Jump to content
Hello World!
knatterton

Kettenöler Berotec Mofessor an Tiger 800 gebaut

Recommended Posts

Moin Forum,

nach nun 27 Jahren Motorradfahren habe ich endgültig die Nase voll vom Kette schmieren.

Nach langer Recherche habe ich den Berotec Mofessor entdeckt. Diesen finde ich vom Preis und Konzept her sehr gut.

 

Also Bestellt!

Nach ein paar Tagen kam das Paket an:

IMG_20180503_164324.thumb.jpg.f0207ff2ac5a5a581af9904b9a0ac6cf.jpgIMG_20180503_175350.thumb.jpg.216545b5e567592cc1d0b15a4aa6eb48.jpg

Ich habe erst einmal den Regenschalter angebaut, das Halteblch musste ich etwas bearbeiten dan passte es perfekt.

IMG_20180503_194430.thumb.jpg.60abf44dd81f1d977b64a3c4d6387840.jpg

Nun musste ich einen Platz für den Tank finden, dieser muss leicht schräg eingebaut werden, so daß das Öl unten abfließen kann, hochkant geht bestimmt auch.

Das Magnetventil muss dann, ebenso wie das T-Stück zum befüllen, danach platziert werden da das System mit Schwerkraft arbeitet.

Ich habe mich entschieden Steuerung und Tank im Heck unsichtbar unterzubringen und den geschalteten Plus vom Rücklicht abzunehmen.

Ein Stromdieb liegt dafür bei. Laut Aussage vom Triumphhändler nehmen die dort auch immer den Strom ab.

Daß der Füllstand vom Tank nicht sichtbar ist stört mich nicht.

Ich schaue nach 2000 km mal wieviel ich nachfüllen muss dann schaue ich in Intervallen nach.

 

 

 

Edited by knatterton

Share this post


Link to post
Share on other sites

IMG_20180503_201233.thumb.jpg.0637b813de386f0386d28ba8fe25dd08.jpg

Da das Forum eine begrenzung für Dateigrößen hat teile ich den Beitrag.

Der Tank wir über das T-Srück, auf dem sich eine Verschlusskappe befindet, mit der mitglieferten Spritze aufgefüllt.

Die Spritze passt perfekt auf die Ölflasche des im Lieferumfang enthaltenen Öls.

IMG_20180503_204720.thumb.jpg.c193a12b8ab7fa6c395d316fce530eae.jpg

Die Auftragsdüse habe ich nahezu unsichtbar am Kettenschutz befestigt.

IMG_20180503_194523.thumb.jpg.1f0936347acc8ec312288b42e0b9db5d.jpg

Die Ölleitung habe ich unterhalb der Batterie durch den Wasserablauf geführt und dann in die Schwinge hinein.

Edited by knatterton

Share this post


Link to post
Share on other sites

IMG_20180503_194505.thumb.jpg.ea474e445f34270fcbae24470d1df602.jpg

So ist das System von außen nahezu unsichtbar.

Nach 100 km Testfahrt ist die Kette auf Stufe 1 ausreichend geschmiert.

Das werde ich weiter beobachten und ggf. die Menge noch nachjustieren.

Sollte ich auf einer größeren Tour merken daß die Kette zu trocken läuft ist das kein Problem.

Der Regenschalter verfünffacht die Auftragsmenge.

So kann ich ggf. während der Tour nachölen.

Ich werde hier weiter von meinen Erfahrungen berichten.

Für den Preis finde ich das System sehr durchdacht. Alles ist gut verarbeitet und leicht zu montieren.

Die Steckverbindungen für die Olleitung sind super.

Alle Kabel sind lang genug und die Steckverbindungen sehr solide, wasserdicht und vertauschungssicher.

Den Kleinserienstatus sieht man nur am 3-D gedruckten Gehäuse der Steuerung.

Da dieses jedoch komplett vergossen ist, ist das von der Stabilität her kein problem.

Berotec gewährt 5 Jahre Garantie auf das System, wie ich mich kenne habe ich das Motorrad jedoch nicht so lange ?

