Jump to content
Hello World!
diggy

MotoPlaner wird eingestellt

Recommended Posts

Musste ich leider auch zu meinem Erschrecken feststellen, damit lassen sich dann keine Touren für die eingestellte Cruizer-App mehr am PC in das .cruiser-Format umwandeln.:angry::cry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Klamo,

 

zum planen und konvertieren nehme ich immer

ITN Converter

Die Software gibt es HIER

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es bleiben dann noch z.B.. www.kurviger.de oder www.gpswerk.de als Alternative, wobei ITN Converter meinen Vorzug hat.

 

Andreas

Edited by tigerundbaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

WWW.GPSIES.com wäre auch noch eine Alternative, nutze ich nicht nur fürs Moped,

sondern auch fürs Rad und bietet sehr viele Exportmöglichkeiten.

 

Servus

da Peda

Share this post


Link to post
Share on other sites

ochmanno...

 

es ist/war eine geniale Software um schnell und einfach die Touren zusammen zu klicken, echt schade, aber danke an den Betreiber für die jahrelangen Mühen!

 

Mal schauen was ich nun verwenden kann, um mein gutes Becker Mamba mit neuen Touren zu befüllen, wobei sich mir die Frage stellt, wie all die anderen die sich auf Google maps stützen zukünftig weiter existieren werden.

Edited by tiger800xcx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin schwer schockiert. ? und ein sprachlos!! Kann die Entscheidung aber verstehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Extrem schade.Ist ein sehr logischer und einfach zu bedienender Planer.Könnte sich manch Navi Hersteller eine Scheibe abschneiden. Kann man den Betreiber nur ein großes Dankeschön sagen für die viele Arbeit die er geleistet hat!

LG. Helmut 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirklich schade-Danke für die viele Mühe der Vergangenheit. Ich habe deine Arbeit stets gern als Alternative für einfaches und zuverlässiges Planungsinstrument in meinem Blog empfohlen.

fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb puhbert:

Es geht wohl weiter mit dem MotoPlaner

19.05.2018 - Show must go on - Update später 

http://www.motoplaner.de/motoplaner_news.htm

Für mich liest sich das so das er eine Möglichkeit gefunden hat die bereits existierenden Dateien umwandeln zu können in ein anderes Format, so das diese weiterhin lesbar sind.

Google Maps wird er trotzdem canceln...

 

Edited by ewc1111

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boah das wäre ja Supi Mega geil wenn motoplaner weiterlebt!!!

???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt wieder ein update, alte  motoplaner.de Dateien können in Zukunft bei kurviger.de importiert werden. 

Motoplaner wird trotzdem abgeschaltet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.5.2018 at 07:20 schrieb ewc1111:

Gibt wieder ein update, alte  motoplaner.de Dateien können in Zukunft bei kurviger.de importiert werden. 

Motoplaner wird trotzdem abgeschaltet. 

 

Nicht nur das, Dennis von Motoplaner arbeitet mit den Jungs von Kurviger zusammen und das funktioniert so gut, dass schon am nächsten Tag, nachdem ich eine Anmerkung an Dennis geschickt habe, sie bei Kurviger umgesetzt war, es ging hierbei um die Exportfunktion im Cruizer-Format; nochmals herzlichen Dank dafür.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Jahr später. Wie kommt ihr mit den Ausweichmöglichkeiten zurecht?

 

Ich hab gerade stundenlang mit Kurviger gekämpft. Nicht, dass die Bedienung so schlecht wäre, aber es kommt absoluter Murks raus.

 

Konkret: ich habe eine mehr oder weniger gerade Route über Landstraßen angelegt, darauf geachtet, dass die Punkte auch wirklich auf der Straße liegen (ganz weit reingezoomt, jeden kontrolliert), eine mittlere Anzahl von Stützpunkten gewählt und das ganze nach klm exportiert. Beim Einlesen im Navi bekomme ich bei einer Routenlänge von 150 km etwa 50 Meldungen: "Wegpunkt nicht erreichbar" oder "Ein Teil der Strecke ist Offroad". Nur: da ist definitiv nichts mit Offroad dabei, und alle Punkte liegen auf der Straße. Neu gemacht, nochmal probiert, keine Änderung. Sehr unkommod.

 

Wie sind eure Beobachtungen hier?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Conny,

mit welchem Navi versuchst Du das ganze ? Hab mit Garmin wenn man sich an die Anleitung hält (beim Garmin als Track ins Basecamp und dann daraus neue Route erstellen) keine Probleme.

Du könntest aber auch mal myrouteapp ausprobieren...14 tage Testphase kostenfrei ;-) wenn nicht schon geschehen ;-)

VG Erhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb Grinsekatze:

Konkret: ich habe eine mehr oder weniger gerade Route über Landstraßen angelegt, darauf geachtet, dass die Punkte auch wirklich auf der Straße liegen (ganz weit reingezoomt, jeden kontrolliert

 

das kommt daher das die karten einfach unterschiedlich sind (GPS koordinate der straße zur karte), sowohl zwischen garmin und TT als auch bei google, openstreetmaps usw. selbst bei google besteht oftmals eine abweichung zwischen der straßenkarte und der satelittenansicht, worst-case ist hier z.b. china wo es einen riesen versatz gibt. und zusätzlich weist du ja auch nicht wo die automatisch generierten stützpunkte beim export wirklich landen ...

