Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
speedtriple900

Welcher reifen ist aktuell der beste ?!

Recommended Posts

Hi,

 

ich muß neue Reifen haben. Welche Reifen sind momentan die besten ?!

 

Einsatz nur onroad..

 

Ik Höre :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

das ist gut, daß du hörst. Mit solchen Fragen kann man hier Religionskriege vom Zaun brechen...

 

Aus meiner Erfahrung und den einiger weiterer 709er Fahrer ist derzeit der Michelin Pilot Road 4 Trial in den orginalen Maßen sehr beliebt. Handlich und sehr guter Grip bei Nässe und Trockenheit. Die Laufleistung ist akzeptabel (meine Werte liegen bei 3 Sätzen um die 9.500 Km je Satz). Sicherlich haben noch einige einen guten Tip zu anderen Reifentypen.

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

reiner On-Roadbetrieb:

da ist der Michelin PiRo4Trail echt n guter Kurvenwetzer

hab zwei Sätze davon verheizt....hielten bei mir leider je nur knapp 6000km

 

aktuell fahr ich den Metzeler TourenxeNext....da war der vordere nach 9000km platt, der hintere hat 2000 länger gehalten

 

der Metzeler ist nicht ganz so kurvengierig....kündigt den Grenzbereich aber schön sachte an....und die T709 geht auch damit bis auf die Fußraste !!

 

Mit dem Michelin konnte ich allerdings selbst bei streifender Fußraste noch vollgas anlegen ohne dass das Heck weg ging......der Metzeler geht da dann quer !

 

Dafür ist der Metzeler TourenxeNext auch mal für nen lockeren Schotterpass geeignet.....der Michelin wird hier schneller überfordet

 

Gruß

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hei das ist meiner ...(Continental Road Attack 2) geht locker an die 10tkm.....

Bei jedem Wetter Top..... auch im Winter super......:fire:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

der Michelin hat eine Reifenfreigabe wie der Conti. Auf den Homepages der jeweiligen Hersteller kannst du sie dir herunterladen.

Den Conti hatte ich auch mal, war aber nicht so begeistert. Lag wohl an der Fahrweise....

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dann hört sich der Michelin erstmal nach meinem Favoriten an.  Ich fahre mittlerweile sehr wenig, somit dürften die 6000 tkm. die der Michelin hält für 3 jahre halten. Danke soweit :-)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt hab ich gerade mal bei Michelin geschaut. Da ist der PiRo 4 - Trail nur ab Tiger 955 zugelassen. :-(

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ich weiß nicht wo du geschaut hast. Ich habe mal die Michelin Freigabe für den T709 hier angehängt. Kannst du dir herunterladen...... natürlich ist der PiRo 4 Trial freigegeben.

 

Schöne Grüße

Jens

2683.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach den Heidenau K60 probiere ich jezt mal die

SCORPION TRAIL II

binn mal gespannt :-)

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danach wirst du nix anderes mehr wollen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na da lass ich mich Überraschen !!!:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tach, wollte nur mal kurz meinen Fahrerfahrung mit den letzten 1000km Heidenau K76 kundtun. Ich bin zwar ein bekennender "auch mal abseits der Straße fahrer", aber auf Asphalt fährt sich der auch super. Vorher hatte ich die letzten 14 Jahre Metzeler Tourance. Dem gegenüber ist der neue Reifen etwas unruhiger am Lenker (Vibrationen durch's Profil, was wahrscheinlich für Dich zum k.o.-Kriterium wird).

 

Das Einlenkverhalten, Kurvenstabilität und resultierende Schräglage ist aber sensationell - man kann ganz entspannt auch beim Bremsen und Beschleunigen in der Kurven die Neigung ändern, und grundsätzlich lenkt sich das Mopped jetzt viel leichter und wendiger. Bremsvermögen ist auch super - nass wie feucht bei meiner Fahrweise absolut ausreichend.

 

Zur Laufleistung kann ich noch nichts sagen, aber da ich beim Metzler schon recht ansprechende Laufleistungen (hinten 12-15 tkm, vorne 16tkm) hatte, komm ich mit dem K76 vielleicht an die 20tkm ran (was man so hört, hält der ja ewig durch).

