Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Funbiker1:

 

Hätte tatti wari! 

Wenn meine Großmutter einen " Wurstel " hätte, wäre sie mein Großvater!!!

3 Maschinen Deutschland- weit ausgeliefert, Fehler erkannt, Fehler gebannt!

 

Fraunz

 

Sach mal, hast du vergessen deine Tabletten heute früh zu nehmen?  :nono1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

die Probleme von T mit neuen Mopped/Tunes sind schon über ein Jahrzehnt alt. Bei den ersten 885ern (T709) starb der Motor im Schiebebetrieb einfach ab. T hat dann schnell ein neues Tune mitz angefettetem Leerlauf nachgeschoben und schon war das Problem dauerhaft gelößt. Ist also nicht neu. BMW hat alle Nase lang neue Tunes und Tigerfahrer haben sogar selbstgestrickte Tunes. Also kein Grund zur Panik und "nur" ärgerlich für die 3 Betroffenen.

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder bei den 955ern hat das Leerlaufregelventil nicht mitgespielt und ich hätte mich fast deswegen in einer Kurve mit über 100 Sachen lang gemacht.
Das ist kein schönes Gefühl, wenn Du in Schräglage bist, auskuppelst weil Du schalten willst und auf einmal der Motor aus ist beim einkuppeln :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe genau wegen dieses Problems meine erste Explorer 2012 zurück gegeben- es war nicht der Zylinderkopf allein.

Mich hat der Motorausfall in der Kurve erwischt- vorher allerdings auch einige Male stehend. Gerade deshalb erwarte ich von einem renomierten Hersteller, dass sich dieses Problem bei neuen Modellen nicht mehr nach der Auslieferung wiederholt. Die Suche nach der Ursache des damaligen  Debakels (so stand es auch damals hier im Forum) war die Inkompatibilität zwischen Steuergerät und Drosselklappensensoren. Bis heute kann das jeder Interessierte in meinem Blog unter "Kinderkrankheiten" -Explorer- nachlesen. Das ist in meinen Augen keine Verteufelung des Herstellers, (sonst würde ich sicher keine Triumph mehr fahren) sondern berechtigte Kritik. Ohne diese fundierte Kritik würde sich nichts verbessern. Es ist so schon schlimm genug- auch bei anderen Herstellern. Ich weiß das aus eigener beruflicher Erfahrung- vor vielen Jahren noch unter dem Stern.

fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2018 at 11:59 schrieb Parkboutique:

.......Ein simples Schlüsselsystem wäre mir auch lieber gewesen, da ich ja immer noch den herkömmlichen Schlüssel (ist im Sender mit Klappfunktion integriert) für die Koffer und die Entnahme der Sitzbank benötige......

 

Wie wahr!

Grüß Dich,  Tiger 1200 die erste hier.

Jetzt kann man schimpfen und ärgern, aber ein Zylinderkopf war doch etwas größeres wie bei vielen hier an den ersten Explorern.

Keyless ist schon gut gemeint, finde es auch praktisch und mag es sehr an meiner SH.300/Honda.

Für die kurze Fahrt mal schnell Ruckizucki...aber wehe man muss ins Case hinten.

Scheinbar ist es zu kompliziert an Originalstauräumen zu denken, wo man dann doch den Schlüssel zucken muss.

Dennoch finde ich Keyless praktisch nach 1 Jahr direkten Vergleich.

 

Hoffe es bleiben weitere Störungen aus.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Keyless ggf. praktisch sein kann...Erst neulich habe ich einen Artikel darüber gelesen, dass technisch versierte Eigentumumverteiler (Diebe) in der Lage sind, die Daten des Schlüssels auch durch Hauswände etc. abzugreifen, da der Schlüssel wohl im ständigen Kontakt zum Fahrzeug steht. Betroffene lagern seit dem den Schlüssel gern in einem Kochtopf o.ä....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses erübrigt sich bei der neuen Tiger 1200 aber:

123.jpg

Bearbeitet: von Klamo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.1.2018 at 08:55 schrieb Tron:

 

Aber insgesamt erwächst bei mir immer mehr der Eindruck, dass die Menschheit immer kritischer, unselbständiger, "gepämperter" usw. wird, vieles dramatisiert und sofort nach Ordnung und Recht usw. schreit, sich leiten und lenken lässt und der gesunde Menschenverstand immer weiter in den Hintergrund tritt.

