Jump to content
Hello World!
Moe

Einmal mit dem Tiger um die Welt

Recommended Posts

Hallo Moe & Nicki,

 

ich habe über euer HP schon öfters mal eure Route verfolgt und u.a. die endlose Geschichte mit dem Ritzel verfolgt :cry2:

Euer Bilder und Berichte sind wirklich sensationell  schön !

 

Was ich mich frage, was macht man 42 tage auf einem Schiff auf dem Atlantik ???? 

Wie lange wollt ihr insgesamt unterwegs sein?

 

Grüße und gute Reise,

Oliver

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ganz große Abenteuer. Ich beneide euch. :thumbup:

Bitte unbedingt weiter berichten!

 

Gruß und alles Gute!

Rheinweiss

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir fehlen die Worte!

Ganz, ganz, großes Abenteuer und unglaublich schöne Bilder!

Respekt vor Eurem Mut und Eurer Abenteuerlust.

Ich wünsche Euch viele, viele möglichst problemfreie Kilometer bis zur glücklichen Heimkunft auf Eurem Tigertier!

Alles Gute

Wilfried

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Moe & Nicki,

auch von mir große Anerkennung und "HUT AB" für die Entscheidung, auf diese Art die Welt zu bereisen. Ich wünsche Euch noch viele sturzfreie Kilometer und eine tolle Zeit. Diese Erlebnisse und die Eindrücke kann Euch keiner mehr nehmen. Genießt die Zeit miteinander und kommt gesund wieder nach Hause.  Bitte unbedingt weiter berichten.:thumbup:

 

LG

Thomas alias DursTiger

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahnsinn. Völlig richtig, das nach dem Studium einzuschieben. Später geht es nie wieder. Alles Gute Euch beiden!

Marc

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb olli72:

Was ich mich frage, was macht man 42 tage auf einem Schiff auf dem Atlantik ???? 

 

Ich kann jetzt nur sagen was ich 42 Tage - neben ab u.an Landgang - auf nen Fracht - Schiff machen würde .

Faullenzen und Arbeiten. :D

...... äh nein, ich würde nicht das Schiff putzen :wistle:

 

Eine wirklich tolle Reise mit ner alten Triumph Tiger  und wunderschöne stimmungsvolle Bilder.

Wenn ich in jungen jahren so eine Reise gemacht hätte, dann auch nur mit einer Frau. Nicht alleine und auch nicht mit einem Mann.

Einfach deswegen, weil Frauen in bestimmten Sitationen unglaubliche Fähigkeiten an den Tag legen können..... und überhaupt weil es schön ist. 

 

 

Kommt wieder gut u. unversehrt nach Hause ...... Grüße Gerhard :)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade durch Zufall Euren Reisebericht gefunden und ich muss einfach mal sagen, es sind verdammt viele wunderschöne Bilder :wub: Genießt Eure Zeit und auch die weitere Reise. Ich habe viele Träume in meinem Leben gehabt, Südamerika auf dem Motorrad erleben ist einer davon, vielleicht der größte hinsichtlich Motorradfahren. Es hat bisher nie geklappt, weil entweder die Zeit oder das Geld dafür gefehlt hat, meistens aber beides :unsure: Dazu kamen wie dieses Jahr auch wieder, gravierende Änderungen in meinem Leben, die wieder einmal alles auf den Kopf gestellt haben und meine komplette Planung über den Haufen geworfen hat :cry2: Es ist nicht alles schlechter geworden, eher im Gegenteil, ich habe eine neue liebe Partnerin gefunden, die nicht nur Motorrad fährt, sondern sogar eine Triumph :rolleyes:

 

Alles in allem ist ein gewisser Neid vorhanden, aber ich gönne es Euch trotzdem vom ganzen Herzen und bewundere Euch für das was Ihr macht!

