Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Hallo Tiger 800 Fans

Die EICMA 2018 steht vor der Haustüre, vom 9.11.17 bis zum 12.11.17 in Mailand inszeniert, wird es angeblich auch bei den Tiger 800. Modellen viel Neues bringen.

Mich würde interessieren was?????????????

Es wird an ganz großes Geheimnis daraus gemacht, es gibt weder Bilder noch Hinweise darauf. Sind das nun nur Gerüchte oder liegt auch ein Funken Wahrheit darin?

 

Grund meines großen Interesses ist, dass ich mir nächstes Jahr eine Neue 800er zulegen will.

LsK Manfred

 

Bearbeitet: von mfrobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb mfrobi:

...

Es wird an ganz großes Geheimnis daraus gemacht, es gibt weder Bilder noch Hinweise darauf. Sind das nun nur Gerüchte oder liegt auch ein Funken Wahrheit darin?

...

 

 

Was soll man da jetzt antworten? Nüscht... weil wir auch nicht mehr wissen, weil: es gibt weder Bilder noch Hinweise darauf. ;)

Bis zum 09.11. wird man's ja noch aushalten. :wistle:

 

Grüße,

DonMauzo / Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird so sein, wort ma amol :D

Bin aber extrem gierig darauf, nutzt nix :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll passieren? Die Hubraum wird auf ca. 900ccm gebracht, es wird über 100ps haben (115), 10 Kilo mehr wiegen, die Sitzbank höhe wird um 20mm angehoben usw. Ich bleibe bei meine alter Tiger, es fährt, hat mehr als genügend power, hat alle Extras usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

All new Triumph Tiger 800 XC and XR unveiled #EICMA2017

The all-new TIGER 800 XC and XR

Tiger_800_range_1.2935aa77.jpg

Triumph Motorcycles has launched the brand new Tiger 800 XC and XR line-up – one of its best-loved and most critically acclaimed motorcycles ever. The longest running adventure story, with a bloodline that began with the gold-medal winning Tigers of the 1936 International Six Day Trial, continues with a new generation that incorporates all of the trademark
Tigerspirit and takes capability to a whole new level.

 Major update to off-road capability and all road, all day comfort
o More than 200 upgrades to the chassis and engine
o More responsive, optimised Triple engine
o New shorter Ratio 1st Gear enables enhanced off-road traction, low-speed manoeuvrability and acceleration
o New lighter, free-flowing silencer with improved exhaust note
o New “Off Road Pro” riding mode, with a choice of up to six riding modes
o New five position adjustable screen

 New high level of state of the art technology
o New
adjustablefull colour TFT instruments
o New signature LED lighting
o New illuminated, ergonomically designed, backlit switchgear and five-way joystick control
o
New
 updated cruise control
o All of these add to the Tiger 800’s extensive core state of the art Technology

 Major Triple engine update – more responsive, character and sound
o Major engine update of the Tiger’s
signature, optimised Triple power plant
o New shorter Ratio 1st Gear
o New lighter, freer flowing exhaust giving better sound
o A2 Licence capability

 More Tiger style and highest-ever level of finish and detailing
o New premium bodywork
o
Newhigh quality badges, graphics and detailing
o New colours
o More contemporary and dynamic stance

 The most comprehensive choice available
o Even more choice, with both XR and XC models now even more distinctive and purposeful for their type of adventure


The new Tiger 800 family range

The new, significantly updated Tiger 800 XC and XR family has once again pushed the boundaries of this world-renowned range with over 200 chassis and engine upgrades. These are complemented by a suite of major off-road improvements that work hand-in-hand with carefully crafted on-road enhancements.

Triumph has specifically targeted improvements to technology, comfort, and style alongside the introduction of a new generation engine that maximises the rider experience. As a result, the new 
Tiger 800 is better in every way – both on the road and off road.