Wenn jemand noch weiter Details oder Detailfotos wünscht, kein Problem ich stelle die hier gerne jederzeit ein.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre da nicht Nemo2 einfacher gewesen? Auch was das Befüllen angeht. Was hat denn der Öler für ein Loch in deine Börse gerissen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Knatterton,

 

bin eben auf deinen Beitrag gestossen. Danach habe ich mir mal die Website vom Hersteller angeschaut. Also die Komponenten sehen schon recht hochwertig aus. Ich bin nämlich auch am überlegen mir einen Öler anzuschaffen.

Fahre seit gut 2,5 Jahren mit PDL aber sobald es Regen gibt ist, es dahin mit der Kettenschmierung. Kannst du mir etwas über die Verschmutzung der Felge bzw. Kennzeichen etc. sagen. Oder bleibt das Öl auf der Kette?

Die Technik scheint ausgeklügelt zu sein und auch recht praktisch. Der Preis ist ja wirklich mehr als i.O. Hatte gerade mit dem Cameleon Oiler geliebäugelt. Jedoch stört mich da der Tube der zum Ritzel geht. Das ist beim BeroTec-System wesentlich eleganter gelöst. Zumal man den Schlauch durch die Schwinge führen kann. Eine Frage habe ich noch. Musst du immer das Heck abbauen um den Füllstand zu checken?

Danke vorab für deine Anwort.

Gruß Guido

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also das Teil kostet 129€. Der Aufpreis von 30€ zum Nemo ist für mich ein Witz. Denn man bekommt ja ein in Deutschland mit hochwertigen Komponenten gefertigten automatischen Kettenöler. Außerdem finde ich die Auftragsdüse sehr gut gelöst. Deutlich besser als beim Nemo. Meine Felge ist bisher absolut sauber und die Kette auf Stufe 1 bisher optimal geölt. Ich fahre aber im Moment auch viel Kurzstrecke da das Motorrad mein Pendelfahrzeug zur Arbeit ist. 

Den Ölstand kann ich tatsächlich nur durch abnehmen der Abdeckung / Gepäckbrücke kontrollieren. Aber das habe ich ja absichtlich so gemacht da es mich nicht stört. Wie schon gesagt beobachte ich wie weit ich mit einer Füllung komme. Sollten das etwa so 4000-5000 km sein dann schaue ich alle 4000 km und fülle nach. Dauert mit Stecknuss und Akkuschrauber ja nur eine Minute die Abdeckung zu entfernen. Man kann den Tank ja auch außen am Rahmen montieren wenn man will oder sichtbar unter der Sitzbank. Mir persönlich war das so am liebsten. An den Schlauch zum Nachfüllen komme ich auch ohne Demontage der Gepäckbrücke. Einziges halbwegs preiswertes System das für mich in Frage gekommen wäre ist der Scotty mit Unterdruck. Da damit aber die Garantie des Motorrades erlischt ist der Raus. Hatte grade nen Motorschaden an meiner KTM und die kennen keine Kulanz. Auch nicht 8 Tage nach Ablauf der Garantie. Daher ist mir die Garantie der Triumph wichtig. Ich werde diese sogar verlängern. Daher fallen Um- und Einbauten die die Garantie beinflussen für mich aus. Was ich auch super finde ist die Einfachheit des Systems. Ich will nix einstellen, oder nen Display oder Bluetooth oder sonstwas. Das Teil soll einfach unbemerkt seine Arbeit machen. Nen Regenschalter betätigen finde ich auch besser als zig zusätzliche Sensoren. Daher ist für mich persönlich das Teil, so wie es ist, fast perfekt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deine rasche Antwort. Dann wird das wohl meine nächste Investition sein. Eine Frage habe ich noch. Welches Reservoir hast du. Das kleine oder das große?

 

Grüsse Guido

Edited by ShirKhan_FB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das kleine genommen. Da sollte jedoch genug Platz für das große Reservoir sein. Müsste ich mal nachmessen. Ich habe übrigens im Heck seitlich ein paar kleine Löcher gebohrt die man nicht sieht. Da gehen die Kabelbinder durch. Und vor der Rückleuchte habe ich etwas Plastik abgeschnitten damit das Reservoir gut darauf aufliegt.Also von Außen sieht man wirklich so gut wie nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Knatterton,

 

habe heute meinen Öler montiert. Bin echt begeistert. Ging alles super gut. Allerdings würde ich gerne wissen, wie du Düse die an die Kette geht, verlegt hast? Das Bils zeigt leider nicht die Führung des Schlauches.

