Jump to content

Triumph Speed Twin


Recommended Posts

Ich baue immer hinten und vorne gleichzeitig aus mit Front und Heckheber von Kern-Stabi. Unter den Reifen sauber untergelegt dann flutscht die Achse schön durch. Wenn es mal gröber wird kommt der Deckenkran zum Eisatz:D

Link to post
Share on other sites
  • Replies 478
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

In echt besser als im Video. Mich stören die planen Scheiben nicht.   

Ich mag kein Plastik, metallisches will ich nicht kaufen, es ist schlechtes Wetter, fahren kann ich nicht, in der Garage ist es kalt und Silvester fällt aus .... also gehe ich in d

Die Würfel sind gefallen.  Ich habe mir heute Nachmittag eine Speedtwin gekauft. Einfach so, weil sie mir saugut gefällt und ich mit meinen 1,90 nicht die geringsten Sitz/Knieprobleme mit ihr ha

Posted Images

vor 3 Stunden schrieb mrhobbs:

Paar!

 

Na Gottseidank ..... ich habs jetzt auch schon mit der Angst bekommen :innocent:

 

Mein Paket wurde für morgen vom DHL angekündigt :dance3:

....... und es wird immer wärmer :rolleyes:

 

Die letzten Tage / Wochen waren nicht besonders angenehm im Garagenhof - nach einer halben Std. machte ich immer die Grätsche.

 

Einige Maße Anpassungen waren nötig um den alten Ducatiteilen(Auspuff distanzen) die richtige Form nebst Finish zu verpassen. Ich habe die schwarzen Kappen für das obere Auge  vergessen zu bestellen

Soll ich die wirklich schwärzen wie ursprünglich geplant :wacko: ....sind so schön von mir in Form gefeilt und gebürstet und die Schrauben geschönt :D

IMG_1441.thumb.JPG.ebb1aaae5b05fe93a19d6e918f56bf9d.JPG

 

 

Grüße gerhard

Link to post
Share on other sites

Ich komme langsam mehr ins Überlegen. Den von Wolfi beschriebenen Effekt mit dem „Rühren“ kenne ich auch. Ich warte jetzt mal Eure (Gerhard, Leander) Rückmeldung nach dem Umbau noch ab.

 

Stephan (30 km von mir) denkt ja offenbar auch schon nach. Vielleicht gibt‘s irgendwann dann mal die Chance auf eine gemeinsame Fahrwerkschraubsession...

 

Erstmal gucken wir Gerhard beim Schrauben zu...

Link to post
Share on other sites

Obwohl ich noch absoluter Anfänger bin, habe ich dieses Rühren in Kurven bemerkt. Vielleicht bin ich auch zu pummelig geworden. Ein gemeinsames Fahrwerkschrauben mit Dir Marc wäre sicher könnte von Deiner Ausstattung und Erfahrung profitieren.

 

Bis dahin warten wir mal auf Gerhards Erfahrungen 

 

Die Schweißnähte am Original sind wirklich übel! 

Link to post
Share on other sites

Jetzt nur mal am Rande.

Ganz sooo einfach wie gedacht, ist das mit dem Scherenheber (siehe Bild weiter oben) jetzt auch nicht .... wenn das Hinterrad/Heck frei sein soll und man keinen Flaschenzug anbringen kann.

Ich habe das vorhin mal gecheckt.

 

Natürlich habe ich es hingebracht und sage es euch auch gerne wie es geht - falls nötig. :oldguy2:

 

Aber ich denke mal, ihr seid selbst gescheit genug das perfekt zu bewerkstelligen und entdeckt die kleinen Mausefallen mit dem Scherenheber :lol:

 

Link to post
Share on other sites

Mit der Weitergabe von Tipps sehe ich auch so. Warum Mitstreiter ins offene Messer laufen lassen, wenn man so wie oben gezeigte Macken im Seitendeckel zu vermeiden helfen  kann. Es sei denn Du bist voller Schadenfreude, was ich mir nicht vorstellen kann

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb macgum:

Jetzt sag schon, was Dir auffiel, Gerhard... Dafür ist son Forum doch da. :)

 

:totlach::totlach::totlach:

 

Also ! Man kann die Platte vom Scherenheber nicht soweit nach hinten schieben wie von mir gedacht. Max nur bis zum Seitenständer-also immer noch ziemlich vorne . Erstens ist die Ölwanne nebst Ölfilter im Weg und auch wenn man an den unteren Rahmenzügen was unterlegen wollte .... geht das auf der linken Seite nicht.
Ok. Die Karre hebt es also nur vorne hoch. Dann kippe ich das Motorrad um seine Längsachse nach vorne und nehme einen ganz normalen Zurrgurt, den ich durch den Heckrahmen stecke und oben am " Rahmen vom Hebetor der Garage " . Es sind nur wenige Kilo Hebekraft nötig ...... und wenn beide Puff's weg sind wird es eh noch leichter.

