Jump to content
Hello World!
Gast

Metzler Tourance Next auf der Tiger

Recommended Posts

Gast

Aktuell fahre ich den Scorpion Trail, bin aber mit den Gummis nur eingeschränkt glücklich.

Im Trockenen bin ich super zufrieden, bei Nässe überhaupt nicht, da ich da schon ettliche fiese Rutscher hatte, obwohl im bei Nässe sehr defensiv unterwegs bin.

Deshalb habe ich mich mal umgesehen, welche Reifen mit nach Test deutlich besserer Nässeperformance für die Tiger 800 in Frage kämen.

Da es beim Angel GT keine 19" gibt, bin ich beim Metzler Tourance Next hängengeblieben, der eigentlich mit Freigabe der etwas anderen Vorderreifendimensionen (110/80 R19 statt 100/70 R19) beim TÜV auf der Tiger 800 einsetzbar sein sollte.

Hat den schon jemand von euch eingetragen?

Wie sind die Erfahrungen bezüglich Handling, Haftung und Nassperformance des Metzler im Vergleich zum Scorpion Trail?

Gruß

Szipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich habe den Reifen seit knapp 400km drauf und bin sehr zufrieden. Im trockenen warm gefahren klebt der wie Katzendreck.

Bei Nässe konnte nichtmal auf weissen Strichen ein rutschen feststellen. Zebrastreifen hab mich allerdings nicht getraut in Schräglage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab den Metzeler Tourance Next drauf und muss feststellen:

- Haftung super, trocken oder nass.

- bei erhöter Schräglage kippt er selbsttätig etwas weiter ab, als man zunächst möchte. Ist ok, wenn man sich dran gewöhnt hat.

- Verschleiß nach 6000 km: Restprofil vorne 1 mm, hinten 5 mm. Auf einen Hinterreifen kommen also locker 2 vordere. Nervt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wie sieht das mit der Freigabe für den Tourance aus?

Bin jetzt auch auf der Suche <_<

Besten Dank schonmal für die Infos

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Angel GT wird es nächstes Jahr in der Dimension 110er mit 19 Zoll und 150er mit 17 Zoll geben, Markteinführung ist gegen Ende April geplant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Angel GT wird es nächstes Jahr in der Dimension 110er mit 19 Zoll und 150er mit 17 Zoll geben

Hört sich gut

mal sehen, wie lange das Gummi noch hält ;-)

TJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen!

@Wolfgang, gibt es eine Quelle für diese Information, bei Pirelli D finde ich nichts dazu, wäre aber interessant?

Denke momentan an den Wechsel auf die Tourance Next, da sich die Kommentare sehr gut lesen aber der Angel GT wäre interessanter, da eigentlich nur onroad unterwegs.

Danke

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

die Quelle gibt es, zwar nicht auf der HP von Pirelli, aber auf Anfrage bei Pirelli.

Hier mal der Link zu dem Thema im GS-Forum:

Angel GT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...gibt es bereits eine Freigabe für die 800er OnRoad? Ich kann keine finden, nur für die XC...

Sogar die Dimension 100/90 - 19 M/C 57V TL ist erhältlich. Aber eben keine Freigabe ?! :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...gibt es bereits eine Freigabe für die 800er OnRoad? Ich kann keine finden, nur für die XC...

Sogar die Dimension 100/90 - 19 M/C 57V TL ist erhältlich. Aber eben keine Freigabe ?! :wacko:

Bei der Größe braucht es keine Freigabe, da diese der Seriengröße entspricht und keine Bindung an einen bestimmten Reifen dieser Größe vorliegt!

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde mich wohl demnächst im Rahmen der

10.000'er Inspektion für den Metzeler Tourance Next entscheiden.

Hatte auch den Conti Trail Attack im Visier, aber die in der

einschlägigen Fachpresse bescheinigte bessere Nasshaftung

machen für mich den Ausschlag pro Metzeler.

Dazu kommt, dass ein paar meiner Freunde, wenn auch auf

anderen Motorrädern, diesen Reifen montiert haben und voll

des Lobes sind. Und im Rahmen der Stadtpark Revival

Veranstaltung in Hamburg konnte ich am Triumph Stand mit

einem Techniker fachsimpeln, auch hier Daumen rauf.