Meine Düse ist nicht so schön nah am unterern Kettenschutz. Könnest du nochmal ein Bild reinstellen?

 

Danke vorab Gruß Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die beiliegende Halteschelle an der hinteren Schraube vom unteren Kettenschutz befestigt. Dazu musste ich sie leicht aufbohren. Bild kommt dann morgen ich hoffe ich kann das gut fotografieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe man kann genug auf den Bildern erkennen

IMG_20180522_121959.jpg

IMG_20180522_134341.jpg

IMG_20180522_122127.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@knatterton dein handwerkliches Geschick in Ehren, aber auf den Bildern sieht deine Kette sehr trocken aus. Täuscht der Eindruck?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ja der Eindruck täuscht. Kette ist gut geölt. Das liegt zum einen wohl am Licht und zum anderen daran daß ich die grade sauber gemacht habe ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

*OT an*

Ich verwende PDL und meine Kette sieht immer so trocken aus. Derzeit noch der 1. Kettensatz mit 38.500 km Laufleistung.

*OT aus*

Share this post


Link to post
Share on other sites

OT an: Habe ich auch vorher, hatte aber keine Lust mehr auf nachspühen ? Ich habe Interflon verwendet und war damit auch sehr zufrieden. OT aus ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Knatterton,

danke für die Bilder. Ich war schon auf dem richigen Weg. Aber deine Lösung ist auf jeden Fall besser. Ja auch ich fahre schon seit über 2 Jahren mit PDL und bin begeistert, wie sauber alles ist. Wie du schon geschrieben hast ist das ständige sprühen auf grösseren Touren retwas nervig. Besonders bei längeren Regenfahrten. Das tut der Kette dann auch nicht wirklich gut. Wie ist denn dein Zwischenfazit, was die Einstellung am Oiler und Schmutz auf Felge oder Koffer angeht?

 

Gruß Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Schmierfinken,

 

für den Preis der Berotec-Teils bekommst du auch die Luxusausführung des McCois. Und der arbeitet temperaturunabhängig mit Pumpe, ändert die Durchflußmenge des Kettenöls selbsttätig bei Regen und berücksichtigt auch die Geschwindigkeit des Moppeds. Einmal eingestellt und du brauchst nur noch einmal im Jahr Öl nachfüllen. Bei mir tut er schon unauffällig seit 10 Jahren seinen Dienst!  :oldguy2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich halte das Anpassen der Durchflussmenge (gerade bei Regen) für überbewertet. Andere mögen es anders sehen. Der McCoi ist aber schon "bastelintensiver", als Produkte der Mitbewerber, oder? Ich bin von Haus aus eine faule Schlunze, diesbezüglich bedient mich ein E-Scotti schon viele Jahre vorbildlich ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb TecCreator:

  ...   Der McCoi ist aber schon "bastelintensiver", als Produkte der Mitbewerber, oder? Ich bin von Haus aus eine faule Schlunze, diesbezüglich bedient mich ein E-Scotti schon viele Jahre vorbildlich   ...  

 

Hallo,

 

magst ja mit dem bastelintensiv vielleicht Recht haben, aber erstens kann ich das dafür erforderliche Basteln und zweitens habe ich noch nie so einen hohen Stundensatz gehabt!  :totlach:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

jeder wie er meint. Ich will ein funktionierendes System, ohne stundenlanges gefummel und gelöte. Mir persönlich hat das Berotecsystem auf Anhieb gefallen. Obs was taucht, wird sich zeigen. Der Preis ist auch meines Erachtens ok.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Gummikuhfan:

 ...aber erstens kann ich das dafür erforderliche Basteln ...

 

Das mag ich dir gerne glauben, aber nicht jeder dürfte über deine Fähigkeiten verfügen, oder einen hohen Bastelaufwand mögen.

