Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Moin Tigerfreunde,

 

mir ist vor ein paar Wochen meine 10er Tiger (40k km) im Stadtverkehr überhitzt, als ich das gemerkt habe bin ich dann kurz am Straßenrand angehalten und hab sie etwa 5 min. Abkühlen lassen. Danach sprang sie sofort wieder an, und ich konnte das letzte kurze Stück bis nach Hause fahren. Seitdem läuft die Tiger schon nach etwa 2 Min. Fahrt aus dem kalten Zustand heraus sehr warm bis 2 Balken vor Heiß. Steht man dann für ein paar Sekunden zum Beispiel an der Ampel steigt die Temperaturanzeige sofort auf 1 unter Heiß.?

Insgesamt bin ich seitdem nur wenige Kilometer gefahren um zu Testen ob das Problem behoben wurde indem ich...

 

1x Kühlflüssigkeit gewechselt habe,

den original Kühlerdeckel durch den von KTM ersetzt habe (wurde in anderen Forenbeiträgen empfohlen),

und eine neue Batterie eingebaut da die alte fast hinüber war.

 

Der Lüfter läuft schon nach wenigen Minuten Fahrt im Dauerlauf. Blasen oder derartiges im Kühlflüssigkeitsbehälter habe ich auch keine entdecken können,

Zylinderkopf schließe ich mal kategorisch aus, da sich weder Wasser im Öl abgelagert hat und auch kein weißer oder blauer Rauch aus dem ESD austrit.

Thermostat wäre in meinen Augen die letzte Fehlerquelle die das Problem beheben könnte, aber vielleicht kann mir hier im Forum noch jemand Tipps geben!

 

Zudem muss ich noch gestehen das ich die Tiger erst seit wenigen Monaten mein Eigen nenne und diese aus 1. Besitz vom Händler mit lückenlosem Scheckheft erstanden habe. Deshalb noch wenig Erfahrung mit der Guten?

Vielen Dank im Vorraus?

Bearbeitet: von FlyingGandalf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

wenn du das Teil erst wenige Monate hast und sie ist vom Händler, würde ich da einfach vorsprechen. Eigentlich sollte ein Jahr Gewährleistung auf der Maschine sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb FlyingGandalf:

 

Thermostat wäre in meinen Augen die letzte Fehlerquelle die das Problem beheben könnte, aber vielleicht kann mir hier im Forum noch jemand Tipps geben!

 

Hallo

 

ich würde zuerst an ein defektes Thermostat denken .

 

Könnte sein das es nicht öffnet und das Moped "nur" mit kleinem Kühlkreislauf läuft ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann man doch einfach mal an die diversen Schläuche fassen, dann weiss man doch, ob der Thermostat öffnet. Der Therostat sitzt links in dem Flasch hinter dem Schlauch zum Kühler am Kopf, also braucht man eigentlich auch nur den einen Schlauch prüfen.

Dass die Tiger allgemein recht schnell heiss werden, ist eigentlich bekannt, meine braucht knapp 500m auf Betriebstemperatur, da ist max. eine Ampel dazwischen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb FlyingGandalf:

indem ich...

 

1x Kühlflüssigkeit gewechselt habe,

den original Kühlerdeckel durch den von KTM ersetzt habe (wurde in anderen Forenbeiträgen empfohlen),

Und damit erübrigt sich schon mal die Gewährleistung des Händlers. Er hätte als erster nachbessern dürfen und müssen.

 

Ansonsten bin ich bei Norbert: Thermostat.

Ich gehe davon aus, dass sorgfältigst entlüftet wurde nach dem Kühlwasserwechsel. Ansonsten kommt beim Thermostat nämlich nur Luft an, und die lässt das Teil natürlich nicht öffnen.

 

Gruß Holger

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Gummikuhfan:

Hi,

 

wenn du das Teil erst wenige Monate hast und sie ist vom Händler, würde ich da einfach vorsprechen. Eigentlich sollte ein Jahr Gewährleistung auf der Maschine sein!