Der Scorpion Trail ist nicht wirklich schlecht, aber im Grenzbereich

etwas indifferent, ich erhoffe mir vom Metzeler mehr Transparenz.

Gruß Pandur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pandur!

Wäre an einem Bericht über den Tourance interessiert, da ich wohl in der nächsten Saison auch Reifen wechseln muss.

Hatte bisher die gleichen Gedanken wie du und tendierte eigentlich Richtung CTA2, zumal mir nicht bewusst war, dass es den Tourance in 100/xx R19 gibt, (dachte nur 90/xx R21).

Habe von anderen Tiger 800 (XC) - Fahrer/innen gehört, dass der Conti ziemliche Sägezähne bilden soll und der Tourance recht angenehm sein soll.

Auch mein Mitfahrer (V-Strom 650) ist mit dem Metzeler sehr zufrieden (im Nassen deutlich mutiger/flotter als ich mit Pirelli) und deutlich besser als sein Bridgestone BT 5xx (Originalbereifung)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin den Next heuer 7500km gefahren. Habe den Tiger über die gesamte Distanz immer getrieben und habe nie gebummelt. Der Reifen hat mich nie enttäuscht. Gehalten hätte er vielleicht noch 1000km, ich hatte aber das Gefühl, das sich die Eigenschaften bei flotter Kurvenfahrt etwas verändert hatten. Haftung war immer mehr als für mich notwendig vorhanden und ein schöner Reifen ist es auch. Seltsam erschien mir immer, dass der Reifen vorne an der Kante war, aber hinten noch 10 - 15mm ungenutzten Rand hatte. Ich habe dann zum CTA 2 EVO gewechselt und vorne auf den 110er. Für den Next gibt's von mir eine klare Kaufempfehlung.

Lg, der Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich hatte mich beim ersten Reifenwechsel für den Conti Trail Attack 2 (Z) in der Dimension 110/80 R19 vorne entschieden und bin ehrlich gesagt von Reifen begeistert und finde ihn auch im Regen sehr gut fahrbar. Im Trockenen läuft er genial gut, ist haltbarer als der Pirelli und behält seine Performance bis praktisch zum Schluß. Deshalb habe ich mich auch beim zweiten Reifenwechsel für den Conti entschieden. Ich fahre ihn übrigends in der Kombination mit den Wilbers Federn vorne und mit der Kombination ist auch das Fahrwerk wie ausgewechselt und federt alles sauber weg ohne schwammig oder stuckerig zu sein.

Da Metzler in Sachen Freigabe für die Tiger nicht vorankommt, hab ich für mich den Wunsch den Metzler noch zu probieren ad acta gelegt.

Gruß

Szipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Metzeler im Mai diesen Jahres in den Originalgrößen für die T800 aufziehen lassen. Hierzu bedurfte es keiner expliziten schriftlichen Freigabe, mein Reifenhändler hat aber bei Pirelli nachgefragt. Die Reifen mussten dann gleich eine Tour auf Korsika und in der Toskana durchhalten und haben jetzt ca. 5.000km runter. Profil und Handling nach wie vor sehr gut.

Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass der Vorderreifen Luft verloren hat und mein Händler einen Defekt in der Gummimischung vermutet. In den Profilen war das Gummi porös geworden. Er hat den Reifen kostenfrei ersetzt und wird ihn reklamieren. Bin gespannt, wass Metzeler/Pirelli sagt.

Übrigens kann ich bestätigen, dass der Vorderreifen stärker verschleist als der hintere.

Grüße, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den stärkeren Verschleiß des vorderen Reifen habe ich aber auch bei der

Originalbereifung festgestellt. Mein Pirelli Scorpion Trail hat hinten reichlich

3 mm, vorne aber nur noch knapp 2 mm. Hatte ich so vorher noch nie.

Gruß Pandur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein FTH tut sich auch schwer mit dem Thema Freigabe.