 

Das nur mal so am Rande, auch wenn der K76 wahrscheinlich Aufgrund des Enduroprofils nix für Dich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so....neue Reifen, neues Glück

 

ich hab seit kurzem den neuen 

Avon TrailRider an der ollen Tiger montiert

 

die ersten Km waren erschreckend

störisch geradeaus

nur mit Nachdruck zum Einlenken zu bewegen

dann aber klappt die Kiste mehr als gewollt in Schräglage

.....somit musste im Kurvenverlauf andauernd korrigiert werden

absolut kein sauberer Strich möglich !

 

ich hab dann mal nach dem Luftdruck geschaut ....der Reifenfuzzi hatte Vorne nur 2,2bar rein gemacht...und hinten nur 2,5

 

ich bin inzwischen bei

Vorne 2,6

Hinten 2,9

und nun fühlt sich auch meine tolle Sozia wieder wohl 

 

der Trailrider benötigt zwar immer noch etwas mehr Lenkimpuls als der MTN, aber das wegsacken/korrigieren im Kurvenverlauf ist weg.....es lässt sich n sauberer Strich fahren

 

zur Schräglagenreserve

der MTN war runder....den hab ich nicht auf die Kante gebracht

der Trailrider ist schon nach wenigen Km ohne erkennbaren Angstreifen......und ich hab nur ein mal kurz mit dem Ständer gekratzt

beim MTN konnt ich die Kiste beidseitig bis hart aufs Metall drücken ohne dass der Reifen überfordert war......wie einige Beiträge weiter oben beschrieben, war nur der PIRo4Trail noch griffiger in Schräglage und hat sogar Vollgas in voller Schräglage ertragen

 

Der PiRo4Trail war bei Regen unschlagbar

der MTN war auch im Regen ne sichere Bank....wobei ich ihn nie grenzwertig wie den PiRo4Trail gepuscht habe

den Trailraider hab ich bis jetzt nur ein mal auf feuchten Strassen gefahren....konnte aber noch nicht testen wie gut er grippt

 

morgenfrüh gehts mit vollem Gerödel + Mädel Richtung Gardasee

die Kiste ist also voll ausgelastet

ich bin gespannt wie sich der Avon in den Bergen schlägt

so flott wie mit den vorherigen Reifen werde ich jedenfalls nicht mehr sein....aber das liegt wohl eher daran, dass ich die letzten Jahre nur Solo aufm Bock war.....Sylke wird mich aber schon anstuppsen.....sie liebt flotte Kurvenhatz

 

 

Erfahrungsbericht aus den Bergen folgt

 

 

Gruss

Tom

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Reifen Händler sagt, wenn ich dir einen neuen Reifen (Neuentwicklung) montiere wirst du ihn erstmal gut finden. Es gäbe keine wirklich schlechten Reifen mehr. Die Unterschiede seien minimal.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Sehe ich genauso. So wie die meisten fahren würden sie den Unterschied zwischen den verschiedenen Reifen nicht merken wenn die Bezeichnung nicht darauf stünde. Meine Meinung.

P.S. Holst Du die Reifen beim August ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst du mich?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ja Dich Michael. Sorry hatte vergessen Dich Namentlich anzusprechen.

Schussel halt.?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, das ist mir zu weit. Da muss ich mindestens 50km einen Weg fahren. Dazu kommt noch, daß ich von den Mechanikern nichts gutes gehört habe. Ich hab meinen Reifen Händler in Frankfurt Griesheim, mit dem und seiner Arbeit bin ich sehr zufrieden. Sehr gewissenhafter Mensch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich selbst fahre jetzt den 2./3. Satz Scorpion Trail 2, vorher den Piro Trail 4 (traumhaft aber schnell runter). Hab neulich einen Testfahrer getroffen, der empfahl mir für rein Staße den Bridgestone Battlax A41 - das wird mein nächster, aber nur aus neugier - zufrieden war ich mit den Modellen bisher auch . Das einzig Lästige am Scorpion Trail 2 ist, dass der Vorderreifen deutlich schneller runtergefahren ist als der  Hinterreifen, was nach meiner letzten Berechnung beim 4. Vorderreifen mit dem dritten Hinterreifen zu einem sinnvollen Systemwechsel führt, oder einfach drauf gesch.... und gewechselt?

