Jump to content
Hello World!

Search the Community

Showing results for tags 'selbstbau'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Infobereich und Eingangshalle
    • Supportforum - alles auf einen Blick
    • Vorstellung neuer Member
  • Treffen und Ausfahrten
    • Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen
    • Stammtischbereiche
    • Sonstige regionale Events, Ausfahrten oder andere Treffen
  • Fahrzeugtechnik und Offtopics
    • Benzingerede
    • Lustiges, Witze...
    • Tiger ExplorerX +, Explorer X+, Tiger1200X+
    • Tiger 800+, XC, XR, XC+, XR+ (ab Bj. 2011)
    • Technik Tiger 1050 (ab Bj.07)
    • Technik Tiger Sport (ab Bj.2013)
    • Technik Tiger 955i (Bj.01-06)
    • Technik Tiger 885i (T709 Bj.99-00)
    • Technik Tiger 900 (Bj.93-98)
    • Triumph Twins
    • Triumph non Tiger Triples
    • Other Brands
  • Tigergalerie
    • Galeriebereich
  • GPS, Intercoms, Cams, Bekleidung und Sport
    • Zusatzelektronik (GPS, Cams, Intercoms, Handy)
    • Reiseberichte & -planungen
    • Urlaubsempfehlungen
    • Bekleidung und Helme
    • Rennstrecken-, Touren- & Sportevents
  • Marketplace - requests and offers
    • Private requests
    • Private sales
    • Commercial sales and products

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Website URL


ICQ


Skype


Facebook


Ich fahre


und


Fahrweise


Wohnbereich


Interessen


Hier zum:


Verschlüsselte Statistikdetails


Km-Stand (ca.) bei Kauf?

 
or  

Km-Stand (ca.) aktuell?

