Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
alu

Reise durch die Ukraine

Recommended Posts

Ich hatte noch Kiew/UA auf meiner Liste. Also den Plan gemacht zwei Wochen zu reisen, eine Woche Ukraine und noch eine Woche die Kurven in Rumänien unsicher zu machen. Der Plan war wie immer einfach nur genial, aber die Ausführung ... 😉

 

Plan war also 14 Tage und ca 6-8'000km, geworden sind es aber nur 10 Tage und 4'500km (plus noch zweimal die Strecke Feldkich/A - Wien/A)

 

Kiew/UA ist nicht gleich bei Zurich/CH um die Ecke, also habe ich zur Anreise den Reisezug Feldkirch/A nach Wien/A genommen. War sehr angenehm, hatte die Kabine mit zwei Töff Fahrern welche für zwei Wochen nach Rumänien wollte.

 

Von Wien durch die Slowakei, dabei realisiert, dass die Temperatur bald auf unter 10 Grad fiel. Zum Glück hatte ich das Winterfutter zuhause gelassen, dass hätte sonst sicher auch kalt gehabt. Erste Nacht also in Košice/SK und mit dem Beizer noch lange politisiert.

 

Danach ab in die Ukraine. Kurzer Halt in Lwiw/UA und danach in Riwne/UA übernachtet. Tags darauf nach Kiew/UA und dort zwei Tage lang die Stadt anschauen. Die U-Bahn hat es mir angetan. Danach dem Dnepr entlang runter Richtung Dnipropetrowsk/UA. Das ist vermutlich die schönste Strecke in der Ukraine, diese kleinen Seen, welcher der Dnepr immer wieder bildet.

 

Dabei habe ich Vladimir kennengelernt. Er wollte mich warnen, weil meine Koffer abzufallen drohten. Nach einem kurzen Check erklärte ich ihm das Aufhängeprinzip beim Tigerli. Vladimir ist oder war Kampfpilot bei der Ukrainischen Luftwaffe, begeisterter Töff Fahrer und hat ein Geschäft in Krementschuk/UA. Vladimir hat vermutlich schon alle Länder in Europa mit dem Töff bereist, dieses Jahr hat er sich nun seinen Traum erfüllt. Mit dem Töff von der Ukraine nach Indien. Er ist via Odessa/UA und Fähre nach Georgien und danach quer durch den Orient.  Er hat mir sicher 1000 Bilder gezeigt, er ist ein cooler Typ. In seiner Werkstatt stand allerlei herum, bei einem Töff hat er ganz verschmitzt mich nach meiner Meinung gesagt. Habe kurz hingeschaut und dann seine alte Africa Twin gelobt. Habe dann aber gestutzt, da das Mötörli nicht ganz passte. Er lachte und meinte er hätte vorne eine Transalp genommen, mit dem Hinterteil einer Africa Twin verbunden und danach mit dem Plastik einer Africa Twin versehen. Mit Vladimir muss ich in Kontakt bleiben, das Projekt Prometheus reift langsam heran.

 

Die Ukraine ist ziemlich flach, schöne Töff Strecken sind da eher rar (bis auf die Strecke Krementschuk/UA - Dnipropetrowsk/UA). Autobahnen habe ich keine gesehen, nur Schnellstrassen. Inoffizielle Richtgeschwindigkeit ist so 140 - 160km/h. Interessant: Die Strassen haben Fussgänger Streifen. Also Du integrierst Dich völlig mit der lokalen Bevölkerung im Bezug auf die Geschwindigkeit. Da kommt ein Fussgängerstreifen näher, da wartet eine Grossfamilie um über die Strasse zu gehen. Ein Blick auf den Tacho und Du denkst, mmh, so 50m nach der Familie könnte ich vermutlich anhalten.

