Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Moin zusammen,

meine Frau und ich planen im nächsten Mai nach Korsika zu fahren...... .

Die Anreise wollen wir wenn es geht nicht per Achse machen. Auto/Anhänger ständen bereit.... .

Aber irgendwie hab ich noch keine praktische/preiswerte Varinate zur Anreide aus dem Bremer Raum gefunden.

Konkret: Wie kommen wir günstig, gut und komfortabel nach Korsika?

Hat da jemand schon Ideen oder Tipps?

Bin dankbar für alle Infos!

Bis dann.

TBSHolli

Bearbeitet: von TBSHolli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habt ihr einen festen termin / zeitraum ? nehme an du meinst alternative zu auto mit anhänger über fähre , z.b. transporteur ?

 

vielleicht nicht der beste tip, ich war dieses jahr mit smiley tours auf sardinien und die bieten auch abgewandelte angebote an, z.b. anderes hotel, nur transport oder auch transport runter und mit fähre zurück. müsstest halt mal nachfragen ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, den Autozug kenne ich. Ist vielleicht na Idee. 

 

Termin für uns ist Mitte Mai. Wir haben dort eine Veranstaltung, zu der wir möchten.

 

ich denke, wie auch immer man das macht, jeweils 2 Tage muss ich für An- und Abreise mindestens einplanen.

 

Mal schauen wie wir das hin bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb TBSHolli:

jeweils 2 Tage muss ich für An- und Abreise mindestens einplanen.

Mit dem Autozug bist Du in einem Tag (+-24 h) an der Fähre, Abends in den Autozug, morgens von Innsbruck nach Genua, da Abends auf die Fähre.

Ich treff mich Samstag Morgen (noch 2 Tage und der Rest von heute :bang:) mit meinem Kumpel, der per Autozug aus D'dorf anreist, hinter Innsbruck (Mutters), abends geht's dann in Livorno auf die Fähre nach Olbia. Weil's den von Berlin nicht mehr gibt und ÖBB ab HH schon sehr früh ausgebucht war muss ich leider am Freitag per A9 anreisen, 750 km Autobahn, ich froi mich begrenzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben es da natürlich angenehmer, weil unsere Anreise zur Fähre nach Genua "nur" ca. 600 km weit ist.

Sowohl Korsika als auch Sardinien machen wir mit dem Anhänger. Die Fähre kostet so jedoch schon richtig Kohle. Ich habe einen Tieflader - so bleibe ich unter 190 cm Höhe. Darüber wird es nochmals teurer. Aber da wir oft mit 3 Motorrädern gehen, rechnet sich die Überfahrt mit dem Hänger schonfür uns.

 

Überlege Dir dann auch, wo der Hänger auf der Insel bleiben soll. Bleibt ihr an einem Ort oder wollt Ihr auch mal umziehen?

Wir lassen den Hänger und das Auto gerne an der ersten Unterkunft stehen und ziehen dann auf eigener Achse um. So geht kein Urlaubstag "verloren".

 

Einmal haben wir Auto und Anhänger auch in Genua in einem Parkhaus stehen lassen. Aber das machen wir nicht wieder. Das Parkhaus (Anssems AMT 1500) ist für meinen Hänger sehr knapp bemessen. Ich musste den Hänger bei der Ausfahrt sogar abkoppel um um die Ecken zu kommen - und ich kann schon damit umgehen! :-) Billig war die Nummer übrigens auch nicht!! Aber unbewacht am Strassenrand wollte ich das gespann auch nicht 2 Wochen stehen lassen.

 

Alles in allem bin ich froh, nicht mehr aus dem Bremer Raum anreisen zu müssen. Wir fahren in der Regel morgens ab, sind am frühen Abend an der Fähre und setzen Nachts über. Dann kann der Urlaub sofort beginnen ;-)

 

Viel Spass bei der Planung für Euren Urlaub.