Vlt. bin ich aber auch einfach NUR zu alt!

 

Tron

 

Ich will jetzt bestimmt nicht schlampigem Qualitätsmanagement der Hersteller das Wort reden (insbesondere nicht bei sicherheitsrelevanten Dingen) oder die Hersteller aus der Pflicht nehmen, ganz und gar nicht.

Aber abgesehen davon: DANKE FÜR DIESE AUSSAGE!:thumbup: Diesen Eindruck kann ich zu fast 100 % aus meiner Sicht bestätigen.

 

Gruß

Wilfried

Bearbeitet: von waxman
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe gestern auch die neue jetzt bestellt, Händler hat die schon da stehen.

 

Da bei uns das Wetter im Süden mies und kalt ist, werde ich wohl mit der Zulassung noch warten müssen (keine Lust auf Salz bei der neuen Maschine).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Edi,

 

auch Dir Gratulation zur Neuen!

Ich schwanke noch zwischen der XRT, einer KTM 1290 SAS oder einer bayrisch-berliner Q (hoffentlich werde ich jetzt hier nicht gehauen!) ;)

Aber höchstwahrscheinlich wird es ohnehin erst was im Herbst.

 

Gruß

Wilfried

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.2.2018 at 10:03 schrieb Klamo:

Dieses erübrigt sich bei der neuen Tiger 1200 aber:

123.jpg

Man kann auch ganz auf den Transponderschlüssel verzichten und den Zweitschlüssel ohne Transponder nutzen. Die „Schliessfunktion“ wird dann durch Berührung der Transponderantenne an einer definierten Stelle am Sitz ausgelöst. Das funktioniert auch mit dem Transponderschlüssel, wenn er abgeschaltet oder dessen Batterie leer ist.

 

Trotzdem könnte ich gut auf das KeylessGo verzichten. Ich sehe mich schon ständig den Schlüssel suchen, mit Zündschloss wusste ich, wo er ist. Außerdem muss man erstmal eine Tasche für das fette Ding finden — da stellt sich die Frage, ist der TransponderSchlüssel eigentlich wasserdicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb waxman:

Hallo Edi,

 

auch Dir Gratulation zur Neuen!

Ich schwanke noch zwischen der XRT, einer KTM 1290 SAS oder einer bayrisch-berliner Q (hoffentlich werde ich jetzt hier nicht gehauen!) ;)

Aber höchstwahrscheinlich wird es ohnehin erst was im Herbst.

 

Gruß

Wilfried

 

Also rein optisch wäre diese Frage für mich ganz leicht beantwortet! :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

auch wenn 140 km auf der Tiger 1200 XRT jetzt noch nicht so viel Aussagekraft haben kann ich aber bestätigen das ich auf Keyless auch hätte gut verzichten können aber es gibt schlimmeres und auch ärgerlicheres. Bei wurde noch vor Auslieferung das Softwareupdate gemacht aber mir wurde auch gesagt, daß der Motor weiterläuft auch wenn der Schlüssel nicht mehr in Reichweite ist. Ausprobiert habe ich das noch nicht.

Da ich von einer Explorer XC Spoked umgestiegen bin ist für mich der Unterschied deutlich spürbar und fahrbar. Finde die Tiger 1200  jetzt schon deutlich handlicher im Vergleich und auch subjektiv den Motorklang angenehmer weil nicht mehr so ganz "mechanisch".

Was ich persönlich eine nette Einstellung finde ist der Einfahrmodus. Hier ändert sich die Farbe im Drehzahlmesser wenn man sich der Empfohlenen max Drehzahl beim Einfahren nähert.