 

In knapp 4 Jahren werde ich nun auch schon 50. Auch seit einiger Zeit bin ich schon wieder am überlegen, dass ich mir zum 50.ten endlich mal was gönnen könnte. Wenn alle Parameter passen und nicht wieder mal etwas dazwischen kommt, wie es meistens der Fall ist. Mein Plan ist bisher gewesen,  innerhalb von 2 bis 3 Wochen einmal mit den Moped mehr oder weniger ganz Europa zu umrunden. Sicher auch interessant, aber wenn ich Eure Bilder so sehe, dann überlege ich doch wirklich, ob ich nicht lieber die 2-3 Wochen in Südamerika verbringen sollte mit dem Motorrad. Argentinien und Chile, die Anden in Ihrer ganzen Größe und Schönheit, diese netten Leute dort wie ich immer wieder lese, einfach ein toller Gedanke.

 

Einmal Europa mit dem Motorrad umrunden, das kann ich dann auch noch zum 60.ten machen. Ob ich mir in dem Alter aber noch eine Reise durch Südamerika zutrauen würde, das weiß ich nicht wirklich. Außer ich bin so fit wie Gerhard :D

 

Ich werde gerne Eure Reise weiter verfolgen und wünsche Euch alles Gute dabei, bleibt gesund und kommt wann auch immer wieder gut zurück :) Echt großes Kino :attention:

 

Liebe Grüße

 

Heiko

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

....... und vor allem lieber Heiko !!!

Ohne, Tempomat, ohne Kurven ABS, ohne Bordcomputer, ohne Berganfahrhilfe, ohne beheizte Sitze, ohne Anti Schlupfregelung, ohne verschiedene Fahrprogramme, ohne elektrisches Fahrwerk  u. dergleichen vieles.

Es fehlt an der ollen Tiger alles, was heutzutage an einer modernen Reiseenduro unendbehrlich erscheint. Ok, sie haben ein fell auf ihrer Sitzbank, aber das habe ich auch an kalten Tagen:oldguy2:

 

Wie machen die das nur :innocent: ...... die haben ja nichtmal ein keyless go, sondern nur nen Schlüssel.

Die haben ja nur ein ganz einfaches Motorrad pur. :o

Aber sie haben sich selber :cat-augenzukneifend_09: ..... mal zum streiten, zum erleben, zum lieben und gemeinsam unglaublich viele schöne Dinge zu erfahren.  Das scheint mir neben einer gut funktionierenden Maschine das wichtigste zu sein

 

 

Grüße gerhard

Edited by Silver Rider
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Silver Rider:

....... und vor allem lieber Heiko !!!

Ohne, Tempomat, ohne Kurven ABS, ohne Bordcomputer, ohne Berganfahrhilfe, ohne beheizte Sitze, ohne Anti Schlupfregelung, ohne verschiedene Fahrprogramme, ohne elektrisches Fahrwerk  u. dergleichen vieles.

Es fehlt an der ollen Tiger alles, was heutzutage an einer modernen Reiseenduro unendbehrlich erscheint. Ok, sie haben ein fell auf ihrer Sitzbank, aber das habe ich auch an kalten Tagen:oldguy2:

 

Man kann vielleicht so fahren, aber man muss nicht unbedingt so fahren, lieber Gerhard :D Zudem mag ich wieso keine Reiseenduros :lol:

 

vor 9 Minuten schrieb Silver Rider:

 

Wie machen die das nur :innocent: ...... die haben ja nichtmal ein keyless go, sondern nur nen Schlüssel.

Die haben ja nur ein ganz einfaches Motorrad pur. :o

Aber sie haben sich selber :cat-augenzukneifend_09: ..... mal zum streiten, zum erleben, zum lieben und gemeinsam unglaublich viele schöne Dinge zu erfahren.  Das scheint mir neben einer gut funktionierenden Maschine das wichtigste zu sein

 

 

Grüße gerhard

 

Wie die beiden schon selber geschrieben haben, mit einer BMW wäre vieles einfacher gewesen :wistle: Und ich muss dazu sagen, meine XR hat nun nach 1,5 Jahren bereits 25000 km runter, ohne den Ansatz eines Problems. Also die gut funktionierende Maschine ist da, nebst einer sehr netten Partnerin. Und ich kann sagen, selbst wenn wir zusammen auf der XR fahren und die Fussrasten bereits schleifen, Sie vertraut meiner Fahrkunst immer noch :D

 

In dem Sinne, allen eine :gn8:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Guys,

Dieses "olle Motorrad pur" ist aber ein Wahnsinn. 20 Jahre alt und immer noch topfit.

