereich


Interessen


Hier zum:


Verschlüsselte Statistikdetails


Km-Stand (ca.) bei Kauf?

 
or  

Km-Stand (ca.) aktuell?

 
or  

Found 10 results

  1. Hallo, ich habe mich gerade im Forum angemeldet. Eine Tiger habe ich noch nicht, aber hoffentlich bald... Anlegen möchte ich bis 7000 €. Ich fahre etwa 5000 km im Jahr auch häufiger mal mit Sozia und Gepäck. Die aktuellen Modelle aus 2017 und 2018 bin ich schon Probe gefahren. Unterscheiden sich die älteren Maschine in der Fahrdynamik deutlich von den aktuellen? Die elektronischen Gimmicks und Fahrmodi sind mir nicht so wichtig. Oder ist "ride by wire" seit 2015 das must have? Im Suchradar habe ich Modelle zwischen 2011 und 2014. Klar sollen alle ABS haben. Ich möchte auch am liebsten gleich die Koffer und einen Tankrucksack mit dabei haben, brauche ich eh. Wieviel hat sich zwischen 2011 und 2014 an der Maschine geändert? Bj. 2011 mit knapp 40.000 km auf der Uhr werden für 6.000 € angeboten (mit Koffern, Tankrucksack, etc..) Bj. 2014 mit knapp 40.000 km liegt bei 7.000 € in meinem Umkreis von 250 km. Was ist Euer Tipp? Liebe Grüße aus Lübeck, Martin
  2. Hallo an alle Tigeranten! Kurzvorstellung: Bin nicht mehr ganz jung, aus dem schönen Niederösterreich und trage mich schwer mit der Anschaffung einer Tiger 955i, BJ 2001, 32000 km, VB 3500. Jetzt möchte ich nachfragen, wo so die Stärken und Schwächen dieses Baujahres sind und worauf man verstärkt achten muß. Werde das Radl am Montag besichtigen, auf den Fotos sieht es ja ganz manierlich aus. Zur Auswahl steht auch noch ein Tiger 885i, Bj 2002, mit ca 59000 km, um VB 2700. Wäre das auch noch eine Option? Mir geht es nicht so sehr um die PS, wichtiger sind Fahrwerk und Zuverlässigkeit! Wenns was wird, werde ich euch sicher mit mehr persönlichen Daten langweilen! Vielen Dank im Voraus Werner
  3. Hallo Tiger-Bändiger! Wir sind Paula und Eddy. Wir sind neu hier im Forum und hätten da mal eine Frage... Hintergrund: Wir sind seit einiger Zeit als Tour-Guides unterwegs. Bislang haben wir unsere Gruppen mit einem großen Cruiser und einer kleinen Reiseenduro geführt. Nun steht für die kommende Saison der Kauf einer neuen Maschine an. Die Tiger ist dabei in der engeren Wahl. Der Besuch beim Händler war zwar ausgesprochen nett (freundliche Ansprache und der beste Kaffee), aber leide nicht wirklich informativ. Als wichtigster (und einzig zu benennender) Unterschied zwischen dem momentan günstig angebotenen Vorjahresmodell und dem aktuellen wurde uns der an den Lenker gewanderte Warnblinkschalter genannt. Die Frage nach den Serviceintervallen musste "erst mal geklärt werden". Dafür war die Dame "total happy", als wir unter der Sitzbank einen Helmhalter entdeckten, den sie "selbst noch gar nicht bemerkt" hatte. Die Zuladung "müsste man dann mal nachschlagen". Und die Frage nach dem Vergleich zur GS ergab ein "eigentlich sind die Motorräder heute alle ziemlich gleich" wichtig sei aber "dass die Tiger nicht von so vielen gefahren" würde und man damit an einem Biker-Treffpunkt schöner auffalle... Wie gesagt: Nett, aber nicht informativ. Unser Profil: Wir brauchen eine Maschine, um damit Reisegruppen auf Straßentouren zu führen. Wir machen etwa 40-50 TSD Kilometer im Jahr. Komfort (Fahrer UND Sozia) spielt da eine Rolle. Fahrverhalten im voll beladenen Zustand auch. Natürlich die Funktion der Koffer ebenfalls. Handling im Gebirge (Spitzkehren-Orgien). Gutes Licht. Zuverlässigkeit. Reparaturfähigkeit eines Platten etc. Unsere Frage: Eigentlich ist unsere Frage ganz einfach: Was spricht im direkten Vergleich mit der GS für die Tiger? Wir erhoffen uns von Euch "Experten aus der Praxis" bessere Tipps als vom oben beschriebenen Händler, der zugegeben die Messlatte jetzt auch nicht unendlich hoch gehängt hat. Wenn wir im Gegenzug jemandem mit Tipps oder Infos zu unserem Fachgebiete Rumänien helfen können, tun wir das natürlich gerne. Fragt uns einfach! DRUM BUN (="gute Reise") Paula & Eddy
