Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
Technikfan

709 - sachverständiger Sachverständiger gesucht

Recommended Posts

Moin,

so langsam wird es zäh mit den den Freigaben für neue Reifentypen auf den 709er Modellen. Triumph macht nix mehr und bei den Reifenherstellern ist der "Tiger-markt" wohl zu klein und wenig ertragreich. Bei den Straßenprofilen ist es noch finsterer.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, daß die meißten TÜV-Inschinöre Manschetten haben ein Gutachten zur Aufhebung der Reifenbindung auszustellen. Es wird aber der einzige Weg sein auf Dauer moderne Reifen auf den 709ern (ALLE Typen) fahren zu können.

Daher meine Frage.

Wer hat einen sachverständigen Sachverständigen beim TÜV (im Westen) oder bei der DEKRA (im Osten) an der Hand, der ein generelles Mustergutachten zur Aufhebung der Reifenbindung (Entfall des Satzes "Reifenfreigabe gem. Betriebserlaubnis beachten") ausstellen kann ??? Mit diesem Gutachten sollte dann jeder individuell in der Lage sein, die Austragung in seinen Papieren vornehmen zu lassen.

Triumph war da bislang wenig hilfreich.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

bei mir wars so das, als ich meinen Tiger auf den neuen Wohnsitz umgemeldet hab, die Reifenbindung aus dem Fahrzeugschein gestrichen wurde. Ich kann also alle Reifen aufziehen die der Dimension und Geschwindigkeitsindex entsprechen. Hat glaub ich etwas mit EU und Reifenherstellern zu tun.

Ansonsten würde ich mich mit dem Hersteller des jeweiligen Reifens in Verbindung setzen und da nachfragen. Die meisten Hersteller machen Unbedenklichkeitsbescheinigungen oder haben sogar Freigaben.

Ein TÜVler kann so eine Gutachten nur ausstellen wenn Fahrtests usw gemacht wurden, ich denke das schliesst das "allgemeine" aus

Motorrad online Artikel

Gruss Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Wolfgang,

mit der Ummeldung hast du die neuen Papiere nach EU-Recht. In den Papieren stehen keine expliziten Reifentypen mehr drin, sondern nur sinngemäß der Satz "Reifenfreigabe gem. Betriebserlaubnis beachten". Mit dem Satz kannst du alle Reifen fahren, für die eine Reifenfreigabe verfügbar ist. Das Problem sind die Freigaben. Erst wenn du den Satz "Reifen nur von einem Hersteller" in den Papieren hast, bist du frei in der Reifenwahl und benötigst keine Freigabe mehr.

Schau nochmals in deine Papiere.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jens,

das steht schon da drin, das weiss ich was ich aber nicht weiss, und die Rennleitung auch nicht, ob der Reifen den ich grade drauf hab eine Freigabe hat oder nicht. Hauptsache die Dimensionen passen mit denen im Schein zusammen.

Was mir aber egal ist weil ich mir die einzigen Reifen die ich bis jetzt immer gefahren bin eintragen lassen hab.

Und der Conti TKC wurde sogar ohne irgendwelches Papier eingetragen.

Gruss Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

da der dritte PiRo auf der Al-Guss-Tiger nach 14.000 auf 2 Millimeter runter ist, habe ich die Hersteller angeschrieben und mal nachgefragt:

Michelin - PiRo 3 - keine Aussage zu Freigabeplanung

Dunlop - TR91 und Roadsmart - noch nicht, aber evtl.

Conti - Road Attack 2 - wäre möglich, aber bis ???

Bleibt also für die nächsten zwei Jahre nur wieder der PiRo1....

Oder hat jemand schon einmal was vom Heidenau K68 gehört? Hat für die Tiger 709EN eine Freigabe zu bieten...

Cheers,

Tiger-Willi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...