In Menschenjahren gerechnet würde das ca. mit Faktor 7 zu multiplizieren sein, ist ja schliesslich eine Katze :)

 

Habt immer viel Spass daran, Ihr wisst schon..., eine Katze ist nicht unterzukriegen, genau so wie Ihr beiden.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr sehr schönes Abenteuer, da wünsch ich Euch noch viel Freude und tolle Erlebnisse.

Ich hoffe aber, dass da ein paar Bilder für den Tigerkalender  rauskommen.

 

Servus

da Peda

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Großes Kino und ganz viel Respekt !

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr habt sehr schöne Bilder erarbeitet. 

Es bereitet mir freude sie Anzuschauen. 

Schön, dass ich hier auf den Beitrag gestoßen bin. 

Ich möchte mich 2020 auch auf den Weg machen.

Da es keine Fährverbindungen nach Amerika gibt hatte ich mir auch schon überlegt mit einem Frachter zu reisen. 

Wie seid ihr denn da ran gekommen? Was kostet denn so etwas?

 

Ich wünsche euch noch eine tolle Zeit bei dem was ihr macht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Zwei,

wünsche Euch weiterhin eine fantastische Reise, bleibt fit, die Bilder sind erste Sahne. :bang:

 

Viele Grüße

Martin

Edited by Scandi
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, wir sind begeistert von euren vielen tollen Antworten! Vielen lieben Dank! Das macht Spaß zu lesen. 

 

Am 28.11.2018 at 04:37 schrieb olli72:

Was ich mich frage, was macht man 42 tage auf einem Schiff auf dem Atlantik ???? 

Wie lange wollt ihr insgesamt unterwegs sein?

 

Soviel vorweg, uns war wirklich nie langweilig. Neben uns waren noch acht andere Reisende auf dem Schiff mit denen wir viel Zeit verbracht haben. Es gab einen Kickertisch, Tischtennis, einen kleinen Fitnessraum und wir hatten viele Bücher auf dem Kindle und Filme sowie Hörbücher auf dem Computer. Oft hab ich mich einfach auf das Deck in einen Liegestuhl gelegt, auf das Meer geblickt, die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und Hörbücher gehört. Manchmal gab es Delfine zu sehen. Nicki hat tagsüber viel an ihrer Masterarbeit gesessen. Abends haben wir uns häufig mit einer Flasche Wein (Es gab jeden Tag eine zum Mittag und eine zum Abendessen) den Sternenhimmel angesehen. 

Ausserdem hatten wir viele Landgänge in Hamburg, England, Spanien, Senegal, 3 x in Brasilien und Argentinien. Weinachten und Silvester wurden mit der Crew gefeiert. 

 

Wie lange wir noch unterwegs sind? Keine Ahnung ehrlich gesagt, wir haben keine Verpflichtungen. Es ist mehr eine Frage nach dem Geld als nach der Zeit, aber im Moment kommen wir noch sehr gut über die Runden, weil ich auch von unterwegs genug für Kunden aus Deutschland arbeiten kann. 

 

Am 28.11.2018 at 18:16 schrieb Redracer:

Mein Plan ist bisher gewesen,  innerhalb von 2 bis 3 Wochen einmal mit den Moped mehr oder weniger ganz Europa zu umrunden. Sicher auch interessant, aber wenn ich Eure Bilder so sehe, dann überlege ich doch wirklich, ob ich nicht lieber die 2-3 Wochen in Südamerika verbringen sollte mit dem Motorrad. Argentinien und Chile, die Anden in Ihrer ganzen Größe und Schönheit, diese netten Leute dort wie ich immer wieder lese, einfach ein toller Gedanke.

