Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Gast ricardo tubbs

Seitenkoffer optimal packen/ausnutzen?

Recommended Posts

Gast ricardo tubbs

Hallo zusammen,

 

bei unseren letzten großen Reisen hat mich bei meinen Givi Koffern (V47 mit entsprechend 47 Ltr Inhalt) mit Innen taschen immer gestört, dass durch die Innentaschen selbst viel Platz verschenkt wird.

 

Ohne Innentaschen ist es leider schon passiert dass irgendwo Wasser eingetreten ist, auch Mist.

 

Welche Lösung habt Ihr gefunden/gemach/entwickelt?

 

DLzG

Richard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir auf Tour sind und täglich die Übernachtungs Lokalität wechseln verpacken wir die täglich benötigte Unterwäsche und Strümpfe in Zippo Plastiktüten. Vorteil ist halt man kann im Koffer die Lücken füllen und mit einem Griff hat man ( oder Frau ) die täglich bnötigte frische Wäsche ohne groß im Koffer oder eine Tasche wühlen zu müssen. Für T Shirts oder sonstigen Kram haben wir vom 1€ Shop günstige dünne Taschen um unser Zeug so zu verstauen damit etwas Ordnung im Koffer herscht.

Bearbeitet: von Navi Hans Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- möglichst gut passende Innentaschen

- Lücken mit dünnen Tüten ausstopfen

- wenn's ganz eng wird: Kompressions-Packsack, z.B. https://www.globetrotter.de/search/?q=kompressionssack&ms=true

- wenn's noch enger wird: 1 Unterhose zu Hause lassen :P

 

Gruß

 

Olli

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Navi Hans Hans:

nimmt auf solchen Touren immer Einwegunterhosen mit.

Das hilft aber bei Platzproblemen nur, wenn sie auf dem Gesamtreiseweg nur eine Unterhose trägt. Dann spart es Platz, ansonsten benötigst du beim Start gleich viel Platz wie mit konventionellen Unterhosen.

 

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme Mülltüten, sind leicht und gut knautschbar. Wichtiges habe ich auch in den Zippo-Tüten. Es wird alles gerollt, das spart enorm viel Platz.

 

Grüße Angel

Bearbeitet: von Black-Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Ergänzung - wir haben auch solche "Vaccum" Tüten vom Louis - nix anderes als Riesen Zippos....spart Platz ohne Ende, das Gewicht bleibt aber...

 

Gruß Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich nehme z.B. diese Art von Säcken hier

https://www.globetrotter.de/shop/osprey-ultralight-drysack-248980-electric-lime/

 

würde sie aber dort nicht kaufen, gibt es häufig woanders günstiger. 

Dann mache ich mir Schlüsselanhänger in verschiedenen Farben und ggfs. beschriftbar an den Henkeln (hab's nicht so mit dem denken). Dann nehme ich nur das aus den Koffern, was ich brauche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die großen Sachen packe ich in blaue Mülltüten, das ist zudem noch ein zusätzlicher Schutz vor Feuchtigkeit. Und zum Ausfüllen der Ecken kommen große Gefrierbeutel zum Einsatz. Diese Kombination hat bisher super funktioniert.

Gruß

Wilfried

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Richard,

als der von Dir genannte "Givi V47" Koffer wäre mir nur ein Topcase bekannt. Ein Topcase hat nach meinen Erfahrungen allerdings kaum Dichtigkeitsprobleme. Aber wahrscheinlich meinst Du bestimmte Givi Seitenkoffer. An der TEX XC hatte ich ein Paar Koffer Givi E41 dran. Das sind die Seitenlader aus schwarzem Kunststoff, die oben eine zusätzliche silberne Klappe mit Zahlenschloss haben. Diese Koffer sind einigermaßen dicht solange sie nicht zu stramm voll geladen werden. Denn das Kunststoffmaterial ist recht weich, verzieht sich leicht und die Dichtungen tragen dann nicht mehr.

Meine Konsequenzen: Dinge, die unbedingt absolut trocken bleiben mußten war der Platz im Topcase reserviert. Schlafsäcke und Wechselklamotten wurden notfalls in Plastiksäcken verstaut.

 

Ralph

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ricardo tubbs

nene, ich habe das Topcase auch als Seitenkoffer. Die E41 waren mir zu klein. Ich brauch ne Menge Platz ;)

Ich habe extra noch Ösen angebracht um die Seitenkoffer "dichter" zu verschließen...

