Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast spike

Tiger auf der Rennstrecke

Recommended Posts

Gast spike

Hallo an alle TigertreiberNach einigen Erfahrungsberichten aus dem Tourensektor, jetzt ein kleinerBericht von der Rennstrecke.14/15.05.2007Sachsenring, Berg und Talbahn und die längsten Linkskurve der WeltZuerst habe ich mich gefragt, ob ich hier wohl richtig bin ????R1, ZX 10, Fireblade,Daytonas Heizdecken auf den Reifen, Ersatzfelgen mitRegenreifen usw.Aber dann hab ich mir gedacht, die kochen auch nur mit Wasser !!!Den PIPO 2CT ( aller erste Sahne ) hatte ich schon zu Hause montiert.Noch schnell das Fahrwrk von einem Instruktor anpassen lassen und schon ging er ab der wilde Ritt.Wer das noch nicht probiert hat , dem ist etwas entgangen.!!!!!!!!!!!Der Instruktor zeigt einem die Linie, und dann wird es immer etwas schneller.Solange bis es nicht mehr geht , oder einem der Mut verlässt.Und glaubt mir , es geht immer noch etwas schräger und etwas schneller.Aber zurück zum Tiger.Am Anfang als Exot ( ich war der einzige ) belächelt, am Ende von Runde zu Runde mit mehr Respekt behandelt. Nachdem ich ein paar Sportkühe und eine Superduke niedergerungen hatte war der erste Tage zu Ende und ich stand mit stolzgeschwellter Brust am Grill.Eine immer wieder gestellte Frage.Sach mal , das Ding geht ja wie die Feuerwehr, hast Du da was dran gemacht ??Nö, total Original ist eben ein Tiger.Aber ganz ohne Kritik geht es dann doch nicht.Das Federbein ist bei meinem Gewicht ,ca. 115Kg incl. Rüstung, und scharferGangart ganz einfach überfordert.Fazit nach 380Km RennstreckeDer Tiger ist nicht nur zum Touren da , er kann sich seiner Haut auch auf der Rennstrecke ganz gut erwehren !!!!!Kai Johannsen

post-4-1179690871_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Spike, welche Top-Speed wird denn da so gefahren? Hmmmm, grübel ... so long :bang:Burkhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Kai.

Genau diese Erfahrung habe ich letztes Jahr auch gemacht.

- Es geht immer noch mehr, als man sich vom "normalen" Straßenkampf her zutraut - oder dem Tiger...

- Lauter Rennsemmeln und Joghurtbecher

- Lauter "Hang-off-Fahrer"

Und ich der einzig Normale zwischen den ganzen Verrückten :blink: oder wie?

Ich habe mit dem "alten" Enduro-Tiger auch schön Jagd gemacht, oder anders:

Ich 'mußte' ja auch hinter einer Instruktorin herfahren (ist eine liebe Mittzwanzigerin, von der Figur her zur Sport-400er passend). In dem Fall bleibt man(n) aber gerne "hinten dran" am Hinterrad des Instruktors.

Da haben wir jedes Mal die anderen abgehängt, nur Tigerle ließ sich einfach nicht abschütteln...

Rein von den Erfahrungen her und dem Feeling, welches man für die Maschine bekommt, ist so ein Rennstreckentraining schon Gold wert.

Solange man sich zurück im Straßenverkehr auf all die Ar...lö...er besinnt, welche manchmal nicht nur stehendes Hindernis darstellen, sondern plötzlich genauso schnell wie se vorher langsam gezockelt sind, im Weg stehen und das ganze Zeugs...

Rennstrecke ist eigentlich jedem zu empfehlen. Man könnte auch Sicherheitstraining dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sachse

Hi Spike,Einen guten Bericht hast Du hier abgeliefert über Deine Tiger auf dem Sachsenring. Ich möchte mir auch eine 1050i zulegen aber werde von unserem FTH dieses Jahr wohl keine mehr bekommen ,alles schon verkauft sagt Er.Aber zurück zum Thema, das schöne auf der Rennstrecke ist ja wenn man mit einem Exot an den Start geht und belächelt wird. Ich kenne das ,wohne nur 15min vom Sachsenring entfernt, war schon oft mit einem Bike auf der Rennstrecke was eigendlich garnicht dafür gebaut wurde.Um so schöner dann wenn die ganzen Rossi's (möchte gern) ihre Geräte an den Start bringen mit Slick und Race-Fahrwerk und nach wenigen Runden fährt man ihnen mit einem Exote um die Ohren, das gefällt mir gut und wenn's mal nicht funktioniert kann mann ja immer noch sagen na meine wiegt ja auch viel mehr und hat nur ...PS . Ist natürlich auch alles nicht so ernst gemeint.Wieviele km hast du mit der Tiger schon hinter Dir bevor Du auf den Sachsenring gefahren bist? Was für Zeiten sind mit der Tiger drin?Wie war der abrieb beim PIPO ?Mfg Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spike