Das klingt auf jeden Fall nach einem guten Plan wobei 2-3 Wochen eigentlich viel zu wenig für Südamerika sind. Und btw. SA geht nicht nur mit 50 oder 60 wir haben auch schon einige Reisende getroffen die ü60 sind und als Rentner aufgebrochen sind um die Welt zu bereisen. Dann aber meistens mit einem Campervan (hat sicher auch seine Vorzüge). 

Am 1.12.2018 at 02:44 schrieb xabbus:

Ich hoffe aber, dass da ein paar Bilder für den Tigerkalender  rauskommen.

Sehr gerne, für dieses Jahr sind wir wohl leider schon ein bisschen spät. 

 

Am 1.12.2018 at 12:08 schrieb JonasW:

Ich möchte mich 2020 auch auf den Weg machen.

Da es keine Fährverbindungen nach Amerika gibt hatte ich mir auch schon überlegt mit einem Frachter zu reisen. 

Wie seid ihr denn da ran gekommen? Was kostet denn so etwas?

Super! Willst du auch nach Südamerika? Nach langer Recherche sind wir auf die italienische Reederei Grimaldi gestoßen. Soweit ich weiß, sind das die einzigen, die Passagiere und Moppeds von Europa nach Südamerika mitnehmen. Gebucht haben wir dann über die Agentur Seabridge https://www.seabridge-tours.de. Für das Motorrad haben wir 700 Euro gezahlt und für uns als Passagiere etwa 2000 Euro pro Kopf. Das klingt auf den ersten Blick vielleicht viel, man muss aber bedenken dass wir 42 Tage Vollverpflegung hatten, sämtlicher Papierkram abgenommen wurde und es keine weiteren Gebühren gab. Wir konnten in Antwerpen einfach mit dem Motorrad vom Schiff fahren und fertig. Aber allein die Erfahrung der Schiffsreise es definitiv wert. 

 

Wir werden hier auf jeden Fall weiter berichten. 

 

Beste Grüße aus Bolivien 

 

 

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahnsinn was ihr da treibt. Hut ab, dafür hätte ich nicht den Mut. 

Vielen Dank für eure Bilder und Berichte, das ist wahnsinnig interessant zu lesen. 

 

Ich wünsche euch weiterhin viel Glück und Spaß auf eurer Reise. :bang:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb wernerz:

Wahnsinn was ihr da treibt. Hut ab, dafür hätte ich nicht den Mut. 

Vielen Dank für eure Bilder und Berichte, das ist wahnsinnig interessant zu lesen. 

 

Ich wünsche euch weiterhin viel Glück und Spaß auf eurer Reise. :bang:

 

Das kann ich nicht besser ausdrücken. Seid euch bewusst, dass ihr einen Traum vieler lebt, den aber nur wenige Wirklichkeit werden lassen (können). Jedenfalls wächst die Reiselust bei mir.

 

Glück auf dem Weg für euch! 

 

Gruß, Amadeus :wink2:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Moe:

Abends haben wir uns häufig mit einer Flasche Wein (Es gab jeden Tag eine zum Mittag und eine zum Abendessen) den Sternenhimmel angesehen. 

 

 

Wenn man da mal nicht mit einem starken Alkoholproblem von Deck geht. 

 

vor 6 Stunden schrieb Moe:

Super! Willst du auch nach Südamerika? Nach langer Recherche sind wir auf die italienische Reederei Grimaldi gestoßen. Soweit ich weiß, sind das die einzigen, die Passagiere und Moppeds von Europa nach Südamerika mitnehmen. Gebucht haben wir dann über die Agentur Seabridge https://www.seabridge-tours.de. Für das Motorrad haben wir 700 Euro gezahlt und für uns als Passagiere etwa 2000 Euro pro Kopf. Das klingt auf den ersten Blick vielleicht viel, man muss aber bedenken dass wir 42 Tage Vollverpflegung hatten, sämtlicher Papierkram abgenommen wurde und es keine weiteren Gebühren gab. Wir konnten in Antwerpen einfach mit dem Motorrad vom Schiff fahren und fertig. Aber allein die Erfahrung der Schiffsreise es definitiv wert. 