 
or  

Found 3 results

  1. Hallo zusammen, ich bastele gerade an einer Topcase-Träger-Eigenkonstruktion. Da ich leider keine Spezifikation vom Monokey-System finden kann, wäre es super, wenn ich mal bei jemand nachmessen/probeanlegen könnte. Wohne in Aachen, schaffe in Neuss. Jemand mit Monokey-TC in den Gegenden, den ich einmal besuchen dürfte? Es ist übrigens egal, welches Moped Ihr habt, mir geht es um die kofferseitigen Maße. Gruß Dirk
  2. Hallo Tigergemeinde, da mir zur Zeit etwas Langweilig ist dachte ich mir, dass ich mir mal die Tankanzeige der Tiger vornehme. Prinzipiell läuft sie, aber die allgemein bekannte Ungenauigkeit stört mich etwas. Ich weiß, man kann auch einfach nach Kilometern fahren, aber mein Drang etwas zu Basteln und das ganze zu optimieren ist gerade einfach größer. Meine ersten Überlegungen gehen dahin, den Tankgeber, so wie er ist (ich hatte meinen schon mal selbst repariert nach dem ein Kabel in der Vergussmasse gebrochen war), zu verwenden. Die Daten des Tankgebers, möchte ich über einen Mikrocontroller (z.B. Arduino) einziehen und über eine Programmierung per LED (ca.8-10 Stk. in verschiedenen Farben) anzeigen lassen. Dass ganze soll die analoge Anzeige komplett ersetzen und damit es auch Regenfest ist, direkt darin verbaut werden. Optional, wenn bis dahin alles funktioniert wollte ich noch einen Photoresistor verbauen um die LED's, je nach Sonnenlicht, automatisch regulieren zu können. Und wenn noch Platz ist ein Voltmeter integrieren zur Überwachung der Batterie. Da ich leider zur Zeit an mein Motorrad nicht ran komme, bräuchte ich allerdings ein paar Informationen und hoffe auf eure Mitarbeit. 1. Kann man die Tankanzeige überhaupt in Einzelteile zerlegen? 2. Ich bräuchte den (Innen-)Durchmesser der Tankanzeige (quasi die weiße "Platte"/Anzeige, siehe Bild) Falls zufällig jemand diese weiße "Platte/Anzeige" ausgebaut hat würde ich mich auch über einen Scan freuen 3. Brauch ich den Abstand der zwei Schraubenbohrungen zueinander. Das war es fürs Erste. Bis bald kurzer
  3. Hallo Leuts, vor gut zwei Wochen erwarb ich ein Garmin ZUMO 595LM, da mein altes 550er nach über 8 Jahren leider den Geist aufgegeben hat. Das alte Navigationsgerät hatte ich über dem Cockpit meiner alten Tiger 800XC aus 2011 fixiert. Dazu hatte ich seinerzeit den Anbau bebildert und dokumentiert. Das Ergebnis sollte also wieder so aussehen, wie beim ursprünglichen ZUMO 550: Nur wollte ich diesmal aufgrund eigener "Schwingungserfahrungen" und Tipps (Eigenkonstruktionen) hier aus dem Forum nicht auf die o.a. lange RAM-Mount-Lösung zurück greifen. Daher erwägte ich zunächst doch tatsächlich den Kauf eines kommerziell vertriebenen Navihalters. Da ich mir zuvor die abschließbare TeuerTech-"Kralle" für den 595er gegönnt und somit mit ZUMO und TT-Anbau doch schon einiges investiert hatte, schockten mich doch ein wenig die Preis zwischen 50,-€ und 90,-€ für einen Halter vom Hersteller. Selbst bei SW-Motech wollte man mir knapp 30,-€ für das Halteblech, denn das RAM-Mount-Gerödel habe ich zur Genüge, abknüpfen. 30,-€! für ein Stück pulverbeschichtetes, leicht abgewinkeltes Blech! NICHT mit mir. Also wurde die Idee zur erneuten Eigenkonstruktion geboren, nur diesmal sollte sie schwingungsstabiler und natürlich kostengünstiger als ein Kaufhalter bzw. auch günstiger als etwas von RAM-Mount sein. Die Baumarktlösung war nach kurzem Mindstorm im FIX und da ich vermute, dass einige vlt. auch selber mal basteln anstatt enorme Geldmengen investieren wollen, stelle ich diese hier nun vor. Ich mache das hier, da das Thema "Navi-Halterung" an etlichen Stellen im Forum hin und wieder, auch als O.T. bei einigen Threads auftaucht, ich aber denke, hier in diesem Bereich ist es sinnvoll untergebracht. Der Navihalter für noch nicht mal 2,-€! Man benötigt nur das Originalbefestigungsmaterial seines ZUMO: Und ein Wenig aus dem Baumarkt, einen Winkel/Bau-/Holzverbinder und ein paar Schrauben, sofern man diese nicht zu Hause in der Garage/Werkstatt hat: Da ich alles, was aus der alten Navi-Halter-Lösung verlottert war ersetzten wollte, kamen noch ein paar M6 Schrauben, Unterlegscheiben und Stoppmuttern hinzu. Gesamtkosten unter 2,-€! Ausgangspunkt wie beim alten 550er-Halter der untere Scheibenbefestigungspunkt, der nach Demontage der alten Konstruktion lediglich abgewischt wurde: Dann den 90x65x90, 90°-Winkel kürzen und die benötigten vorgegeben Löche zur Schraubendurchführung erweitern: Wenn man die Konstruktion später erhöhen möchte, kann man auch mit geeigneter Unterlegscheibe das obere, große Loch nutzen. Aufgrund der Abstände des RAM-Mont-Montageblocks muss man aber auf alle Fälle immer ein mittiges Zusatzloch bohren. Hilfreich kann ein Auflageschutz an der Rückseite sein, den man sich aus solchen selbstklebenden Filzmatten (Gleiter für Möbel usw.): zurecht schneidet. Soll es nicht ganz so nach Baumarkt aussehen, kann Deko-Folie helfen. Ich hatte z.B. noch zwei Bögen einer Carbon-Look-Folie: die ich nutzen wollte. Das Ergebnis: Vorderseite im Dekor, Rückseite in Filz. Erstes Probesitzen der RAM-Mount-Teile: Nun nur noch die Schrauben kürzen und fertig verschrauben: Doch vorsicht bei der Schraubenwahl! Die oben gezeigten Stoppmuttern sind aus dem Montage-U für den Lenker. Im Montageset vom ZUMO sind jedoch zwei Schraubenpaare, bei dem nur bei einem diese Muttern aufschraubbar sind (anderes Maß/andere Steigung)! Das war es dann schon mit der Vorbereitung. So sieht es dann montiert an der Maschine aus: Aufgrund der Rundung an der Drehzahlseite des Tachos liegt es satt an, drückt jedoch nicht auf das Plastikgehäuse. Der rechte Winkel ist zudem stabil und fest auf dem Scheibenträger montiert. Da wackelt nix. Hier nochmal ein Detailbild: Leider sind mir die Bilder von links aufgrund meiner schlechten Handykamera im Gegenlich nicht gelungen, füge ich aber bei Zeiten, wenn ich mal bei Tageslicht "knipsen" kann, nach. So sieht das Ganze dann mit TT-Halter und dem RAM-Mount-Zwischenstück aus: Und da der Winkel etwas über steht, stabilisiert er das RAM-Mount. Der Neigungswinkel ist am Kopfende jedoch verstellbar. Somit wäre das Navi dann da, wo ich es wieder haben wollte: Da ich kein begnadeter Metaller bin, Ausbildung, Maschinen (CNC, Fräsen; Drehbank, usw.) zur Bearbeitung von Metallen fehlen, hab ich auf Standardware zurück geriffen. Da es sicherlich einige gibt, denen es ebenso ergeht, wollte ich Euch zeigen, was so alles aus dem Bau- und Hobby-Bereich möglich ist, auch wenn man es vlt. noch nach eigenem Gusto verschönern muss. Viel Spaß beim Nachbau, Gruß aus Ostbelgien, Tron P.S.: Nun kommt als nächstes die Verkabelung. Der Kabelbaum des 595 ist monströs. Mir graut schon vor der Verlegung!
×
×
  • Create New...