Er kann da angeblich nichts finden, meine Reifen sind heute

nur deshalb noch nicht montiert worden weil für vorne

ein 21Zöller für die XC geliefert wurde.

Schön wärs auch wenn die Händler wüssten was geht

und was nicht.

Gruß Pandur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte, man braucht keine Freigabe, wenn der Reifen die Originalgröße aufweist (was der Metzeler wohl hat).

Also Freigabe ist nur nötig, wenn der Reifen - wie z.B. Conti - eine 110er Breite besitzt.

Dann kann man aber eine Freigabe dafür auf der Hersteller-Homepage herunterladen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist wirklich keine Freigabe notwendig, das hat mir heute der FTH

nach entsprechender Recherche bestätigt. Habe also nun den Reifensatz

drauf, kann aber nach den ersten Kilometern noch nicht so viel sagen.

Der Pirelli Scorpion Trail brachte auf seinen letzten tausend Kilometern

aber irgendwie Unruhe ins Fahrwerk, ich hab ihm nicht mehr so wirklich

getraut. Das fühlt sich jetzt beim Metzeler ganz anders an, aber das

Gefühl hätte man wohl auch bei fast jedem anderen neuen Reifen.

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pandur- Andreas,

ich mache mir auch langsam Gedanken um den anstehenden Reifenwechsel. Habe diverse Test gelesen und meine Auswahl auf den montierten Scorpion Trail oder auf Metzler Tourance Next in Original Reifengröße eingeschränkt.

Ich würde mich daher freuen, wenn ich hier von Deinen Erfahrungen mit dem Metzeler lesen könnte.

VG Lars

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Zusammen,

meine Erfahrungen will ich gerne posten, komme aber im Moment nicht

wirklich zu belastbaren Erfahrungen. Bin den Reifen jetzt 500 km gefahren,

aber wie immer im Winter, sehr verhalten. Und momentan fahre ich gar

nicht, die Straßen hier sind sehr stark gesalzen und das tue ich meinem

Tigerle nicht an..... :wistle:

Gruß Pandur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pandur,

das habe ich mir schon gedacht, obwohl mir am letzten WE und betreffend der für diese Woche bei uns vorher gesagten Witterungsverhältnisse schon die Finger jucken...Darf aber erst ab April, dann aber auch mit Schnee :o)!!

Bis dahin...warten und informieren :o)!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte ein paar Erfahrungen mit dem Metzeler Tourance Next einbringen, allerdings nicht auf einer Tiger. Ich habe den Reifensatz knapp 10.000km auf meiner Honda NC700X drauf gehabt (jetzt habe ich den CTA2). Aber vielleicht hilft es ja doch ein wenig.

Der Reifen hat mir von Anfang an viel Vertrauen geschenkt, meiner Wahrnehmung nach hat er das Bike noch agiler und "kurvenfreudiger" gemacht. Vor allem bei feuchten oder nassen Bedingungen war der Reifen eine Wucht: drei komplett verregnete Tage in Slowenien, Südtirol, Österreich ohne einen einzigen Rutscher oder Spaßverlust. Auf leichten feinen Schotterwegen bewegt er das Bike brav vorwärts, wird es auf feinem Schotter oder gar auf Gras feucht wirds mühsam. Mir persönlich hat der Reifen geholfen, meine Grenzen zu erweitern. Habe nie gedacht, dass ich mich so im Regen fahren trauen würde.

Aber das darf für eine Bewertung hier mit der Tiger keine Rolle spielen, ich kann nicht einschätzen wie groß der Faktor -Reifen solo- in der Kombination "Motorrad-Reifen" ist.

Den Reifen finde ich famos, für mich persönlich kommt der MTN auf jeden Fall mit meiner zukünftigen Tiger in Frage.

Bearbeitet: von JuergenLOWW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo JuergenLOWW,

vielen Dank! Ich bin gerade beim Preis schecken und bin gespannt was der TÜV nächste Woch zu meinen Pirelli sagt...