 

Gruss

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ja, der hier hat da anscheinend (noch) weniger probleme sein auto rumstehen zu lassen auf sardinien ... ok ok es steht auch direkt neben der einfahrt zum flughafen olbia also quasi doch bewacht  :wistle:

 

übrigens liegt ein guter teil der zettel mittlerweile auch unter dem auto und in der grünanlage :totlach:

 

IMG_20170521_162513.thumb.jpg.a86f3f93c7ed7e163ffc322b4b5c971a.jpg

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztes Jahr gab es auch noch den Autozug HH - Verona und zurück , einmal die Woche .

 

Stolli

Bearbeitet: von Stolli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben die gleiche Reise und zum gleichen Zeitpunkt dieses Jahr gemacht.

Ablauf war folgender:

Auto mit Mopedanhänger von Velbert ins Piemont. Dort sind wir vier Tage geblieben und sind einige Touren gefahren.

Unsere Unterkunft war ein ehemaliger Bauernhof, den die jetzigen Eigentümer mit viel Liebe renoviert haben (total nette Menschen und sehr hilfsbereit)

Dort durften wir Auto und Anhänger kostenfrei stehen lassen. Dann sind wir mit der Tiger nach Savona zur Nachtfähre gefahren (65 km).

Die Rückfahrt wieder mit der Nachtfähre nach Savona, zurück zum Hotel und Anhänger gesattelt und ab nach Deutschland.

 

 

20170514_082245.thumb.jpg.aaae8a7e2e9eb7f18efb35aab5ffa3f6.jpg

20170514_174620.thumb.jpg.8f3c026cbd9e443fcb8577fb8b94176c.jpg

 

Gruß

Stefan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du findest eine Menge wissenswerter Details zu Korsika und zur Anreise dorthin in meinem Blog. Hier geht es zum ersten von insgesamt 7 Teilen:

http://www.fredis-garage.de/2008-01-19/16-Motorradurlaub-auf-KorsikaTeil-1.html

Am Ende eines jeden Teils kann man sich zum nächsten Beitrag weiter klicken.

Für die im September 2018 bereits gebuchte Tour mit Pkw und 2-Achs Anhänger habe ich die Route Ruhrgebiet-Schweiz-Genua/Italien gewählt. Kostenpunkt der Nachtfähre (Mobylines) Genua -Bastia mit Kabine und zurück 500,- €, Kostenpunkt des 4-wöchigen Aufenthaltes in einem klimatisierten MH auf Korsikas komplett für 2 Personen: 750,- € (richtig-das ist der Preis für alle 4 Wochen im September 2018). Die Vignette für die Schweiz muss 2 mal gekauft werden, weil der Anhänger als eigenständiges Fahrzeug gilt. Das macht 2x 36,50 € zusätzlich.

Aufpassen!! Die Fährpreise variiren z.T. stündlich- bei meiner Buchung lag Moby Lines bei gleicher Leistung wie Corsica Ferries 150 € günstiger......

 

fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ricardo tubbs

Servus,

ich habe fredis-garage Blog schon gelesen. Ist empfehlenswert. Ebenso wichtig:

http://www.korsika-forum.info/

http://www.paradisu.de/

http://www.bike-and-smile.de/

 

Wir fahren nächstes Jahr im Juni das erste Mal nach Korsika. Allerdings alles mit den Moppeds. Wir fahren von Süddeutschland (PLZ 72406) nach Livorno. An- und Abreise je zwei Tage.

Route entweder über den Bodensee-San Bernadino-Mailand-Genua-Livorno oder über Innsbruck-Bozen-Verona-Modena-Livorno.

 

Fähre moby lines, kommt am Samstag gegen 18.00 Uhr in Bastia an. Dann steuern wir zunächst entweder den Campingplatz Marina d Erba Rossa oder Marina d Oru an.

 

Können uns gegenseitig ja gerne auf dem Laufenden halten ;-)

 

@fredis-garage bin noch unschlüssig ob ich erba rossa oder d oru buchen soll. Zum einen der Preis zum anderen diese sch..ß google Bewertungen..... momentan tendiere ich zu Chalet Marina. d Oru hingegen bietet sogar eine Motorradgarage an, au net schlecht.....