Paul Stroud, Chief Commercial Officer for Triumph Motorcycles said; "We've developed a host of major new technology and performance updates designed to enhance the new Tiger 800's capability both on and off-road. With developments that complement the Tiger's accessible and agile, easy riding style, as well as its existing distinctive Tiger poise and presence, the new 800 
line-up is built for maximum adventure – every single day."

Benefits of the new Tiger 800

Major technology advances

Every new Tiger 800 represents a huge step-up in rider technology with improvements including full-colour TFT instruments, up to six riding modes, high-specification Brembo front brakes, optimised suspension configurations, handlebar-mounted 
switchcubes incorporating elegant backlit buttons, distinctive signature all-LED lighting, updated cruise control, enhanced chassis, and premium bodywork.

Next generation engine

A mass-optimised 800cc Triple engine now gives more immediate power delivery and a peak power output of 95PS. It 
has even more character and a lighter exhaust system with a sportier soundtrack that together transform the new generation engine. There is a new, shorter ratio first gear to enhance off-road traction, all-road low speed responsiveness, and more immediate acceleration that gives the rider a truly thrilling feel. In addition, the new OffRoad Pro riding mode on the XC models allows an advanced rider to take complete control off road.

An added dimension to comfort

Triumph has enhanced the rider ergonomics across the whole 
Tiger 800 range. This includes moving the handlebars back by 10mm for a more commanding riding position, higher specification Brembo front brakes, a range of premium WP or Showa suspension components fitted across our range, new handbook-approved off-road tyre specification fitment, new five-position adjustable windscreen and aero diffusers for segment-leading aero protection, and a new seat compound giving all-day riding comfort.

Tiger 800 core technology

The Tiger 800’s trademark handling and category-defining core technologies are the foundation of this bike's superb riding experience. All the Tigers' essential adventure standards are maintained with ABS, traction control, ride-by-wire throttle, cruise control, heated seats and grips (on selected models), power sockets, and a two-position seat height (810-830mm on XR models, 840-860mm on XC models) adjustable by 20mm to 
suite riding style and terrain, and a low ride height XRx model variant that at 760 mm is 50mm lower than the standard XR range of seats.

Tiger 800 models

From the road-focused Tiger XR, 
mid spec XRX and range topping XRT, to the off-road hungry Tiger XCX and fully-loaded XCA – not forgetting the XRx low ride height model – there is a Tiger 800 for every person, every ride and every adventure.

Tiger_800_XCA__3.2935aa77.jpg


Tiger_800_XCA__5.2935aa77.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, nur so als Beispiel - für alle anderen Farben außer der 'Startfarbe' im Konfigurator darf man jetzt EUR 125,- Aufpreis zahlen - bei der neuen XRx ist die 'Startfarbe' z.B. schwarz, alles andere kostet. So gesehen beim testen auf der Triumph Österreich Seite.... :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier gibt es noch mehr BIlder:

https://www.motorradonline.de/motorrad-bilder/triumph-tiger-800-xcxr-2018.982716.html?backlink=mrd-982668#gallery-1

 

Finde sie echt hässlich..vor allem die Front und die dort abgebildeten komischen Farben.

 

LG Aristocat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir gefällt sie gut. Allerdings..... der Schnabel der XC-Variante muss ein, ohne selbigen sieht es "dürftig" aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Windschild erinnert an Givi Airflow und die Sturzbügel an SW-MoTech, nur in zwei Teilen.. Cockpit ist lieblos und die Scheinwerfer gewöhnungsbedürftig.. 

 

Bin mal gespannt ob die Tankschutzbügel auch auf die alte passen.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...finde sie definitiv weniger schön als die bisherigen Modelle. Besonders missfällt Farbgebung, Windschild, Cockpit und die zweifarbige Motorlackierung. Der Rest wurde mehr oder weniger übernommen. Zumindest optisch.