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zusammen! Den Tourance Next hatte ich "als letzten Satz" auf meiner F800GS. Ich kann nichts schlechtes berichten. Nass- und Kalthaftung nicht ganz auf TR91-Niveau, aber immer noch weit über den Contis, PST und BW. Er liegt auch sehr satt und sprutreu, lässt sich so schnell durch nichts auf der Gasse aus der Ruhe bringen, braucht dadurch etwas mehr Lenkimpuls, Verschleiß vorn relativ hoch, liegt aber wohl an der geringen "Anfangsprofiltiefe". Er hat mich nie über die Maßen begeistert, aber definitiv nie im Stich gelassen. Schlussendlich ein guter Allrounder, der auf der Straße vor allem durch seine Ausgewogenheit glänzt. Empfehlenswert !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab den Tourance Next nun 1.600 km gefahren und es gab

dieses Frühjahr auch im Norden schon ein paar schöne Tage

welche ein flottes Tempo ermöglichten.

Der Tourance schenkt sehr viel Vertrauen in ihn, habe noch nie

mich irgendwo im Grenzbereich gefühlt, Haftung satt auch bei

Nässe. Es scheint immer noch massig Reserve da zu sein, habe

Anfang Mai ein Kurventraining beim ADAC, mal schauen wie er

sich da schlägt. Allerdings habe ich den subjektiven Eindruck

dass der vordere Reifen überproportional schnell an Profil verliert.

Aber vielleicht täusche ich mich da, werde es weiter beobachten.

Gruß Pandur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der vordere, da ist ab Werk schon verdammt wenig Profil drauf,....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mag sein, hab kürzlich noch so knapp 4 mm gemessen,

Laufleistung jetzt 2000 km.

Gruß Pandur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo zusammen,

habe den erstausgerüsteten Scorpion Trail nach 10.800 km liebend gerne ausgetauscht. Wie andere im Forum auch, habe ich die Erfahrung gemacht das bei Nässe der Reifen sehr rutschanfällig ist.

Ebenso ging es mir auf diesen Bitumenstreifen die zur Reparatur von Fahrbahnrissen verwendet werden.

Er hinterläßt ein ungutes Gefühl.

Aktuell fahre ich seit 2.000 km den Tourance Next.

Was soll ich sagen? Selbst meine Frau als Sozia merkte nach den ersten Kurven das hier ist ein neues Fahrgefühl.

Kein rutschen, Spurillen merkt man kaum noch und Bitumenstreifen erzeugen keinen Schweißausbruch mehr.

Man meint der Reifen klebt auf der Straße.

Gruß Michael

 

:D Nachtrag: Habe jetzt 12.000 km auf den Next Tourance gefahren! Balkan und Sardinien mit und ohne Regen keine Probleme. Aktuelles Profil Vorne ca. 3 mm, Hinten >3 mm

:huh: Update: Nach 16.350 km habe ich am Vorderreifen eine Blase bemerkt. Habe den Reifen nicht im Gelände oder sonst welchen extremen Belastungen ausgesetzt! Bin mit Metzeler in Kontakt.

                  Beide Reifen wären, bis zum erreichen der TWI-Marke, für ca. 2.000 km gut gewesen.

20170430_140320.thumb.jpg.34d79c3cf29f1042e069c4729b64fa59.jpg

 

Bearbeitet: von Gast
Update:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo in die Runde,

am Mittwoch habe ich meine neue XRT abgeholt, die werksseitig mit dem Tourance Next bereift ist. Heute bin ich dann die ersten ca. 300km auf Hausstrecken durch die Eifel gefahren. Was soll ich sagen, nach knapp 100km habe ich den Tiger fast geschrottet - das Vorderrad ist auf trockener und sauberer Fahrbahn in einer Kurve einfach weggerutscht. Ich bin kurz auf die rechte Raste und das Mopped hat sich wieder gefangen. Die Kurve kenne ich ziemlich gut und konnte diese mit der Vorgängerin - einer 1200GS - mindestens im heutigen Tempo und identischer Schräglage sicher durchfahren. Zugegebenerweise hat sich heute nach dem Rutscher ein richtig sicheres Kurvengefühl nicht mehr eingestellt.

