Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
upbecker

Triumph aus 1955

Recommended Posts

Heute hatte ich das Vergnügen einen Sammler von Motorrädern kennenzulernen. Er fährt eine Harley, hat aber einige Maschinen in einem Raum seines Unternehmens eingestellt. - Und ich durfte sie mir ansehen, obwohl nicht aufgeräumt war.

 

Da ich ihm gesagt hatte, dass ich eine Triumph fahre, zeigte er mir eine Triumph aus 1955. Diese wurde in Nürnberg gefertigt und stammt aus der Zeit, bevor sich die Triumph-Werke in Büromaschinen und Motorräder aufteilten. Ein Bruder blieb in Nürnberg, der andere ging nach GB und baute dort weiterhin Motorräder. Diese Geschichte kannte ich noch nicht. Vielleicht hat da eine/r von Euch noch weitere Hinweise.

 

Und ich kann euch zusätzlich noch ein Foto eines Motorrollers aus jener Zeit zeigen, natürlich auch von Triumph. Ich hoffe euch gefallen diese Maschinen genau so wie mir.

 

Gruß Uwe-Peter

IMG_0062.JPG

IMG_0063.JPG

IMG_0064.JPG

IMG_0066.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus.

Wenn ich mich richtig entsinne wurden in Nbg. in der Fürther Str. bis 1956 Triumph Motorräder gebaut. Ich kann mich an die letzten Modelle noch gut erinnern. Damals war ja Nbg. eine Motorrad Hochburg.

Gegründet wurde die Weltmarke von dem Nürnberger Siegfried Bettmann in England. Er brachte es dort zu großem Ansehen und wurde Bürgermeister von Coventry.

Ich habe mich gefreut, als ich beim letzten SAT dieses Forums in Jossa/Spessart diese Triumph Maschine aus der Fertigung in Nbg. fotografieren konnte. Leider war der Besitzer gerade beim Essen u. ich wollte ihn nicht stören nur um mehr über diese Maschine zu erfahren. Andererseits hatte ich nach meinem kräftigen Fußmarsch auch nicht die Lust auf ihn zu warten, denn mir brannte es unter den Nägeln .... selber mit meiner Triumph - die hinten in der Garage stand - durch den Spessart zu rauschen.

34416763rv.jpg

 

 

Grüße gerhard

 

 

Bearbeitet: von Silver Rider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Gerhard,

 

nun habe ich mal gegoogelt. Interessant erscheint mir der Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Triumph_(Nürnberg)

 

oder http://meisterdinger.de/triumph/index.htm  in dem die Geschichte von 1903 bis 1957 kurz benannt wird.

 

Und wer weiß ob nicht auch der Brexit eine Rückkehr nach Nürnberg sinnvoll machen wird :glaskugelsmilie:.

 

Gruß Uwe-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Im "Top Mountain Motorcycle Museum" auf dem Timmelsjoch, das übrigens sehr sehenswert ist, sind auch einige alte TRIUMPHen ausgestellt.

 

 

IMG_20180713_130857.jpg

 

IMG_20180713_130834.jpg

 

.....und dieser Mischling :mainzelpartyani:

 

 

IMG_20180713_125436.jpg

Bearbeitet: von speety

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Speety .... das sind wunderschöne Maschinen, aber englische. Du weißt schon, dass in Nürnberg auch welche gebaut wurden. Aber nur Zweitakter.

 

An diese kann ich mich wegen ihren bauchigen Krümmern noch gut erinnern. Ich war beim Erscheinen dieses Modells 1956 ja auch schon sieben jahre alt bzw.fuhren sie noch durch die Gegend in den sechziger jahren.

 

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Triumph_Boss.jpg#/media/File:Triumph_Boss.jpg

 

In Nbg. gab es während der 20er Jahre 40 Motorradhersteller. Nach der Weltwirtschaftskriese blieben nur diese Firmen übrig Victoria, Hercules, Mars, Zündapp, Triumph, Ardie und Hecker .

