Jump to content

Am 23.03.2019 ist das Forum aus Protest gegen Artikel 13 für einen Tag Offline.

Recommended Posts

Gruß an alle!

Als Neuer in diesem Forum, das ich übrigens sehr schätze, mein erster Eindruck meiner neuen Errungenschaft, einer Tiger 800 ...EZ : 2015 mit ca. 11 000 km auf der Uhr.

Mein Moped vorher war eine kleine V Strom, die ich 5 Jahre mit Zufriedenheit gefahren bin.

Nun wollte ich auf einen "ruhigeren" 3Zylinder umsteigen, der meine alten Knochen und Ohren ein wenig schont;).

Und es paßt..der Motor läuft um einiges ruhiger als mein 2 Zylinder. Von daher...gewonnen.

Am Anfang fielen mir die merkwürdigen Motorgeräusche ( rumpelndes Getriebe bei kaltstart usw.) auf, die aber durchs stöbern hier in den Bereich Normalität abgelegt wurden.

Die Windgeräusche werde ich auch noch in den Griff bekommen.

Nur ein Problem hätte ich noch..die zu kurze? Verkabelung im Cockpitbereich, die ein volles Einlenken nach rechts nicht erlaubt.

Vielleicht sieht man am Foto, ob der Kabelstrang evt. falsch gelegt wurde.IMG_20190314_134910.thumb.jpg.4484512c483962e9a88f932470e1461e.jpg

Vorab vielen Dank für Antworten und Grüße aus Austria.

Massimo

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....vielleicht beschreibst du mal, was an der Originalversion alles in Eigenbasteleien (z.B. vom Vorbesitzer) verändert worden ist:

 

- Lenkererhöhung verbaut?

- anderer Lenker als der Originale?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rosenzausel

meines Wissens ist alles im Originalzustand. Keine Lenkererhöhung.

Mein Freund hatte vor ca. 3 Jahren das gleiche Modell...mit dem gleichen Problem. Er hatte das Moped wegen körperl.Probs nur kurz.

L.G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem Originallenker lässt sich dieser auch nach beiden Seiten problemlos bis zum Anschlag einschlagen, ohne das Kabel gestreckt, verklemmt oder geknickt werden.

 

Bei einem breiteren Lenker als dem Originalen (z.B. dem der Explorer, dort steht ebenfalls "Triumph" drauf) KANN dies knapp werden.

Dein Bild allein ist deshalb nicht aussagekräftig genug. Vielleicht auch noch eins von der Lenkermitte (mit dem Aufdruck), eins vom Gesamtlenker und ein "Problembild" bei eingeschlagenem Lenker posten?

Welche 800er Version hast du? Road oder XC?

 

*Glaskugel-Lesegruß* von

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Die  gute Nachricht: Habe eine 15er XRx. Bei mir ist beim Lenkeinschlag nach rechts der Kabelstrang der Bremse ebenfalls  an der schwarzen Plastikverkleidung angestanden. Hat aber im regulären Betrieb zu keinen Problemen geführt. Letztes Jahr habe ich eine Lenkererhöhung verbaut, seitdem ist das Problem gelöst. 

 

Die schlechte Nachricht: Die Windgeräusche wirst Du höchstwahrscheinlich nicht in den Griff kriegen. 

 

LG aus Wien

I.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xeder

der letzte cm Lenkereinschlag ist eh nicht das Problem. Hab nur wegen des Scheuerns bedenken.

Wird durch die Lenkererhöhung nicht das Probl. stärker?..bzw. der erford. Kabelweg noch länger?

L.G. nach Wien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Massimo:

 

Wird durch die Lenkererhöhung nicht das Probl. stärker?..bzw. der erford. Kabelweg noch länger?

 

 

Das Kabel ist nicht zu kurz, es ist nur doof platziert. 2 cm Erhöhung hat es jedenfalls vertragen. Das Scheuern hat nur zu einem Abriebsfleck auf dem schwarzen Teil geführt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah..danke Xeder.

werds dann mal mit der Erhöhung probieren. Ist ja sicher für den Fahrkomfort auch nicht schlecht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, fleißiger Knipser,

haste vielleicht auch noch ein Bild mit Lenkeinschlag ganz nach rechts und das mit Blick auf die "knappe Leitungslänge"?