 

DLzG

Richard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War in diesem Jahr auf Sardinien und bin über die Apenninen (nicht Autobahn) nach Livorno gefahren. Das war schon genial und eine prima Einstimmung auf Korsika. Wenn ihr über den Brenner fahrt, dann die Routenführung ab Modena anpassen.

Livorno über die Apenninen.gpx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbstverständlich habe ich Korsika und Sardinien in den vergangenen Jahrzehnten auch allein mit dem Motorrad besucht und so auch die massive Veränderung des Tourismus erlebt. Aus meiner Heimat waren es (leider) immer mehr als 1000 km, bis ich einen der Fährhäfen erreicht hatte. Egal ob Korsika oder Sardinien- die Fährhäfen waren gleich, zumindest nah beieinander liegend. Ich habe allerdings auf den Inseln stets Buchungen auf Campingplätzen  oder private Unterkünfte den Hotels vorgezogen. Nachdem Direktflüge ab Deutschland nach Korsika möglich sind, hat sich die Saison dort verlängert. Es geht schon ab Mitte Juni los und endet erst Mitte September. Vorher und nachher macht es mit dem Motorrad mehr Spaß. Auch Inselhopping (von Korsika nach Sardinien) ist eine Option.

Hier nochmals der Hinweis:  Ghisonaccia verfügt über ein sehr großes Angebot an Unterkünften in Feriendörfern und Campingplätzen und ist zum Motorradfahren besonders zentral gelegen.

Bespielhaft die Unterkünfte:

Erba Rossa (Camping und MH),

Marina d`Oru

Perla de mare

Arinella bianca

Alle Genannten kenne ich persönlich------alle liegen am makellosen gleichen ewig langen weißen Sandstrand und haben einen Pool. Nichts für jeden- aber vorhanden- Animationsprogramme.

In meinem Blog gibt es zu jedem Thema eine Kommentarfunktion,. über die man unter Angabe seiner Mailadresse nicht nur Kommentare abgeben, sondern auch auch Detailfragen stellen kann. Das gilt z.B. auch für Bergwanderungen.

 

fredis-garage

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nicht nur auf der Insel, sondern auch häufiger in Südfrankreich unterwegs. Die Tiger 800 ist dort durchaus in größerer Zahl vertreten. Im September diesen Jahres benötigte ich für eine (nicht meine) Tiger 800 hintere Bremsbeläge. Diese waren ab Lager z.B. in insgesamt 9 Vertretungen (z.B. Nimes) zu bekommen. Wie von Beryll genannt-------

Auf Korsika war- und ist

TRIUMPH AJACCIO

KM5 Route de Mezzavia,
20090 AJACCIO,
Zum Service auf Korsika kann ich keine Aussage machen, weil ich dort bisher mein "eigener Serviceonkel" war.
 
fredis-garage
Bearbeitet: von fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Themenstarter,

gerade auf Korsika oder kurz vor der Abreise? Deine aktuellen Erfahrungen würden mich interessieren.

Wir fahren am 02.06. mit dem Auto und 4 Mopeds im Hänger von Grevenbroich bis nördlich von Genua. Dort schlafen wir eine Nacht und setzen Morgens von Genua nach Bastia über. Auto mit Hänger können wir am/beim Hotel stehen lassen.

Auf Korsika planen wir in 11 Tagen maximal mal 2 Nächte im selben Hotel zu bleiben. Von dem was ich bisher bei Fredi und in anderer Literatur gelesen habe sollte genug Asphalt vorhanden sein um täglich zu wechseln ?

Solltet Ihr gerade vor Ort sein viel Spaß!

Grüße Dirk

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dirk!

Vielleicht sieht man sich ja sogar mal zufällig?.

Ich setze in der Nacht von 3.6. auf 4.6. von Genua auf Bastia über.

Gruß Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

bei uns hatte sich die Korsikareise leider zerschlagen. Somit kann ich leider keine Erfahrungen beisteuern...... .