Das Problem mit dem Händler war leider das der ca. 5h entfernt in Osnabrück ist und ich momentan überhaupt keine Zeit für sowas einplanen kann :/, wenn es nicht das Thermostat sein sollte dann werde ich wohl "unauffällig" zurück bauen und nochmal bei denen vorstellig werden müssen...

 

Ansonsten aufjedenfall schonmal Danke an dich und an den Norbert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entlüfterschraube in Fahrtrichtung rechts oben auf dem Kühler. Am besten Brettchen unter den Seitenständer, damit leichte Schiefstellung und besagte Schraube bezeichnet dann den höchsten Punkt im Kühlsystem.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielleicht etwas abwegig, aber da du aus Berlin kommst:

Bei Stadtfahrten im Sommer geht der Lüfter bei mir auch sehr schnell an. 1 unter heiss wären bei mir

(2008 Bj ) glaub ich  6 oder 7  Balken, das ist normal. 

Überhitzt sind z.b. 7 Balken m.M. nach noch nicht. Dann geht bei mir spätesten der Lüfter an und es stellen sich wieder 6 Balken ein.

Ausserdem geht der Lüfter ich glaub bei 105 Grad an, dass kann man aber einstellen.

 

Nur mal so als Meinung, da du den Tiger ja noch nicht lange fährst.

Viele Grüße

martin

Nachtrag: Es kann sein, das die Anzeige sich von 2008 auf 2010 geändert hat.

 

Bearbeitet: von Tensor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb FlyingGandalf:

 

mir ist vor ein paar Wochen meine 10er Tiger (40k km) im Stadtverkehr überhitzt, als ich das gemerkt habe bin ich dann kurz am Straßenrand angehalten und hab sie etwa 5 min. Abkühlen lassen. Danach sprang sie sofort wieder an, und ich konnte das letzte kurze Stück bis nach Hause fahren. Seitdem läuft die Tiger schon nach etwa 2 Min. Fahrt aus dem kalten Zustand heraus sehr warm bis 2 Balken vor Heiß. Steht man dann für ein paar Sekunden zum Beispiel an der Ampel steigt die Temperaturanzeige sofort auf 1 unter Heiß.?

 

 

Servus

 

Hmmmm wie machst Du diesen Wert Fest ?  Ein Balken vor Heiß ?

 

Steht bei Dir in der Anzeige Heiß ?

 

Die Temp Anzeige der Tiger 2007 bis zur Sport,  hat 10 Teilstriche in der Temperatur Anzeige. Wann ist bei Dir Heiß ?

 

Hat das Rote Licht schon bei Dir geleuchtet ? Im Sommer sind 7 bis 8  Striche noch im Norm bereich. Der Lüfter läuft dann ständig, bis die Temp wieder auf 6 Striche Abfällt.

 

1.JPG.a253052f27b228f1fe5a857c27167431.JPG

 

Gruß

Bearbeitet: von Triple-one

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Tensor:

Hallo,

vielleicht etwas abwegig, aber da du aus Berlin kommst:

Bei Stadtfahrten im Sommer geht der Lüfter bei mir auch sehr schnell an. 1 unter heiss wären bei mir

(2008 Bj ) glaub ich  6 oder 7  Balken, das ist normal. 

Überhitzt sind z.b. 7 Balken m.M. nach noch nicht. Dann geht bei mir spätesten der Lüfter an und es stellen sich wieder 6 Balken ein.

Ausserdem geht der Lüfter ich glaub bei 105 Grad an, dass kann man aber einstellen.

 

Nur mal so als Meinung, da du den Tiger ja noch nicht lange fährst.

Viele Grüße

martin

Nachtrag: Es kann sein, das die Anzeige sich von 2008 auf 2010 geändert hat.

