Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
A-Tiger

Fehlerhafter Einbau der Gabelfedern möglich?

Recommended Posts

Hallo!

 

Hat jemand eine Idee?

 

Mir wurden die original Gabelfedern gegen Wirth-Federn getauscht.

Ich wollte nun den Negativfederweg einstellen, aber irgendwie hat die Einstellung der Federvorspannung keinerlei Einfluss.

Die Vorspannung lässt sich straff mit der Hand drehen, ohne jeglichem Schlüssel.

Ist es möglich, dass die Einstellung die Federn gar nicht komprimiert?

 

Irgendwie habe ich das Gefühl der Mechaniker hat etwas verschlampt.

 

Beste Grüße

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr befremdlich. Ich kenne das Gabelinnere ganz gut, habe letztes Jahr noch die Simmerringe getauscht. Und ich wüsste nicht, wie man es falsch machen kann, um den genannten Effekt zu erzeugen. Zumal die Gabel ja wohl ansonsten "ganz normal" funktioniert???

Am besten Gabel aufmachen und reinschauen. Aber wenn du da firm wärst, hättest du die Federn ohnehin selbst eingebaut.

Da kannst du nur noch mal bei deinem Mechaniker vorsprechen. Und wenn der sich stur stellt, dann hast du Problem...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb A-Tiger:

Hallo!

 

Hat jemand eine Idee?

 

Mir wurden die original Gabelfedern gegen Wirth-Federn getauscht.

Ich wollte nun den Negativfederweg einstellen, aber irgendwie hat die Einstellung der Federvorspannung keinerlei Einfluss.

Die Vorspannung lässt sich straff mit der Hand drehen, ohne jeglichem Schlüssel.

Ist es möglich, dass die Einstellung die Federn gar nicht komprimiert?

 

Irgendwie habe ich das Gefühl der Mechaniker hat etwas verschlampt.

 

Beste Grüße

Roland

Vielleicht hat der Mechnikus eine Hülse oder so vergessen. Oftmals sind die Nachrüstfedern (egal welcher Hersteller) kürzer, und werden mit Distanzhülsen geliefert die auch verbaut werden müssen.

2.Möglichkeit= Falsche Federn verbaut

3. Möglichkeit = Ist genug Öl und vor allem das richtige in der Gabel ?

Das wäre jetzt das was mir einfällt und ich überprüfen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Wilbers-Federn (wird bei Wirth nicht viel anders sein) kommt eine Scheibe von ca. 8mm Dicke über der Feder zum Einsatz. Als ich die Wilbers-Fdern hab einbauen lassen wurden sie soweit korrekt eingestellt. Das hatte zur Folge, daß die Versteller fast ganz in der Gabelschraube verschwunden waren, bevor sie auf Gegendruck stiessen. Ich hab dann eine zweite Vorspannscheibe mit einsetzen lassen, seitdem habe ich wieder einen sinnvollen Verstellbereich.

Versuch doch mal, wie weit sich die Vorspannschraube eindrehen lässt, bevor du auf nennenswerten Widerstand stößt. Vielleicht ist es ja dasselber Phänomen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ich kanns jetzt selbst beantworten.

 

Habe die Gabel gestern zerlegt und folgendes vorgefunden:

 

Die Wirth Feder ist länger als das Original, daher ist eine kürzere Kunststoffhülse (!?) + Scheibe beigelegt.

Feder + Kunststoffhülse entsprechen wieder der Originallänge.

Die Scheibe hat jedoch einen Innendurchmesser von 16mm. Sie würde jedoch 20mm benötigen, dass sie über den Verstellmechanismus passt.

Dem Mechaniker wars wurscht und hat die Scheibe einfach unten mitbefestigt.

Dem Verstellmechanismus wars nicht wurscht, denn der erreicht die Scheibe nie (würde ihm aber ohnehin nichts nützen, da die Scheibe festgeschraubt ist).

 

Meine Lösung:

Ich habe die Originalhülse (Stahl) auf die Länge der Kunstoffhülse abgeschnitten und alles zusammengebaut wie es im Original war.

Jetzt lässt sich der Negativfederweg wieder einstellen.

Die Hülse hätte etwas kürzer sein dürfen, da ich max. 50mm erreiche.

 

Wäre interessant, was andere eingestellt haben!

 

Beste Grüße

Roland

 

 

PICT1297.JPG

PICT1298.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb A-Tiger:

Dem Mechaniker wars wurscht und hat die Scheibe einfach unten mitbefestigt.

 

Unser qualifiziertes Fachpersonal....

Hast dem Mechaniker schon gesagt, was er für eine Pfeife ist??? Irgendwas verbauen und dann nicht mal eine Funktionsprüfung durchführen.

Du solltest den Einbaupreis zurückverlangen für solch einen Murx

 

.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was soll man dazu sagen: Wirth packt es falsch ein und der Mechaniker merkt es nicht...:vogel:

Viel Erfolg bei der Rückerstattung. Und schick den Link hier mal an Wirth. Würde mich interessieren, wie die das sehen.

Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirth hat auf die Anfrage von letzter Woche bis heute nicht geantwortet  ... :wacko:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...