Jump to content

Soziusbetreib Tiger 800 oder 800XC


Recommended Posts

Guest printman

Hallo an alle,

bin am überlegen mir evtl. doch eine 800er Tiger zu kaufen anstelle einer Tiger 1050.

Meine Frage an Euch ist nun, da ich meistens mit Sozius ( ca. 75kg), ich ca. 98kg unterwegs sein werde, welche der beiden 800er wäre den die bessere Wahl?

800er oder 800er XC? Habe hier im Forum einiges über das Fahrwerk gelesen und bin mir jetzt nicht sicher ob an der XC mehr zum einstellen ist.

Ah noch eine Info:

Habe noch keine Triumph gehabt. Bis jetzt Yamaha TDM 850 und xj 900 Diversion

Habe bis jetzt nur die 800xc Probe gefahren. Leider nur alleine.

Freue mich über jede Info und Hilfe

Gruß Markus

Link to post
Share on other sites

Nimm die XC. Die hat gerade für Soziusbetrieb mehr Federreserven.

Link to post
Share on other sites
Guest Der Triumphierende

Hallo zusammen!

Ich stand letztes Jahr vor der gleichen Entscheidung.

Meine Wahl ist auf die XC gefallen, nachdem ich beide probegefahren bin.

Die 1050er ist mit ihren 115 PS im Durchzug im Vergleich zur XC mit 95 PS ein lahmes Ding.

Die 115 PS merkt man überhaupt nicht. Meine Bandit 1250 mit 98 PS ging um Welten

besser.

Die Sitzposition der 1050er hat mir auch nicht gefallen, auf der XC sitze ich perfekt,

abgesehen vom Lenker, der miserabel gekröpft ist. Hier soll aber der Lenker der

Abhilfe schaffen.

Mach mit beiden eine Probefahrt und du wirst sehen, dass 800 ccm mehr Spaß machen

können als 1050 ccm.

Viele Grüße

Olli

Edited by Der Triumphierende
Link to post
Share on other sites

Hallo

meine beiden Mädels (Frau und Tochter) sind von meiner Vorgängermaschine (FJR) recht verwöhnt :rolleyes:

Beide fühlen sich auf der 800er Onroad sehr wohl. Die XC kam wegen meiner Körpergröße (171 cm) erst gar nicht in Frage. Das einzige was ich gemacht habe, ist den Sitzbezug wechseln. Der war sehr glatt, sodass bei jeder Verzögerung die Frau im Nacken war. Habe einen anderen Bezug drauf und gut ist. Ich meine aber das bei den 2013er Modell eh ein anderer Bezug verwendet wurde.

Musst Du eh testen und den Sozius gleich mitnehmen. Ohne Probefahrt gehts eh nicht.

Du wirst Dich schon richtig entscheiden. :bang:

Link to post
Share on other sites
Guest printman

Danke für die Kommentare.

Das mit der 1050er hätte ich jetzt nicht gedacht.

Die 800er XC hat mir damals beim Probe fahren richtig Spaß gemacht.

Hätte gedacht die 1050er hat noch mehr Power!

Werde dann mal die Tage versuchen bei einem Händler die beiden 800er zu fahren.

Herzlichen Dank Euch :prost2:

Gruß Markus

Link to post
Share on other sites

Hallo printman,

meine Sozia ist mit der 800 XC mehr als zufrieden. Und auch ich finde, dass es kaum einen Unterschied macht, ob ich mit Sozia oder nicht fahre. Das Mopped steckt das echt gut weg.

Gruß,

Michael

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich fahre meine 800 Onroad zu etwa 30% mit Sozia, auch auf längeren Strecken. Die Federwege sind völlig ausreichend, obwohl nur die Vorspannung hinten eingestellt werden kann. Im Vergleich mit reinen Straßenmaschinen (Bandit, FJR...) sind die Federwege immer noch sehr üppig. Die Sitzposition hinten ist komfortabel, habe mir und Sozia die Gelsitze gegönnt. :rolleyes:

Letztlich gibt es zwischen Onroad und XC hinsichtlich Soziustauglichkeit keine Unterschiede. Wer überwiegend auf Asphalt fährt ist mit der Onroad gut bedient, sie hat Schlauchlosreifen und kommt gelegentlich auch auf Feldwegen und unbefestigten Straßen sehr gut zurecht. :bang:

Letztendlich wird die Probefahrt entscheiden, deshalb auf jeden Fall beide ausprobieren. :biken2:

Grüße

Peter

Link to post
Share on other sites

Die Ansicht von Peter teile ich nur bedingt. Es stimmt, daß die Sitzposition gut ist, meine Frau fühlt sich pudelwohl. Allerdings ist die Schräglagenfreiheit auf der XC bedeutend größer weil

a. längere Federwege

b. höhere Sitzhöhe

c. höherwertigeres Federbein.