 

Also ich bin die Tage davor insgesamt 2 mal im Rush-Hour Verkehr einmal durch ganz Berlin gefahren und da war die Temperatur wie sonst auch der Landstraße auch Permanent einen Balken über Halbzeit. Ich bin gerade nicht Zuhause weshalb ich nicht nachzählen kann wie viele Balken es bei mir sind...

 

vor einer Stunde schrieb Triple-one:

 

Servus

 

Hmmmm wie machst Du diesen Wert Fest ?  Ein Balken vor Heiß ?

 

Steht bei Dir in der Anzeige Heiß ?

 

Die Temp Anzeige der Tiger 2007 bis zur Sport,  hat 10 Teilstriche in der Temperatur Anzeige. Wann ist bei Dir Heiß ?

 

Hat das Rote Licht schon bei Dir geleuchtet ? Im Sommer sind 7 bis 8  Striche noch im Norm bereich. Der Lüfter läuft dann ständig, bis die Temp wieder auf 6 Striche Abfällt.

 

1.JPG.a253052f27b228f1fe5a857c27167431.JPG

 

Gruß

Ich weiß aber das mein Tacho nicht so aussieht wie der  in dem Bild von Triple-one . Ich suche mal eben eines von meinem

 

Meiner sieht wie folgt aus:Fahrbericht-Triumph-Tiger-1050-SE-ABS-En

Finde kein anderes Bild auf dem man die Balken auch bei laufendem Motor sieht, aber einen über die Hälfte war sonst normal. Noch einen mehr ist aktuell dauerhaft wenn ich zügig fahre, noch einen mehr wenn ich ganz kurz an der Ampel stehe und das wär meines Erachtens der letzte

Bearbeitet: von FlyingGandalf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das ist ein neuerer Tacho.

Meiner sieht anders aus und damit 

können wir die Balken vmtl. nicht

vergleichen.

Viel Glück

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen,

 

bei den "alten Tachos" sind 5-6 Teilstriche normal. Bei 6 Strichen geht normalerweise der Lüfter an und sollte die Temperatur zwischen 5-6 Teilstrichen auch im heißen Berufsverkehr halten können. Wenn man die moderneren Tunes der Sport aufgespielt hat geht die Tendenz eher Richtung 6-7 Striche, da diese deutlich magerer laufen und ein anderes Zündungsmap haben. Dauerhaft mehr als 7 Striche hatte ich noch nie im Fahrbetrieb. Heiss bedeutet, die rote Lampe im Cockpit blinkt (10 Striche), dann sollte man schnellstens den Motor abschalten, wenn man nicht in eine neue Kopfdichtung investieren möchte.

 

Selbst wenn man nicht sauber entlüftet haben sollte (siehe Beschreibung oben) zieht sich ein intaktes Kühlsystem nach Abstellen mit heissem Motor beim Abkühlen das fehlende Kühlwasser über den Kühlerdeckel aus dem Ausgleichsbehälter nach. Das kann man deutlich hören und sehen bzw. am Füllstand erkennen. Mit defekten Kühlerdeckel setzt das Gegenteil ein und der Kühler flutet den Ausgleichbehälter, das Kühlwasser im Behälter nimmt schnell eine braune Farbe an und Silikat lagert sich ab.

 

Zum Prüfen des Thermostates braucht man nur den Kühler anfassen, öffnet das Thermostat nicht, bleibt der Kühler kalt (nur kleiner Kreislauf in Betrieb). Bei einer Laufleistung von 40t km würde ich mal den Kühler selbst kontrollieren, eventuell ist der schon so mit Steinchen zugesetzt, dass er nicht mehr ordentlich mit Kühlluft durchströmt wird. Nach der Laufleistung konnte ich aus meinem soviele kleine Steinchen mit Druckluft rausblasen, dass ich mich gewundert habe, dass er überhaupt noch gekühlt hat. Es kann auch sein, dass sich der Kühler innen mit dem braunen Silikatschlamm zugesetzt hat und nicht mehr ordentlich vom Wasser durchströmt werden kann.

