Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

ganje

Triumph Endurofußrasten unter 50,00 Euro

Recommended Posts

Bei Triumphworld vergünstigt zu haben:

https://www.triumphworld.de/product_info.php?products_id=110644 46,53 Euro

 

der Artikelnummer nach sind das diese hier:

http://www.triumph-onlineshop.de/artikel.php?id=10829 139,00 Euro

 

 

Bearbeitet: von ganje
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade. Wohl nur für die 800er. Und das wo ich eine Fahrerfussraste links brauche. Meine ist dem nassen Laub zum Opfer gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend mal, technisch gesehen ja. Maßtechnisch sind die Rasten bei den 800ern immer gleich. Allerdings hat man dann keine "Schräglagenindikatoren" mehr.

Vielleicht sind sie deshalb auch nicht gelistet, sondern nur die teureren mit den Schleifnippeln. Wer weiß. :-)

 

Greetz Brülli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... für "CNC gefräst aus Aluminium T6 7075" fast unglaublich!!! :o

 

Sind solche Fußrasten nicht überhaupt immer baugleich? - Ob die auch an die T400 passen?

 

Gruß, Stefan.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wäre mal nett wenn sich die Verantwortlichen des Shops mal melden. : -)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die vorn Euch die mit dem Gedanken spielen diese Rasten zu montieren:

 

Bei der 800er zerstören diese Art Fussrasten beim Sturz nach links den Fersenschutz, da ein mechanischer Anschlag fehlt.

Ich habe den Fersenschutz nachdem die Fussraste darin festgesteckt hat, im unteren Bereich gekürzt.

Hält auch mit einer Schraube ausreichend fest.

Rechts sind keine Änderungen notwendig.

Gruß

Michael 

20171107_124816.jpg

20171107_124807.jpg

Bearbeitet: von Trialtiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, ich seh schon, das sieht anders aus als an der T400.

Hatte auch schon woanders was tieferes für die T400 gesehen - bloß wo?

Naja. Jedenfalls irrer Preis.  *kopfschüttel*

 

Gruß, Stefan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Stefan,

 

tiefe Krallenrasten für die T400 gibt es in Edelstahlausführung bei Motobau in Berlin.....nicht bei T.

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ja, hab's inzwischen gefunden. Danke Jens.

Auch von Oliver (oliver23) gibt's ja was für den Urtiger:

 

Gruß, Stefan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi !

 

Weiß jemand ob die auch an die Explorer VG13  passen ?

Bei SW Motech sind die Fußrasten für die XC800 und die Tex baugleich. Der Unterschied ist nur eine andere Feder.

 

Gruß

Michael

Bearbeitet: von Eisbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael,

die passen, habe sie letzte Woche auch an meine 2013er Explorer montiert,

Der Stand darauf ist super, bin ein Freund von Frästeilen und die machen wirklich einen schlanken Fuß, obwohl farblich nicht ganz passend.

Aber he, für unter fünfzig Euro, top.

Bearbeitet: von db2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe dem Angebot bis heute auch tapfer widerstanden.

Jetzt bin ich jedoch auch schwach geworden. Ich habe es wirklich versucht. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz einfach.... Fußrasten brauchen keine Eintragung oder ABE ;) wer hat dir denn den Blödsinn mal erzählt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Batzen:

ganz einfach.... Fußrasten brauchen keine Eintragung oder ABE ;) wer hat dir denn den Blödsinn mal erzählt?

 

§§ 30, 61 STVZO bzw. anhang XIX teilegutachten

 

Zitat

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
§ 30 Beschaffenheit der Fahrzeuge

(1) Fahrzeuge müssen so gebaut und ausgerüstet sein, dass
1.
ihr verkehrsüblicher Betrieb niemanden schädigt oder mehr als unvermeidbar gefährdet, behindert oder belästigt,
2.
die Insassen insbesondere bei Unfällen vor Verletzungen möglichst geschützt sind und das Ausmaß und die Folgen von Verletzungen möglichst gering bleiben.
(2) Fahrzeuge müssen in straßenschonender Bauweise hergestellt sein und in dieser erhalten werden.
(3) Für die Verkehrs- oder Betriebssicherheit wichtige Fahrzeugteile, die besonders leicht abgenutzt oder beschädigt werden können, müssen einfach zu überprüfen und leicht auswechselbar sein.
(4) Anstelle der Vorschriften dieser Verordnung können die Einzelrichtlinien in ihrer jeweils geltenden Fassung angewendet werden, die
1.
in Anhang IV der Richtlinie 2007/46/EG oder
2.
in Anhang II Kapitel B der Richtlinie 2003/37/EG oder
3.
in Anhang I der Richtlinie 2002/24/EG
in seiner jeweils geltenden Fassung genannt sind. Die jeweilige Liste der in Anhang IV der Richtlinie 2007/46/EG, in Anhang II der Typgenehmigungsrichtlinie 2003/37/EG und in Anhang I der Richtlinie 2002/24/EG genannten Einzelrichtlinien wird unter Angabe der Kurzbezeichnungen und der ersten Fundstelle aus dem Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Verkehrsblatt bekannt gemacht und fortgeschrieben. Die in Satz 1 genannten Einzelrichtlinien sind jeweils ab dem Zeitpunkt anzuwenden, zu dem sie in Kraft treten und nach Satz 2 bekannt gemacht worden sind. Soweit in einer Einzelrichtlinie ihre verbindliche Anwendung vorgeschrieben ist, ist nur diese Einzelrichtlinie maßgeblich.