 

Ja. Süd- und Nordamerika möchte ich gern besuchen. Momentan gibt es aber kein Plan. 

Ich hab ja noch ein Jahr der Reisevorbereitung vor mir und bin noch kräftig am Infos sammeln. 

Erst mal treibt es mich wohl richtung Osten in die Mongolei und ins Himalayagebirge. Naheliegend wäre es dann den pazifischen Ozean zu überqueren. Je nach Möglichkeiten die sich auf tun. Ansonsten auch gern von Europa aus. Mal sehen wie sich die reiseroute ergibt. Es ist ja auch sehr viel vom Wetter und den Jahreszeiten abhängig.  

 

Mit 2700€ ist die ganze Sache etwas höher als erwartet. Der Unterschied zu einer Übersetzung getrennt mit dem Flugzeug und dem Schiff aber sicher gar nicht so groß. 

Statt im Flugzeug eingequetscht zu werden bekommt man dafür eine Fahrt über den Ozean geboten. Vielleicht stell ich mir das auch romantischer vor wie es ist...

 

Viel Freude auf eurem Weg.

Edited by JonasW

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb JonasW:

Wenn man da mal nicht mit einem starken Alkoholproblem von Deck geht. 

Waren nur kleine Fläschchen :D

 

vor 1 Stunde schrieb JonasW:

Ich hab ja noch ein Jahr der Reisevorbereitung vor mir und bin noch kräftig am Infos sammeln. 

Ich weiß ja nicht wie weit du schon in der Vorbereitung steckst, uns haben die Seiten von den Krad-Vagabunden und TimetoRide sehr geholfen.

vor 1 Stunde schrieb JonasW:

Mit 2700€ ist die ganze Sache etwas höher als erwartet. Der Unterschied zu einer Übersetzung getrennt mit dem Flugzeug und dem Schiff aber sicher gar nicht so groß. 

Statt im Flugzeug eingequetscht zu werden bekommt man dafür eine Fahrt über den Ozean geboten. Vielleicht stell ich mir das auch romantischer vor wie es ist...

Das stimmt schon günstig ist es nicht. Dafür ist halt der organisatorische Aufwand super gering, du fährst auf das Schiff, das Schiff fährt zu deinem Ziel, du fährst runter - fertig.

Beim Verschiffen muss man sich einen Container organisieren, am besten andere Leute finden, mit denen man sich den Container teilen kann um Kosten zu sparen. Dann das Mopped zum Hafen bringen, von da wieder zurück kommen. Du weißt nicht genau wann das Containerschiff ankommt und musst dann früh genug vorfliegen, vom Flughafen zum Hafen kommen, in der Nähe des Hafens auf dein Motorrad warten. Dann musst du denn Zoll organisieren möglicherweise gibt es noch Hafengebühren usw.. Alles in allem ist der finanzielle Unterschied dann auch nicht mehr so groß.

Und die Fahrt über den Ozean war in unseren Augen wirklich ein Erlebnis wert. Die Hafenbesuche, fantastische Sonnenauf- und Untergänge, Sternenklare Himmel ohne Lichtverschmutzung, Delfine die das Schiff begleiten.

Für mich ist die Frage vor allem, ob man ein Zeitlimit hat oder nicht. Das ganze dauert halt eine Weile :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Super Super ;-) Ihr beide macht alles richtig. Respekt.

Wünsch Euch noch viel Spaß, vor allem aber Gesundheit und viele viele unfallfreie tolle KM auf dem Tiger und unvergessliche schöne Erlebnisse und Eindrücke . Genießt jeden Tag den Ihr so  zusammen erleben könnt.