Gut finde ich, dass Triumph nicht eine komplett neue 800er konzipiert hat, sodass die Ersatzteilversorgung noch länger sichergestellt sein dürfte. Da profitieren auch die Besitzer älterer Modelle.

Fazit: Gibt (immer noch) keinen Grund meine individualisierte First Edition einzutauschen, zumal sie erst jetzt so richtig eingefahren* ist.

 

Biker Gruss

xc luke

 

*42'200km

xc luke tiger customized.JPG

  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr wart mal wieder schneller als ich.

 

Jetzt ist also die Katze (sprich Tiger) aus dem Sack.

Das neue Model muss ich mir erst live anschauen, bevor ich hier eine Stellung abgebe, ob sie mir gefällt oder nicht.

Weiters muss ein Hardcore Test mit einigen 100 km sowohl im Onroad als auch im Offroad Bereich absolviert werden (Frühjahr 2018 :D)

 

Was nicht unbedeutend ist der zukünftige Preis (nur die XCX Variante kommt bei mir in Frage)

 

Wie gesagt: Schau ma amol.

LsK Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Facelift und Gimiks... mehr nicht... viele hatten irgendwie einen minimal 900er Motor und mehr Dampf erwartet... und was soll der Quatsch mit den neuen Displays solange das Display keine weiteren Funktionen hat? 200 neue Teile... ja.. auch die die neu lackiert wurden wie Motorseitendeckel.

 

Die geänderte Übersetzung des ersten Ganges ist wiederum eine gute Lösung.

 

Wollen wir mal hoffen, dass auch ein schnell abschaltbares ABS bekommen hat ohne Menüfummerlei. Das sind einfache Dinge, die leider bislang nicht gelöst wurden. Und dann diese ganzen Ridingmodes als Abfallprodukt des Ride-by-Wires... Wer klickt denn z.B. in Slovenien erst durch die ganzen Modes nur weil man von geteerter Straße in den Schotter wechselt... das ABS per Knopfdruck wegzuschalten wäre da schon sinnvoller.

 

So... jetzt aber genug gelästert... auch die 2018 werden wieder gute Mopeds sein für Neumaschinenkäufer. :bang:

 

Aber es hat auch sein Gutes... so kann man guten Gewissens seine 2011er weiter fahren, die ist immer noch up to date :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@xc luke

Ich stimme dir vollkommen zu. Das Gute ist, wir brauchen ja wohl keine Motorersatzteile für unsere Tiger... Wolfs Tiger hat ja nun schon mehr als 140.000 runter :lol:... dann hab ich ja noch mindestens 100.000 :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Hexenpaul:

Die geänderte Übersetzung des ersten Ganges ist wiederum eine gute Lösung.

 

Öhmm,

das Übersetzungsverhältnis bei einem Kettenantrieb ändern, sowas machen Mopedfahrer seit Generationen selbst - für wenige Taler.

Dafür braucht man doch ein Getriebe nicht anfassen, so es funktioniert.

 

Gruß Rheinweiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und bei Allem für und wieder für das neue Mopped.....

Wir haben seit 2017 EURO 4 und somit CAN-Bus. Wer will das schon? Ich zumindestens nicht!

Grüße Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte noch nicht gelesen das mit euro 4 auch CAN bus pflicht ist ... wohl aber eine überwachung z.b. der leuchten was auch anders zu lösen ist (z.b. überwachung mittels sehr kurzer (unsichtbarer) stromimpulse wie z.b. bei der F800GS, sieht man manchmal in videos wenn diese eine hohe bildwiederholfrequenz haben)

 

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Größter Konkurent könnte zukünftig die BMW GS850 sein. Die Kostet zwar 15.000€ mit allem aber wenn der Motor nur halb so gut ist wie behauptet dann könnte das ne echte alternative sein.

 

Vorteile der BMW:

Etwas leichter

Display mit Connect

Mehr Drehmoment

Kurven ABS verfügbar

 

 

Nachteile:

Keine Sitzheizung!!!!!!