 

So steht schwebt alles wunderbar für den Federbeinausbau . Allerding stecke ich noch ein Stück Dachlatte mit einem Keil  - für nen guten Hebel - passend unter dem Reifen . So kann ich die Schwinge mm genau heben u. senken wenn es für den Aus/Einbau nötig ist.

 

Ach ja, der stinknormale Montagest.für hinten wird als erstes benötigt. Denn wenn das Motorrad sicher senkrecht steht ....... kann man den Scherenheber perfekt ausrichten u. in meinem Fall sogar noch zwei Hartgummistreifen unter die Rahmenrohre legen - weil man sonst dem Topf gefährlich nahe kommt. (Können auch zwei flache fünf mm Hölzer sein)

Dann hochdrehen und wenn das Vorderrad schwebt .... den Montageständer entfernen u. siehe oben :lol:

 

Grüße Gerhard

Edited by Silver Rider
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb StephanB:

Warum Mitstreiter ins offene Messer laufen lassen, wenn man so wie oben gezeigte Macken im Seitendeckel zu vermeiden helfen  kann.

 

Servus Stephan

Nur damit Eines klar ist ! Ich will niemanden ins offene Messer laufen lassen .... und Schadenfreude ist mir völlig fremd.

Aber ich will mich auch nicht sooo wichtig machen und ohne Anfrage erklären " wie man ein Motorrad richtig für den Federbeinausbau anhebt "

 

Alles klar ? ;) ....... Grüße gerhard

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Silver Rider:

So steht schwebt alles wunderbar

Poetisch geradezu. :wub:

 

Danke, Gerhard. Sehr hilfreich. Klar, hätte man gemerkt, und so ähnlich auch gelöst. Aber so ist‘s schöner, wenn man ein wenig vorgewärmt ist.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb macgum:

wenn man ein wenig vorgewärmt ist.

 

Genau das ist der Punkt. Darum habe ich heute bei einem Grad plus in der Garage gefroren :D

 

Damit morgen oder übermorgen, wenn es bis zu 10 Grad wärmer ist ..... ich bereits auch etwas mit dem ganzen Zeugs vorgewärmt bin :wistle: und nach Herzenslust bauen kann :cat-augenzukneifend_09:

Edited by Silver Rider
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Silver Rider:

 

Servus Stephan

Nur damit Eines klar ist ! Ich will niemanden ins offene Messer laufen lassen .... und Schadenfreude ist mir völlig fremd.

Aber ich will mich auch nicht sooo wichtig machen und ohne Anfrage erklären " wie man ein Motorrad richtig für den Federbeinausbau anhebt "

 

Alles klar ? ;) ....... Grüße gerhard

 

 

Na klar 😉

Link to post
Share on other sites

Sodele ...... jetzt fehlen nur noch die neuen Federbeine.

 

Es ging sooo easy, fünf min. Auspuff, fünf min. Federbeine. Wenn die Karre mal richtig steht -zehn min. - dann nur noch ein Holz zum mm genauen anheben der Schwinge und vorne zur Sicherheit, dass sie schön ruhig steht auch ein Holz unter dem Reifen.
Die beiden Federbeine sind fast von selbst runter gegangen, kein zerren kein drücken :cat-augenzukneifend_09:

Foto0783.thumb.jpg.3ac55b9f1ae2346d3a60f175b7299d58.jpg

 

Foto0786.thumb.jpg.21d698715545ff8630205a4f1ac4f4e8.jpg

 

 

Grüße gerhard

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Alles ist gut :D

IMG_1444.thumb.JPG.4f5d06add07a332fa76b5cc34688df70.JPGIMG_1445.thumb.JPG.4d49cfe4f9c787b582dd50899c61ddc6.JPGIMG_1446.thumb.JPG.c2012beec34e3e6b642ec6914e37ff92.JPG

 

Ruckzuck eingebaut , den richtigen Negativfederweg für mich eingestellt - statisch 8mm dynamisch 30mm

...... und die Zugstufe so: wenn ich zügig u. laut " Blaubeerkuchen "  sage, ist nach festem Zusammendrücken bei Blaubeer das Heck in seiner oberen Stellung.