 

ich habe unsere 4tkm schottland touren in bascamp geplant (wg. der einfachen verwaltung aller touren etc.) und (da ich ein TT habe) diese dann exportiert, in my route (früher) bzw. kurviger (heute) importiert um die funktion "setze wegpunkte auf straße" (unter "erweiterte optionen")  nutzen zu können. trotzdem immer nochmal nachgeprüft (auf der geplanten straße oder in der seitenstraße = auf der straße ?) und erst danach als TT .IVN (routenpunkte) exportiert, ins navi gespielt und keine probleme gehabt. bei basecamp darf man sich nämlich überhaupt nicht darauf verlassen das der routenpunkt auf der straße und nicht im feldweg daneben landet, das bügelt das navi im vorbeifahren mit toleranz aus ... manchmal.

 

allerdings tendiere ich dazu nicht wie garmin nutzer (.GPX = routenpunkte & track & POI, neuberechnung aus) eher mehr routenpunkte (auf straßen außerhalb von ortschaften) zu setzen und so dem navi erst gar keine wahl für eine andere route zu lassen. automatisch gesetzte stützpunkte brauche ich somit erst gar nicht ...

 

Edited by merkosh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immerhin habe ich jetzt festgestellt, dass es mit kml für IGo besser geht als mit kml für Google Earth. Da scheint doch ein Unterschied der Formate zu sein. Versteh ich zwar nicht, aber was soll's, Hauptsache, es fluppt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Grinsekatze:

Nicht, dass die Bedienung so schlecht wäre, aber es kommt absoluter Murks raus.

Wie sind eure Beobachtungen hier?

Ja, bzgl. Kurviger.de habe ich die gleiche Meinung wie du.

 

Im Herbst 2018 wollte ich mit Kurviger.de unsere 2019-er Tour "Route des Grandes Alpes" planen.

Ich meine, dass ich mich beim Planen gar nicht so blöd anstelle, aber das Resultat von Kurviger.de, exportiert auf TomTom Rider, war schlichtweg nicht brauchbar.

 

Ein Motorradkollege hat mich dann auf MyRoute-app gebracht. Ist um Welten besser als Kurviger.de.

MyRoute-app hat nur einen kleinen Nachteil -> die Strecken bei der PC-Planung werden teilweise bis zu 25% zu schnell angegeben - wird beim Export auf TomTom aber wieder angepasst.

 

Somit ... ich habe den Motoplaner.de geliebt - mein neuer Lieblingsplaner ist jetzt aber MyRoute-app.

Sonnige Grüße vom Bodensee und meine GT grüßt deine Adventure. ;)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 7 Minuten schrieb Gsiberger:

MyRoute-app hat nur einen kleinen Nachteil -> die Strecken bei der PC-Planung werden teilweise bis zu 25% zu schnell angegeben

 

...das wird dann aber doch, von der Zeit her, mit Freude auch eingefahren ;)

Edited by rosenzausel

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D  ... klar Ralph - keine Frage.

Aber in den letzten Jahren weiß ich, wenn ich mit unserer Tigerhome-Truppe unterwegs bin, welchen "Schnitt" wir in den Alpen/Dolomiten/Trentino .. etc. fahren.

Und der ist nicht so hoch wie es MyRoute-app plant.

Wenn ich alleine unterwegs bin, dann sehe ich die MyRoute-app Zeiten realistisch. :innocent:;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb ewc1111:

Servus Conny,

mit welchem Navi versuchst Du das ganze ? Hab mit Garmin wenn man sich an die Anleitung hält (beim Garmin als Track ins Basecamp und dann daraus neue Route erstellen) keine Probleme.

Du könntest aber auch mal myrouteapp ausprobieren...14 tage Testphase kostenfrei ;-) wenn nicht schon geschehen ;-)

VG Erhard

 

Servus Erhard, ich benutze seit vielen Jahren ein billiges, aber sehr zuverlässiges Navgear von Pearl.

 

Mit dem motoplaner ging es einwandfrei, mit kurviger sehr mühsam. Habe alle Einstellungen im Navi zugelassen (AB, Fähre etc.), aber es kamen Dutzende Fehlermeldungen beim Aufrufen der Route im Navi.

 

Benutze jetzt das Format für IGo Pro, obwohl ich IGo Pro auf diesem Gerät nicht nutze. Jetzt fallen viele Fehlermeldungen weg. Ich mag sowas nicht, will für mich dann nicht nachvollziehbar wird, was eine gute Route (gut im Navi zu importieren) von einer schlechten unterscheidet.

 

Myrouteapp sehe ich mir aber mal an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Gsiberger

 

Winke zurück zu deiner Käthe. Meine darf ab morgen an die Ostsee :cat-augenzukneifend_16:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...