Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Gemeinde!

 

Brauche Hilfe aus der Runde:

Freigaben für die älteren XR-Modelle 19 Zoll Vorderrad Umrüstung 100er auf 110er Breite stehen ja genügend im Netz.

Nun ist von der neuen erste Satz rum und ich möchte wieder einen 110er vorne aufziehen lassen.

Ich finde aber nicht eine Freigabe dafür ?!?

 

Gelten vielleicht die für C201 auch?

 

Grüße

 

CG

 

Bearbeitet: von greinsen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn du schreiben würdest was du hast. 

(Bei dir steht: Ich fahre: Tiger 800 xca)

Ein 100er Reifen auf einer 21 Zoll Felge ist doch etwas ungewöhnlich?

Dann anstelle des 90/90/21 noch einen 110 er Reifen montieren?

 

Die Verwirrung nimmt kein Ende.

 

Bemo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.7.2018 at 21:26 schrieb greinsen:

Gelten vielleicht die für C201 auch?

 

Da in den bekannten 110'er Freigaben die Typen explizit genannt sind, kannst Du das mit hoher Wahrscheinlichkeit vergessen. Hab mit "meinem" TÜV-Spezi, der mir die 110'er damals auf Basis des Triumph-Schreibens eingetragen hat, gesprochen. Er sagt ganz klar, wenn der im Schreiben genannte Typ (in meinem Fall A082) nicht mit dem in den Papieren (in deinem Fall C201) übereinstimmt, würde er es auch nicht eintragen.

Bearbeitet: von TecCreator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So eine KrümelKackerei gibt es aber auch nur in good old germany.

A08,A082,C201, das waren doch in Rachen Fahrwerk bei der 19ZollRoady alles gleich.

Trotzdem dreierlei Zettel, so ein Unsinn !

Die C301 hat ja andere Komponenten im Fahrwerk verbaut, da sehe ich das mittlerweile ein....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile gibt es neue Freigaben für die C301.

Heidenau hat den K60 Scout und K76 freigegeben. Und zwar beide in der Dimension 110/80 fürs Vorderrad. Scheint, dass so langsam Bewegung in die Geschichte kommt.

Ich selber habe noch etwas Zeit bis ich neue Reifen benötige, aber ich schau mich schon mal um. Und im Moment gibt es als Alternative zum Tourance Next zunächst den Pirelli Scorpion Trail II in den Bridgestone A41. Mit dem Pirelli habe ich zwiespältige Erfahrung gemacht. Auf der 650 Strom total kippelig und nervös, auf der 1000 Strom absolut super.

Aktuell tendiere ich zum A41. Ist halt der modernste Reifen der drei und den kenne ich noch nicht 😉

Es bleibt interessant....

Bis dann

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch eine XRT C301 und bin Fan der Conti Bereifung. Daher hatte ich nach der Freigabe bei Conti gefragt und soeben folgende Antwort erhalten:

 

Sehr geehrter Herr Bockstette, 

das genannte Fahrzeugmodell ist in der Planung für die Fahrversuche, einen Termin für das Ende des Verfahrens können wir jedoch derzeit nicht benennen. 

Mit freundlichen Grüßen, 
Hans-Jürgen Breves 

Technischer Produkt Service 
Technischer Kundendienst 

Besucheranschrift: 
Continental, Jädekamp 30, 30419 Hannover 

Rechnungsanschrift: 
Continental Reifen Deutschland GmbH 
Kundendienst Reifen, Postfach 1 69, 30001 Hannover 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich auch Contifan und bin auf den CTA3 gespannt.  Wenn der nur annährend so gut läuft wie der CRA3 dann ist er meiner!
Wenn jemand hierzu Infos oder Freigaben findet bitte einstellen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach etlichen hin und her gegangen E-Mails, habe ich jetzt mal mit jemanden aus dem Technischer Produkt Service von Conti gesprochen. Dabei gab es folgende Informationen:

 

Die für das Model A082 und C201 herunterladbaren Dokumente sind keine Freigaben, sondern Service Informationen. Bei den Reifengrößen ist der Hinweis 1) angegeben, und dieser besagt folgendes:
1939188241_Anmerkung2018-12-03100351.jpg.203340bd0162d09a0b9ce5b6f05a81de.jpg

 

Da nach meinen Kenntnissen in den Zulassungsbescheinigungen von dem Model A082 und C201 (und auch C301) die Reifengröße 100/90 19 57V angegeben ist, entspricht das nicht den Hinweis 1) und somit ist die Service Informationen nur für eine Einzelabnahme mit Eintragung zu gebrauchen.

 

Für das Model A082 gab es ja die Triumph Bescheinigung, diese reichte lt. mir vorliegende Bestätigung von der Zulassungsstelle aus und hier war eine Eintragung nicht erforderlich.