 

Bei der Fehlersuche ist eine Laser-Infrarotthermeter sehr hilfreich.

 

Grundsätzlich ist das Kühlsystem bei der Tiger etwas unterdimensioniert, wahrscheinlich nehmen die Verkleidungen zuviel Kühlluft bzw. sorgen für einen Hitzestau. Die Speedys haben nicht solche Probleme. Ich habe in meiner Tiger einen Kühler mit einem grösseren Kühlernetz (ca. +30%) und besserem Lüfter verbaut, die Temperatur steigt mit allen Tunes und bei allen Witterungsverhältnissen nicht über 6 Striche. Ist nicht zwingend notwenig aber im Falle eines notwendigen Ersatzes eine Möglichkeit die Kühlleistung zu verbessern.

 

Gruß

Martin

 

 

Bearbeitet: von triumphmartin
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch erst den Thermostat überprüfen. Es ist schon sehr wahrscheinlich, dass da der Fehler liegt.

Ansonsten hat bei mir das Spülen des Kühlkreislaufs und das Neubefüllen mit Kühlflüssigkeit fast Wunder bewirkt. Beim Spülen kam einiges an Modder raus. Nach dem Neubefüllen hat mein Tiger jetzt durchweg 1 bis 2 Balken weniger in der Temperaturanzeige und bevor der Lüfter anspringt muss ich schon eine erhebliche Weile bei hohen Außentemperaturen im stop and go unterwegs gewesen sein. Wichtig ist auch, wie schon geschrieben wurde, dass das System nach dem Neubefüllen richtig entlüftet wurde.

Gruß

Wilfried

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, erstmal vielen Dank an die fleißigen Kommentierer! Ich werd mir das ganze mal am Wochenende anschauen und gebe dann noch einmal Rückmeldung ob und woran es denn gelegen hat.

 

Gruß 

Jannik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi 

 

Wie gewünscht, anderes Bild mit anderem Tacho.

 

2.thumb.JPG.31d9c816fc29a17768bd6108d59d177f.JPG

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Tacho ab 2010, also der neuere, sind 6-7 Striche normal, bei Vollausschlag blinkt nicht, wie beschrieben die Anzeige, sondern nur das "H" ganz oben. Kann man leider leicht übersehen. Ist mir auch schon in den Alpen passiert. Schuld war der Kühlerdeckel, der nach dem Kochen kein Wasser in den Kühler zurück ließ. Vor Ort dann einen neuen, schwarzen Deckel bekommen und es war wieder alles bestens.

Zu Hause hab ich sicherheits halber noch den Thermostat ausgetauscht, den Kühler ausgebaut und den Dreck rausgespült (über Nacht in Reiniger eingelegt) und sogar die Wasserpumpe ausgebaut, zerlegt und gereinigt. Aber das Temperaturniveau ist durch all die Maßnahmen nicht gesunken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Meisterjäger:

(Entlüften) Nämlich wie?

 

Bearbeitet: von Hasberger Tiger
Begriffsergänzung im Zitat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Bär-Tiger:

Beim Tacho ab 2010, also der neuere, sind 6-7 Striche normal, bei Vollausschlag blinkt nicht, wie beschrieben die Anzeige, sondern nur das "H" ganz oben. Kann man leider leicht übersehen. Ist mir auch schon in den Alpen passiert. Schuld war der Kühlerdeckel, der nach dem Kochen kein Wasser in den Kühler zurück ließ. Vor Ort dann einen neuen, schwarzen Deckel bekommen und es war wieder alles bestens.

Zu Hause hab ich sicherheits halber noch den Thermostat ausgetauscht, den Kühler ausgebaut und den Dreck rausgespült (über Nacht in Reiniger eingelegt) und sogar die Wasserpumpe ausgebaut, zerlegt und gereinigt. Aber das Temperaturniveau ist durch all die Maßnahmen nicht gesunken.