Ich schreibe es dem vielleicht zu diesem Zeitpunkt erst 100km "alten" Reifen zu, der im Zweifel an der Seite noch etwas speckig war?! Insgesamt aber muss ich mich nach dem Telelever der BMW erst an die deutliche Rückmeldung des Straßenbelages durch die Tigergabel gewöhnen. Gibt es hier hier noch den ein oder anderen der selbiges Problem/Empfinden beim Umstieg hatte?

VG

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir gefällt er nicht.
Nach etwa 7000km läuft er jeder Rille nach und das macht er schon eine ganze Weile. Gefühlt weiß ich gar nicht mehr recht, was ich gegen den Pirelli hatte.
Die Haftung ist in gut. Auch kann ich bestätigen, dass er in Schräglage ab einem gewissen Punkt von allein etwas abkippt. Ist manchmal nicht schön.

Der nächste wird wieder der Pirelli zweiter Generation sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre den Metzeler Tourance Next jetzt bereits seit 11000 km. Der Hinterreifen hat noch

reichlich Profil, mindestens noch für 3 - 4000 km. Am Vorderreifen sind die Flanken aber sehr stark

abgefahren. Regelrecht spitz ist er geworden. Beim Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit ist der Tiger

jetzt sehr unruhig. Nur im Gelände taugt der Reifen leider gar nichts. Da ich sehr viel im Gelände fahre und

zum Nordkap will in 6 Wochen, habe ich mir nun den Heidenau K 60 bestellt. Ich hoffe das die Aussagen

der Kollegen, der Reifen fährt sich auch auf Straßen bei Trockenheit und auch bei Nässe gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

ich hatte es hier schon geschrieben und kann nach nunmehr rd. 2.000 km mit dem Pirelli Skorpion Trail II nochmal diesen loben. Er vermittelt mir bei Kälte (3 Grad), bei Nässe und bei warmer trockener Fahrbahn, vor allem in Kurven ein sehr sicheres Gefühl.

Als ich letztes Jahr wechseln musste, hatte ich den Metzeler auch auf dem Zettel, dann kann der Trail II raus (Trail I fand ich nicht so toll) und gewann den ersten Test...

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

Samstag den Vorderreifen meiner XRX von Tourance Next 100er auf Tourance Next 110er gewechselt. Der Alte war am Ende extrem kippelig geworden. Außerdem war es das erste mal, dass ich vorne vor hinten wechseln musste.

 

Und gleich nach wenigen Metern in einem Kreisel bei geringer Geschwindigkeit und Schräglage einen Rutscher gehabt. Mit weniger Grip hatte ich gerechnet - aber so glatt war noch kein neuer Reifen. Fühlte sich sogar mit der Hand ölig an. Vielleicht nehme ich etwas Sandpapier zur Hand ...

 

So richtig testen konnte ich ihn also noch nicht und neu ist neu - der Unterschied zum 100er ist aber unerwartet deutlich. Die Stabilität beim Geradeauslaus ist wesentlich besser und auch die Kurvenlage viel stabiler -soweit ich mich schon getraut habe.

 

Mal sehen wie sich das entwickelt.

 

Gruß

xfire

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

meine Tiger 800 XRT hat nun 6500 km mit dem tourance next zurückgelegt. In letzter Zeit bekomme ich in Kurven keine klare Rückmeldung von den Reifen mehr und das Motorrad hat beim Einlenken in die Kurve eine leichtes "Einlenkkippen". Die Linie kann teilweise nicht mehr so sauber wie vorher gehalten werden. Er ist einfach "kippelig" geworden. Luftdruck v 2,5 bar, h 2,9 bar, Reifen hinten reichlich Profil, aber leichte "Kastenbildung", also mittig angeflacht. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen  bei diesen Laufleistungen  gemacht ? Welche Reifenluftdrücke fahrt ihr ? Ich finde 2,5/2,9 tendenziell etwas viel - aber Werksangabe. Würdet Ihr den MTN wieder aufziehen?

20170817_132521.thumb.jpg.923705db2c0431198477a0445eb377c6.jpg

Bearbeitet: von BultoBerTY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Vorherige Inhalte wurden wieder hergestellt.   Verwerfen und Editor leeren.

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...