Vielleicht ergibt sich daraus dann ja der direkte Vergleich mit Möglichkeit einer Umverlegung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist wirklich. schwer darstellbar. Außerdem ist mein Bildkontingent erschöpft. 11 MB pro Tag..Monat..od.?

Jedenfalls zieht sich die Spannung vom Lenker über die scharfe große Gabelschraube bis in den Bereich der Biegung bei der Mittelsäule.

Im 1en Bild ganz gut sichtbar. Ich weiß nicht ab wann es die schwarzen Lenker gab, die m.M. nicht so breit sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Massimo,

Du hast noch das erste Modell mit Bowdenzügen für die Gasbetätigung. Die scheuern beim Rechtseinschlag an der Verkleidung. War bei mir auch so. Kann man durch Verdrehen des Lenkers nach oben etwas korrigieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb TG800:

Hi Massimo,

Du hast noch das erste Modell mit Bowdenzügen für die Gasbetätigung. Die scheuern beim Rechtseinschlag an der Verkleidung. War bei mir auch so. Kann man durch Verdrehen des Lenkers nach oben etwas korrigieren

 

Das habe ich auch gemacht, äh Triumph...Es scheuert nichts mehr und die leicht veränderte Sitzposition, etwas mehr zum Vorderrad gefällt mir beim fahren auch besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe grad mal in der Garage nachgeschaut: Lenkerböcke drehen.

 

Die Unterteile sind asymmetrisch geformt,

bei dir nach hinten verkröpft und vorne gerade, bei mir nach vorne verkröpft und hinten gerade.

Bei dir sitzen die kleineren Schrauben der Lenkerklemmung hinten, bei mir vorne.

Durch drehen dieser Lenkerböcke kommt der Lenker ca. 2cm nach vorne, wahrscheinlich schrappt bei mir deshalb nix ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hy Massimo,

 

scheuern tut da immer mal was... ist leider so. Aber auf gar keinen Fall dürfen irgendwelche Züge oder Kabel bei vollem Lenkeinschlag auf Spannung gehen. Was auf den Bilder aber auffällt das dein Kupplungszug linker Hand an dem Cockpithalter vorbei läuft. Laut WHB (und bei mir auch) soll das Kupplungskabel rechts an dem Halter vorbei laufen. Hoffe das hilft schon mal ein wenig.

 

Gruß und viel Spaß mit der kleinen!

Mikel

 

 

 

Bearbeitet: von mtb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mike. Ja stimmt...Kupplunsseil geht links vorbei. Aber das ist m.M.nach kein Problem, da keine Spannung od. Reibung entsteht.

Eine Lösung auf der rechten Seite wäre viell. einfach den Gasgriff mit den Zügen zu verdrehen. Werd mich heut nachm.mal damit beschäftigen.

Dass die Kabel so unterschiedlich verlegt sind, versteh ich nicht ganz. Entweder liegt das in der Fabrik in der Laune des Monteurs od.mein Vorgänger hat da mal was gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb mtb:

Was auf den Bilder aber auffällt das dein Kupplungszug linker Hand an dem Cockpithalter vorbei läuft. Laut WHB (und bei mir auch) soll das Kupplungskabel rechts an dem Halter vorbei laufen.

 

vor 50 Minuten schrieb Massimo:

Dass die Kabel so unterschiedlich verlegt sind, versteh ich nicht ganz. Entweder liegt das in der Fabrik in der Laune des Monteurs od.mein Vorgänger hat da mal was gemacht.

 

...auch bei mir rechts dran vorbei.

 

Vielleicht das zögerliche "od." doch lieber voll ausschreiben und in Fett setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Massimo:

Eine Lösung auf der rechten Seite wäre viell. einfach den Gasgriff mit den Zügen zu verdrehen.

Nee das funzt nicht, es sei denn der Gasgriff ist falsch herum montiert. Sieht aber auf deinen Bildern nicht so aus. Sollten es die Gaszüge sein die auf Zug gehen (was überhaupt nicht sein darf!! - es sei denn du magst mal den Grip deines Vorderrades testen wenn du im Gelände eine ganz enge links Kurve fährst ;-) ) dann wirst du wohl mal den Tank runter machen müssen (evtl. hilft auch schon anheben) um dort den Lauf der Gaszüge zu kontrollieren.

vor einer Stunde schrieb Massimo:

Dass die Kabel so unterschiedlich verlegt sind, versteh ich nicht ganz. Entweder liegt das in der Fabrik in der Laune des Monteurs od.mein Vorgänger hat da mal was gemacht.