 

Aber dafür geht’s im Juni von Norddeutschland (via Auto und Anhänger) zu Freunden in Österreich. Von dort per Moped durch die Schweiz, dann weiter auf der Route du Grandes Alpes nach Menton und zurück via Aostetal..... . Sicher wird das auch ganz prima.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb TBSHolli:

Moin,

 

bei uns hatte sich die Korsikareise leider zerschlagen. Somit kann ich leider keine Erfahrungen beisteuern...... .

 

Aber dafür geht’s im Juni von Norddeutschland (via Auto und Anhänger) zu Freunden in Österreich. Von dort per Moped durch die Schweiz, dann weiter auf der Route du Grandes Alpes nach Menton und zurück via Aostetal..... . Sicher wird das auch ganz prima.

 

 

Das mit Korsika ist schade, die Route du Grandes Alpes entschädigt aber auch. Ist bei mir schon ein paar Jahre her. Die Tour war klasse, ich fand damals nur  Hotels eher spärlich gesät und recht teuer. Allerdings wenn ich so nachdenke, waren es auch noch Zeiten ohne booking und Konsorten ? 

Viel Spaß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

auch unsere Urlaubsplanung ist in der Endphase...Korsika wir kommen...

 

-Kann mir jemand sagen, ob die Fährtickets nur online gebucht werden können, oder irgendwo dort vor Ort( Livorno).

-Wenn man online bucht, gibt es ja ein PDF Ticket per Mail. Muss das ausgedruckt sein, oder geht das auch auf dem Handy? Eventuell können wir erst von unterwegs buchen.

 

Schonmal Danke aus dem Harz

 

Am 15.5.2018 at 11:14 schrieb dirkneuss:

...die Route du Grandes Alpes entschädigt aber auch. Ist bei mir schon ein paar Jahre her. Die Tour war klasse, ich fand damals nur  Hotels eher spärlich gesät und recht teuer.

 

...genau so kann ich das bestätigen, waren letztes Jahr auf dieser Route unterwegs, mMn teilweise schöner als die italienischen Alpen....aber die Preise für Hotel und Essen ...?

 

Bearbeitet: von HarzTiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harztiger,

 

die Tickets für dein Fähre kannst Du sicherlich auch vor Ort buchen. Wahrscheinlich immer mit der Gefahr verbunden, dass evtl. mal eine Fähre ausgebucht ist. Ich denke aber Mopeds sollten immer draufpassen. Wir setzen von Genua über, von dort reicht das Ticket - falsch, das Voucher für das Ticket - auf dem Handy aus. D.h. mit diesem Voucher erhältst Du dann erst Dein Ticket.

 

Bei uns geht es kommenden Sonntag morgen auf die Fähre. Vielleicht noch ein Tipp. Wir brauchen immer gleich 4 Zimmer. Das erscheint im Moment über Booking schon recht schwierig oder nur sau teuer. Also vielleicht schon mal schauen.

 

Viel Spaß und eine unfallfreie Tour

Dirk

Bearbeitet: von dirkneuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb dirkneuss:

Hallo Harztiger,

 

die Tickets für dein Fähre kannst Du sicherlich auch vor Ort buchen. Wahrscheinlich immer mit der Gefahr verbunden, dass evtl. mal eine Fähre ausgebucht ist. Ich denke aber Mopeds sollten immer draufpassen. Wir setzen von Genua über, von dort reicht das Ticket - falsch, das Voucher für das Ticket - auf dem Handy aus. D.h. mit diesem Voucher erhältst Du dann erst Dein Ticket.

 

Bei uns geht es kommenden Sonntag morgen auf die Fähre. Vielleicht noch ein Tipp. Wir brauchen immer gleich 4 Zimmer. Das erscheint im Moment über Booking schon recht schwierig oder nur sau teuer. Also vielleicht schon mal schauen.

 

Viel Spaß und eine unfallfreie Tour

Dirk

 

Vielen Dank und einen schönen Urlaub, wir müssen noch 2 Wochen warten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 2350km Korsika noch ein paar Dinge zur Anreise, Touren auf der Insel und Abreise.