 

Für die neueren Modelle gibt es diese Triumph Bescheinigung wohl nicht, oder?

 

Ob es diese Service Informationen auch für das Modell C301 geben wird, konnte mir der Herr von Conti nicht bestätigen. Sollte dies der Fall sein, ist trotzdem eine Abnahme und Eintragung der Reifengröße erforderlich (siehe Hinweis 1).

 

Das nun die Informationen, die ich heute von Conti telefonisch bekommen habe. Ich hoffe, alles richtig wieder gegeben zu habe... ohne Gewähr ;)

 

VG Uwe

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, da hilft nur Abwarten ob Conti explizit Freigaben für den 110er Vorderreifen erteilt. Von Triumph rechne ich ehrlich gesagt nicht mit einer Freigabe, wie es sie für die A082 gegeben hat

 

Da es aber sowohl den Trial Attack 3 als auch den A41 in den passenden Dimension für die XRT gibt, werde ich im nächsten Frühjahr auf einem von den beiden o.g. Reifen wechseln. 

Das ganze Theater um Freigaben oder nicht interpretiere ich für mich (!) jetzt so: 

Es ist der Zulassungsbescheinigung nur die vorgeschriebene Größe angegeben, aber keine Reifenbindung. Also sehe ich kein Problem darin den Conti oder Bridgestone in der 100er Breite aufzuziehen. 

Sollte Triumph oder ein Reifenhersteller eine Freigabe für einen 110er Vorderreifen erstellen, umso besser, dann ist die Auswahl größer.

 

Bis denne 

Olli

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb olli_do:

Ich denke, da hilft nur Abwarten ob Conti explizit Freigaben für den 110er Vorderreifen erteilt. Von Triumph rechne ich ehrlich gesagt nicht mit einer Freigabe, wie es sie für die A082 gegeben hat

 

Da es aber sowohl den Trial Attack 3 als auch den A41 in den passenden Dimension für die XRT gibt, werde ich im nächsten Frühjahr auf einem von den beiden o.g. Reifen wechseln. 

Das ganze Theater um Freigaben oder nicht interpretiere ich für mich (!) jetzt so: 

Es ist der Zulassungsbescheinigung nur die vorgeschriebene Größe angegeben, aber keine Reifenbindung. Also sehe ich kein Problem darin den Conti oder Bridgestone in der 100er Breite aufzuziehen. 

Sollte Triumph oder ein Reifenhersteller eine Freigabe für einen 110er Vorderreifen erstellen, umso besser, dann ist die Auswahl größer.

 

Bis denne 

Olli

 

 

Danke für die Info bzgl. dem CTA3. Da es den in der eingetragen Größe gibt, ist das Thema für mich hier beendet ;)

 

VG Uwe 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Freigaben meinte ich auch gar nicht ;-). Mir ging es nur um die Größen in denen der CTA3 lieferbar sein wird. Und die passen zu meinen Angaben in Fahrzeugschein :-)

 

Bis dann

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yep.:-)

 

Folge den o.g. Link. Dann auf Dimension und dann '19' auswählen.

Da ist die Größe 100/90-19 aufgeführt.

 

Bis dann

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh shit, mein Fehler. Da habe ich nicht wirklich drauf geachtet. Verstehe gar nicht, warum es Conti nicht schafft, einen Diagonalreifen mit dem Geschwindigkeitskennzeichen V zu bauen. Briefkasten schafft es mit dem A41 doch auch. Also wenn es im Frühjahr keine weiteren Freigaben gibt, wird es bei mir der A41.

 

Bis denn

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, nach 100.000 km mit dem A08 habe ich im Mai den C301-Tiger gekauft, bei dem jetzt nach 16.000 km der erste Reifenwechsel anliegt. Ich bin Tourenfahrer, kaum offroad unterwegs, habe sehr gute Erfahrungen mit Michelin Pilot Road 4 Trail gemacht und daher jetzt den neuen Road 5 Trail in den Größen 150/70 und 110/80 geordert. Eine Freigabe existiert für den Vorderreifen nicht, müßte eigentlich 100/90 sein. Die Größe wird bei Michelin aber nicht hergestellt. Bis zum 1. fälligen TÜV ist der Satz längst Geschichte, ich hoffe bis dahin auf die Freigabe, die für die A08-Serie bereits existiert. Vor allem hoffe ich auf die Erfüllung des Versprechens, daß der Road 5 noch besser ist als das Vorgängermodell  4 Trail....

Gruß aus Düthe von Jupp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ja, zumindest auf der EX war für mich jetzt nicht der soooo große unterschied beim 5er PiRo bemerkbar, er hat (auf der EX) mindestens genauso gut funktioniert wie der 4er PiRo.

