Jump to content

Bremsanlage Vorn Verbesserung


Guest Güntiger

Recommended Posts

Guest Güntiger

Habe zum Saisonwechsel ernsthaft über eine 1190er Adventure als Tiger-Nachfolger nachgedacht. Wenn da nicht der tolle Dreizylinder wäre ...

Das hintere Federbein, eine deutliche Schwachstelle ist schon mit Wilbers bestückt - geb ich nicht mehr her.

Nun möchte ich gerne die vordere Bremsanlage verbessern, dann würde alles passen.

Ja, ich bin gewohnter "Einfingerbremser" - da lächelt der Tiger nur müde.

Am liebsten wäre mir ein Brembo komplett Upgrade.

Gibt es zugelassene Verbesserungsmöglichkeiten ohne den ganzen Verwaltungsmist ?

Gibt es sonstige Erfahrungen, Vorschläge, ... ?

Link to post
Share on other sites

Das mit der Zulassung ist immer so eine Sache.....

Ich würde mir ein komplettes upgrade erst einmal sparen und folgendes versuchen:

Bremsbeläge von Lucas oder EBC haben den Ruf, nicht so stumpf zu sein, wie die originalen.

Bei der Betätigung kann man nach Aussagen des Ex- Tigertreibers Spitfire eine Menge mit der serienmäßigen Radial-Handbremspumpe der Speedy rausholen.

Das wäre alles erst mal alles mit Originalteieln bzw. zugelassenen Teilen machbar ohne was einzutragen.

.....und dann gibt es ja noch eine Menge Radialpumpen mit größeren Durchmesser, da ist meist ein Gutachten dabei. Welche anderen Bremszangen du dann aber verwenden könntest, weiß ich nicht. Vielleicht geht ja da auch was mit den Monoblockzangen der neuen Speedys.

Link to post
Share on other sites

Moinsen,

ich fahre die Kombination Speedy-Radialpumpe und EBC Sinterbeläge schon seit ca 30.000km, die Bremsleistung und -dosierung ist erheblich besser als bei der Originalbestückung, eine echte Zweifingerbremse!

Einziger Nachteil: die Sinterbeläge haben keine ABE (aber wer weiss und sieht das schon?) und der Anbau der Radialpumpe muss strenggenommen auch eingetragen werden, auch wenn sie original an der Speedy verbaut ist. Hat in den letzten Jahren bei mir weder die Rennleitung noch den Herrn Prüfungsingenieur interessiert. Die Radialpumpe ist recht dezent und fällt kaum auf. Man kann Sie auch mit einem Handschützer noch etwas "unsichtbarer machen".... :wistle:

Gruss

Martin

Edited by triumphmartin
Link to post
Share on other sites

Baer Tiger hat geschrieben

".....und dann gibt es ja noch eine Menge Radialpumpen mit größeren [/bDurchmesser, da ist meist ein Gutachten dabei. Welche anderen Bremszangen du dann aber verwenden könntest, weiß ich nicht. Vielleicht geht ja da auch was mit den Monoblockzangen der neuen Speedys."

!!! ??????????

Nicht alles was grösser ist besser !

Mit grösserem Durchmesser wird der Bremsdruck kleiner, d. h. die Bremsleistung verringert sich.

Bei meiner Norton habe ich den Bremskolben am Masterzylinder (Handhebel) verkleinert, damit das Hydraulische-Uebersetzungsverhältniss bzw. der Bremsdruck steigt.

Link to post
Share on other sites

+1 :thumbup:

Kolben kleiner bringt mehr Bremsdruck, Kolben größer bringt weniger Druck.

Wird auch in anderen Foren gerne verwechselt, ist aber so ;).

Ich würde erst einmal andere Beläge versuchen, EBC bekommt da immer gute Kritiken, wenn es dann immer noch fehlt über eine Bremspumpe der Speedy oder eine andere (Brembo) Radialpumpe nachdenken.

Schönen Tag

Roland

Link to post
Share on other sites

Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Belägen von Carbon Lorraine gemacht.

Wesentlich höhere Bremsleistung und halten etwa so lange wie die originalen.

Wenn es denn unbedingt auch Bremszangen sein müssen, dann hat die Fa. Beringer da was im Angebot. Die sind eigentlich aus dem Rennsport sehr bekannt und bieten meines Wissens auch gleich passende Pumpen an. Da hat man was genaues.

Aber wie gesagt, komme ich noch mit den Belägen von CL sehr gut klar.

Gruß Frank ;)

Link to post
Share on other sites

Baer Tiger hat geschrieben

".....und dann gibt es ja noch eine Menge Radialpumpen mit größeren [/bDurchmesser, da ist meist ein Gutachten dabei. Welche anderen Bremszangen du dann aber verwenden könntest, weiß ich nicht. Vielleicht geht ja da auch was mit den Monoblockzangen der neuen Speedys."

!!! ??????????

Nicht alles was grösser ist besser !

Mit grösserem Durchmesser wird der Bremsdruck kleiner, d. h. die Bremsleistung verringert sich.

Bei meiner Norton habe ich den Bremskolben am Masterzylinder (Handhebel) verkleinert, damit das Hydraulische-Uebersetzungsverhältniss bzw. der Bremsdruck steigt.

