Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'wilbers'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Infobereich und Eingangshalle
    • Supportforum - alles auf einen Blick
    • Vorstellung neuer Member
  • Treffen und Ausfahrten
    • Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen
    • Stammtischbereiche
    • Sonstige regionale Events, Ausfahrten oder andere Treffen
  • Fahrzeugtechnik und Offtopics
    • Benzingerede
    • Lustiges, Witze...
    • Technik Tiger Serie mit 1215 ccm (ab Bj.2012)
    • Technik Tiger Serie mit 800ccm (ab Bj. 2011)
    • Technik Tiger 1050 (ab Bj.07)
    • Technik Tiger Sport (ab Bj.2013)
    • Technik Tiger 955i (Bj.01-06)
    • Technik Tiger 885i (T709 Bj.99-00)
    • Technik Tiger 900 (Bj.93-98)
  • Tigergalerie
    • Galeriebereich
  • GPS, Intercoms, Cams, Bekleidung und Sport
    • Zusatzelektronik (GPS, Cams, Intercoms, Handy)
    • Reiseberichte & -planungen
    • Urlaubsempfehlungen
    • Bekleidung und Helme
    • Rennstrecken-, Touren- & Sportevents
  • Marktbereich - Gesuche und Verkäufe
    • Private Gesuche
    • Private Verkäufe
    • Gewerbliche Verkäufe und Produkte
  • Musiker's Welche Instrumente spielt Ihr?
  • SPOONS OF DOOM's Spoons of Doom

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Facebook


Ich fahre


und


Fahrweise


Wohnbereich


Interessen


Hier zum:

7 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute! Ich weiß, es wurde schon viel über Wilbers geschrieben. Habe mich auch schon ein wenig eingelesen, aber irgendwie sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Somit, vielleicht zum x-ten Mal folgende Fragen an euch: ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 1) -> wer hat an seiner EXPLORER folgendes anbauen lassen: - Wilbers Federbein "Typ 640 Road" oder "Typ 641 Competition" und - Wilbers Gabelfederkit (Art.Nr. 605-0427-00) -> mit oder ohne "Hydraulischer Federvorspannung" -> mir wurde so ein Gesamtpaket von meinem um ca. € 1.500.- angeboten (all inclusive) ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2) - ich hatte bis dato leider noch keine Gelegenheit eine Explorer mit einem kompletten Wilbers-Fahrwerk zu fahren - daher kann ich nicht beurteilen, ob € 1.500.- gut angelegt sind oder ob es wirklich nur ein "nice to have" ist - ich fahre zu 100% Solo (ab und zu mit Gepäck) - fahre eher flott bis normal (zu 100% auf Landstraße und in den Bergen - keine Autobahn) Wer hat o.g. Wilbers-Teile an seiner Explorer angebaut und kann entsprechende - Erfahrungen - Empfehlungen geben. Irgendwie liest man immer wieder, dass Wilbers sehr gut funktioniert. (Funktioniert es auch sehr gut beim "normalen" Fahren oder nur beim Angasen und bei extrem schlechter Piste?) Wenn ich € 1.500.- ausgebe und dann beim Fahren "grundsätzlich" nichts oder kaum was spüre, habe ich umsonst das Geld ausgegeben und würde mich darüber ärgern. Recht herzlichen Dank für ein aussagekräftiges Feedback. Schöne Grüße vom Bodensee Klaus
  2. Habe gesucht aber das Passende nicht gefunden. Das Ansprechverhalten meiner Gabel (Explorer XC) gefällt mir gar nicht. Nun gibt es einen Umbausatz von Wilbers (und mit denen war ich auch schon beim Gabelumbau des 955er sehr zufrieden - damals auf Garantie). Wo lässt man den Gabelumbau vornehmen? Beim Freundlichen von T oder bei Wilbers selber (inkl. Gabelausbau @home und Versand und Wiedereinbau auch @home)? Oder kann/darf das eine freie Werkstatt auch? Wie sieht es mit der Garantie aus? Berichtet mir doch bitte von euren Erfahrungen. Oder gibt es gar Alternativen? Grüße tigerjoe
  3. Devil_t

    Wilbers 641 comp

    Hi Jungs, denke über folgendes Federbein nach. Wilbers 641 Comp. Bluelinehöher/tiefer = standardHöhenverstellung = jahydr. Federvorsp. = jaFederfarbe = RAL 3001 (rot) (hoffe, dass das ungefähr das Rot der Tiger-Zierstreifen ist JFür : Fahrten mit Gepäck: 40%Landstraße: 90%Autobahn: 10%Fahrverhalten: Sportlich, aber nicht extremHat hier schon jemand Erfahrung mit diesem Federbein? Paßt die Configuration? Danke für Feedback, Tom
  4. Sensenmann