Wenn man ein paar Kilos mehr hat, gerade dann hat die XC mehr Reserven. Die normale Onroad hatte ich mit meiner FRau schon nach 10 Minuten auf der Raste. Wenn man das Federbein weniger belastet und es gemächlicher angehen läßt reicht die Onroad schon, wenn aber nicht, dann nicht.

Herby

Link to post
Share on other sites

Bei der Frage welche der beiden, würde mich deine Körpergröße interessieren. Mit 193cm bei mir war mir die 800er onroad einen Tick zu klein. Auf der XC sitze ich perfekt.

Link to post
Share on other sites

Bei der Frage welche der beiden, würde mich deine Körpergröße interessieren. Mit 193cm bei mir war mir die 800er onroad einen Tick zu klein. Auf der XC sitze ich perfekt.

Guten Morgen!

Irgendwie verwirrt mich diese Aussage ein wenig ;).

Lt. dem, was ich bisher gelesen habe sind der Rahmen, Sitz und Rasten bei der Onroad und der XC identisch!?? Hatte auch beim Probesitzen das Gefühl, daß es da eigentlich keinen Unterschied gibt, der ist m.E. nur durch die Federelemente gegeben.

Habe ich da etwas verpaßt?

Wer kann Licht ins Dunkel bringen?

Roland

Link to post
Share on other sites

Der Rahmen, die Rasten und die Sitzbank sind schopn identisch.

Aber vergleichst Du mal die Sitzöhen. Die XC ist etwas höher als die Roady. das 21" Vorderrad trägt auch noch dazu bei.

Link to post
Share on other sites

Der Rahmen, die Rasten und die Sitzbank sind schopn identisch.

Aber vergleichst Du mal die Sitzöhen. Die XC ist etwas höher als die Roady. das 21" Vorderrad trägt auch noch dazu bei.

Das ist dann aber nur die Höhe über dem Boden, d.h. Kniewinkel und Sitzposition sind identisch.

Link to post
Share on other sites

Der Rahmen, die Rasten und die Sitzbank sind schopn identisch.

Aber vergleichst Du mal die Sitzöhen. Die XC ist etwas höher als die Roady. das 21" Vorderrad trägt auch noch dazu bei.

Das ist dann aber nur die Höhe über dem Boden, d.h. Kniewinkel und Sitzposition sind identisch.

Das ist definitiv so, hat aber trotzdem einen (für mich grossen) Einfluss auf das Fahrgefühl.

Inwiefern das für die Sozia eine Rolle spielt kann ich nicht beurteilen. Aber für den Fahrer spielt es sicher eine Rolle. Ich habe mich auf Anhieb auf der XC wohler gefühlt.

Die "Strassen" 800er war MIR im Vergleich zu vorderradlastig, zu nervös. Lustigerweise war mein Frauchen der selben Meinung obwohl ich ihr geraten habe die OnRoad zu testen, und zwar unvoreingenommen.

Und obwohl sie "nur" knapp 170cm gross ist kam für sie nur die XC in Frage da sie sich auf dieser einfach wohler fühlt.

Das soll nicht wertend sein, es handelt sich dabei ja um dasselbe Motorrad. Aber es zeigt halt dass das eigene Empfinden eine grosse, resp die grösste Rolle spielt.

Link to post
Share on other sites

Ich fahre die 800 XC, allerdings immer allein. Für den häufigen Soziusbetrieb würde ich empfehlen: Die Tiger 1200 Explorer.

Alles andere wäre mir zuviel Quälerei. Sooo ein Drehmomentmonster ist die 800er ja auch nicht. Die 1050 käme gar nicht in Frage. Zu "sportlich" und alt. Eine Probefahrt zu zweit dürfte den Fall klären.

Link to post
Share on other sites
Guest Der Triumphierende

Hallo!

Ein "Drehmomentmonster" ist die 800er nicht?

Es reicht auf jeden Fall um im Durchzug im letzten Gang eine BMW R 1200 GS und Yamaha XTZ 1200 hinter sich zu lassen!

Auch im Zweipersonenbetrieb ist der Duchzug immer noch hervorragend.

Ich kann es beurteilen, habe die 1200er GS gehabt, bis auf das Fahrwerk ein furchtbares Motorrad. Keine Ahnung, warum die in der Zulassungsstatistik immer auf Platz 1 landet.

Der 6. Gang der 800er ist schon wunderbar ab 50 km/h fahrbar. Mach das mal mit einer GS! Die schüttelt sich dann nur noch. XTZ 1200 ist da auch noch müde unterwegs.