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
§ 61 Halteeinrichtungen für Beifahrer sowie Fußstützen und Ständer von zweirädrigen Kraftfahrzeugen

(1) Zweirädrige Kraftfahrzeuge, auf denen ein Beifahrer befördert werden darf, müssen mit einem Haltesystem für den Beifahrer ausgerüstet sein, das den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entspricht.
(2) Zweirädrige Kraftfahrzeuge müssen für den Fahrer und den Beifahrer beiderseits mit Fußstützen ausgerüstet sein.
(3) Jedes zweirädrige Kraftfahrzeug muss mindestens mit einem Ständer ausgerüstet sein, der den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entspricht.
 

 

die fußraste ist ein sicherheitsrelevantes teil (für den fahrer & beifahrer), teilegutachten (z.b. abe) muss bei nutzung im öffentlichen straßenverkehr vorhanden und somit auf der raste und / oder dem dazu passenden adapter eingraviert sein, nachzulesen auch z.b. im merkblatt des dekra

 

https://www.dekra.de/fileadmin/Downloads/b2c/motorrad-zulassung-dekra.pdf

 

man beachte das oben von fußtützen die rede ist, die "fußrastenanlage" (gemeint wird hier meist die aufnahme der fußraste am motorrad) allein kann keine fußstütze sein, nur das gesamtsystem.

 

meine nachrüst-fußrasten mit adapter von puig z.b. haben eine solche ABE für die explorer, die offroad rennstrecke ist kein öffentlicher straßenverkehr entsprechend wird man "bärenfallen" auch ohne irgendeine ABE finden

 

und ja es ist das gleiche thema wie bei reifenfreigeben und so vielem anderen was unnütz diskutiert wird, eine für die 800er / EX wird wohl auch an die V201 und 1200er passen, was aber bei einer kontrolle oder bei einem unfall dann passiert bleibt eure eigene verantwortung wenn ihr das ohne abe anbaut

 

aber hier kommt dann wieder die anleitung für die obige 800er fußraste ins spiel, z.b. ist hier ganz klar von triumph vorgeschrieben dass die 800er XC offroad fußraste nicht an die normale 800er montiert werden darf weil es sonst zu unfällen kommen kann

 

http://www.triumphinstructions.com/default.aspx

 

5a27ca1d759a7_800xcfussraste.JPG.91fed37992dd5a06eda086b603792b6d.JPG

 

 

ps:

da jetzt sicher von den forums-fach-juristen diskutiert wird ob dies nur für die fussrastenanlage allgemein und nicht für die fussrasten selbst oder obiges überhaupt und wie gilt hier der in so einem fall übliche hinweis auf mein profilbild

 

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der XCa sind diese Fussrasten Serienmäßig ab Werk verbaut.

Sollten also Teil der Fahrzeug ABE sein.

 

Ich weiß allerdings nicht wie Triumph das handhabt.

Von BMW weiß ich das es immer nur eine Fahrzeug ABE CQC für die Baureihe gibt und alles an Werkseitigen Zubehör und Varianten aufgeführt wird.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin !

Irgendwie konnte noch keiner meine Frage beantworten.

Passen die 800-er Enduro-Fußrasten auch an die Explorer - V201 ab 2016 ?

 

Wäre schön, wenn das einer von euch wüsste.

Bearbeitet: von alpenschleicher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...das wüsste ich auch gerne. Zur Not muss sich jemand mit einer 16/17er TEX erbarmen und die Dinger einfach mal zur Ansicht bestellen...

 

Gruß

 

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend mal,

 

ja auch an neue EXPs passen die günstigen Rasten bautechnisch ran. Der Unterschied zwischen Rasten für neue und alte Modelle ist grundsätzlich nur erst mal der Schleifnippel.

Die endgültige Entscheidung der Verwendung liegt somit irgendwo beim User, da einem der TÜV die Verwendung nicht untersagt. Ranbauen oder bleiben lassen. Ist wie die Frage der Benutzung des Moppeds - traue ich mich heute mal bis 100 durchzubeschleunigen oder reichen mir 85 kmh auf der Landstraße. :D

 

Ich fahre an meinem alten Hobel übrigens seit dem ersten Sommer universal Stahl-Krallen von Louis. Waren die Günstigsten der Billigen Stahlkrallen und haben jetzt zum 7ten Mal den TÜV gesehen. Dabei war die Mühle bei 4 unterschiedlichen Prüfern und zwei unterschiedlichen Organisationen zur Prüfung.  B)

 

 

Bei der Montage von Rasten sind übrigens 2 kleine Strapse die besten Helfer. Die Federn zusammenziehen - alles montieren - cutten.