Für mich, 1,8m Sitzbank oben, ist die Höhe der Scheibe auch ausreichend. Etwas Gewöhnung hat die Anordnung der Blinker und Menü Schalter benötigt weil man schnell mal blinkt statt im Fahrmenü zu landen. An den Schaltassi muß ich mich auch gewöhnen weil man zum einen aus Gewohnheit doch oft zur Kupplung greift oder beim Schalten (zumindest ich) instinktiv etwa Gas zumacht was das schalten ohne Kupplung aber unharmonisch/ruckelig macht. 

Das der Tempomat jetzt auch schon bei 30kmh funktioniert finde ich nützlich genauso wie auch den Anfahrassistenten.

Beim TFT ist mir aufgefallen das es in der Auto Einstellung für den Kontrast auch bei Tageslicht immer mal wechselt. Finde das nicht störend aber ist mir aufgefallen. 

Das Thema Navihalterung treibt mich auch noch um. Die TFT Abdeckung macht jetzt nicht den instabilsten Eindruck aber da würde ich auch eher nix dran schrauben aber vielleicht kann man die ganze Abdeckung gegen eine aus Alu tauschen und daran die Halterung schrauben aber mal abwarten was da noch so im Zubehör auftaucht.

 

Cheers,

 

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend mal, 

 

Keyless ist eigentlich ein lustiges Spielzeug, im Auto jedoch deutlich effektiver. 

Denn für die Sicherheit kann und sollte das Funksignal immer abgeschaltet werden. Aber mit Handschuhen ist das nicht machbar. Lösbar wäre das jedoch mit einem zweiten Signalkreis. 

 

Beide Signale sollten so in der Leistung beschränkt sein, dass nur im Umfeld von 2m des Fahrzeugs der Schlüssel erkannt wird. Erst wenn dies geschieht, könnte die zweite Sendefunktion automatisch zugeschaltet werden. Diese zweite Verbindung handelt dann auch erst das echte codierte Signal zur Startfähigkeit aus. 

Entfernt man sich vom Fahrzeug und die erste Leitung gerät ausserhalb des Emfangsradius, sollte die Aushandlung automatisch gekappt werden und das Mopped sollte auch ausgehen. :rolleyes:

So wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Man könnte sich dann in Ruhe vom Fahrzeug entfernen, ohne dass es gestartet werden kann. Und selbst wenn der Schlüssel keinen Schalter hätte, wäre das Scannen und Kopieren des Funksignals nicht brauchbar, da zum Betrieb ein zweiter Kreis aktiviert werden müsste. Denn mal ehrlich, wer deaktiviert schon den Schlüssel, wenn man nur kurz zum Bezahlen an der Tanke rein geht.

 

Ich hoffe jedoch mal ganz stark, das dies aktuell schon so funktioniert und dass die Verbindungen codiert ausgehandelt werden. :ph34r:

 

Die Computertechnik macht es ja schon lange vor - siehe Onlinebanking. Hier wird die aktive Session zum Server nach einer voreingestellten Zeitspanne ohne Aktivität automatisch getrennt, z.B. wenn ein User den Browser verlässt. Ein nachfolgender Benutzer kann die abgelaufene Verbindung nicht mehr ohne User/Passwort reaktivieren. ;)

 

Ich denke aber, sowas wird über kurz oder lang kommen...

 

Aber wahrscheinlich wird wohl zuerst SmartHome über einen Tripleband-Funksender am Fahrzeug Einzug halten, damit man es mit einer Handyapp schon auf dem Weg zum Fahrzeug aus der Ferne starten kann. :D Auch könnte man dann auf der Couch liegen und abends in Ruhe durch die Logfiles des Steuerteils surfen, auch wenn das Mopped sonst wo steht. 

Das hätte auch den Vorteil, dass die Behörden jedes registrierte Fahrzeug automatisch zu orten ist und die Gebühren für den Verstoß direkt per Einzug vom Konto des Halters einziehen kann. :innocent: 

 

Greetz Brülli

 

Ergänzung: Ich habs selbst noch nicht probiert, aber die Fahrzeuge sollten auch mit einem einzelnen Signal ausgehen, wenn dieses den Funkradius verlässt. So eine Funktion gibts z.B bei KTM schon seit der letzten Schlüsselgeneration. Hier kann der Schlüssel während des Fahrens abgezogen werden. Sobald man anhält, ist der Motor jedoch aus. 