Preis

Ist ne BMW, da hab ich hier nur ne Niederlassung ,das sind arrogante Frösche, die bekommen von mir grundsätzlich kein Geld mehr! Muss also zu nem anständigen Händler echt weit fahren.

 

Schade das es kein Conect für das TFT Display bei der XRT gibt, dann können die sich das Disply besser sparen. Wenn schon sowas dran ist dann soll das Navi und das Handy damit koppeln sonst macht das wenig Sinn.

Tempomat und Modes wir jedoch besser steuerbar sein das finde ich gut. Da ich öfter mal eben Strecke auf der Autobahn mache ist der Tempomat für mich echt sinnvoll.

Kürzerer 1, Gang macht für mich null Sinn. Ne bessere Abstufung und nen längerer 6. Gang wären mir viel wichtiger. Auch das Drehmoment und Spitzenleistung un bei leicht höheren Drehzahlen kommen brauch ich nicht.

Besser integrierte Koffer so wie bei BMW oder KTM wären auch schön gewesen und das die Soziusraste immer noch angeschweißt ist, ist einfach blöd.

LED Hauptscheinwerfer muss ich auch nicht haben, wenn da ne LED Ausfällt muss der ganze Scheinwerfer neu. Das wir teuer!

 

Also für mich ist das neue Modell nicht sehr interessant. Probefahren werd ich es natürlich trotzdem!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb knatterton:

und das die Soziusraste immer noch angeschweißt ist, ist einfach blöd.

 

...genau! Oder das ganze Heck verschraubt statt verschweisst. Das haben sie damals leider BMW abgeschaut.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎08‎.‎11‎.‎2017 at 20:56 schrieb Rheinweiss:

 

Öhmm,

das Übersetzungsverhältnis bei einem Kettenantrieb ändern, sowas machen Mopedfahrer seit Generationen selbst - für wenige Taler.

Dafür braucht man doch ein Getriebe nicht anfassen, so es funktioniert.

 

Gruß Rheinweiss

OK... ich hätte gedacht bei dem geänderten Getriebe wirkt sich die Übersetzungsänderung nur bei der entsprechenden Zahnradpaarung aus, während sich eine Veränderung des Kettenantriebes über alle Gänge auswirkt. Habe ich da was falsch verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Hexenpaul:

Habe ich da was falsch verstanden?

 

Nee, natürlich nicht.

Wer aber dort Handlungsbedarf hat, hat nach 1h selbst fertig gehandelt. 

Mir fehlt es einfach an der Größe des Wurfes.

Siehe Schaltfederbruch!  Gab's dazu ne Aussage, nee? Aha, aber Getriebe neu untersetzen...

 

Gruß Rheinweiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.11.2017 at 17:23 schrieb knatterton:

Größter Konkurent könnte zukünftig die BMW GS850 sein. Die Kostet zwar 15.000€ mit allem aber wenn der Motor nur halb so gut ist wie behauptet dann könnte das ne echte alternative sein.

 

Vorteile der BMW:

Etwas leichter

Display mit Connect

Mehr Drehmoment

Kurven ABS verfügbar

 

 

Nachteile:

Keine Sitzheizung!!!!!!

Preis

Ist ne BMW, da hab ich hier nur ne Niederlassung ,das sind arrogante Frösche, die bekommen von mir grundsätzlich kein Geld mehr! Muss also zu nem anständigen Händler echt weit fahren.

 

Schade das es kein Conect für das TFT Display bei der XRT gibt, dann können die sich das Disply besser sparen. Wenn schon sowas dran ist dann soll das Navi und das Handy damit koppeln sonst macht das wenig Sinn.

Tempomat und Modes wir jedoch besser steuerbar sein das finde ich gut. Da ich öfter mal eben Strecke auf der Autobahn mache ist der Tempomat für mich echt sinnvoll.

