Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

... also ich habe meinem Usernamen vom Traditionsessen meiner Heimatstadt. Getreu dem Motto nicht schön aber lecker. Neben Rollmopsdrehen also Kochen, ist mein Hobby seit nun 2 Jahrzehnten das Bewegen von motorisierten Zweirädern. Angefangen hat es mal mit einer BMW R80/7 über eine T-Bird Sport dann eine Tiger und jetzt mit etwas Abstand wieder eine Tiger. 955i Speiche, aus dem schönen Jahr 2003. Dazwischen hab ich einen Haufen rostigen Eisens wieder in eine fahrbare yamaha xs 400 verwandelt, darüber aber ein wenig den direkten Kontakt zur Straße verloren. 

 

Das möchte ich mit der Neuen Tiger wieder ändern und auch mal wieder weite Touren und Treffen mit Freunden planbar d.h. ankunftssicher gestalten. Die XS war da manchmal ne Wundertüte. Eigentlich wollte ich jetzt ne Afrika Twin, denn 60 PS reichen mir. Eigentlich.... wäre mir da nicht eine für meine Zwecke Ideal ausgestattete 955i angeboten worden. Der günstige Preis hieß leider dass ein bischen was dran zu tun ist, deswegen habe ich die letzten Tage hier nach Antworten gesucht und auch gefunden.

 

Jetzt muß das ganze natürlich auch noch umgesetzt werden, dass wird aber noch ein paar Tage dauern da die Tiger erst mal ihr Revier wechseln muß. Da ich meine Basteleien auch ganz gerne dokumentarisch aufbereite und in diesem Fall sowas nicht im WHB abgehandelt wurde, würde es mir Spaß machen ein wenig Input an die hier ansässige sehr auskunftsfreudige und hilfsbereite Gemeinde zurückzugeben. Mehr möchte ich im Moment noch nicht verraten.

 

Also viele Grüße aus der schönen Stadt an der Elbe

 

Labskaus

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich Willkommen und vieel Spass mit deinem neuen Haustier...:cat-augenzukneifend_17:

 

Gruß, RUDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halli Rudi,

 

danke für das herzliche Willkommen. Ja Katzenhaltung ist ein abwechslungsreiches Hobby. Ich sehe gerade deinen Wohnbereich. Ein Freund von mir wohnt in deiner Nähe, da wäre es gut möglich sich mal auf der Strasse zu begegnen. Du hast ja das gleiche Baujahr wie meine, hast du deine Strassenkatze schon länger? Gibt es dazu erwähnenswertes aus dem Bereich Pleiten, Pech und Pannen bei dir? Und was könnte ich deiner Meinung nach vorbeugend instandsetzten? Will mich ja gut auf die neue Saison vorbereiten für maximalen Fahrspaß. Gelaufen ist meine jetzt so knapp 60.000 

 

Viele Grüße

 

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.1.2018 at 00:29 schrieb Labskaus:

 Eigentlich wollte ich jetzt ne Afrika Twin, denn 60 PS reichen mir. Eigentlich.... wäre mir da nicht eine für meine Zwecke Ideal ausgestattete 955i angeboten worden. Der günstige Preis hieß leider dass ein bischen was dran zu tun ist, deswegen habe ich die letzten Tage hier nach Antworten gesucht und auch gefunden.

 

Hallo

und herzlich  willkommen im Tigerhome  ;)

Eine Afrika Twin  bin ich auch schon mal gefahren aber die Tiger spielt in einer ganz anderen Liga und dabei denke ich nicht nur an den größeren Hubraum und die 40Ps mehr  sondern an Einspritzung , sehr hohe Zuladung , Excenterschwinge sowie Kunstofftank , große Reichweite und  6 Gang  und der Triple ist ne Wucht…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Jens, 

habe meinen Tiger seit 2003. Seitdem erst 47.000 km auf dem Tachometer.

Konnte jahrelang bedingt durch meinen Job nicht viel fahren. 

Im Moment leckt meine Katze etwas Kühlmittel.  Wahrscheinlich ist die Feder des Kühlerdeckels ermüdet. 

Wenn du mal den Tank abnehmen musst, solltest du die Tankanschlüsse,  die aus Plastik sind und wahrscheinlich dann zerbröseln, gegen welche aus Metall tauschen. 

Außer den üblichen Verschleißteilen hatte ich keine weiteren Reparaturen . Viele haben einen Laderegler Umbau gemacht.  Damit hatte ich bisher aber keine Probleme.

Dank Scottoiler noch den ersten Kettensatz montiert. 

Reifensatz im Moment: Metzeler Tourance Next- komme ich prima mit klar.

Wer wohnt denn in meiner Nähe,  den du kennst?? 

 

Liebe Grüße,  Rudi 

 

Bearbeitet: von Tiger-Rudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Jens,

schöne Grüße nach Hamburch.

Da deine Katze knapp 60 TKm gelaufen hat, wird wohl die große Inspektion mit Ventilspielkontrolle / -einstellen und Drosselklappensynchronisation anstehen. Sind wichtige Maßnahmen und die Katze dankt es dir mit rundem Lauf und weichen Lastwechseln. Bei vernünftigem Umgang mit dem Motor hält er über 100 TKm (selbst ausprobiert).