Da hab ich doch glatt mal wieder was zum austesten. :wistle:

Bearbeitet: von McB
Ergänzung eingefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..... und irgendwann kann sich dein Motorrad auch noch mit dir unterhalten.

SIE sagt: schönes Wetter heute, na mein Großer wo solls denn hingehen ..... ich erledige das für dich. :o

 

Ja mi leckst am Oarsch ,    dann hätte ich keine Lust mehr und ich  kauf mir lieber ein 4000 Euro Zweitfahrrad.

 

 

Grüße gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

,:sh:  so weit kommt's noch.

Aber so eine Triumph kauft doch eh fast keiner, warum sollte sie denn einer klauen. Da hätte ich weniger Bedenken.

Immer diese Optimisten! :cat-augenzukneifend_05:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb McB:

 

Ich hoffe jedoch mal ganz stark, das dies aktuell schon so funktioniert und dass die Verbindungen codiert ausgehandelt werden. :ph34r:

 

Na ja, wenn ich im Fernsehen sehe, wie durch die geschlossene Haustür ein Transponderschlüssel von hochpreisigen Oberklassemodellen (BMW, wird aber alle Hersteller so oder so ähnlich betreffen) ausgelesen wird und die Büchse Keyless Go auf und davon ist, ohne das irgendetwas aufgebrochen oder kaputtgemacht werden musste, dann fehlt mir der Optimismus, dass bei den vergleichsweise niederpreisigen Mopeds bessere Technik verbaut wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Dinge: 

 

Dass die Maschine bei Signalverlust vom Schlüssel NICHT AUSGEHT ist so gewollt. Stellt euch vor euch fällt bei der Fahrt der Schlüssel unbemerkt aus der Tasche und 3 Kilometer weiter kommt ihr an ner roten Ampel zum stehen.....MOTOR AUS. Beim PKW ist es auch so das zwar eine Meldung im Display erscheint, der Motor aber weiter laufen muss bis man ihn manuell abstellt. 

 

Und zum Thema Diebstahl:

 

Wenn es bei euch derartig versierte und motivierte Diebe gibt die sich extra mit den benötigten Geräten und dem wissen eindecken nur um eure Triumph zu klauen dann werden sie das so oder so tun. Ob sie nun ne Kette knacken müssen oder ein Garagentor aufgebohrt wird ist denen doch egal. Und in den meisten Fällen wird die Maschine vor Ort ohnehin nicht gestartet. Die kommen zu zweit auf nem großen Roller, der eine tritt das Lenkerschloss auf und setzt sich auf die Maschine, der andere auf dem Roller schiebt ihn mit einem Fuß an und schon sind sie weg. Der Dieb der sich spezialisiert auf bestimmte Fahrzeuggruppen der holt sich was er will, egal ob Keyless oder dicke Kette.

  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.2.2018 at 20:15 schrieb hugoc5:

Hi,

 

auch wenn 140 km auf der Tiger 1200 XRT jetzt noch nicht so viel Aussagekraft haben kann ich aber bestätigen das ich auf Keyless auch hätte gut verzichten können aber es gibt schlimmeres und auch ärgerlicheres. Bei wurde noch vor Auslieferung das Softwareupdate gemacht aber mir wurde auch gesagt, daß der Motor weiterläuft auch wenn der Schlüssel nicht mehr in Reichweite ist. Ausprobiert habe ich das noch nicht.

Da ich von einer Explorer XC Spoked umgestiegen bin ist für mich der Unterschied deutlich spürbar und fahrbar. Finde die Tiger 1200  jetzt schon deutlich handlicher im Vergleich und auch subjektiv den Motorklang angenehmer weil nicht mehr so ganz "mechanisch".

Was ich persönlich eine nette Einstellung finde ist der Einfahrmodus. Hier ändert sich die Farbe im Drehzahlmesser wenn man sich der Empfohlenen max Drehzahl beim Einfahren nähert.