Danke das Ihr uns daran teilhaben lasst mit Euren supertollen Berichten und Fotos.

VG

Erhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super genial !

Wir haben Uruguay, Argentinien und Chile nur mit dem Auto und Flugzeug bereist, weil wir  von 

2012 bis 2017 dort gewohnt haben, aber viele der Eindrücke kann ich nur bestätigen. Hut ab und

weiterhin eine gute Reise. Peru wird dann auch spannend werden. 

 

Gruß aus Hamburg.

 

Edited by Hamburg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Nicki & Moe & Tiger,

 

Ich verneige mich in tiefster Ehrfurcht vor eurem genialen Trip :respect: was Ihr da auf die Beine gestellt habt und durchzieht ist der Wahnsinn!!!

Ich wünsche euch noch einen Mega tollen Trip mit vielen Unfallfreien KM und mega viel Gesundheit. 

 

Ich glaube....nein ich weiß das viele User hier im Forum gedanklich ganz oft bei euch sind!

Ich bin es :thumbup:

 

verträumte Grüße aus dem Allgäu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.12.2018 at 01:19 schrieb Moe:

Waren nur kleine Fläschchen :D

 

Ich weiß ja nicht wie weit du schon in der Vorbereitung steckst, uns haben die Seiten von den Krad-Vagabunden und TimetoRide sehr geholfen.

Das stimmt schon günstig ist es nicht. Dafür ist halt der organisatorische Aufwand super gering, du fährst auf das Schiff, das Schiff fährt zu deinem Ziel, du fährst runter - fertig.

Beim Verschiffen muss man sich einen Container organisieren, am besten andere Leute finden, mit denen man sich den Container teilen kann um Kosten zu sparen. Dann das Mopped zum Hafen bringen, von da wieder zurück kommen. Du weißt nicht genau wann das Containerschiff ankommt und musst dann früh genug vorfliegen, vom Flughafen zum Hafen kommen, in der Nähe des Hafens auf dein Motorrad warten. Dann musst du denn Zoll organisieren möglicherweise gibt es noch Hafengebühren usw.. Alles in allem ist der finanzielle Unterschied dann auch nicht mehr so groß.

Und die Fahrt über den Ozean war in unseren Augen wirklich ein Erlebnis wert. Die Hafenbesuche, fantastische Sonnenauf- und Untergänge, Sternenklare Himmel ohne Lichtverschmutzung, Delfine die das Schiff begleiten.

Für mich ist die Frage vor allem, ob man ein Zeitlimit hat oder nicht. Das ganze dauert halt eine Weile :D

Ich denk auch, dass es eine gute Erfahrung werden kann. Mit wie du schon sagtest, tollen Sternenhimmeln, Sonnen auf- und untergängen. Mit viel Zeit für sich selbst. 

Mehrere Tage mal einen Sturm zu erfahren ist sicher währenddessen nicht so geil aber danach um so mehr von Bedeutung. 

 

Danke für die Links. Auf die bin ich hin und wieder auch gestoßen. Ich bin wirklich noch arg am Anfang der Planung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.12.2018 at 09:10 schrieb JonasW:

Danke für die Links. Auf die bin ich hin und wieder auch gestoßen. Ich bin wirklich noch arg am Anfang der Planung. 

Wenn du Fragen hast und wir dir irgendwie weiterhelfen können, kannst du dich immer gerne melden ;)

 

Wir sind jetzt ziemlich genau ein Jahr unterwegs und haben es jetzt auch mal geschafft ein paar unserer bewegten Bilder zusammenzuschneiden, wir hoffen es gefällt euch!

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Moe:

wir hoffen es gefällt euch!

 

Oooooh Ja ..... schon sehr arg :cat-augenzukneifend_09:

 

Grüße und weiterhin viel Vergnügen auf euerer Reise ..... gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ersten bewegten Bilder Bilder, super danke, ich hoffe auf mehr.