 

einzigst ist mir aufgefallen das er bei belastung starkes abbremsen vor kurve bzw. in der kurve etwas zu wimmern beginnt, allerdings war das auch auf korsika bei 30grad und strahlender sonne. beim 4er und vergleichbar auf sardinien im letzten jahr hatte ich dies nie ...

 

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem, weil es Heidenau schon geschafft hat eine ABE für den 110er Vorderreifen zu erstellen. Dann werden dass doch auch Conti und Co schaffen können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.8.2018 at 16:13 schrieb Tiger800XRT:

Ich habe auch eine XRT C301 und bin Fan der Conti Bereifung. Daher hatte ich nach der Freigabe bei Conti gefragt und soeben folgende Antwort erhalten:

 

Sehr geehrter Herr Bockstette, 

das genannte Fahrzeugmodell ist in der Planung für die Fahrversuche, einen Termin für das Ende des Verfahrens können wir jedoch derzeit nicht benennen. 

Mit freundlichen Grüßen, 
Hans-Jürgen Breves 

Technischer Produkt Service 
Technischer Kundendienst 

Besucheranschrift: 
Continental, Jädekamp 30, 30419 Hannover 

Rechnungsanschrift: 
Continental Reifen Deutschland GmbH 
Kundendienst Reifen, Postfach 1 69, 30001 Hannover 

 

Moin zusammen,

 

die gleiche Antwort habe ich heute erneut von Conti erhalten. Fahrversuche sind in Planung, aber einen Termin kann man noch nicht nennen. Wahrscheinlich macht man mit Reifen für die Tiger nicht genug Umsatz. Die Freigaben für unser Moped haben anscheinend keine Priorität bei Conti:unsure:

 

Bis denne

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber eine lange Planung. Immerhin seit August...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich um eine Freigabe für die A82 für 110/80 auch nicht gekümmert. Der CTA3 kam drauf und basta. Genauso passiert es mit dem Neuen auf der Neuen wenn der Reifen im Test entsprechend abschneidet, basta.

Der Serienreifen (tourence next) wimmert bei 70-80 zum erbarmen, der ist Geschichte, mein Schwager wird sich freue, kriegt neue Reifen geschenkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, hier meine Erfahrung zur Reifensituation, diesmal Michelin:

meine Anfrage:

tachauch,

nach guten Erfahrungen mit dem Tiger 800 A08 und Michelin Pilot Road 4 Trail wollte ich auch mein neues Modell Serie C301, XRX 2018 mit dem Road 5 Trail ausrüsten. Es gibt jedoch keine Freigabe für die Vorderadgröße 110/80, müßte 100/90 sein

Ich habe die Kombi 150/70 und 110/80 dennoch geordert. Gibt es von Ihrer Seite Bedenken und ist eine Freigabe in naher Zukunft vorgesehen?

Antwort Michelin:

Hallo Herr Schniers,

die Beantwortung ihrer Technikfrage hat sich aufgrund interner Probleme leider verzögert.

Hierfür bitten wir um Entschuldigung.

Wir haben die Freigabe nicht erteilt wegen Stabilität Höchstgeschwindigkeit mit beladenem Topcase.

Ansonsten haben wir keine Bedenken.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards / Sincères salutations
i. A. Jörg Witlatschil

Michelin Kundenservice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch Unsinn.

Höchstgeschwindigkeit und Topcase schließen sich doch gegeneinander aus. Da muss man deren Kompetenz echt in Frage stellen. ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht wahrscheinlich mal wieder nur um den Ausschluss irgendeiner Haftung. Nicht dass du  voll beladen bei 180 Km/h von der Bahn fliegst und dann deine Angehörigen mit der Freigabe in der Hand bei Michelin vorm Tor stehen und die Beerdigungskosten ersetzt haben wollen....:huh:

 

Aber im Ernst: da scheint der Michelin ja wirklich nicht so mit der Tiger zu harmonieren. Ohne behaupten zu wollen, dass ich irgendwelche qualifizierten Aussagen zu Reifen machen könnte, so bin ich mit den Tourance Next und beladendem Topcase laut Tacho 190 km/h auf der Bahn gefahren. Und da rührte sich wenig bis nix.

 

Jetzt heißt es also warten auf Conti: Sonst wird der nächste Reifen bei mir der Bridgestone A41.

 

Bis denne

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem PST2 habe ich gemischte Erfahrungen gemacht. Auf der 650er V-Strom zu kippelig und nervös, auf der 1000er V-Strom eine Wucht. Daher überlege ich noch. Ich weiß halt nicht ob der PST2 gut zur Tiger passt.

 

Bis denne

Olli

Bearbeitet: von olli_do

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frau hat den PST2 gerade auf der XRT, ich ihn auf der XCA.

Momentan für mich die Benchmark wenn mann auf der Straße bleiben möchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×