Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
Moe

Einmal mit dem Tiger um die Welt

Recommended Posts

vor 20 Stunden schrieb ollion:

Projekt 2019: Für Lärm sorgen ;-)

Empfehlung: Stebel Nautilus

 

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder die Stebel TM80/1 Magnum 12V 410Hz. Kann ohne Relais 1:1 mit der Originalquäke getauscht werden. 29,90 € bei horns24.

Will man einen Flugzeugträger im Hamburger Hafen simulieren, dann mit Relais (für beide Hörner) noch zusätzlich die 500 Hz-TM80/1 dazuhängen.

Aber es zucken schon alle bei der alleinigen 410 Hz-Variante zusammen......

 

Gruß joe

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chapeau! Ihr legt da eine beeindruckende Reise hin. Ich wünsche euch weiterhin viele schöne Eindrücke. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, so was hab ich auch schon überlegt, aber dann dachte ich für den Klang ist die BOS zuständig - soll lachen, wer will. Lasst euch von solchen Kleinigkeiten nicht aufhalten.

 

Weiter eine gute Reise!

 

Gruß, Amadeus :wink2: 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch mal ein kleines Update:

Wir sind mittlerweile auf den Straßen (und vor allem auch den Pisten) Perus unterwegs. Durch die Regenzeit wird so manche "harmlose" Piste zur schlammigen Herausforderung. Mit dem Tiger konnten wir aber alles soweit bewältigen und die wunderschönen Landschaften entschädigen auch die schweißtreibenden schlamm-Abschnitte. 

_DSC0596-Edit_facebook.thumb.jpg.458c38b82421feb8f7aea02d063e5333.jpg

Außerdem hat es unser Tiger auf das Cover der Zeitschrift Motorrad Abenteuer geschafft. In der aktuellen Ausgabe berichten wir auf zwölf Seiten über unsere Erlebnisse auf der Lagunenroute in Bolivienma.jpg.66c4188e973b49b073570f40e6bb6614.jpg

 

Beste Grüße aus Peru!

 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr cool. Bei dem Matsch ist es dann doch sehr gut zu zweit unterwegs zu sein. Man hat Hilfe und kann noch zusätzlich seinen Frust am anderen herauslassen ;-). Diese Umstände lassen einen sicher manchmal verzweifeln.

Das meiste bekommt wohl der filthy Panther an. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieviele seid ihr den so komplett als team?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb JonasW:

Sehr cool. Bei dem Matsch ist es dann doch sehr gut zu zweit unterwegs zu sein. Man hat Hilfe und kann noch zusätzlich seinen Frust am anderen herauslassen ;-). Diese Umstände lassen einen sicher manchmal verzweifeln.

Das meiste bekommt wohl der filthy Panther an. 

Das stimmt! Alleine wäre so manche Passage echt beschissen... Und ist auch immer gut wenn man das schwere Mopped nicht alleine aufheben muss.

 

vor einer Stunde schrieb Akut8:

Wieviele seid ihr den so komplett als team?

Nicki , der Tiger und ich, damit sind wir komplett :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Moe:

Nicki , der Tiger und ich, damit sind wir komplett :)

 

Der Hintergrund meiner Frage ist, die Fotos vom fahrenden bike.

D.h. fahren, absteigen, am Wegesrand stehen, warten, knipsen, wieder rauf auf's bike, weiterfahren, wieder runter, knipsen, rauf auf's bike, weiterfahren usw. usf.,...(inkl. Selbstauslöser)

 

Ich finde das beindruckend...top!!!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Akut8:

 

Der Hintergrund meiner Frage ist, die Fotos vom fahrenden bike.

D.h. fahren, absteigen, am Wegesrand stehen, warten, knipsen, wieder rauf auf's bike, weiterfahren, wieder runter, knipsen, rauf auf's bike, weiterfahren usw. usf.,...(inkl. Selbstauslöser)

 

Ich finde das beindruckend...top!!!

 

Ja, das ist schon immer ein ordentlicher Aufwand. Es kommt noch dazu: Stativ herausholen, Stativ aufbauen, Stativ abbauen, wieder einpacken...

Machen wir aber nur an Orten wo wir der Meinung sind, dass es sich wirklich lohnt. Häufig ist ja auch nur einer von uns beiden auf dem Bild, dann geht es schneller. Aber ich finde, der Aufwand lohnt sich. Die Fotos sind so eigentlich immer interessanter und man ist ja häufig nur ein einziges Mal an diesen Orten. Außerdem haben wir ja keine Zeitbegrenzung :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Moe:

Aber ich finde, der Aufwand lohnt sich.

 

Serwas Moe

 

Und wie sich der Aufwand lohnt!!!!