Mein Lieblingsmotorrad war in meiner Kindheit die Viktoria Bergmeister 350 - die hatte als Viertakter nen tollen Schlag

e1f064298221c81396de2436dbe76ed9.jpg.45f410b9414f71c22c61437a53afec4f.jpg

 

Man kann sich das garnicht mehr vorstellen wie aufgeräumt und bildschön die Motorräder damals waren.  Ach ja, Kardan hatte sie übrigens auch und war als Gespannmaschine sehr beliebt.
Ich hing immer am Fenster mit großen Augen, wenn sie mein Nachbar über eine selbstgezimmerte schiefe Ebene in die erhöhte Garage fuhr

Meine Begeisterung über die Marke Viktoria - die in der 15 min. entfernten Nopitschstr. gebaut wurden - war deswegen so groß, dass ich mir mit 16 eine fünfziger Viktoria 159 TS gekauft habe .

victoria_159_ts_bj_1966.jpg.6cd2af80aa91e860435cf031142f5a7a.jpg

 

Bearbeitet: von Silver Rider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Silver Rider:

 .... das sind wunderschöne Maschinen, aber englische. 

 

Schon klar. Dann sieh es einfach als "Beispielfoto" zum Thema Museum an der Timmelsjoch Mautstation ;)

 

Deine Viktoria erinnert mich optisch sehr stark an DKW und Hercules.

Eigentlich schraubten sie alle was um diverse SACHS Motoren 

 

hercules-k50sport-1968.jpg

DKW 50_RT159_01.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb upbecker:

Und wer weiß ob nicht auch der Brexit eine Rückkehr nach Nürnberg sinnvoll machen wird :glaskugelsmilie:.

 

Das wärs, Triumph baut in Nbg wieder Motorräder. Das Werk wurde ja im Krieg völlig zerstört und danach für die Motorradfertigung und anderes wieder aufgebaut. Es steht heute noch.

 

Falls es manchen noch nicht aufgefallen ist :wistle:

Die Triumph  Made in Germany aus Nbg. haben die Schleife im Namen oben.

Die aus England haben die Schleife unten.

 

So eine 250er Triumph Bj. 1951 in Nürnberg produzierzt kostet schon mal 8500 Euro :wistle:

triumpf-bgd-250-h_103_3.jpg.39cd3087ef2900d9de7958d9a9a0279a.jpg

Bearbeitet: von Silver Rider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

übrigens ist auf dem ersten Bild der Tank von einer DKW / Auto Union sprich heute Audi zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin begeistert von euren tollen Bildern!

 

Der oben genannte Sammler hat noch mehr Maschinen dort stehen. Ich habe noch einige wenige fotografiert. Ich möchte sie euch nicht vorenthalten. 

 

Gruß Uwe-Peter

IMG_0065.JPG

IMG_0067.JPG

IMG_0068.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu kann ich etwas aus eigener Erfahrung mit einer Triumph Boss beitragen. Sie war tatsächlich mein erstes Motorrad- aufgetrieben in einem Stall und für 300,-DM erworben, vollkommen Original mit Schwingsätteln (ich glaube Denfeld) und Beinschutz als Plastikdecke. Während meine Freunde noch Moped fuhren hatte ich meine erste Triumph- 350 ccm Doppelkolben und imponierende Bananenkrümmer; dazu eine hydraulische Hinterradbremse. Von den britischen Modellen sofort am Schriftzug (der Bogen über dem Namen Triumph, nicht darunter, wenn ich das richtig erinnere) zu unterscheiden. Wegen der relativ dünnen Zwischenwand zwischen den Doppelzylindern (1 Kolben für Einlass, der andere für Auslass) neigte sie bei ca. 130 km/h dazu, fest zu gehen. Abkühlen lassen- weiter fahren, stets eine Hand an der Kupplung. Probleme gab es bei Regenfahrten, weil sie gelegentlich Wasser ansaugte. Der entgültige Exitus ereilte die Maschine wegen eines Risses im Zylinderkopf. Die Schwunglicht-Magnetzündung konnte ich noch bei einem Meister seines Fachs reparieren lassen, die Bremsanlage hinten mit Teilen von Fiat selbst flott machen. Heute bereue ich zutiefst, die Maschine wegen des defekten Zylinderkopfes verschrottet zu haben- aber es gab keine passenden Teile mehr. Gefolgt wurde die Boss von einer umgebauten BMW R 50s, von mir auf 69s hochgerüstet. Mit vielen Teilen, bei denen heute jeder TüV Prüfer schreiend die Flucht ergreifen würde. Unter anderem hatte dieses Sahneteil keine Schwinggabel, sondern eine Horex-Telegabel....eigener Umbau, später von einem erfahrenen TüV Ingenieur abgesegnet.

Scheinbar hat mich der damalige Besitz einer deutschen Triumph doch stärker infiziert, als die Erfahrung mit der BMW. Wie sonst wäre es erklärbar, dass ich heute die vierte moderne Triumph fahre, obwohl sie wartungstechnisch z.T. eine Fehlkonstruktion ist.

 

fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×