 

Keep it simple ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir persönlich ölt der Öler noch zu viel auf Stufe 1. Koffer, Felge und Hauptständer sind schon schnell eingesaut. Da kommen wir aber zu einem Absoluten plus am Berotec: Ich habe per Mail mein Problem geschildert und bekomme zusätzlich eine Drossel um die Menge noch zu reduzieren. Außerdem wird wohl in der nächsten Revision der Mofessor auf Stufe 1 noch weniger fördern. Ich finde super daß die Jungs auf Rückmeldungen von Anwendern 1. sofort ne Lösung haben und 2. die Erfahrung der Anwender in die Produktoptimierung geht. Ich bin wirklich super zufrieden! Wenn ich hätte basteln wollen: Der Produzent vom Rehoiler ist von mir nicht weit weg. Lötpatz habe ich. Können kann ich das. Aber ich wollte was fertiges. Und der Mofessor ist exakt das was ich gesucht habe.

Nachtrag: Keine Drossel mehr notwendig! In neuer Revision des Ölers kann die Menge deutlich geringer eingestellt werden!

Edited by knatterton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Das die Jungs von Berotec dir eine Lösung anbieten finde ich sehr gut. Leider bin ich noch in den Genuss gekommen den Tiger zu bewegen. Das werde ich am Wochenende machen. Was für eine Drossel will man dir denn zukommen lassen? Kannst ja mal ein Foto schicken. Ist natürlich doof, wenn schon die kleinsete Stufe zu viel Öl tropft. Werde es bei mir mal beobachten und fange auch mit Stufe 1 an.

Eine Andere Frage hab ich noch. Ich bin ja die letzten 16000km mit PDL gefahren. Sollte man die Kette vorher mit dem Öl von Berotec etwas berabeiten, oder einfach starten und das System macht dann den Rest? Ich weiß ja noch nicht, wie schnell die Kette komplett mit Öl benetzt wird.

 

Gruß Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch von Interflon umgestellt. Hab einfach auf Stufe 1 gestartet und bin die ersten 10 km im Regenmodus gefahren. Das bei mir zu viel Öl kommt ist wahrscheinlich subjektiv. Das Tolle ist jedoch, nach 2000 km Messe ich die Menge die ich auffüllen muss. Sollte es zu viel sein finden die Jungs ne Lösung für mich. In meinem Fall halt erstmal die Drossel. Aber zukünftig wird Stufe 1 wohl eh weniger fördern. Wie gesagt ich bin mega zufrieden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah ok. Werde am Wochenende ne Runde drehen. Mal sehen wie so meine Erfahrungen sind. Werde berichten.

 

Gruss Guido 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Drosselventil ist angekommen. Ich habe es an die Stelle gebaut wo zuvor das T-Stück war. Das T-Stück ist dafür direkt an den Tank gewandert. Tank habe ich aufgefüllt und werde nun erneut die verbrauchte Menge beobachten und ggf mittels Drosselventil einstellen.

Nachtrag: 26.5.2019. Der Mofessor ist jetzt ein Jahr drin tut alles was er soll.

Hat nicht einmal irgendwelche mucken gemacht.

Den ganzen Winter über perfekt funktioniert! 

Das Drosselventil ist nicht mehr notwendig und in der neuen Revision auch nicht mehr Lieferbar.

Die neue Revision des Mofessor hat einen noch weiteren Einstellbereich.Daher kann die Menge auch noch weiter reduziert werden.

Hab mich grade nach zwei weiteren Systemen für meine Nachbarn erkundigt, da wurde mir mitgeteilt das es eine neue Revision gibt, mit eben diesem weiteren Einstellbereich.

das Drosselventil ist also auch nicht mehr zu bekommen da es einfach nicht notwendig ist.

 

 

IMG_20180526_174238.jpg

IMG_20180526_174156.jpg

Edited by knatterton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch eine gute Idee. Bin heute Abend dir ersten 50km gefahren. Auf Stufe 1 sind am Ende die Kettenröllchen schön geölt gewesen.  Mal sehen wie es bei einer langen Tour ausschaut. Falls es bei mir auch zu viel Öl sein sollte, werde ich auch Kontakt mit Berotec auf nehmen. Allerdings ist es bestimmt eine ganz schöne Testerei. Gib mal Bescheid wie gut das Teil funktioniert. 

Gruss Guido 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Knatterton,

 

ich bin jetzt in 2 Tagen 500km mit dem Kettenöler gefahren. Auf Stufe 1. Wie du auch schon berichtet hast, wird schon einiges an Öl auf die Felge und Speichen gespraddelt. Ich habe natürlich keinen Vergleich zu den anderen Systemen. Was macht denn deine Drossel? Klappt das damit? Ich habe heute Berotec ebenfalls angeschrieben und mein Feedback abgegeben. Trotzdem ist das System in meinen Augen echt top. Ganz fleckenfrei wie mit PDL wirds wohl nie werden. Bin auch schon 2,5 Jahre verwöhnt. Melde dich doch mal, wenn du erste Erfahrungen gemacht hast.