 

An- und Abreise: vom südlichen Niederrhein mit dem Hänger und 4 Mopeds nachts los, am nächsten Tag nördlich von Genua abgeladen und mit der Nachtfähre nach Bastia , zurück andersherum -> passt

Touren etc. auf der Insel: grundsätzlich finde ich die Korsika echt teuer. Der ein oder andere sagt "na klar bei den Franzosen", mir war es vorher nicht wirklich klar. Teuer zumindest dann, wenn man Hotels bucht und abends Essen geht 😭 Dazu kommt, dass bei den Franzosen teuer nicht unbedingt auch wirklich gut bedeutet. Touren kann man auf der Insel wirklich jede Menge fahren, wobei sich bei 11 Fahrtagen doch die ein oder andere Strecke wiederholt. Kann man aber gut mit leben. Vermeiden sollte man idR Landstraßen mit dreistelligen Zahlen (Dxxx), da fährt man schon ziemlich "klein klein". Dort, aber auch auf zweistelligen Landstraßen (Dxx) ist die Fahrbahnbeschaffenheit manchmal sehr grenzwertig. Ideal sind hier von der Größe nicht unbedingt die Reisedampfer.

Spaß gemacht hat Korsika. In dem Zeitraum 1-13.06. war zwar auch lt. den Korsen ungewöhnlich schlechtes Wetter. Dafür ist die Insel echt grün 🙂 

Eine Empfehlung von mir ist unbedingt ein vernünftiges Flickset für kaputte Reifen mitzunehmen. Wir hatten an 4 Mopeds 2 platte Hinterradpneus (PST II, CRA II) die weder abgefahren waren noch waren wir im Gelände. Auf nen Abschlepper wartet man auf Korsika echt lange, da man meist irgendwo in den Bergen steht und das dauert ....  

 

Bearbeitet: von dirkneuss
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Wir waren insgesamt nur 4 Tage auf der Insel und so 2 Tage hätte man sicher noch gut füllen können. Mit dem Wetter, wir waren ab dem 13.6. da, hatten wir soweit eigentlich Glück. Es hat zwar jeden Tag einen kurzen Regenguss gegeben, aber bis auf einmal waren wir da gerade an der Tanke, oder saßen zu Tisch.

Das mit den Preisen kann ich nur bestätigen, Essen abends kaum was unter 15 €, die Kugel Eis war in Ajaccio mit 2,60 € schon heftig, aber eigentlich so groß wie bei uns 2 Kugeln und das Bier war selbst im SPAR ziemlich heftig.

Wir sind übrigens auf 2 Rädern vom Harz nach Genua gefahren mit Zwischenstopp am Gardasee, 2 Nächte und einem tollen Tourentag, die Westseite kannten wir noch nicht...Brasa-Schlucht und Umgebung.

 

Die Hinfahrt mit MobyLine war in der Nacht schon ziemlich heftig...Unwetter wurde gesagt...ich hatte Bedenken, das wir unter Raketenbeschuß stehen. Diese Bedenken hatte ich allerdings auch, als wir 2 Bier an Deck orderten !!!12,60 €!!! für 2 kleine Flaschen war schon heftig.

Die Jungs sind sogar in der Nacht nochmal runter und haben die Bikes nochmal nachgezurrt.

 

Alles in allem hat es uns super dort gefalllen und die Insel ist echt eine Reise wert...und immer drauf achten, hinter jeder Kurve könnte euch ein Rudel Kühe entgegenkommen...

 

IMG_20180614_170032.thumb.jpg.6429927d2acd9c67404db6a17051d677.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war jetzt anfang juli eine woche mit reiseveranstalter smiley-tours dort

 

2 tage micht richtig regen ... besser morgens aufs wetter radar schauen und im hotel bleiben

 

hauptgerichte meist so ab pizza 16€, nudel und meeresfrüchte um die 20€ und steak oder ähnliches um die 25€ ... alles plus getränke

 

bier im hotel 0,33 meist um 4,50€, für 0,5 sind schon zwischen 7-8€ nötig.

bier im supermarkt (z.b. lerclerc) 2€ / 0,5er dose für das korsika bier ... das  ist aber auch die "günstigste"

 

straßen meist super und neu, abseits auch sehr viele neu gemacht, es gibt aber immer wieder auch die ganz kleinen welche nur mit gutem federweg befahrbar sind (z.b. calvi außen am meer herum oder der pass bei speloncato D63 sehr schlimm !)