 

Alles Gute und weiterhin viel Spaß auf eurer Reise!!!!!

 

Fraunz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, 

Und wie :bang:

Wünsche sich weiterhin eine super schöne Zeit. 

 

Gruß Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oje,

was wollt Ihr später eigentlich machen, in einem normalen Leben?

Geht wahrscheinlich gar nicht mehr.

 

Trotzdem, geniesst es

 

Servus

da Peda

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb xabbus:

Oje,

was wollt Ihr später eigentlich machen, in einem normalen Leben?

Darüber machen wir uns im Moment noch nicht so viele Gedanken. Zur Zeit ist das unser normales Leben. Aber ich hab von anderen Reisenden gehört, dass man viel zu schnell wieder in einen "normalen" Alltag verfällt.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb xabbus:

Oje,

was wollt Ihr später eigentlich machen, in einem normalen Leben?

Geht wahrscheinlich gar nicht mehr.

 

 

..... doch doch, da bin ich mir ganz sicher, dass das noch geht. :cat-augenzukneifend_09:

 

Zbs. bei einem herrlichen Landregen im Wald und über saftige grüne Wiesen sparzieren zu gehen :wistle: .... wenn alles sooo gut riecht. :rolleyes:

 

 

Grüße Gerhard

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moe, das siehst Du richtig, das geht dann wieder von alleine. Wir waren über 2 Jahre unterwegs und nach ein paar Wochen hatten wir uns wieder an das Swiss Life gewöhnt.

 

Aber etwas anderes sehe ich jetzt, wo ich langsam älter werde. Rundum höre ich Bedenken, was man dann wohl mit der vielen Zeit nach der Pensionierung anfangen soll? Der Alltagsrahmen fehle und man falle doch in ein Loch? Diese Aengste müssen wir nicht haben, wir haben die Erfahrung gemacht, dass das bei uns problemlos geht!

 

Viel Spass und herzliche Tigergrüsse:biken2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Raubtierbaendiger:

Aber etwas anderes sehe ich jetzt, wo ich langsam älter werde. Rundum höre ich Bedenken, was man dann wohl mit der vielen Zeit nach der Pensionierung anfangen soll? Der Alltagsrahmen fehle und man falle doch in ein Loch? Diese Aengste müssen wir nicht haben, wir haben die Erfahrung gemacht, dass das bei uns problemlos geht!

 

Glaube mir, es wird traumhaft werden. Du musst nur auf deine Gesundheit achten :oldguy2:

Mehr darüber wäre jetzt in diesem Thread bissel unpassend.

 

Grüße gerhard .... sorry für kleines OT :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 16.12.2018 at 18:03 schrieb Moe:

Wenn du Fragen hast und wir dir irgendwie weiterhelfen können, kannst du dich immer gerne melden ;)

Danke. Ich werd mich auf alle Fälle mal melden. 

Mein Pläne werden konkreter. Fürs erste Jahr fahr ich mal richtung Osten. Leider der falsche Kontinet. Sonst könnte man sich mal treffen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicki&Moe, Ihr seid sooo....WOW! Respekt, Respekt, Respekt! Und danke für diese super tollen Berichte!

 

Gemäß meinem Motto wünsche ich Euch weiterhin...Peace, Health & Success! Und all' das, was Ihr Euch wünscht!

 

Fahr' dann mal wieder ein Stückchen zur Arbeit und back home. :oldguy3::cat-augenzukneifend_17:

Grüße Andi

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Außerdem hat inzwischen unsere Hupe den Geist aufgegeben – ein Hilfsmittel, das auf den südamerikanischen Straßen nahezu überlebenswichtig ist. 

Musste gerade lachen. Stehe heute hinter einem PKW, der an der grünen Ampel nicht losfährt. Drücke die Hupe und schäme mich für den erbärmlich lächerlichen Klang und Lautstärke. Projekt 2019: Für Lärm sorgen ;-)

 

Alles gute für die weitere Tour!

/o|iver

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...