Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
waxman

Der Mann mit der roten Mütze ist tot

Recommended Posts

Ich hoffe, ich darf dieses Thema hier aufgreifen. Niki Lauda ist gestern verstorben. Selten hat mich der Tod eines Prominenten so getroffen wie dieser. Herr Lauda war mir mit seiner Ehrlichkeit, Unverstelltheit und seiner ganzen Lebenseinstellung, die er nach außen gezeigt hat, immer ein Idol, ein Vorbild.

RIP, Niki

  • Thanks 3
  • Sad 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ja eine wahre Legende.

RIP, Niki.

 

Ein Spruch von ihm der mir besonders gefällt.

 

"Der Mensch ist bereit alles zuzugeben. Nur nicht, dass er ein schlechter Autofahrer ist." 

 

 

 

:biken2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider ist der Held meiner Kindheit tot. :cry2:

Selbst seinen Unfall hab ich damals "erlebt" und kann mich noch daran erinnern, wie sehr alle mit ihm litten und um ihn gebangt haben.

 

Niki-Lauda.jpg

 

Niki, der Held auf der Piste und meiner Carrera Bahn.

 

15a603ebfadb8ada4eb13d605f24e50d_thumb.j

(die Bahn und reichlich Zubehör hab ich immer noch auf dem Speicher)

 

Nicht schlecht ist der Film Rush,

 

262208.entity.jpg

 

der sein Duell mit James Hunt darstellt, auch wenn der Film wahrlich kein Meisterwerk der Filmgeschichte ist, so kommt doch einiges von dem Feeling rüber, dass wir damals nur aus Presse/Zeitung hatten.

 

In den Weiten des www hab ich gelesen, dass der Streifen vor der Premiere dem Niki vorgeführt wurde und er nach seiner Meinung gefragt wurde.

Unverblümt wie er nun mal war hat er sinngemäß gesagt, dass Daniel Brühl ihn in Person und auch mit seinem Akzent gut getroffen hätte.

Dann auf die Nachfrage, dass er doch grds. nicht so gut weg käme in dem Streifen, weil er mit unermüdlichem Tatendrang, absoluter Geradlinigkeit, sehr akribisch, penibel, emotionslos, asozial dargestellt würde, antwortete er, dass das korrekt wäre/war, denn in der damaligen Wettbewerbssituation wäre er so ein pedantisches Arschloch gewesen.

 

Hut ab, wenn man nicht nur andere analysiert/kritisiert, sondern zu sich steht.

 

Tron

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich das heute Morgen gelesen hatte, da ist wieder ein charismatischer  Großer gegangen. 

😥

 

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Herr Lauda hat mich mal höchstselbst von Wien nach Zürich befördert. Als ich in den FlyNiki- oder LaudaAir-Flieger gelatscht bin, hab ich gewohnheitsmäßig nach links ins Cockpit geschaut, und da guckte mich das bekannte Gesicht (samt roter Mütz) an... Ein Flug ohne Copilot (eh klar), dafür mit unverständlichem Genuschel aus dem Cockpit (auch klar) und extra-hektischen Flugbegleiterinnen, die es ihrem Chef recht machen wollten (ebenfalls logisch)... Das fiel mir heute natürlich wieder ein...

 

Man kam an Niki Lauda nun mal nicht vorbei, wenn man fast 10 Jahre in AT gelebt hat, auch wenn man sich für Motorsport nicht so brennend interessiert... Ich hab jedenfalls meine höchstpersönliche Erinnerung an den Mann. Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen, die Kinder sind ja noch recht klein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Guten Morgen!

 

Wenn man sich die Berichterstattungen und Meinungen der letzten beiden Tage ansieht und durchliest, kann der Eindruck entstehen...Niki Lauda - der personifizierte Inbegriff der ultimativen Größe eines Menschen, das unbefleckte Vorbild ganzer Generationen, ein Samariter, der Erfolgreiche wie er im Buche steht,

welcher die Welt zu einem besseren Ort, bla, bla,bla, etc., etc...

 

Vor allem, hier im Ö-Land, geht's zu, als wäre ein Stern vom Himmel gefallen (hatten wir in Kärnten beim ehemaligen LH auch schon!) und alles wäre jetzt viel dunkler.

Als Udo Jürgens oder Peter Alexander, welche über Jahrzehnte den Menschen Freude und gute Laune brachten (wiewohl auch Herr Lauda seine Fans), starben, war der Hype bei weitem nicht so groß.

Warum?...darüber mag ich jetzt nicht philosophieren. Kann sich jeder selbst Gedanken machen.

 

Ich will nicht missverstanden werden...die sportlich, beruflich(?) erfolgreichen Kämpfe des Herrn Lauda, stelle ich nicht in Abrede!

Und der 76er crash samt Spätfolgen waren sicher kein Lercherlschaaß.