    Gabel undicht

    Morgen, bin gerade von einer langen Tour zurück und musste unterwegs feststellen das mein rechter Gabelholm inkontinent ist. Wir waren mit den Mopeds in der Toskana, bei einer Tagestour über den Passo croce domini hatte ich leichten Ölverlust festgestellt. Den Rest des Urlaubes immer schon regelmäßig alles abgewischt, musste noch ca. 2000 km fahren. Gestern auf der letzten Etappe hatten wir endlich mal wieder gemäßigte Temperaturen, da ist nichts ausgetreten. Bei 30-35 Grad immer wieder Ölverlust, gestern bei 20 Grad nichts. Die Gabel wurde letztes Jahr bei Wilbers angepasst, nach Umbau ca. 11000 km. Insgesamt hat die Tex jetzt so 14500 km weg, Hatte wer auch schon mal das Phänomen? Werde gleich mal bei Wilbers anrufen.
  5. axolotl

    Federbein Alternative

    Ich bin auf der Suche nach einer Alternative für mein Original Federbein. Hat mittlerweile 21 Jahre und 54.000 km auf dem Buckel. Ganz oben auf der Wunschliste steht eine möglichst unkomplizierte und schnelle Möglichkeit die Federvorspannung zu ändern. Wilbers hat sowas, aber 900,00 Euronen sind mir zu fett..... Wer hat Erfahrungen / Ideen / Alternativen? Gruß Charly
  6. JJossel

    Gabelfedern (zum xten X)

    Moin, so, alle Teile da. Wilbers progressiv, Öl, Ringe, eintreiber, Faltbälge. Ich bin gespannt. Gleich ne Frage: Die Windungen werden zur einen Seite der Ferdern enger, ich würde aus dem Bauchgefühl die "engere Seite" nach unten packen. Bei der luftkammer bin ich mir noch nicht so sicher ob ich 15 oder 17 wähle. Bin eher auf Landstraßen unterwegs, könnte im Sommer auf Tour auch mal holperig werden. Öl hab ich SAE 15 genommen, Eigengewicht ca 82kg. Gruss jj
  7. Hallo, als neuer Triumphfahrer damit auch neues Forenmitglied erstmal einen guten Ritt an Alle. Triumph hat der Version der Tiger 800 XCx an der Vorderradgabel zwei WP- Dämpfer spendiert, deren Dämpfungsverhalten regulierbar ist (von Komfort bis Sport mit Zwischenstufen für unterschiedliche Beladung). Ich habe vor sechs Wochen eine neue XCx gekauft und bisher über 4200 km in den Alpen und Apennin zurückgelegt. Hierbei habe ich festgestellt, dass im Geschwindigkeitsbereich zwischen 50 bis 80 km/h ein Lenkerflattern (vertikal) eintritt. Dabei handelt es sich nicht nur um ein Vibrieren, sondern richtiges auf und ab des Lenkers im 2-3 Zentimeterbereich. Es ist hierbei unerheblich, ob die Maschine beladen ist, oder ob Beschleunigung (+/-), Konstantfahrt oder Leerlauffahrt (ausgekuppelt) vorliegt, oder ob ich mein Gewicht nach vorne oder hinten verlagere. Das Ganze schaukelt sich einfach auf. Auch das Verstellen der Dämpfung (Zug- und Druckstufe, jeweils gleichförmig) von Extremwert komfort (weich) zu sport (hart) war ohne erkennbaren Einfluss auf das Lenkerflattern. Ich meine, dass es sich bei diesem Verhalten um ein typisches Dämpferproblem handelt, wenn Zug- und Druckkräfte auftreten und die Dämpfer für einen anderen Kräftebereich ausgelegt sind. Auf Rückfrage bei Triumph Deutschland meinten diese hierzu, das Lenkerflattern müsse wohl an meinem Topcase liegen, da dieses nicht von Triumph sondern von Loui.. sei. Nachdem ich das Topcase entfernt habe und das Flattern nach wie vor auftritt, hat sich der Triumph-Service nicht mehr gemeldet. Nebenbei, ich habe keinen wirklichen Unterschied im Dämpfungsverhalten zwischen den Extremeinstellungen 0 bzw. 30 Klicks feststellen können. Ich denke, es gibt zu dem Problem zwei Alternativen: A ) die Dämpfer sind nicht in Ordnung (vgl. auch die eigentlich nicht merkliche Änderung weich/sport), oder B ) Dämpfer und Kräfte agieren nicht im gleichen Kräftebereich, sind somit für das Töff nicht geeignet (das heißt nicht dass die Dämpfer defekt wären, sondern einfach nicht zu dem Moto passen). Ich möchte das Töff nicht schlechtreden, denn der Motor und der Rest der Maschine können wirklich begeistern. Vielleicht hat hier Triumph einfach nur daneben gegriffen und falsche Spezifikationen für die Dämpfer an WP-Suspension vorgegeben? Da ich früher einmal in der Dämpferbranche bei Fichtel & Sachs gearbeitet habe, habe ich eine Vorstellung, welch ein Aufwand für Tests und die saubere Abstimmung von Dämpfern erfordlich ist. Die Antwort von Triumph hat mich daher nicht begeistert und lässt mich Schlimmstes ahnen. Habt Ihr schon ähnliche Erfahrungen bei der XCx, oder habe ich hier ein Alleinstellungsmerkmal? Übrigens: ich habe jetzt nach 6 Wochen bisher weder die 2-Jahres Triumph Herstellergarantie noch die 2-Jahres Anschlussgarantie der Versicherung erhalten, obwohl Triumph diese in der Werbung zusagt! Mein Händler sitzt in Hanau.
×