Gut möglich, dass ich da was verwechsele. Sicher ist aber (hab ich selbst probiert): Größerer HBZ-Durchmesser ergibt härteren Druckpunkt der Bremse, also gefühlt eine stärkere Bremse.

Ich hab bei meinem BMW Gespann die Kombibremse , hinten 2 Kolben Brembo P09, Seite Brembo Zweikolben P05 und vorne Vierkolben P04 aufgelöst und bei gleichen HBZ die vordere Bremse abgekoppelt. Effekt: Der Druckpunkt an der Fußbremse ist härter.

Nur vorn hab ich nun das Problem, dass der 16er HBZ mit 2 x P04 und einmal P05 weich und Teigig ist. Deiner Definition nach müsste ich ja nun hier größeren Bremsdruck haben, OK. Aber dafür ist der Hebeldruck schwammig und lässt sich bis zum Griff durchziehen. Also muss auch hier m.E. der Durchmesser des HBZ wachsen, ansonsten hat man zwar mehr Bremsdruck, kann aber nicht bremsen, weil man das nicht mehr bis zum vollen durchziehen kann? :unsure:

Das ist ein Problem, dass mich schon länger beschäftigt. Vielleicht bietet sich ja so eine Lösung?

Link to post
Share on other sites

Moinsen,

das hydraulische Übersetzungsverhältnis wurde ja schon oben richtig erklärt, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Moderne Bremsen haben oft mehrere Bremskolben und benötigen somit auch mehr Volumen um bewegt zu werden, ein kleiner HBZ muss dann einen grösseren Weg zurücklegen als ein grösserer, was gefühlsmässig einen schwammigeren Bremspunkt gibt! Das Gleiche gilt erst recht für Kombibremsen.

Gruss

Martin

Link to post
Share on other sites

Also Lück,

es ist ne Tiger, keine HP4, Panigale etc.

Habe auch die Sinter-Beläge drin und die Karre (sorry) bremst wie sau.

Man sollte aber auch den Fahrstil auf den Motor was anpassen, der bremst nämlich recht ordentlich....... Stichwort: "rund fahren" ;)

LG FRank

Link to post
Share on other sites

  ..... Stichwort: "rund fahren" ;)    .... 

:thumbup:

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

Hallo an die Gemeinde der Tigertreiber,

habe gestern den ersten Ausritt in diesem Jahr gewagt :-) Ich hatte zuvor die Bremsbeläge von AP Racing montiert.

Was soll ich sagen, einfach klasse !!! Die sind wirklich nicht umsonst Testsieger geworden. Die Teile ankern fantastisch.

Fein zu dosieren und klasse in der Bremswirkung. Ich kann die Beläge denjenigen empfehlen die an einen Umbau

auf eine radiale Bremspumpe planen.

Gruß aus der wunderschönen Nordeifel von Frank

Link to post
Share on other sites

Servus

Ich fahr SBS 782RS Race Sinter.

Die sind noch ein bissale besser als die AP.

Hab beides probiert.

Nicht empfehlenswert ist EBC HH, bei Nässe völlig unbrauchbar!

DucTom

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Hallo

Hab das Thema wieder ausgegrabenen, weil ich letzte Zeit mit meiner vorderen Bremse nicht so zufrieden bin, fahre schon viel TKM mit der 2. Tiger1050, die letzte Zeit habe ich immer einen langen Hebelweg, und ab und zu auch ein Ecken am Hebel, finde aber den Fehler nicht,habe schon ofters entlüftet, jetzt überlege ich einen Umbau auf eine radiale Bremspumpe, und da meine Frage passt auch die Handpumpe von der Daytona675 auf die Tiger1050?

Danke für hilfreiche Antworten

LG Gerald

Edited by Eisenreiter
Link to post
Share on other sites

Hi Gerald,

vielleicht sehen deine vorderen Bremskolben so aus wie mein hinterer aussah:

Klick mich!

Link to post
Share on other sites

Meine wurden in der werkstatt auf Mitteilung von triumph kostenlos ersetzt. War da wegen kettensatz wechseln .da hat der Chef nachgeschaut und mif mitgeteilt das es do eine rückrufaktion und Nachbesserung gibt. Obwohl ich einr 2007 er habe. Hat man wohl nicht vom vorbesitzer machen lassen. Vielldicht war der nicht in einer t werkdtatt. War jedenfalls positiv überrascht.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

gut geht auch Braking Wave Bremsscheiben mit Braking CM55 Sinterbelag, alles mit ABE.

Es gibt für den Tiger auch einen kompl. Kit vorn und hinten, noch dazu macht es optisch was her.

Die Bremsscheiben halten besser wie das Original..

Gruß

Tom02

Link to post
Share on other sites

Meine wurden in der werkstatt auf Mitteilung von triumph kostenlos ersetzt. War da wegen kettensatz wechseln .da hat der Chef nachgeschaut und mif mitgeteilt das es do eine rückrufaktion und Nachbesserung gibt. Obwohl ich einr 2007 er habe. Hat man wohl nicht vom vorbesitzer machen lassen. Vielldicht war der nicht in einer t werkdtatt. War jedenfalls positiv überrascht.

Hi,

kannst du mal schreiben, was da genau ausgetauscht worden ist und wie die Rückrufaktion heißt.

Sollte auf der Rechnung stehen oder in deinem Besitzerhandbuch eingetragen sein.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...