Das habe ich auch schon gehört, ich weiß aber zu 100% das die Temperaturanzeige, vor dem Überhitzungsvorfall, definitiv nicht so hoch war wie sie es jetzt ist. Da waren 5 Striche normaler Betriebszustand, und wenn es wirklich mal warm wurde ging sie auf maximal 6 hoch. Aktuell läuft sie auf sofort 6 hoch und steht man kurz mal still für wenige Sekunden, sind gleich 7 zu sehen. Zudem läuft wie gesagt auch der Lüfter dauerhaft. Auch nach 10 Min. Autobahn läuft er... und das ist meines Erachtens nicht normal. (Unterwegs war ich da am Abend bei ca. 26°)

 

Insofern schaue ich mir das am Wochenende auf jeden fall nochmal an und gebe dann Rückmeldung! ? 

Bearbeitet: von FlyingGandalf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb FlyingGandalf:

Das habe ich auch schon gehört, ich weiß aber zu 100% das die Temperaturanzeige, vor dem Überhitzungsvorfall, definitiv nicht so hoch war wie sie es jetzt ist. Da waren 5 Striche normaler Betriebszustand, und wenn es wirklich mal warm wurde ging sie auf maximal 6 hoch.

 

Hi

Das Kühlsystem besteht aus dem Kühler, Wasserpumpe, Thermostat und AGB. Wenn der Motor einmal Überhitzt war, könnte es einen Zylinderkopf Schaden gegeben haben. Das muss man nicht sofort sehen oder Bemerken. Es kann noch Tausende Kilometer gut gehen, bis der Schaden Erkennbar wird. 

 

Dann könnte auch der Thermostat kaputt gegangen sein. Aber das konntest Du bis jetzt noch nicht testen und Ausschließen. Wenn der Thermostat einen wegbekommen hat, dann macht er den Großen Kreislauf erst später auf und der Motor wird Wärmer.

 

Dreck im Kühler Schließe ich jetzt mal aus. Das Straßenschmutz den Kühler Dicht gemacht hat, ist ein Schleichender Prozess. Das passiert nicht sofort.

 

Es könnte noch sein, das Ablagerungen im Kühlsystem sich gelöst haben und den Kühler von innen zugesetzt haben. Der Silikat Schlamm, ist bei den T Motoren auch immer ein Tema. Dazu müsstest Du das System komplett Durchspülen.

 

Nun Glaskugel Raten bringt uns hier nichts. Wenn Du den Thermostat nicht Ausbauen kannst und oder das System Durchspülen und diese Fehlerquelle ausschließen kannst, dann bringt Uns das hier nicht mehr weiter.

 

Der Thermostat ist mit zwei Schrauben links am Motor. Der Deckel hat einen O Ring. Da braucht man nicht mal eine Neue Dichtung. Der Thermostat selber, kostet 5 Euro beim Mathias. Das Geld würde ich auf jedenfall setzen.

 

Und wenn schon der Thermostat weg ist, dann zieh den großen Wasserschlauch unten an der Wasserpumpe ab, der zum Kühler geht. Lass das Wasser ablaufen und nimm einen Gartenschlauch. Damit in den Kühler von Oben Reinhalten und von unten in die Wasserpumpe.

 

Auch beim Thermostat. Richtig Spülen das ganze System. Ab und zu den Schlauch unten drauf und das System Füllen und wieder ablassen. So lange bis nur noch klares Wasser kommt.

 

Anschließend Schläuche drauf, Thermostat Einbauen. Einen Liter Glysantin G12++ Einfüllen, dann mit Wasser auffüllen. Dabei Motorrad gerade Hinstellen. Rechts auf dem Kühler ist eine Entlüftungsschraube. Diese Aufschrauben und solange Wasser in den Kühler füllen, bis es dort raus kommt. Die Schläuche Kneten um Luft raus zu bekommen.