Als vorbeugende Maßnahmen empfehle ich die Verwendung eines guten Kettenölers (bitte nicht die unterdruckgesteuerten Varianten..), den Austausch der Plastik-Schnellkupplungen am Tank gegen die Metallausführung, den schon genannten "Ladestromumbau", den ich nach einer verbrannten Lichtmaschine gleich gemacht habe und dann über 60 TKm keine Probleme mehr hatte. Sofern der Tiger noch nicht mit 2 Augen leuchtet, solltest du 2 weitere Lastrelais für das Doppellicht einsetzen und leistungsstarke Birnen (Night Breaker u.ä.) einsetzen, sonst siehst du bei Dunkelheit sehr wenig....

 

Sollte es langweilig sein, kannst du den Service mit einem Hilfswerkzeug für die Ventile komplett selbst machen.

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Junks,

 

danke euch für die vielen hilfreichen Antworten. Ja die große 60000er Inspektion steht an. Da die Werkstatt meines Vertrauens eine Freie ist, war ich hier natürlich auf der Suche nach Tips, also Dinge halt die so nicht im Inspektionsplan stehen aber wichtig sind. Das Problem mit dem Ladestrom hatte der Vorbesitzer wohl schon erledigt, es ist ein Voltmeter verbaut. So wie ich das gelesen und verstanden hab liefert die Lima wohl zu viel Strom bei langen Strecken mit höherer Drehzahl und der Regler weiß nicht wohin damit, also schließt er die Stator Wicklungen kurz, einfach ausgedrückt.  Die Idee einfach die Lampen als zusätzliche Verbraucher zu benutzen macht da Sinn. Auf jeden Fall gehört wohl ein brauchbares Meßgerät, ein Stromlaufplan und eine Liste mit Meßwerten mit ins Tourengepäck. 

 

Deshalb soll mein Werkstattmeister auch den Deckel abmachen um mal nachzusehen wie es um die Wicklungen bestellt ist. Ich wollte im Mai auf große Tour gehen, Belgien, Frankreich und mein Französisch ist doch eher sehr schlecht. Kühlerdeckel ist auch ein guter Hinweis, danke dafür. Reifen sind noch sehr gut.Michelin Pilot Road neuestes Model. Die haben auf der Probefahrt nen sehr guten Eindruck gemacht. Gelände und Schotter habe ich eigentlich nicht wirklich vor zu fahren. Allenfalls ne feuchte Campingplatzwiese und da kann man auch mit Stollenreifen ausrutschen. 

 

Ja, ein Kettenöler steht auch schon auf der Wunschliste. Ich hatte früher einen ganz einfachen der nur aus einem Modelflugzeugtank, einem 12V Magnetventil, einem winzigen Drosselventil und einem Benzinschlauch bestand. Leider gibt es die Firma nicht mehr. Allerdings war die Halterung des Schlauchs an der Schwinge damals nur mit Epox improvisiert. Ein Bekannter hat einen 3D Drucker, damit läßt sich sicherlich ne schöne Halterung für den Schlauch an der Schwinge bauen. Hoffe ich.

 

Ventile selber einstellen trau ich mich dann aber doch nicht. Ich hab das zwar an meiner XS selber gemacht, aber da hatte ich die Übung und man brauchte Keine Shims.  Die Routine meiner Werkstatt gibt mir da einfach Sicherheit. Ich schraub zwar auch gern, aber von Reifen, Bremsen und Fahrwerk lass ich meine Finger. Vergurke ich selber die Elektrik kann ich damit leben, so habe ich stets einen Nachweis dafür, dass meine Maschine sicher unterwegs ist.

 

Rudi, mein Freund wohnt in der Nähe von Ruppi, der fährt nach einem schweren Unfall schon lange nicht mehr und macht deswegen jetzt mit dem Schlagzeug Musik. Aber bei euch in der Gegend gibt es jedenfalls schöne und kurvige Straßen. Bei uns ist das eher so 3 Kilometer schnurgerade aus, dann ne 90° Kehre und dann wieder 3 Kilometer gerade. Um den zu besuchen ist die Tiger ideal, da ich ja die Reisedampfer Ausführung mit Koffern hab. 

 

Viele Grüße

 

Jens

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Jens,

 

ein Voltmeter hilft nicht viel, aber du kannst ablesen, wenn die Lima verreckt ist. Der Ladestromumbau beseitigt unnötige Umwege und Stecker mit Übergangswiderstand aus dem etwas schwach dimensionierten Ladestromkreis. Dadurch hat man eine erhöhte Ladespannung, die die Batterie noch gut verträgt und somit bei intakter Lima immer ausreichend "Dampf" im Akku ist.

 

Frohes Basteln

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstärkung für den Norden ist immer gut .

Grüße aus der Nachbarschaft

Stolli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stolli,

 

danke für die Grüße aus dem Nachbardorf. Von dir aus ist es ja nicht ganz so weit zu den schönen Strecken rund um die Ratzeburger Seen und an die Ostsee.  Ich muß dazu immer erstmal diagonal durch die Stadt. Wegen der vielen Ampeln und Blitzer wäre es da schön, man könnte den Tiger mit in die S-Bahn nehmen.

 

Grüße zurück vom Volkspark

 

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gott sei Dank ist endlich die Baustelle auf der A1 bei Stapelfeld zu Ende , d.h. der Fluchtweg Richtung Ostsee geht etwas schneller , aber das ist wohl auch nur ein schwacher Trost für dich .

Stolli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×