In Serie hatte ich überhaupt keinen statischen Negativfederweg und bei Blaubeerkuchen war bereits bei Bl .... das Heck voll ausgefedert :cat-augenzukneifend_09:

 

Das schöne daran, ich kann alles  jederzeit babyleicht bei Bedarf ändern :D

 

Grüße gerhard

  • Like 1
  • Thanks 2
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Könnte gut sein, dass ich mir die YSS an die T120 schraube. Sehen gut aus und was man so hört und liest sollen sie auch einen ausreichend guten Job machen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedenfalls okay, wie mir scheint.

Ich bin gespannt auf deinen Fahrbericht, Gerhard.

Edited by Roman-v-O
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Silver Rider:

Alles ist gut :D

IMG_1444.thumb.JPG.4f5d06add07a332fa76b5cc34688df70.JPGIMG_1445.thumb.JPG.4d49cfe4f9c787b582dd50899c61ddc6.JPGIMG_1446.thumb.JPG.c2012beec34e3e6b642ec6914e37ff92.JPG

 

Ruckzuck eingebaut , den richtigen Negativfederweg für mich eingestellt - statisch 8mm dynamisch 30mm

...... und die Zugstufe so: wenn ich zügig u. laut " Blaubeerkuchen "  sage, ist nach festem Zusammendrücken bei Blaubeer das Heck in seiner oberen Stellung.

In Serie hatte ich überhaupt keinen statischen Negativfederweg und bei Blaubeerkuchen war bereits bei Bl .... das Heck voll ausgefedert :cat-augenzukneifend_09:

 

Das schöne daran, ich kann alles  jederzeit babyleicht bei Bedarf ändern :D

 

Grüße gerhard

Ich werde meine Dämpfer am Wochenende einbauen - bin mal gespannt auf die erste Probefahrt 🤔 ......dann habe ich die letzten Wochen genug Knete in der Speed "versenkt" 🙈

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb superdrei:

bin mal gespannt auf die erste Probefahrt

 

Ich natürlich auch. Nur nützt es für eine gute Aussage wenig, wenn ich in der Stadt mal bissel um die Häuser fahre.
Ich müsste schon 50km rausfahren auf meine Hausstrecke und auch mal mit 140 eine schnelle Kurve fahren . Aber da brauche ich schon wegen dem Reifengrip, besseres und wärmeres Wetter und danach schaut es überhaupt nicht aus - im Gegenteil. :wacko:

 

Ach ja, ich habe die YSS mal gewogen - auch wenns nicht wichtig ist.  Hätte nicht gedacht, dass beide zusammen 900gramm weniger wiegen als Serie.

 

Da ist halt im Moment noch tiefster Winter.

1832609249_IMG_0858(2).thumb.JPG.1440861fa5cdc0c26518becbffef2a3e.JPG

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ordentliche Federbeine machen schon enorm was aus. Allein der Unterschied Thruxton->ThruxtonR ist ne Welt,.....

Link to post
Share on other sites

@Silver Rider Du solltest mal hinter der Heizung streichen. Passt nicht zu deinem bewundernswerten Perfektionismus bei deinen Mopetten.

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Ich bin etwas verwundert, dass bei dem nicht unerheblichen Neupreis der neuen Triumph Modelle immer noch eine Aufrüstung erforderlich ist. Gut, besser geht irgendwie immer, aber dass Fahrwerksprobleme spürbar werden, sollte bei aktuellen Modellen m. E. nicht mehr sein. Meine 2007er Tiger 1050 war original an der Hinterhand noch deutlich unterdämpft, daher kam da ein Wilbers rein (und vorne Wilbersfedern), von meiner ehemaligen XJ900F in den 80er/90ern ganz zu schweigen, da hatte ich nach den ersten 1000 km schon auf Konis umgerüstet. Ich war aber davon ausgegangen, dass so etwas eigentlich bei aktuellen Modellen nicht mehr unbedingt notwendig sei. Aber der Rotstift regiert wohl auch bei den aktuellen Preisen immer noch.

Gruß

Wilfried

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich bin da noch nicht so sicher, und möchte auch noch relativieren: Es ist aus meiner Sicht eine Frage des individuellen Fahrkönnens, des individuellen Feingefühls und des individuellen Anspruchs, ob das Fahrwerk der Speed Twin tatsächlich aufgerüstet werden „muss“. Physik, wie Fahrergewicht, Beladung, Sitzposition etc. hat sicher auch noch Einfluss.