 

Schraube rein. Kühler zu machen. Den Ausgleichsbehälter vorher Natürlich auch Reinigen. Wasser rein, mit einer Flaschenbürste Sauber Schrubben und mit einem Schlauch raussaugen. Paar mal wiederholen. Dort auch etwas Glysantin rein, mit Wasser etwas über Maximal auffüllen.

 

Anschließend Motor Warmlaufen lassen im Stand, bis der Lüfter angeht und die Temperatur auf 6 Balken gefallen ist. Motor aus und Abkühlen lassen. Fertig.

 

Probefahrt machen.

 

Alles weitere Rätseln ist Usus.

 

Gruß

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Triple-one:

 

Hi

Das Kühlsystem besteht aus dem Kühler, Wasserpumpe, Thermostat und AGB. Wenn der Motor einmal Überhitzt war, könnte es einen Zylinderkopf Schaden gegeben haben. Das muss man nicht sofort sehen oder Bemerken. Es kann noch Tausende Kilometer gut gehen, bis der Schaden Erkennbar wird. 

 

Dann könnte auch der Thermostat kaputt gegangen sein. Aber das konntest Du bis jetzt noch nicht testen und Ausschließen. Wenn der Thermostat einen wegbekommen hat, dann macht er den Großen Kreislauf erst später auf und der Motor wird Wärmer.

 

Dreck im Kühler Schließe ich jetzt mal aus. Das Straßenschmutz den Kühler Dicht gemacht hat, ist ein Schleichender Prozess. Das passiert nicht sofort.

 

Es könnte noch sein, das Ablagerungen im Kühlsystem sich gelöst haben und den Kühler von innen zugesetzt haben. Der Silikat Schlamm, ist bei den T Motoren auch immer ein Tema. Dazu müsstest Du das System komplett Durchspülen.

 

Nun Glaskugel Raten bringt uns hier nichts. Wenn Du den Thermostat nicht Ausbauen kannst und oder das System Durchspülen und diese Fehlerquelle ausschließen kannst, dann bringt Uns das hier nicht mehr weiter.

 

Der Thermostat ist mit zwei Schrauben links am Motor. Der Deckel hat einen O Ring. Da braucht man nicht mal eine Neue Dichtung. Der Thermostat selber, kostet 5 Euro beim Mathias. Das Geld würde ich auf jedenfall setzen.

 

Und wenn schon der Thermostat weg ist, dann zieh den großen Wasserschlauch unten an der Wasserpumpe ab, der zum Kühler geht. Lass das Wasser ablaufen und nimm einen Gartenschlauch. Damit in den Kühler von Oben Reinhalten und von unten in die Wasserpumpe.

 

Auch beim Thermostat. Richtig Spülen das ganze System. Ab und zu den Schlauch unten drauf und das System Füllen und wieder ablassen. So lange bis nur noch klares Wasser kommt.

 

Anschließend Schläuche drauf, Thermostat Einbauen. Einen Liter Glysantin G12++ Einfüllen, dann mit Wasser auffüllen. Dabei Motorrad gerade Hinstellen. Rechts auf dem Kühler ist eine Entlüftungsschraube. Diese Aufschrauben und solange Wasser in den Kühler füllen, bis es dort raus kommt. Die Schläuche Kneten um Luft raus zu bekommen.

 

Schraube rein. Kühler zu machen. Den Ausgleichsbehälter vorher Natürlich auch Reinigen. Wasser rein, mit einer Flaschenbürste Sauber Schrubben und mit einem Schlauch raussaugen. Paar mal wiederholen. Dort auch etwas Glysantin rein, mit Wasser etwas über Maximal auffüllen.

 

Anschließend Motor Warmlaufen lassen im Stand, bis der Lüfter angeht und die Temperatur auf 6 Balken gefallen ist. Motor aus und Abkühlen lassen. Fertig.

 

Probefahrt machen.

 

Alles weitere Rätseln ist Usus.

 

Gruß

 Vielen Dank für die sehr ausführliche Hilfeleistung!

Ich werds Genauso machen und gebe dann bescheid!

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×