 

ansonsten ist die insel mit ihrem grün, den bergen und dem meer einfach fantastisch, hat mir schon fast besser gefallen als sardinien. allerdings sind meist die strände nicht einfach zu erreichen, das ist auf sardinien besser !

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Waren heuer auch 2 Tage Korsika (erstmals) und 4 Tage Sardinien (zum vierten Mal).  entgegen anderer Meinungen hatten wir nur freundliche Korsen getroffen. Leider etwas sehr teuer (Bier 0,5 liegt wie schon geschrieben bei 8 €).

 

Wir sind aber so ziemlich den geilsten Pass in meinem Leben gefahren:

 

Col St Eustache von Porto kommend

 

Auf dem Schild am Pass steht auch noch Bocca Sant `Ustasgiu.

 

Das sind viele km super gleichbleibende Kurven. Und neuer Teer, der aber viel Granitanteil hat,

weil er gerade so funkelt. Der Teer ist mal grau, dann rot, dann blau. Denke gerade die Farbe, die der beigemengte Stein hatte.

Die Abfahrt auf der anderen Seite ist landschaftlich super schön. Weite Blicke auf die Straße, die an roten Felsen entlang führt.

 

Auf der Strecke von Porto zum Pass fährt man hoch oben an einer schönen Schlucht vorbei.

Hier sind auch viele halbwilde Schweine neben oder auch auf der Straße. Aber die Hinterlassenschaften sieht man und

dann einfach etwas langsamer. Der warme Teer ist so fein für die Viecher, dass sie hier einfach auf der Straße ein Nickerchen machen.

 

Einfach darum herum fahren.

 

Korsika ist leider etwas teurer als Sardinien, aber hat auch seinen Reiz.

 

Wir kommen sicher wieder.

 

LG Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎28‎.‎06‎.‎2018 at 11:52 schrieb hans900:

Col St Eustache

 

Da krieg ich im StreetView ja schon nasse Hände! Und ich dachte immer die D84 wäre die geilste Strecke auf Korsika. Wird Zeit, dass Ich mal wieder darunter komme!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich geht es in diesem Jahr wieder für längere Zeit  nach Korsika. Dem ein oder anderen  bin ich auch schon dort begegnet- zu meiner Freude auch schon mal mit ausgedruckten Unterlagen meines Blogs. Ich möchte nur mal mal darauf hinweisen, dass Korsika viel billiger geht, wenn man nicht unbedingt auf Hotel und Essen-Gehen beharrt. Im Frühherbst und auch im Frühsommer (Mai/Juni- September/Oktober) fallen die Preise für MH in den Keller. Die großen Supermarktketten (Super-U usw.) haben fast alles wie bei uns - zu normalen Preisen im Angebot- auch Fertiggerichte, Pizza usw.. Die Fährpreise (Moby/Corsika ferries) weichen z.T. stark voneinander ab. Wer eine Kabine haben möchte und die Motorräder auf dem Anhänger mitführt, sollte sich nicht unbedingt darauf verlaßen, im Hafen noch ein Ticket zu bekommen. Selbst im Oktober ist es mir schon passiert, dass ich an Deck übernachten mußte (halt wie früher, als mir das nötige Kleingeld fehlte). Die Anzahl der Überfahrten wird dann auch reduziert, das Herbstwetter kann zu Ausfällen führen, die dir erst im Hafen bekannt werden.

fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo hat jemand nun ne gute Adresse für das Auto und nen Hänger zum abstellen in Genua

möchte Mitte September für 8 Tage nach Korsika und möchte mir die Anreise mit dem Auto hintermich bringen und dann mit dem Moto weiter 

Danke Uli 

Bearbeitet: von katana uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×