 

Gruß Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin erst 100 km mit der Drossel gefahren. Aber es ist schon weniger Öl Auf der Felge usw. Bringt also was. Hast du den genau so verbaut wie ich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, dank deiner tollen Anleitung hab ich das auch genauso gemacht wie du. Wie gesagt nach 500 km, waren unter dem Koffer, auf der Felge und die Speichen mit kleinen Spots versehen. Wie ölig sind denn deine Kettenrollen? Wenn ich mit dem Finger dran lang gehe ist der Finger ölig. So sollte es ja auch sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine waren zum Teil richtig satt mit Öl benetzt. Ich muss das jetzt erstmal weiter beobachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher alles super! Im Laufe der nächsten Woche gibt's 2000 km plus, dann schaue ich mal hinterher wie das auf Langstrecke und mit hoher Geschwindigkeit so funktioniert. Wenn auch der Dauerregentest noch fehlt muss ich den nächste Woche auch nicht unbedingt haben 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

 

ich habe jetzt auch die Drossel eingebaut und bin mal eine 200km Tour gefahren. Bin noch in der Erprobungsphase. Glaube dass auf Stufe 1 mit Drossel etwas zu wenig Öl auf die Kette kommt. Muß aber noch mehr fahren um zu testen. Leider zeitbedingt grad nicht möglich. Wo gehts bei dir hin? Hört sich ja nach einer längeren Tour an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, grade aus den Harz zurück. Voll beladen mit Kind 500 km und alles ist gut. Morgen geht´s über Norden nach Skagen und dann wieder zurück.

Meine Drossel ist jetzt 2 Umdrehungen offen. Kette ist satt geölt könnte gerne noch weniger sein. Wenn ich nächste Woche Mittwoch zurück bin müsste ich so knapp 3000km mit Drossel drauf haben und dann schau ich mal wie der Verbrauch dann so war. Ich bin ja auch Kettenöler Neuling. Was mir schon aufjällt ist: Die Außenseite der Kette ist besser geschmiert als die Innenseite (Falnke nicht Rollen). Evtl. werde ich die Düse mal mittig kurz vor dem Kettenblatt montieren, so daß das Öl mittig auf die Kettenrollen trifft. Aber das ist ja bei allen Kettenölern gleich! Was mir noch auffällt: Natürlich ist das ja als Abschleuderschmierung gedacht die den Dreck mit abschleudert. Also ist natürlich auch am Motorrad mehr Öl dran als mit Drylube. Aber die Kette ist auch sehr sauber! Allemal ist mit Drylube und mit Kettenöl die Kette etwas lauter als mit Kettenfett! Bin nach wie vor sehr zufrieden!

 

Nachtrag: Habe eh grade geputzt da dachte ich kanns nicht schaden mal nachzusehen und evtl. aufzufüllen. Seit dem letzten Auffüllen 1225km. Nachfüllen wäre nicht nötig gewesen! Nachfüllmenge 21ml. D.h. 17ml Verbrauch auf 1000km. Hab die Drossel jetzt nochmal nachgestellt auf 1 1/2 Umdrehungen offen. Wenn ich aus DK zurück bin hoffe ich den Verbrauch auf etwa 12-15 ml  pro 1000km eingestellt zu haben, das ist nach meiner Recherche eine Ausreichende Menge bei trockenem Wetter. Bei 12 ml wären mit einer Füllung 5000km drin, das ist auch etwa das was ich anpeile.

Die letzten 80 km heute waren Autobahn mit 130 km/h. Da die Kette auch dabei mehr als ausreichen geschmiert war ist also weiteres reduzieren kein Problem.

Edited by knatterton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin. Das ist ja mal ein Text. Bist du immer noch auf Stufe1? Ich habe die Drossel voreingestellt eingebaut und wollte dann mal mit dem Schalter testen auf Stufe2.

Leider komme ich gerade nicht zum Fahren. Eventuell morgen mal. 

Viel Spass auf der Tour

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...