 

Auch speziell sind die Wendemöglichkeiten auf  der Schnellstrassen. Alle ca. 5kmhat es eine Linksabbiegespur. Ist mir mehrmals passiert, dass einer von der rechten Spur kurz auf die Überholspur gewechselt hat und danach voll in die Eisen gestiegen ist, da er wenden wollte. Ist auch mühsam wenn Du auf der Überholspur bist und plötzlich ein Sattelzug quer über Schnellstrasse fährt um zu wenden. Bis die mit dem Anhänger angefahren sind und endlich den Anhänger wieder weg haben, können einige Sekunden vergehen.

 

Aufpassen musst Du auf die Nobelkarossen mit den speziellen Nummerschilder. Die haben generell Vortritt und dürfen überall parkieren. Wenn Du nicht ganz schnell auf die rechte Spur gehst, dann kansnt Du im Rückspiegel die Augenfarbe des Fahrers erkennen. Die haben meist 4-500 PS mehr unter der Haube und setzen diese auch gerne ein.

 

Da es am Morgen um 9:00 immer so um die 6 Grad war, wollte ich an die Wärme. Bin also kurz runter nach Odessa/UA. Hatte ein erstklassiges Hotel in einem Hochhaus, Balkon mit Aussicht  und einer bezaubernden Receptionistin. Leider war nur eine Nacht buchbar.

 

Also Meteo konsultiert, in Rumänien soll es um die 17 Grad sein. Also nix wie hin. Zuerst noch eine Nacht in Chrisinau/MD bei der Türken-Grossfamilie , dann rüber nach Rumänien. Das mit den 17 Grad stimmte schon, allerdins nur am Nachmittag zwischen 14:00 und 17:00. Vorher und Nachher und Nachher war ein wenig kühler.

 

War noch kurz auf der Transfagarsan, aber so bei 6 Grad macht es nicht wirklich Spass. Speziell nicht, wenn Du da schon ein halbes Dutzend Male bei 25 Grad gewesen bist. Habe dann den Entschluss gefasst durchzufahren nach Wien/A und danach mit einem Zug wieder nach Feldkirch/A. In Wien/A noch ein wenig die Zeit totgeschlagen, zuerst im Arsenal Museum (eindrucksvoll) und danach im Hbf Wien/A. Interessant, im Hbf Wien/A haben die konstant Zugsverspätungen durchgegeben, vermutlich wäre es übersichtlicher gewesen, wenn sie die püntklichen Züge erwähnt hätten.

 

Beim Autoreisezug mussten alle Autos auf die Waage, nur ich als einziger Töff Fahrer durfte nicht. Nach einiger Diskussion durfte ich dann doch noch auf die Waage: 386kg für Töff, Gepäck (Seitenkoffer und Topcase) und meine Wenigkeit.

 

Bin dann am Morgen in Feldkirch/A gut angekommen und war bald zuhause.

 

Hier noch einige Helgelein.

 

Gruss

 

Daniel

 

 

 

20180923_154808_00001.jpg

Ukraine will in die EU, solange die aber Knatsch mit den Russen haben, wird das aber nichts.

 

 

20180923_161053_00001.jpg

Masoch in Lwiw.

 

 

20180923_193206_00001.jpg

Cooles Hotel in Riwne/UA. Ein lustiges Pärchen war mit der Transalp unterwegs.

 

 

20180924_102511_00001.jpg

Der Tunnel of Love

 

20180924_110110_00001.jpg

Kirchen hat es in der Ukraine zur Genüge ...

 

 

20180924_160000_00001.jpg

Blick auf Kiew.

 

20180924_171852_00001.jpg

Die Metro in Kiew

 

 

20180924_173519_00001.jpg

Das goldene Tor.

 

20180924_181021_00001.jpg

Wenn man der Muschi am Kopf oder am Schwanz krault, dann bringt das Glück. 😊

 

20180925_130750_00001.jpg

Die Mutter aus Titan ...

 

20180925_140641_00001.jpg

Imposante Kirchen  ...