Kürzerer 1, Gang macht für mich null Sinn. Ne bessere Abstufung und nen längerer 6. Gang wären mir viel wichtiger. Auch das Drehmoment und Spitzenleistung un bei leicht höheren Drehzahlen kommen brauch ich nicht.

Besser integrierte Koffer so wie bei BMW oder KTM wären auch schön gewesen und das die Soziusraste immer noch angeschweißt ist, ist einfach blöd.

LED Hauptscheinwerfer muss ich auch nicht haben, wenn da ne LED Ausfällt muss der ganze Scheinwerfer neu. Das wir teuer!

 

Also für mich ist das neue Modell nicht sehr interessant. Probefahren werd ich es natürlich trotzdem!

 

 

 

Es gibt noch einen Vorteil für die BMW, sie hat hier in TRIUMPHFORUM einen eigenen Thread, die neue Tiger nicht. Ist jetzt zwar etwas sarkastisch gemeint, aber wenn ich in paar Monaten mal was zur neuen Tiger suche, dann suche ich sicher nicht unter " Eicma 2018".

 

Könnte ja evtl. mal ein Admin in Ordnung bringen ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir jammern und klagen hier doch auf hohem Niveau. Wir haben im Stall eine 14erRoady und eine 15erxcx.

Der Unterschied zwischen den beiden ist deutlich aber nicht stilbrechend. 

Wenn der technische Fortschritt vom 15er zum 18er Modell auf dem Level ist wie bei der Vorgägerin zur VorVorgängerin ist alles gut.

Das die nächste Iteration allen alles Recht macht ist schier unmöglich. Zu divers sind doch die persönlichen Vorstellungen dazu.

Neben Äußerlichkeiten finde ich den größten Schritt nach vorne das Fahrwerksupdate der Roady und die Brembos.

 

Grüße

Greinsen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.11.2017 at 21:24 schrieb xc luke:

 

Fazit: Gibt (immer noch) keinen Grund meine individualisierte First Edition einzutauschen, zumal sie erst jetzt so richtig eingefahren* ist.

 

Biker Gruss

xc luke

 

 

Ey Luke,  sehe ich das richtig, dass du deine Original Scheibe matt schwarz lackiert hast? Gefällt mir ausgesprochen gut. Hält der Lack? Hast du die Scheibe irgendwie vorbehandelt?

Grüße Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernd,

Korrekt, habe ich damals schwarz matt lackieren lassen - und den Schnabel grau matt.

Der Lack hält definitiv. Kann dir leider nicht sagen, wie es der Lackiermeister gemacht hat.

 

Biker Gruss

xc luke

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neuen Farben sind mir völlig wurscht. Meine ist immer so dreckig, da seh ich eh keine Farbe! :bang:

 

...und, ja, ich verfasse gerne sinnvolle Komentare.

Bearbeitet: von lupo
Zusatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernd,

wennn Du Plexiglas oder Kunsstoff mit Lack "veredeln" willst, dann gibt es Primer.

Snip:::::

presto Plastic Primer ist ein Haftvermittler, der die anschliessende, dauerhafte Lackierung von Hartkunststoffen mit presto oder DUPLI-COLOR Sprühlacken ermöglicht. Geeignet für Autoteile, Gartenmöbel oder andere Gegenstände aus lackierfähigem Hartkunststoff. Einsetzbar auf folgenden Hartkunststoffen: Polyurethan (PUR), Polystyrol (PS), Polyamid (PA), Polypropylen Kautschuk modifiziert (EPDM), Acryl-Butadien-Styrol-Kunststoff (ABS), glasfaserverstärkter Kunststoff (GfK), Hart-Polyvinylchlorid (Hart-PVC). Vor der Anwendung empfehlen wir, die Kunststoffflächen evtl. mit presto Nass-Schleifpapier P600 Art.Nr. 135934 anzuschleifen und mit DUPLI-COLOR Plastic Cleaner Art.Nr. 386343 zu reinigen.