Grüße

Mike

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Mike,

 

da bin ich ja mal gespannt auf deine Erfahrungen mit den Brückensteinen. Ich hatte mal den Kampfflügel von den Brückensteinen und der war damals unter aller Kanone. Seither habe ich mich mit den Michelinmännchen angefreundet (PiRo´s).

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erfahrungen mit den neuen Avons

 

nach nun ca 2000km im Trentino muss ich sagen:

der TrailRider ist geil

gleichmäßig bis an die äußerste Kante abgenutzt (ca 1mm Verlust)

und mit dem oben bereits erwähnten höheren Druck ist der Reifen echt ne Wucht!

morgen ist für die Etappe vom Gardasee, via Bormio, Stilfser, Umbrail, Ofenpass und Flüela etwas schlechteres Wetter angesagt....mal schauen ob ich dann nen Regenbericht abgeben kann

hier am Gardasee hat der Reifen auch klaglos die 30º und deftige heizerei ertragen

und das die ganze Zeit mit Sozia und so manche GS und auch Joghurtbecher vernagelnd.....

 

im Moment bin ich echt von dem Reifen begeistert

 

Grüssle

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

sodele

wieder daheim aus dem Gardaseegebiet muss ich obigen Text korrigieren

 

der Hinterreifen ist fast am Ende

nach knapp 3000km kurviger Kleinstraßen und Pässewedelei ist am Hinterreifen deutliche Sägezahnbildung zu sehen

anfängliche 7,4mm sind auf erbärmliche knappe 3mm geschrumpft

der Vorderreifen dagegen sieht noch fast neuwertig aus und hat Verschleiß im zehntel-Bereich

 

Gripp gibts mit dem Reifen ohne Ende

ob Schnee aufm Stilfser oder Schotter am Tremalzo

oder engstes Kurvengewimmel am Passo St.Barbara

der Reifen hat einige Fahrfehler ausgebügelt

am Gavia war der Reifen so gut, dass ich trotz voll ausgelasteter Tiger solo-GSen jagen konnte und dabei mehrere Gramm Metall der Fussrasten und des Hauptständers auf der Strecke blieben (trotz höheren und härteren Hecks)

 

ich bin vom Gripp begeistert

nur der Verschleiss am Hinterrad ist sehr hoch

wir sind allerdings wirklich nicht reifenschohnend unterwegs gewesen

 

n neuer Hinterreifen ist bereits bestellt....und das wird wohl nicht der Letzte für dieses Jahr sein

der Vordere wird das Jahr aber überstehen

 

 

noch n Tipp zum Schluss

Luftdruck rauf.....vorne 2,6 bis 2,8 

hinten nicht unter 2,8

sonst wählt der Reifen ne eigene Kurvenlinie

 

Gruss

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

soooo

gesternabend endlich mal ne Solofahrt auf der Hausstrecke inkl. Schotterabstecher und regennasser Straßen

....Fahrwerk aber noch auf Gepäck und Sozia vorgespannt.....also knackig hart !

 

knackige Kurven benötigen mit dem Trailrider einfach etwas mehr Lenkimpuls und dann kippt der Reifen etwas mehr in die Kurve als erwünscht

aber das dann mit Gripp ohne Ende

n steiles Bergaufstück auf grobem Schotter und nassem Gras haben die Reifen auch gut gemeistert.....wobei ich da nicht unbedingt anfahren möchte, da wäre der Hinterreifen dann wohl gripptechnisch überfordert

 

n Stück geflutete Straße nach kurzem Regenguss hab ich nicht ganz so beherzt genommen......ein paar kleine Rutscher am Heck hab ich da schon gespührt

...aber ich denk, dass ich da im Nassen immer noch schneller unterwegs war als so mancher es sich im trockenen zutraut !

 

über den Verschleiss halte ich auf dem Laufenden

 

 

Grüssle

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...