Voll!.jpg

Bearbeitet: von ricardo tubbs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ricardo tubbs

Moin,

naja. Also ich glaube nicht, dass ich die Zuladung von 200kg überschritten habe. Kann sein, dass ich da nah dran bin.

Aber die Zeit davor war ich noch mit Sozia unterwegs, k.A. ob ich da mal drüber war. Auf jeden Fall hat sich das Wilbers bewährt.

 

Zwei Seitenkoffer mit je ca. 10kg, Topcase mit ca. 5 -8kg, 90 Liter Seesack mit ca. 20 kg, Zelt ca. 5 kg. und zwei Campingstühle....

Fahrer mit xxxkg????

 

Passt scho :wistle:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb ricardo tubbs:

nene, ich habe das Topcase auch als Seitenkoffer. Die E41 waren mir zu klein. Ich brauch ne Menge Platz ;)

Ich habe extra noch Ösen angebracht um die Seitenkoffer "dichter" zu verschließen...

Voll!.jpg

 

 

..........aus Platzgründen und zwecks Gewichtsaufteilung hab ich meiner Holden ein Moped gekauft...wenn schon, denn schon :totlach::biken2:

 

tiger1.png

Bearbeitet: von retriever
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb ricardo tubbs:

nene, ich habe das Topcase auch als Seitenkoffer. Die E41 waren mir zu klein. Ich brauch ne Menge Platz ;)

Ich habe extra noch Ösen angebracht um die Seitenkoffer "dichter" zu verschließen...

Voll!.jpg

Wow, so war ja selbst ich noch nicht bepackt. Mein geschiedener Mann fuhr meistens leer, denn auf einer VFR schauen Koffer echt sch.... aus, meinte er. Mir war das eigentlich immer egal, Hauptsache es ging weg...

LG Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ricardo tubbs
vor 2 Stunden schrieb retriever:

 

 

..........aus Platzgründen und zwecks Gewichtsaufteilung hab ich meiner Holden ein Moped gekauft...wenn schon, denn schon :totlach::biken2:

 

tiger1.png

Servus,

meine Holde hat ja auch eins, ne MT 07. Aber da hat se nur ne Tasche auf dem Soziussitz. Den Rest muss ich schleppen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb ricardo tubbs:

Servus,

meine Holde hat ja auch eins, ne MT 07. Aber da hat se nur ne Tasche auf dem Soziussitz. Den Rest muss ich schleppen....

 

 

......tja, da hab ich Glück. Bin ein emanzipierter Mann und meine bessere Hälfte schleppt ihr Klump selbst am Moped mit :bang::totlach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb retriever:

 

 

......tja, da hab ich Glück. Bin ein emanzipierter Mann und meine bessere Hälfte schleppt ihr Klump selbst am Moped mit :bang::totlach:

Dito.   :P:totlach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Respekt :o

 

10 Zelte und 3 Pavillions auf 2 Moppeds :totlach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.11.2017 at 22:17 schrieb ricardo tubbs:

nene, ich habe das Topcase auch als Seitenkoffer. Die E41 waren mir zu klein. Ich brauch ne Menge Platz ;)

Ich habe extra noch Ösen angebracht um die Seitenkoffer "dichter" zu verschließen...

Voll!.jpg

 

Sach mal, macht so zu fahren eigentlich Spaß ?????   :o  :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ricardo tubbs
vor 1 Stunde schrieb olli72:

 

Sach mal, macht so zu fahren eigentlich Spaß ?????   :o  :o

Naja, kommt natürlich darauf an wo Du unterwegs bist. Pässe o.ä. würde ich so auch nicht viel fahren wollen. Aber über die alte Brenner Straße oder so geht das schon. So schlimm ist das gar nicht. Bin ja die letzten Jahre mit Sozia gefahren

Bearbeitet: von ricardo tubbs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit entsprechender Ausstattung bekommt man auch auf einer Solomaschine eine Menge mit.

Auf meiner TEX XC z.B. transportierte ich schon:

 

- eine überdurchschnittlich komfortable Campingausrüstung nebst 475 cm langen Faltkajak und teilbarem Paddel

-  eine Campingausrüstung einschließlich dem riesigen Zirkuszelt "Explorer Castle" von Vaude (ohne Bodenwanne)

 

Sicherlich fährt sich eine zum Lastesel mutierte Tiger weniger agil und beschleunigt langsamer. Aber auf kurvigen Serpentinen fahre ich ein voll beladenes Motorrad immer noch weit lieber als einen PKW.

 

Ralph

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×