 

20180925_145237_00001.jpg

Die Ukraine ist zerissen, sie hat von früher viele Denkmäler welche klar mit der Geschichte der UdSSR verbunden sind ... (Odessa und Oktober Revolution)

 

20180925_145526_00001.jpg

 

... aber einige Denkmäler wurden zerstört

 

 

20180925_154040_00001.jpg

Der Maidan Platz in Kiew/UA

 

 

20180926_092627_00001.jpg

 

Uebliche Temperatur am Morgen ...

 

20180926_141616_00001.jpg

 

Bushaltestelle

 

20180926_142938_00001.jpg

 

Das Land ist flach ...

 

20180926_154322_00001.jpg

Vladimir, der MI-2 Pilot

 

 

20180927_103519_00001.jpg

Die Versorgung mit Sprit war kein Problem 😃

 

 

20180928_101349_00001.jpg

Odessa/UA

 

 

20180928_113416_00001.jpg

Hier war mir nicht ganz klar, ob mein Übersetzungsprogramm das richtig übersetzte 😉

 

20180928_125422_00001.jpg

Die Bushaltestellen sind manchmal schön gemacht.

 

20180930_120403_00001.jpg

 

Anfahrt.

 

20180930_123532_00001.jpg

War leider nicht so das Wetter ...

 

 

20181001_151506_00001.jpg

Im "Arsenal", wunderschönes Gebäude. Habe die U-Boot Flotte der Oesterreicher bestaunt, war neu für mich. 😎

 

Edited by alu
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tigerli,

sehr interessanter Bericht. Danke!

Mit  386 Kg Kampfgewicht alles gut überstanden.:wink3:

Wie ist denn dein jetziger KM Stand?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Bericht macht Lust, sofort loszufahren. :thumbup:

 

Gruß, Amadeus :wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

keine probleme mit der miliz in ua gehabt ? war vor 8 jahren ganz schlimm bei mir ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb silberlocke:

Hallo Tigerli,

sehr interessanter Bericht. Danke!

Mit  386 Kg Kampfgewicht alles gut überstanden.:wink3:

Wie ist denn dein jetziger KM Stand?

 

Alles gut überstanden, die Kälte und der ständige Temperaturwechsel hat mich aber ziemlich mitgenommen.

 

Das Tigerli hat nun etwas üer 65'000 km.

 

Gruss

 

Daniel

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb bergmaennl:

keine probleme mit der miliz in ua gehabt ? war vor 8 jahren ganz schlimm bei mir ....

 

Früher war das ein Problem, ein Bündel griffbereiter 10 Euro Scheine hat da die Reise markant beschleunigen können. Heute ist das kein Problem. Ich wurde nie angehalten. Es gab aber diverse Checkpoints mit Schützenpanzern.

 

Ich hatte nur ein kurzes Intermezzo auf der Schnellstrasse: Ein Lastwagen Konvoi ist Strassenmitte Richtung Südost Ukraine geschlichen, hinten ein Begleitfahrzeug  mit einem Schild. Irgendwann wurde es mir zu bunt und ich habe die ersten Lastwagen überholt, das Schild war auf kyrillisch, das konnte ich je eh nicht lesen. Da gab es ein wenig Stimmung auf den Lastwagen, ich solle verschwinden. Habe dann realisiert, dass es ein Munitionstransport war. Habe dann im vierten Gang die Sache entschärft und bin an den Lastwagen und dem vorderen Begleitfahrzeug vorbei. Wie erwartet sind die mir nicht nachgefahren.

 

In Moldawien haben die Chinesen nicht nur die Strecke Chișinău/MD - Odessa/UA sondern alle wichtigen Hauptstrassen mit elektronischer Überwachung versehen. Ueber der Fahrbahnen hat es nun grosse LED Scheinwerfer, Blitzer und Kameras. Ich hätte nun erwartet, dass bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung eines Fahrzeuges auf der jeweiligen Fahrspur der Scheinwerfer angeht und danach der Blitzer vielleicht ein oder zweimal blitzt. Ich konnte allerdings mehrmals keinen adäquaten Zusammenhang der Aktivitäten erkennen. Die Scheinwerfer gehen an und aus und es blitzt mehrfach hier und dort.

 

Gruss

 

Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...