Danke für die Mühe und fürs zeigen.

 

Fraunz

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.2.2019 at 20:48 schrieb Moe:

 

Außerdem hat es unser Tiger auf das Cover der Zeitschrift Motorrad Abenteuer geschafft.

 

Hallo Moe,

nicht nur auf das Cover einer Zeitschrift, auch auf eine Einladung zum Frühstück. :)

Euch beiden weiterhin eine tolle Tour.

 

Gruß Martin

P1010353.JPG

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Scandi:

 

Hallo Moe,

nicht nur auf das Cover einer Zeitschrift, auch auf eine Einladung zum Frühstück. :)

Euch beiden weiterhin eine tolle Tour.

 

Gruß Martin

P1010353.JPG

Wie geil ist das denn? :totlach:Sehen wir auch gerade zum ersten mal

Share this post


Link to post
Share on other sites

also haben die euer Bild geklaut ? :angry:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb merkosh:

also haben die euer Bild geklaut ? :angry:

 

Nein nein, Modeka hat uns vor der Reise mit Textilkombis ausgestattet und dafür dürfen sie unsere Bilder verwenden :) 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.2.2019 at 18:17 schrieb joe3l:

Oder die Stebel TM80/1 Magnum 12V 410Hz. Kann ohne Relais 1:1 mit der Originalquäke getauscht werden. 29,90 € bei horns24.
Aber es zucken schon alle bei der alleinigen 410 Hz-Variante zusammen......

habe mir das Teil besorgt und irgendwie drangefummelt, dass das Teil an die Tiger passt kann man nicht sagen, zumindest nicht 1:1, denn das Gewinde ist einen halben Zentimeter kürzer :no:

 

Aber das Teil macht herrlich krach :oldguy2:

 

Grüße

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb ollion:

dass das Teil an die Tiger passt kann man nicht sagen, zumindest nicht 1:1, denn das Gewinde ist einen halben Zentimeter kürzer

Nachdem ich meine mit dem Dampfstrahler versehentlich geflutet und somit geschrottet habe, musste ich eine neue bestellen. Hat wieder 1:1 gepasst. Keine Ahnung, was bei dir anders gelaufen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du 800er ich 1050er :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr beiden,

 

wie ich auf eurer immer noch sehr schönen und aktuellen HP sehen konnte, habt ihr gerade den "Mopedblues" hinter euch und seid bereit zu neuen Abenteuern.

 

Viele Grüße aus GOG, wie lange soll denn das Hiken noch gehen?

 

Grüße

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb olli72:

Hallo ihr beiden,

 

wie ich auf eurer immer noch sehr schönen und aktuellen HP sehen konnte, habt ihr gerade den "Mopedblues" hinter euch und seid bereit zu neuen Abenteuern.

 

Viele Grüße aus GOG, wie lange soll denn das Hiken noch gehen?

 

Grüße

Oliver

Hey Olli, 

 

vielen Dank! Ein Ende der Reise ist noch lange nicht in Sicht. Ursprünglich haben wir für Südamerika mal so ein halbes Jahr angedacht, daraus werden insgesamt 2 Jahre... Und dann soll ja noch der Nordamerikanische Kontinent und ganz Asien vor uns liegen. Das schöne ist, dass wir kein Zeitlimit haben, da keine Verpflichtungen in Deutschland auf uns warten. Außerdem können wir von unterwegs arbeiten, sodass die Finanzierung auch läuft solange wir auf einem niedrigen Budget leben. Und das klappt ganz gut :) 

Beste Grüße aus Ecuador von der Finca Sommerwind

  • Thanks 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wir sind immer noch unterwegs und es wird definitiv Zeit, hier mal wieder ein Update zu bringen. Peru ist ja schon über ein Jahr her 🙈. Jetzt in Corona-Zeiten finde ich endlich wieder etwas Zeit. Um die Chronologie einzuhalten, fange ich da an, wo ich das letzte mal aufgehört habe.

 