::::Snap

presto - Mein persönlicher Favorit beim lackieren von Sturzbügeln :innocent:

 

Gruß Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sieht doch hübsch aus 

Was mich an den neuen Tigern stört, ist das versteckte "Big Data" sammeln, welches sich hinter dem Bosch-Display verbirgt. 
Damit ist Triumph jedoch nicht alleine, denn dieses "Display" habe ich auf der EICMA bei diversen anderen Herstellern auch in den neuen 2018er Modellen gesehen.
Daher hoffe ich mal, das mir mein 2017er Tigerchen noch etliche Kilometer & Jahre erhalten bleibt. 

DSCF0068.JPG

 

Bearbeitet: von mistoffelees

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb mistoffelees:

....das versteckte "Big Data" sammeln, welches sich hinter dem Bosch-Display verbirgt

 

Kannst du das näher erläutern??

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War bereits mal Thema in einer Motorradzeitschrift, daher kam mir das "Display" bekannt vor: Bosch Myspin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, bei den Dosen ist ja autonomes Fahren großes Thema. Und all die Assistenzsysteme, die heute schon verbaut sind, stellen nichts anderes dar als Einzelkomponenten, die später als Ganzes autonomes Fahren ermöglichen. Man testet praktisch gerade die Bausteine.

Ich hatte im Rahmen meines Jobs das Vergnügen das "New Mobility Forum" auf der IAA dieses Jahr zu betreuen. Ihr glaubt gar nicht, was in den Köpfen diverser StartUps und Manager so alles rumgeistert. Einer der Referenten meinte auf eine Publikumsfrage tatsächlich, dass autonomes Fahren in absehbarer Zeit auch bei Motorrädern ein Thema sein wird. ...wir sollten unsere derzeitigen Lieblinge gut pflegen, dass sie möglichst lange halten...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2017 at 17:24 schrieb mistoffelees:

War bereits mal Thema in einer Motorradzeitschrift, daher kam mir das "Display" bekannt vor: Bosch Myspin

 

Na ja, wen soll das eigentlich stören, im heutigen Zeitalter von Smartphones, Tablets, Facebook und anderen Social Networks wäre es mir eigentlich wurscht, was das neue Display so alles drauf hat.

Nur habe ich das Problem, das ich ein absoluter Analogfreak bin was Instrumente anlangt, und deswegen habe ich auch in Automobilen eine absolute Aversion gegen digitale Displays (siehe Tesla).

Mir wäre das alt bewerte Multifunktionsdisplay vollkommen ausreichend.

Aber wer würde zum Bsp. auf sein Smartphone verzichten und auf ein einfaches Tastentelefon  zurückgreifen.

Die Zukunft bringt es?!:wacko:

Trotzdem werde ich mich Anfang 2018 für eine neue Tiger 800 entscheiden. Denn einige Neuerungen gefallen mir sehr gut. 

LsK Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da schließe ich mich mfrobi an. Ich bin auch kein Fan von diesen ganzen Displays überall in den Autos. Ich bin da auch so ein Analogpurist. Ein kleines Multifunktionsdisplay für wichtige Anzeigen ist ok, aber Drehzahlmesser und Geschwindigkeit bitte analog. Früher noch als Mäusekinos verschrien, findet man jetzt aber in immer mehr Fahrzeugen nur noch diese Displays, die analoge Instrumente imitieren.

 

Ich finde es auch schade, dass jetzt so ein "schnöder" TFT im Tiger Einzug hält. Natürlich muss Triumph auch mit der Zeit gehen, zumindest bei den modernen Motorrädern. In der Retro-Sparte sieht das ja zum Glück noch ganz anders aus. Aber mir hat das Instrument beim Tiger immer so gut gefallen mit dem großen, analogen Drehzahlmesser und daneben das kleine Digitaldisplay.

 

Weis man denn schon etwas zum Fahrwerk? Ist es beim WP geblieben?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×