  4. Einen schönen Gruß in die Runde! Vor einigen Jahren hattte ich bereits einen Account hier, weil ich mich irgendwie auch immer für so eine dreizylindrige Reiseenduro interessiert habe. Ende 2011 begann aber für mich definitiv ein Projekt, bei dem ich mir aus einer 80er Jahre 600er "Sporttourer" sowas wie ein leicht geländegängiges Reisegerät gebaut habe. Siehe auch Profilbild. (Yamaha XJ 600 51J) Mehr findet Ihr hier ... www.facebook.com/51JTerra. Ich bin damit sehr zufrieden. Nach dem Motto "Viel hilft nicht immer viel" ging mein Vorhaben Richtung Downsizing. 600er: reicht; 200kg: leicht; super Zuverlässigkeit; preiswerte Ersatzteile. Ich war schon zweimal damit in Schweden zelten (Bauzeizt: 4 Jahre) Was will man mehr?? Ok, der Motor könnte etwas mehr Charakter haben als so ein Vierzylinder. Und ok, er könnte bei niedrigen Drehzahlen besser durchziehen. Ist im Gelände und bei langsamer Fahrt besser - obwohl ich bei mir schon etwas weiter untersetz habe. Wenn ich mal weiterdenke, taucht da immer die Tiger im Kopf auf ...neben der alten Super Tenere oder auch Einzylindern. Verführerische Bucht-Angebote tun ihr übriges ... Seit ein paar Tagen tut es wieder weh ... ... und ich frage mich, ob nicht vielleicht doch eine Tiger T400 oder T709 EN etwas für mich wären. Natürlich schreckt mich das hohe Gewicht verbunden mit dem hohen Schwerpunkt ab. Es soll schon immer noch über Feldwege, Schotterpisten und auch mal lockeren Sand gehen. Und ganz konkret frage ich mich, ob ich dafür eher eine alte Tiger 900 oder besser die 955i ins Auge fassen sollte. Neben Gewicht und Verbrauch (Reichweite) spielt für mich auch eine Rolle, dass ich möglichst alles selber machen will. Und bei der Einspritzung (und digitalem Mapping) krieg ich eigentlich "Ausschlag". Freue mich über eine angeregte Konversation. Gruß, Stefan.
  5. Hallo zusammen! Bin etwas ratlos, in welchem Unterforum meine Frage am besten aufgehoben ist. Habe mich für den Stammtisch in der Nähe entschieden, da ich nicht sehe, welcher Tiger wo wohnt. - Die Karte funktioniert gerade nicht. Aaaalso: Bin irgendwie schon jahrelang angefixt von den Tigermodellen T400 bis T709 EN. Darum möchte ich gerne mal auf einer Probesitzen, bei Vertrauen auch gern eine Horfunde drehen. Ich komme aus dem Raum Magdeburg und würde auch ein Streckchen zum Ziel-Tiger fahren - gerne unter 200km. Wer aus der Umgebung hat denn eine T400, T709 oder T709 EN? Freue mich auf Eure Antworten! Gruß, Stefan.
  6. Als Foren-Neuling und "nur Tiger-Interessierter" pirsche ich mich langsam vor, um meine Fragen beantwortet zu bekommen. Wieder mal den Tiger im Kopf, versuche ich, als Schwedenfahrer, Schotterwegsucher, Camper und Waldbenutzer das richtige Schnurrkätzchen für mich zu finden. Zur Debatte stehen T400, T709 und T709 EN. Zuerst habe ich natürlich in den technischen Daten dieses Forums nachgesehen. Solche Daten variieren naturgemäß im Internet sehr stark und ich hatte gehofft, hier verlässliche Antworten zu finden. Thema Verbrauch: Hier sehen mir die Werte als Vergleich unter den 3en logisch aus (Vergaser vs. Einspritzung). Thema Gewicht: Hier wird's unschlüssig. leer/voll: T400 220/255 kg T709 209(?!)/249 kg T709 EN 215/245 kg Bei der EN kann ich mir noch vorstellen, dass durch Motoröl, Wasser und 24l Sprit 30kg dazu kommen. Aber macht das bei der T400 wirklich 35kg aus? Und bei der 709 wirds ganz verrückt! Welche ist denn nun die schwerste Tiger? Und welche Gewichte können mir die Besitzer aus ihrem Heftchen vorlesen? DANKE für eine Aufklärung in diesem Punkt! Gruß, Stefan.