In der Regenzeit durch Peru zu fahren ist zu einer ziemlichen Tortur geworden. Weggebrochene Bergpässe zwangen uns mehr als einmal zur Umkehr und tiefe Schlammpisten waren zu zweit auf einem schwer bepackten Tiger auch nicht immer lustig. Durch Freunde haben wir Kontakte zu einer Farm in Ecuador bekommen, auf der wir gegen Kost und Logis arbeiten und die Regenzeit aussitzen konnten. So haben wir dem Motorrad eine Auszeit gegönnt, Kühe über die Felder getrieben, Dünger verteilt, Holz gehackt, Wanderwege angelegt und bei allem was so anstand mit angepackt. Nach etwas mehr als einem Monat war die Regenzeit am Ende. Wir haben also den Tiger beladen und sind zurück nach Peru in die Berge. Hier gab es noch so viele Andenpässe, Ruinen, Städte und Wandertouren, die wir im Trockenen erkunden wollten. Außerdem wurden wir bei unserer vorherigen Tour durch Peru auf ein Dorffest eingeladen, welches wir uns nicht entgehen lassen wollten. Der zweite Weg nach Peru hat sich aber vor allem wegen der Landschaft gelohnt, noch heute wird mir warm ums Herz, wenn ich an die türkisen Lagunen, die schneebedeckten, über 6000 Meter hohen Berge und mystischen Inkaruinen denke. Nur mit dem Verkehr in Peru war nicht zu spaßen. Nach so manchen Nahtoderfahrungen und Beinahe-Unfällen, mussten wir uns Überlebensstrategien aneignen: Die Wichtigste: vor JEDER Kurve laut Hupen. Dass entgegenkommende Busse und LKWs einem mit Vollgas die Kurve schneiden, ist eher die Regel als die Ausnahme. 

 

_DSC2203-Edit_hq.thumb.jpg.5b6e4e761c9121a36e43aa61506a8154.jpg_DSC3786-Edit_hq.thumb.jpg.ed58216cf86400ee7effda9a975e350f.jpg_DSC2516-Edit_hq.thumb.jpg.9072f911485ca452b65e6484f554593d.jpg1955454989_LagunaParon.thumb.jpg.9528e658d2d7dc9bd8509c7e4991b894.jpg_DSC3070-HDR-Edit_hq.thumb.jpg.07bb73e7d2d4c5c2c52e2a31fbe51d9d.jpg_DSC2522-Edit_hq.thumb.jpg.e7e9a82818cc9aba10a5f760e95fb597.jpg_DSC2445-Edit_hq.thumb.jpg.18d01449f8f0bf1ef3453f14502e074c.jpg

 

 

Von Peru aus ging es wieder in den Norden, zum zweiten Mal nach Ecuador. Diesmal nicht zum Arbeiten, sondern um das Land zu entdecken und Mopped zu fahren. Da Ecuador verglichen mit den anderen Ländern Südamerikas sehr klein ist, aber jeder, der von Nord nach Süd oder umgekehrt entlang der Panamericana fährt dort durchkommt, haben wir hier besonders viele andere Reisende getroffen. Wir finden es immer großartig, uns "on the road" mit anderen auszutauschen. In Ecuador hat uns ganz besonders die Vulkanregion im Norden des Landes gefallen. Es macht unglaublichen Spaß, die Bergriesen on- und offroad zu umrunden.

 

_DSC4664-Edit_hq.thumb.jpg.c42681c398cfb6bae09cb175deb0ac00.jpg_DSC4987_hq.thumb.jpg.508de1273393bf4ee950edda12972dd5.jpg_DSC5203_hq.thumb.jpg.a6a8e478061ad25b8e4711de6ab7c66f.jpg

 

Über die indigenen Dörfer geht es weiter richtung Kolumbien. Die Grenze in Ipiales ist die anstrengendste unser bisherigen Reisen. Stundenlang müssen wir anstehen und werden vom Zoll vier mal hin- und hergeschickt, bis wir die Papiere für den Tiger in der Tasche haben. Der Grenzübergang ist überfordert von der Masse an Menschen hier. Vor allem unzählige Flüchtlinge aus Venezuela versuchen nach Ecuador zu kommen. Die Menschen trampen oder wandern tagelang entlang der Straße, ihr Hab und Gut in kleinen Rucksäcken oder Mülltüten. Es ist ein bedrückendes Gefühl, mit dem schwer beladenen Mopped an den Menschen vorbeizufahren. Der deutsche Reisepass kennt kaum Grenzen und die Venezolaner haben auf ihrem eigenen Kontinent Probleme, ins nächste Land zu kommen. Verrückte Welt. 

Kolumbien ist Zweiradland. Nirgendwo in Südamerika haben wir so viele Fahrräder und Motorräder gesehen, die sich in Rudeln durch den Verkehr schlängeln. Man muss den Flow fühlen, mitmachen und die ganze Zeit voll konzentriert sein, um nicht unterzugehen. Nach einer Eingewöhnungszeit macht das sogar richtig Spaß. Wir fahren nach Medellin und schicken den Tiger in die Inspektion. Die Ventile müssten mal eingestellt werden. Da die Ventilschaftdichtungen nicht mehr dicht sind, dauert der Werkstattaufenthalt länger als geplant. Neue Ersatzteile bringt uns eine Internetbekanntschaft aus Deutschland mit. In der Zwischenzeit lasse ich mir für umgerechnet ca. 20 € die Sitzbank neu bepolstern. Ohne Motorrad verlieren wir unsere Mobilität und nicht zum ersten Mal wünschen wir uns ein Zweites.
Unsere Internetbekanntschaft ist super zuverlässig und ein paar Wochen später haben wir ein Päckchen mit den Ventilschaftdichtungen in der Hand. Als wir zur Werkstatt gehen um das Motorrad abzuholen, wird uns erklärt, dass wir neben neuen Ventilschaftdichtungen wohl auch neue Ventile brauchen... Passende Triumph-Teile bekommt man nicht, aber man könne auch Honda-Ventile nehmen wird uns versichert. Tatsächlich scheint das zu funktionieren.
 