Hallo an alle RacefansHier sind ein paar AntwortenDie Rundenzeiten haben sich incl. Instruktor zum Ende der Veranstalltung so bei1:56 Min. eingependelt, etwas schneller wäre wohl noch gegangen.Mein Tiger hatte vor dem Training ca. 1700km auf dem Tacho.Die Topspeed lag laut Garmin bei 192km/h. Tacho ca. 205Km/h.Lebenserwartung des PIPO ? ich denke mal so an die 7000km sollte er locker halten. Und ja , so ein Training entspannt und läst einen die nächsten Wochen auf der Landstraße extrem relaxt umhercruisen.Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Biji

Hallo an alle RacefansHier sind ein paar AntwortenDie Topspeed lag laut Garmin bei 192km/h. Tacho ca. 205Km/h.Lebenserwartung des PIPO ? ich denke mal so an die 7000km sollte er locker halten. Kai

Moinsen,danke für die Antwort auf meine woanders im Forum gestellte Frage ;) Dann ist das wohl doch mein nächster Pneu. Es sei denn ein MPR 2CT-Fahrer bringt mich begründet davon ab ;)Schöner Bericht!Gegen die zu weiche Feder rückt mein Fahrwerksspezi ab Donnerstag an, er bekommt meine Tiger zur Verfügung gestellt, mal sehen was ihm dazu so einfällt. Mit Chance bekommt er eine ähnlich Lösung wie bei meiner Speedy hin. Bearbeitet: von Biji

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Topspeed lag laut Garmin bei 192km/h. Tacho ca. 205Km/h.

Na das ist doch mal geil !!!! Mit dem Navi auf dem Ring ! :totlach: (Hätte ich sein können :wistle: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spike

Ja mit dem Navi auf dem Ring !!!!!Nicht weil ich sonst den Weg in die Boxengasse nicht gefunden hätte aber,die Trackaufzeichnung ist der geilste Laptimer den man sich denken kann !!Alle 20m ein Trackpoint mit Zeit und Geschwindigkeit !! Der Instruktor war begeistert .Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja mit dem Navi auf dem Ring !!!!!Nicht weil ich sonst den Weg in die Boxengasse nicht gefunden hätte aber,die Trackaufzeichnung ist der geilste Laptimer den man sich denken kann !!Alle 20m ein Trackpoint mit Zeit und Geschwindigkeit !! Der Instruktor war begeistert .Kai

@Hagen :P:P:P Es gibt schon viele Möglichkeiten, das Navi zu nutzen.Auch bei den Ausfahrten im Elsaß war der ZUMO ein toller Helfer. Einfach "+","+"usw. gedrückt, bis der Maßstab groß genug ist. Dann kannst Du unbekannte Strecken viel entspannter fahren und weißt, warum der Guide so in diese Kurve reinkracht, bzw. weßhalb er sich vor der nächsten soo ziert, obwohl beide ähnlich aussehen... :evil: Klopapier kann man auch für mehr Sachen hernehmen :wistle:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Stefan,

ich hoffe, dass das nicht dein Ernst ist, dass du die Kurve vom GPS abliest!!!! :wackout:

Das kann schnell ins Auge gehen bzw in die Botanik führen.

Sich im flottest-gschmeidigen Modus aufs Navi zu konzentrieren, das bringe ich nicht ...

Wenn du's kannst, ziehe ich meinen knitterfreien Hut vor dir! :respect:

meint Wolfgang

Bearbeitet: von carvetiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:evil:  Klopapier kann man auch für mehr Sachen hernehmen  :wistle:

Jo - mein Klopapier-Schlips ist zu jedem Anlass der Kracher! :prost3:... und den gibt´s sogar in mehreren Farben und Mustern. :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hoffe, dass das nicht dein Ernst ist, dass du die Kurve vom GPS abliest!!!!  :wackout:

Das war zumindest mein 90%-Kaufgrund. Die restlichen 10 Prozent waren für "im Nirgendwo ankommen".Natürlich schaut kein Mensch bei 45+x ° Schräglage auf´s Navi, aber ein Blick deutlich vor der Kurve hilft ungemein, um sich relativ sicher und vorausschauend auf fremden Terrain bewegen zu können. Besonders, wenn man ein Flachländer und Hosenschisser wie ich bin.Das Garmin V war dafür allerdings zu langsam. Der Quest ist super.Die Prozente haben sich inzwischen etwas verschoben. Das passiert automatisch, wenn man ständig so einen entmündigenden Klugscheißer dabei hat.Inzwischen liege ich so bei 80/20 und nutze das Teil ab und an auch im Auto.Ich hoffe, das war jetzt genug OT :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne da ein paar Kurven, die sind am GPS harmlos ... Ist nur aus der Praxis gesprochen!OK - um den ungefähren Strassebverlauf darzustellen (wann kommt nächste Spitzkehre und dgl.), ists in Ordnung.Also immmer ein wenig Vorsicht walten lassen. No Blind Faith.wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sachse

Hallo !Gestern gab es einen Todesfall auf dem Sachsenring bei einem Fahrertraning.Ein Biker aus Niedersachsen 35 Jahre alt zwei Kinder zu hause und kein Ringneuling.Eingang Start und Ziel Kurve ( Queckenbergkurve genannt ) einfacher Rutscher übers Vorderrad und ungünstig gefallen mit seiner GIXer , der Notartzt konnte nichts mehr machen, verstarb nach kurzer Zeit auf der Rennstrecke.Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×