Für mich, 1,8m Sitzbank oben, ist die Höhe der Scheibe auch ausreichend. Etwas Gewöhnung hat die Anordnung der Blinker und Menü Schalter benötigt weil man schnell mal blinkt statt im Fahrmenü zu landen. An den Schaltassi muß ich mich auch gewöhnen weil man zum einen aus Gewohnheit doch oft zur Kupplung greift oder beim Schalten (zumindest ich) instinktiv etwa Gas zumacht was das schalten ohne Kupplung aber unharmonisch/ruckelig macht. 

Das der Tempomat jetzt auch schon bei 30kmh funktioniert finde ich nützlich genauso wie auch den Anfahrassistenten.

Beim TFT ist mir aufgefallen das es in der Auto Einstellung für den Kontrast auch bei Tageslicht immer mal wechselt. Finde das nicht störend aber ist mir aufgefallen. 

Das Thema Navihalterung treibt mich auch noch um. Die TFT Abdeckung macht jetzt nicht den instabilsten Eindruck aber da würde ich auch eher nix dran schrauben aber vielleicht kann man die ganze Abdeckung gegen eine aus Alu tauschen und daran die Halterung schrauben aber mal abwarten was da noch so im Zubehör auftaucht.

 

Cheers,

 

Sven

Hallo Sven,

 

den Einfahrmodus finde ich auch toll. Bei mir hat sich der Drehzahlbereich das erste mal bei ca. 160km Laufleistung um 1000 Touren erhöht. Dann bei ca. 380km um weiter 1000 Touren so dass der orange Bereich jetzt bei 6000 Touren anfängt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Anfahrassistenten hat die ab 2016 aber auch schon.

Egal ob du jetzt die Berganfahrhilfe oder das leichte selbsttätige Gas geben beim einkuppeln meinst. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb kleener:

Den Anfahrassistenten hat die ab 2016 aber auch schon.

Egal ob du jetzt die Berganfahrhilfe oder das leichte selbsttätige Gas geben beim einkuppeln meinst. ;)

Mit dem Anfahrassistenten ist aber das verzögerte Lösen der Bremse gemeint (so habe ich es zumindest verstanden) und das hatte die 2016er noch nicht.

Bearbeitet: von Klamo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade im Handbuch der Neuen gefunden

.image.png.a846e231d55900892c42b244f119ec69.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Klamo:

Mit dem Anfahrassistenten ist aber das verzögerte Lösen der Bremse gemeint (so habe ich es zumindest verstanden) und das hatte die 2016er noch nicht.

 

Meine 2016'er XRT hat das auch.

Im Stand kurz und schnell die Handbremse ziehen und das ABS macht hinten die Bremse zu, Hill Hold genannt.

Beim losfahren löst diese automatisch wieder, oder man klappt den Seitenständer aus oder macht den Motor aus.

Ist auch ganz praktisch wenn man mal abschüssig steht an ner Kreuzung und nicht die ganze Zeit die Bremse per Hand oder Fuß halten muss, quasie wie ne Feststellbremse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor einer Stunde schrieb kleener:

 

Meine 2016'er XRT hat das auch.

Im Stand kurz und schnell die Handbremse ziehen und das ABS macht hinten die Bremse zu, Hill Hold genannt.

Beim losfahren löst diese automatisch wieder, oder man klappt den Seitenständer aus oder macht den Motor aus.

Ist auch ganz praktisch wenn man mal abschüssig steht an ner Kreuzung und nicht die ganze Zeit die Bremse per Hand oder Fuß halten muss, quasie wie ne Feststellbremse.

 

Ich fahre XRX, daher das Nichtvorhandensein des Ausstattungsmerkmals:wistle:.