 

Greetz Brülli

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wenn ich mich recht erinnere mit augenmaß sind die halterungen und der winkel am moped gleich, für die länge des zwischen-/verlängerungsstück an der fussraste selbst möchte ich mich zwischen den endurorasten der 800er und explorer aber nicht festlegen. wenn man so etwas vor hat und auf eventuelle zulassung etc. pfeift würde ich dann eher die rasten der "alten" EX an die V201 bauen, aber nicht die der 800er an die V201 ...

 

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

nur ein Beispiel über die Kompatibilität der Fußrasten zwischen den Tigermodellen. Ich habe an meiner TEX V201 zum Beispiel Krallenrasten für die 800er XCa. Die Aufnahmen der Fußrasten sind in den Maßen der Aufnahmegabel, den Maßen des Bolzens und dem Winkel der Drehachse identisch. Die T-Rasten unterscheiden sich nur in der Anwesenheit von Angstnippeln. Die Rasten der 800er tragen Angstnippel, die Rasten der TEX haben keine. Trotzdem sind die Rasten kompatibel und austauschbar. Die Angstnippel kann man herausschrauben oder im Bedarfsfall durch Maschinenschrauben ersetzen ;) ....

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist, dass bei Triumph-World die 800-er XCA-Rasten noch ca. 140,-- Euro kosten; wobei die XC-Rasten für die benannten und reduzierten mit 46,-- Euro angeboten werden.

Die XCA-Rasten laut Bildern mit Angstnippel, die XC-Rasten ohne.

Auch die Bestell-Nummern sind verschieden.

 

Ich blick´ da bald nicht mehr durch ;-)

 

Gruss Alpenschleicher

Bearbeitet: von alpenschleicher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Technikfan:

nur ein Beispiel über die Kompatibilität der Fußrasten zwischen den Tigermodellen. Ich habe an meiner TEX V201 zum Beispiel Krallenrasten für die 800er XCa.

...

Trotzdem sind die Rasten kompatibel und austauschbar

...

 

super, genau nach der antwort hat @alpenschleicher vor 4 wochen gefragt :rolleyes:

 

vor 17 Stunden schrieb alpenschleicher:

Interessant ist, dass bei Triumph-World die 800-er XCA-Rasten noch ca. 140,-- Euro kosten; wobei die XC-Rasten für die benannten und reduzierten mit 46,-- Euro angeboten werden.

Die XCA-Rasten laut Bildern mit Angstnippel, die XC-Rasten ohne.

 

bei den "XC" rasten sind es wahrscheinlich diejenigen für die "alten" 800er (also 800er ohne bezeichnung bzw. mit XC), deswegen reduziert wie auch bei der EX zwecks lagerräumung ?

eventuell deswegen auch leicht unterschiedliche fahrwerkshöhen bzw. höhe der fussrasten befestigung ... oder man sieht sie auf den bildern einfach nicht ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Technikfan:

 

Kannst Du eine Aussage treffen, ob die Endurofußrasten im Falle eines Umfallers oder Sturzes an der TEX 201 (in meinem Fall die XRT) auch etwas "zerstören" könnten, wie bei der Maschine von "Trialtiger"?

 

...ich bräuchte die Teile ja nicht für Ausflüge ins Gelände, habe aber festgestellt, dass die normalen Rasten mit dem Gummi in Verbindung mit meinen Alpinestars Stiefeln bei Regen eine sehr rutschige Angelegenheit sind.

 

Gruß

 

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Marc,

 

ich habe bislang den Tiger noch nicht umgekippt um zu sehen, wo die Rasten einschlagen. Der Fersenschutz auf der rechten Seite könnte etwas abbekommen...

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb FrankenTiger:

dass die normalen Rasten mit dem Gummi in Verbindung mit meinen Alpinestars Stiefeln bei Regen eine sehr rutschige Angelegenheit sind.

 

also ich hatte mir dieses jahr vor der schottland reise noch die fussrasten von puig geleistet und wir hatten dieses jahr jede menge regen, in kombi mit meinen daytonas kein problem

 

große (breite) standfläche, im winkel verstellbar, abnehmbares gummi, krallen, verschiedene farben, günstig

woooow ... und gerade sind sie reduziert, ich hab noch ca. 117€ bezahlt, im moment stehen sie bei 90€ ! (set links & rechts inkl. adapter)

 

http://www.motea.com/fussrasten/fussrasten-vorne/alu-fussrasten-set-vorne-triumph-tiger-explorer-12-15-puig-enduro-schwarz-i4045-279015-0.htm

 

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Danke, Leutz!

 

Klar, ist ja das naheliegendste, einfach die Gummis abzuziehen. Stimmt. Manchmal sind die einfachsten Gedanken die naheliegendsten. Die Idee mit den Puig Rasten hat auch was, die passen ja sicher auch an die '17er TEX.

 

@Jens: auf den Fallversuch kann natürlich in diesem Fall ausnahmsweise verzichtet werden. 😁

 

Grüße von Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also zumindest den fallversuch haben die puig an der 12er EX schon hinter sich :wistle:

 

die puig sind halt auch interessant wenn du mehr fläche in der breite und die neigung verstellen möchtest ... ich hab sie z.b. 3 teilstriche nach vorne geneigt

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×