  7. Servus miteinander, kurz zu meiner Person, ich bin 23 jahre jung, komme aus dem nördlichsten teil Frankens und habe vor mir demnächst eine Triumph Tiger Explorer (wenns der Geldbeutel hergibt auch Explorer XC) der Baujahre 2012 - 2015 zu kaufen. Fahre zurzeit noch eine etwas umgebaute 12er Bandit (falls interesse besteht, sie steht auf mehreren diversen Seiten zum verkauf), doch da die Touren der nächsten Jahre deutlich weiter gehen sollen ist es Zeit für einen richtigen Tourer. Bitte entschuldigt falls ich manche Threads in denen eventuell das gleiche thema schon einmal behandelt wurde nicht gelesen oder gefunden habe. Da ich aber auch aktuelle erfahrungen und tipps möchte, sind diverse andere threads mir persönlich einfach schon zu alt. Also zu meiner ersten Frage: was gibt es zu beachten bei einem gebraucht kauf allgemein aber besonders bei einer laufleistung um die 50tkm? Klar sollte Sie Scheckheftgepflegt sein und alle Rückrufaktionen gemacht worden sein, aber wie sieht die Verschleißteil Prognose des Motors, Getriebe und des Kardans bei dieser oder auch höheren laufleistung aus? Zweitens: wenn nicht schon montiert, muss auf jedenfall ein ordentlicher Endschalldämpfer ran =). Suche einen schönen dumpfen, bassigen und bollernden Endtopf. Da gibts doch bestimmt ein paar Erfahrungen zum weitergeben. Achja, der DB-Killer muss ausbaubar sein =) und als letztes: würde mich für das Koffersystem Givi Kofferset Trekker Outback 48/37 l entscheiden. Hat von euch einer langjährige erfahrung damit und gibt es einen unterschied mit der innentemp. im sommer zwischen der silbernen und der schwarzen variante? Freue mich auf zahlreiche Antworten. Dankeschön im vorraus und allen ein schönnes Wochenende. Grüße Metalhead
  8. Guten Tag allerseits, ich bin neu im Forum und habe schrecklicherweise direkt eine Frage an euch: Ich bin im Oktober ´15 die Explorer sowie die 800 XRX probegefahren und fühlte mich besonders auf der 800er sehr wohl. Da ich weniger im Gelände mit dem Moped fahren möchte, habe ich mich innerlich eigentlich schon auf die XRX festgelegt. Nun habe ich natürlich jeden Test und jedes Video über die Tiger 800 gelesen und angeschaut und bin mir nun nicht mehr ganz so sicher ob die XCX nicht unter Umständen die bessere Wahl wäre. Sind die einstellbaren Federelemente bzw. das gesamte Fahrwer so viel besser wie bei der XRX und machen die Speichen einen großen Unterschied bei der Stabilität? Über Antworten würde ich mich sehr freuen :-) Danke im Voraus.
  9. Hallo Leute, ich möchte mir dieses Jahr eine Enduro zulegen.. Da bin ich dann relativ schnell auf die Tiger gekommen.. Der Motor wird ja immer in den höchsten Tönen gelobt in meinem Budget finden sich 885er und 955er und oftmals mit sehr hohen Laufleistungen jenseits der 70tkm Was sind denn so die Krankheiten auf die man achten sollte bei solchen Laufleistungen ? Bei meiner CBR 1000 F war es zum Beispiel Lenkkopflager oder Steuerkettengerassel.. Wäre um ein paar Tipps recht dankbar Gruß Guido
  10. Hallo, mein Account Name ist Programm und ich habe mich entschlossen eine Triumph zu kaufen. Meine Heimat ist Oberfranken und im Augenblick schwanke ich zwischen einer Sprtint ST und einer Tiger - jeweils 955er Modell. Ich bin absoluter Gelegenheitsfahrer - mit Frau - Wo ich noch nach Rat suche ist folgendr Punkt: Ist es ratsam eine Tiger ohne Wartungshandbuch zu erwerben ? - Die Serice hat einer der Eigner selbst durchgeführt aber man liest immer dass ein Erwerb risikobehaftet ist - Wie sehen das die Experten des Forums ? Über Feedback freue ich mich
×
×
  • Create New...