 

Ich bin gestern endlich wieder einmal 1,5 genussvolle Stunden mit Sonne und Wind über holperige und kurvige Sträßchen des Lipperlands gefahren. Und es gab dabei keine Situation, wo mich das Fahrwerk gestört hätte. Allerdings war ich besonnen und entspannt unterwegs. Und ich bin insgesamt ein eher ruhiger Fahrer ohne sportlichen Ehrgeiz. Klar will auch ich eine saubere und lustvolle Kurve fahren. Aber meine Angststreifen am Hinterrad sind auf identischem Reifen erkennbar breiter als z.B. Gerhards.

 

Ich denke also, die Grundausstattung ist gut und solide und wird vermutlich 2/3 der Fahrer und ihrer Fahrweisen gerecht. Wer es sportlicher krachen lassen möchte, dem wird ein aufgerüstetes Fahrwerk sicher etwas bringen, davon bin ich überzeugt. Und dem, der einfach gern schraubt, und dem vielleicht wertigere Komponenten auch emotional gut tun, sicher auch.

 

Herzliche Grüße

Marc

FCAFEA0B-FEC5-4CFA-93DD-93B3A742E725.jpeg

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb macgum:

Es ist aus meiner Sicht eine Frage des individuellen Fahrkönnens, des individuellen Feingefühls und des individuellen Anspruchs, ob das Fahrwerk der Speed Twin tatsächlich aufgerüstet werden „muss“. 

 

Ich denke also, die Grundausstattung ist gut und solide und wird vermutlich 2/3 der Fahrer und ihrer Fahrweisen gerecht. Wer es sportlicher krachen lassen möchte, dem wird ein aufgerüstetes Fahrwerk sicher etwas bringen, davon bin ich überzeugt. 

 

FCAFEA0B-FEC5-4CFA-93DD-93B3A742E725.jpeg

Da hast du vollkommen Recht, Marc. Auch ohne Aufrüstung geht mit den Serienfederbeinen eine sportliche Fahrweise, wenn man es kann. Auf den bisherigen rd. 16.000 km mit der Serienausstattung hatte ich jedenfalls kein Problem, man muss halt wenn´s notwendig wird gelegentlich a bissal "reagieren". Ich sehe es eher als "nice to have".

Link to post
Share on other sites

Alles schön und gut mit der Serie. Ich kam ja auch mittlerweile fast 2 jahre (18 T km) damit zurecht.

Es geht nicht um höher schneller weiter. Es geht mir primär darum: " so komfortabel wie möglich und nur so hart wie nötig. "

Nichts davon kann das Serienbein erfüllen. Kein statischer Negativfederweg auch nicht in der kleinsten Stufe, auf Sufe zwei erst recht nicht aber wenigstes 25mm dynamischer federweg ..... das alles bei sehr schwacher Dämpfung und die Karre wirkt unkomfortabel. Sorry, so ist es.

Ich fahre mit den neuen Beinen ganz sicher jetzt nicht schneller schräger . Aber ich kann über die verstellbare Länge die Geometrie für meine Bedürfnisse anpassen, ich kann auf den mm genau den statischen Negativfederweg einstellen ..... und bemerke lustvoll schon in der Garage eine nach Belieben einstellbare Dämpfung.

 

Außerdem sehen diese YSS im Vergleich zur Serie mit ihren gefrästen Aluteilen noch sehr wertig aus und passen deswegen schon sehr gut zur Speedy.

 

Ich habe mir bei meinen 13 Motorrädern noch nie ein anderes federbein gekauft, sondern mich falls nötig immer mit der Serie gut  arrangieren können .

Bei der Speedy war es jetzt eine Ausnahme, weil mir die Karre ja auch sonst irre gefällt un mich zu einem braven Motorradler animiert ..... und ich sie sehrsehr lange fahren möchte.

Das war mir jetzt die 439 Euro nebst Bisserle Arbeit wert. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte ich mir ein teueres Öhlins  gekauft .

 

Ach ja, das YSS war übrigens eine Empfehlung für die Speedy von jemanden, der sonst auch gerne  das Beste(teuere) verkauft - halt für den geniesenden flotten  Landstr. Fahrer.

 

....... und für vorne sehe ich für mich keinen Handlungsbedarf. Da konnte/kann ich mich mit meiner Fahrweise - ohne jede Hektik - sehr gut auf die Serie einstellen.