Versteht einer den Brexit ? Ich nicht. 

Nee, wenn dann eher Vorbesitzer oder aber auch Werkstatt. Wenn ich bedenke wie meine, auch gebraucht gekaufte, Tiger im inneren so aussah obwohl sie lt. WHB gerade aus der Werkstatt kam....

 

Bearbeitet: von mtb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ja das geht doch noch.

Bei kawa konnte man sich früher noch nicht mal sicher sein, dass alle Maschinen die gleichen Teile verbaut wurden. da hat man bei der Produktion schon mal in ein anderes Regal gegriffen, wenn das normale leer war.

Gibt immer wieder tolle Diskussionen wenn es in Restaurationsforen darum geht, was Original ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab nun ein wenig herumgebastelt und mit wenig verdrehung des Gasgriffs und alles andere drumherum eine akzeptable Verbesserung erreicht.

@Zausel...die Lenkerböcke sind bei mir lt. Handbuch richtig (10er Imbus vorne, 8er Imbus hinten) und auch nicht asymetrisch.

Und wenn ichs noch schaffe, die Imbusse der Lenkerhalterung mit besserem Werkzeug loszubekommen, denn die sind verdammt gut angezogen, könnte noch ein wenig erreicht werden.

Hab sowieso demnächst die Jahresüberprüfung und werde dies beim Freundlichen mal ansprechen.

Ich Danke euch allen für die Unterstützung. Schön, dass es Euch gibt.

L.G.Massimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Massimo:

@Zausel...die Lenkerböcke sind bei mir lt. Handbuch richtig (10er Imbus vorne, 8er Imbus hinten) und auch nicht asymetrisch.

Korrektur: Der Auslieferzustand ist nicht der Zustand möglicher Anpassungen.

Ich meine mit "asymmetrisch" nicht die oben auf dem Lenker aufgesetzten Klemmbügel sondern die Unterteile UNTER dem Lenker.

Diese gehen nach einer Seite hin gerade nach oben durch (bei dir die vordere Seite) und sind nach einer Seite "verwinkelt" (bei dir die zum Tank zeigende Seite). Da diese Grundböcke "Einzelteile" sind, können diese gedreht werden. Ich habe es so gemacht. Gute Inbusschlüssel sind dazu natürlich Voraussetzung, sonst vermergelst du die Befestigungsschrauben. Abreißen werden diese Schrauben so schnell gewiss nicht ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach..jetzt versteh ich was du meinst. Glaubte bisher, dass nur der obere Teil abnehmbar ist. Werds probieren, aber denke mir, dass dann die Sitzposition zu weit vorgeneigt ist.

Für mein Kreuz u. die Hände ist das aufrechte Sitzen wichtig. Mal sehn, wieviel das ausmacht und bewirkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...macht so ca. 2 cm Lenker weiter nach vorne.

Ist bei mir durch den LSL Streetbar mit seiner stärkeren Lenkerenden-Verkröpfung quasi wieder ausgeglichen.

 

Ich denke mal, dein Handproblem liegt darin, dass die Hände auf deinem jetzigen Lenker liegend zueinander gewinkelt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Haltung auf meiner V Strom und der Tiger jetzt ist sehr ähnlich und es gibt z.Z.auch keine Probleme.

Hab nur bei anderen Mopeds bemerkt, dass, sobald ein wenig Gewicht durch vorneigung auf die Hände kommt, nix für mich ist.

Der Winkel der Hände zueinander ist jetzt für mich auch ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klar, muss ohne Gewicht-auf-Lenker gehen.

Ist ja schließlich auch keine Haltestange und brächte sonst beim zügigeren Fahren nur Unruhe in die Fuhre.

 

Du hast dein Problem ja nun lesbar wohl bereits gelöst. *guuut*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Vorherige Inhalte wurden wieder hergestellt.   Verwerfen und Editor leeren.

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...