Wir fahren weiter Richtung Bogotá, die Hauptstadt Kolumbiens. Triumph Deutschland erfüllt uns den Wunsch nach einem zweiten Motorrad und stellt uns für unsere weitere Reise einen zweiten Tiger zur Verfügung. (Das ganze wie und warum zum Thema Sponsoring will ich hier nicht weiter ausführen, dazu hat Nicki ausführlich auf unserer Webseite geschrieben.). Nicht ganz ohne Komplikationen mit dem Zoll, holen wir eine brandneue Tiger 800 XRx Low vom Flughafen hab. Der tiefergelegte Tiger ist für Nicki viel besser zu kontrollieren als die schwere und verhältnismäßig hohe t709. 

Nun mit zwei Motorrädern unterwegs soll es als erstes in die Tatacoa gehen, die größte Wüste Kolumbiens.


_DSC5958-Edit_hq.thumb.jpg.64cfee81514387485c578c7b3d4689bc.jpg_DSC6194_LuminarFlex-edit_hq.thumb.jpg.467d10ad26f613601976e162f9a41a14.jpg_DSC6669-Edit_LuminarFlex-edit_hq.thumb.jpg.a31eda4faa487c2326cad1df6d7d6d34.jpg_DSC7810_hq.thumb.jpg.aa29dd2f1a5e55b2d90f9da7a26e7ea8.jpg

 

 Eigentlich wollen wir aus Kolumbien noch mal zurück nach Ecuador fahren, aber leider müssen wir uns aufgrund der derzeitigen Protestbewegungen in Südamerika dagegen entscheiden. Kurz bevor wir die Grenze erreichen wird es immer heikler und wir drehen um.

So haben wir mehr Zeit um Kolumbien zu bereisen und das fällt nicht schwer. Die Kolumbianer sind sehr herzlich und wir finden viele wunderbare Orte. Ein Campingplatz im Dschungel, auf dem jeden morgen zahlreiche Affen zum Frühstück vorbeikommen, die Kaffeanbauregion mit ihren bunten Dörfern und grünen Bergen und schließlich der Norden am karibischen Meer. 

 

Von der Hafenstadt Cartagena geht es weiter mit dem Segelboot Stahlratte Richtung Kuba, aber das wird ein weiteres Kapitel...

 

 

map.thumb.JPG.c92a3b6daaa4e710f9e99235fa6af44f.JPG

 

Jetzt gerade sind wir in Mexiko und aufgrund der Corona-Krise haben wir uns ein Apartment gemietet und warten ab, wie sich die Lage entwickelt. Im Moment ist es schwer zu sagen, wann und wie unsere Reise weitergeht. Der langfristige Plan ist weiterhin, in den Norden zu fahren.

 

Mein Bericht hier im Forum ist mehr eine Zusammenfassung und in diesem Rahmen kann ich nur schwer die zahlreichen Geschichten unserer Reise erzählen. Wer es gerne ausführlicher, aktueller und mit mehr Fotos mag, findet das in unserem Blog: www.moppedhiker.de

 

Edited by Moe
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 42 Minuten schrieb Moe:

Jetzt gerade sind wir in Mexiko und aufgrund der Corona-Krise haben wir uns ein Apartment gemietet und warten ab, wie sich die Lage entwickelt. Im Moment ist es schwer zu sagen, wann und wie unsere Reise weitergeht. Der langfristige Plan ist weiterhin, in den Norden zu fahren.

 

Servus ...... die Welt hält den Atem an.
Ich wünsche euch alles erdenklich Gute für eueren weiteren Verlauf der Reise. Noch einen schönen Gruß an deine Freundin ..... ich bewundere sie sehr wegen ihrer mentalen Stärke. :rolleyes: Bei dir setzte ich das voraus, sonst hättest du dich nicht auf so eine Reise eingelassen und Verantwortung für sie mit übernommen.

 

Alles alles gute euch beiden ...... Grüße Gerhard Haberkamm

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...