Sorry, Schande auf mein Haupt, hatte ich nicht bedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Schande auf Dein Haupt - man kann doch nicht von allen Modellen sämtliche Ausstattungsdetails im Kopp haben!!!  c191b1757b8d007532e81f695ef0a536.gif

 

Gruß

Steffen

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.2.2018 at 07:08 schrieb CrazyChris:

Und zum Thema Diebstahl:

 

Wenn es bei euch derartig versierte und motivierte Diebe gibt die sich extra mit den benötigten Geräten und dem wissen eindecken nur um eure Triumph zu klauen dann werden sie das so oder so tun. Ob sie nun ne Kette knacken müssen oder ein Garagentor aufgebohrt wird ist denen doch egal. Und in den meisten Fällen wird die Maschine vor Ort ohnehin nicht gestartet. Die kommen zu zweit auf nem großen Roller, der eine tritt das Lenkerschloss auf und setzt sich auf die Maschine, der andere auf dem Roller schiebt ihn mit einem Fuß an und schon sind sie weg. Der Dieb der sich spezialisiert auf bestimmte Fahrzeuggruppen der holt sich was er will, egal ob Keyless oder dicke Kette.

 

Da magst Du grundsätzlich Recht haben und natürlich weiß ich als Ossi nur zu gut, dass es keine absolute Sicherheit gibt. Trotzdem ist ein Diebstahl, bei dem etwas kaputt gemacht werden muss, der schwierigere, geräuschintensivere und damit unlukrativere Part. Die benötigten Geräte um den Transponder zu knacken sind ein Laptop und ein USB-Sender/Empfänger (keine 20 € bei Conrad).

Aber man kann ja auch ein KeylessMoped mit nem Bremsscheibenschloss sichern. Trotzdem ist für mich KeylessGo von allen verzichtbaren Extras das mit Abstand verzichtbarste - ich weiß gleich gar nicht, wo ich den fetten Schlüssel hinpacke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Thomaschek:

ich weiß gleich gar nicht, wo ich den fetten Schlüssel hinpacke.

 

der ist bei mir auch schon fett ... aber inkl. haustür-, garagen und sonstige-schlüssel die bei dem keyless dingens noch dazu kommen :unsure:

  • Vogel 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

Eure Keyless Diskussion ist schlimmer als die Wirklichkeit. Den neuen Triumph Schlüssel kann man bei Bedarf ausschalten. Wäre also zu Hause kein „Kochtopf“ nötig.

 

Grüße vom Triumph Deutschland Tiger Vorstellungs Teilnehmer. :saufen:

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Raubtierbaendiger:

hallo Parkboutique

Hat sich das Problem mit der Schlüsselerkennung nun erledigt? Wie ist das gelöst worden?

Tigergrüsse

Hallo,

das Problem mit der Schlüsselerkennung ist nach der 800km Inspektion, bei der laut Meister eine neue Software aufgespielt wurde, nicht mehr aufgetreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2018 at 07:59 schrieb Parkboutique:

Tiger wurde abgeholt. Kurz vorher hat sich Triumph Deutschland bei mir gemeldet und für die Probleme mit dem neuen Modell entschuldigt. Es handelt sich tatsächlich um ein Software Problem das in den nächsten 8 Tagen behoben werden soll. Die Engländer arbeiten an dem Problem. Die neue Software soll in den nächsten acht Tagen kommen.

 

Eine Fehlermeldung hatte ich mit der neuen Schlüssellosen Zündung. Es kam zweimal vor, dass während der Fahrt die Fehlermeldung "Schlüssel ausser Reichweite" eingeblendet wurde.

 

Mein Modell: Tiger 1200 XRT Crystal White

Serwas!

Ich hatte das gleiche Problem mit "Zündschlüssel außer Reichweite" ...bin dann aber drauf gekommen wenn man anhält und den Motor abstellt (1x Drücken) aber der Bordcomputer noch an ist (ist aus nach 2x Drücken) und dann so wie ich mal schnell was aus dem Topcase hohlt (Außerhalb des 1m Zündschlüsselradius) erkennt das die Software als Fehler. Mein Fazit ...nach abstellen nochmal auf aus drücken hatte seitdem nie mehr diese Fehlermeldung. Laut meinem schlauen Händler kommt allerdings ein Update ... mal sehen.

LG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×