 

In diesem Sinne ..... Grüße gerhard

Edited by Silver Rider
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Gerhard,

dass die Speedy im Vergleich zu meiner Bonnie etwas "unkonfortabel" erscheint ist mir bei einer Leih-Speedy im letzten Herbst auch aufgefallen. Die konnte ich auf rd. 200 km auf mir bekannten und gewohnten Nebenstraßen so richtig satt austesten. Durch die Hin- und Herfahrten zur Werkstatt hatte ich zeitlich unmittelbar hintereinander jeweils den Vergleich beider Motorräder. 

Der Motor von der Speedy is a Wuidsau im Vergleich zur Bonnie, diesen Motor hätt ich gerne in meiner T120. Was die Ergonomie betrifft liegt mir die Bonnie wesentlich besser, für mein Empfinden.

Dass die T120 ebenso a lausigs Serienfahrwerk hat is eh klar.

 

Edited by Roman-v-O
Link to post
Share on other sites

Ich fand jetzt bei meinen Proberitten die Fahrwerke von T120 und T100 garnicht so schlecht, ehr angemessen :-)

Link to post
Share on other sites

Ja, find ich auch, Christian.

Für mich wären eben die YSS nur eher nice to have und ein goodie oben drauf.

Edited by Roman-v-O
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb greinsen:

Oder wenn die Rundenzeit für dich entscheidend ist :-)

 

Servus ...... Äh wie meinen. :innocent:
Mit nur nen anderen Federbein, fährst du doch keine schnelleren Runden. Da brauchst du schon ein komplettes teueres neues Fahrwerk mit eventuell anderer Geometrie und leichtere Räder .
Mit nur nen anderen besseren Federbein fährst du einfach nur schöner. :rolleyes:

 

Grüße Gerhard

Edited by Silver Rider
Link to post
Share on other sites

Grüß dich Gerhard!

 

...das war doch ehr im übertragenen Sinne gemeint. 

Klar, wenn du wirklich alles aus der Maschine holen willst musst du am Fahrwerk auch alles überarbeiten. Nebst Bremsen.

Aber darauf zielen die ClassicModelle von Triumph ja nicht ab. (...nicht mal die ThruxtonR oder RS)

Da geht es ehr um die Leichtigkeit des Seins :-)

 

(Grundsätzlich: Ich find die Gabel der Speed Twin übrigens recht gut abgestimmt. Das Heck ist mir allerdings zu "weich".....)

 

greinsen

Edited by greinsen
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

In der aktuellen MO steht ein unterhaltsamer  Vergleich. Roadster fürs Herz: BMW R nine T, Ducati Scrambler 1100, Triumph Speed Twin. Da ich meine Ducati für eine Speedy getauscht habe, musste ich natürlich dieses Heft lesen. Die Durchzugswerte der Speedy von 50 bis 120 km/h im 4. Gang  sind mit 4,5 s  ( BMW 5,1 s) schon eine Bank. Zitat des Testers: ein großer Motor mit grundehrlichen Schmalz von tief unten aus stämmigen Zylinderbohrungen in einem zierlichen und handlichen Chassis ist very funny, a great idea. Man stelle sich ein Kaninchen mit dem Gebiss eines Braunbären vor.  :biken1: :biken1:                                                                                                                                              

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Maenix:

Man stelle sich ein Kaninchen mit dem Gebiss eines Braunbären vor.  :biken1: :biken1:

Ja... sehr schön, hatte den Artikel auch gelesen gestern. Trifft den Kern!

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Maenix:

Man stelle sich ein Kaninchen mit dem Gebiss eines Braunbären vor.  :biken1: :biken1:                                                      

 

Mir langt schon das Gebiss meiner Petra. Wenn die zubeißt :o:motz:.... nur weil Teile ihres Mehlsiebes mein Motorrad zieren , oder ein altes Handtuch von ihr  mit roten Herzler sie in meiner Garage findet. :wacko:

 

Grüße gerhard

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Silver Rider:

 

Mir langt schon das Gebiss meiner Petra. Wenn die zubeißt :o:motz:.... nur weil Teile ihres Mehlsiebes mein Motorrad zieren , oder ein altes Handtuch von ihr  mit roten Herzler sie in meiner Garage findet. :wacko:

 

Grüße gerhard

und wenn deine Petra das liest, bekommst Du es noch mit dem Nudelholz zu tun

Sorry für OT

Grüße Manfred

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...