Gruß

Olli

Link to post
Share on other sites

...was aber auch an der relativ kurzen Übersetzung der 800 XC liegt. Ich fahre - unter anderem - auch eine CB 1300 S und das ist schon ein Unterschied.

Die Daten sprechen auch eine klare Sprache:

800 XC: 79 Nm bei 7850 U/min

Tiger 1200: 121 Nm bei 6400 U/min

Ich bin zufrieden und fahre die Tiger nur in den Alpen. Ich wiege aber auch 90 kg weniger als TS + Sozius. Wie gesagt: Probefahrt kurz hintereinander.

Link to post
Share on other sites

Ich kann auch nur sagen, mach eine Probefahrt sowohl mit der Strassenversion und der XC. Ich bin 182 cm gross und die XC war irgendwie vom Lenker her unbequem. Ich fahre ebenfalls sehr oft mit meiner Frau und wir fühlen uns beide sehr wohl auf der Strassen-Tiger.

Die 1050 hat einen ungünstigen Sattelaufbau. Ist ähnlich, wie bei meiner alten 1050 ST. Da war der Kontakt zur Sozia sehr indirekt.

Gruss

Link to post
Share on other sites
Guest Der Triumphierende

Logisch hat die 1200er Tiger mehr Leistung und Drehmoment, aber auch einen Zentner mehr Gewicht zu schleppen. Ganz zu schweigen vom wesentlich höheren Anschaffungspreis.

Für mich kam die 1200er nie in Frage, zu schwer, zu teuer, zu unhandlich, zu klobig....

andere sehen das wieder völlig anders, was auch gut so ist.

Wie es schon mehrfach hier geschrieben wurde: mehrere Modelle probefahren und dann für sich entscheiden, welches Moped am besten zu einem passt.

Bei mir war es die 800 XC, die für mich (bis auf den Lenker und Kettenschutz) perfekt passt. Ich hatte auch im Soziusbetrieb nie das Gefühl untermotorisiert unterwegs zu sein.

Viel Spaß beim Probefahren und der Auswahl der richtigen Maschine!

Gruß

Olli

Link to post
Share on other sites

wenn man von dem anderen Lenker mal absieht, stimmt das so :-)

Die Riser der XC sind auch höher, dadurch hat man auch eine andere Sitzposition. Das und z.B. die Handprotektoren, Speichenräder, Bodenfreiheit (aufsetzen in Kurven) Schnabel, waren für mich die Kaufargumente Pro XC.

Gruß Rainer

Link to post
Share on other sites

Es hängt wohl auch davon ab, was man gewohnt ist und wie man die Karre nutzt. Ich fahre immer gern sportlich und kann mir daher einen ständigen Soziusbetrieb höchstens auf Fernbussen wie K1600/Goldwing vorstellen.

Das letzte Mal als ich zu zweit fuhr, wollte ich meiner Frau nur die richtige Linie in einer Kurve demonstrieren und Sie hat sich "mal eben" von Ihrer NC700 bei mir (CB1300S) hinten drauf gesetzt (Federbasis erhöhen? Für die 500 Meter?). Resultat: Wir wurden in Schräglage über Krümmer und Auspuff ausgehebelt und sind schön auf die Gegenspur gedriftet. Frau schwer schockiert. Ich auch. Sozius is nich für mich...

Für Sightseeing-Touren mit relativ wenig Gepäck tut's bestimmt die 800er, aber wenn, dann sowieso die XC.

Edited by 800XC
Link to post
Share on other sites
Guest WolfsTiger

Ich fahr zu 2/3 mit meiner XC im Sozibetrieb immer recht flott.

Frauchen fühlt sich wohl hinter meinen 1.94m in ihrer Sitzposition, und rutscht auch nicht beim Bremsen (wie einige es hier sagen). Ich achte darauf dass wir "Körperschluss" haben und 1 einheit bilden, so wie man das eben in jungen jahren lernt :-)

Das Fahrwerk hab ich enstsprechend eingestellt, da kommt kein Durchschlagen etc.

Hatte für 3 Tage die 1050SE, wo meine bessere Hälfte eine ganz klare Ansage machte: Schatz wann bekommst wieder deine? Auf der sitz ich besser/bequemer.

Fazit: Mit der XC bist genauso flott unterwegs und die sitzposition ist für fahrer und beifahrer "aufrechter".

Wenn wir mit einigen Streetbikes zusammen ausfahren, höre ich oft:

erstaunlich wie du mit dem Tiger mithälst und das auch noch mit sozi.......... :D

Die XC ist schon was feines :bang:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...