 

Dennoch, es ist diese Heiligsprechung des Herrn Lauda, die einen zum erbrechen bringt.

 

btw...sicher unzusammenhängende Ereignisse, doch....

...als die Reichsbrücke am 1. August 76' in Wien einstürzt - Lauda Unfall Nürburg Ring.

...als die Regierung am 20. Mai in Wien einstürzt - Lauda Tod.

Sachen gibt's.

 

 

Im aufgeklärten Europa des 21. Jhrhdt war NL ein homophober, engstirniger, empathieloser Zeitgenosse, welcher es aufgrund seiner immer wieder als positiv hervorgehobenen Eigenschaft - kalte und nüchterne Logik - nur motorsportlich sehr weit gebracht hat. Das war's dann auch schon.

 

Ausserhalb dieser Motorsportwelt, sowohl menschlich als auch airlinemäßig, sah's jedoch ganz anders aus.

 

Da gibt's genügend andere Verblichene, die sich solcher Lobhudelei mehr als verdient erwiesen haben.

 

But I know...Gerechtigkeit ist eine Mär, shit happens und that's life.

 

 

Edited by Akut8
  • Thanks 4
  • Nein 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy

70 durfte er werden......trotz des schweren Unfalls

Zig Transplantationen die sich unsereins nicht leisten könne hätte haben in lange am Leben gehalten

 

Ja.....er hat viel bewegt und sein Unfall hat auch viel zur heutigen Sicherheit der F1 beigetragen

 

Aber........ich freu mich auf einen neuen und frischen Komentator für die F1......denn da kann es nur besser werden.

Seine arogante herablassende Art hat dafür gesorgt, dass viele Leute die F1 nicht mehr gucken wollten......so auch ich.

 

 

 

 

Mir tun die Frau und Kinder leid......so im Rampenlicht zu trauern ist garantiert schwer.

 

Ich war froh als ich vor 4 Jahren nach dem frühen Tod meiner Frau (mit 45) in Ruhe gelassen wurde.

Genau diese Ruhe wünsch ich all seinen Angehörigen.

 

Ich wünsch seiner Familie viel Kraft für die Zukunft

und der Presse viel Fingerspitzengefühl für die weitere Berichterstattung über sein Leben oder das seiner Hinterbliebenen.

 

 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 28 Minuten schrieb Kallebadscher:

Zig Transplantationen die sich unsereins nicht leisten könne hätte haben in lange am Leben gehalten

War jetzt aber nicht das Problem von Niki Lauda, dass wie du schreibst, unsereins sich diese zig Transplantationen nicht leisten könnten.

 

vor 51 Minuten schrieb Akut8:

Ich will nicht missverstanden werden...die sportlich, beruflich(?) erfolgreichen Kämpfe des Herrn Lauda, stelle ich nicht in Abrede!

Und der 76er crash samt Spätfolgen waren sicher kein Lercherlschaaß.

Dennoch, es ist diese Heiligsprechung des Herrn Lauda, die einen zum erbrechen bringt.

 

Im aufgeklärten Europa des 21. Jhrhdt war NK ein homophober, engstirniger, empathieloser Zeitgenosse, welcher es aufgrund seiner immer wieder als positiv hervorgehobenen Eigenschaft - kalte und nüchterne Logik - nur motorsportlich sehr weit gebracht hat. Das war's dann auch schon.

 

Ausserhalb dieser Motorsportwelt, sowohl menschlich als auch airlinemäßig, sah's jedoch ganz anders aus.

Naja ... es steht jedem frei, wenn gewisse "Heiligsprechungen" einem zum Erbrechen bringen.

Ist bei mir jedenfalls nicht so. ;)

 

Auch interessant, wie von dir die Erfolge von Niki Laude beurteilt werden. (siehe letzte Zeile im Zitat)

Somit abgesehen von dieser subjektiven Meinung gibt es unzählige Berichte von Fachmedien und Weggefährten, dass Niki Lauda im Bereich Rennfahren eine Legende war.

Zudem auch als sehr erfolgreicher Unternehmer seine Spuren hinterlassen hat. (Details können zuhauf gegoogelt werden)

 

Und somit Akut8 kann ich deine 3 letzten Zeilen im Zitat in keinster Weise nachvollziehen.

Wie heißt es so schön: Bevor du urteilen willst über mich und mein Leben, ziehe zuerst meine Schuhe an und laufe meinen Weg.

Hut ab vor Niki Lauda, was er in seinem Leben (Rennsport, Unternehmer Fluglinien) alles geschafft hat (inkl. Vermögensaufbau, damit er sich die zig Transplantationen leisten konnte)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gsiberger:

Wie heißt es so schön: Bevor du urteilen willst über mich und mein Leben, ziehe zuerst meine Schuhe an und laufe meinen Weg.

 

zitiert aus Wikipedia:  "Niki Lauda war der Sohn von Ernst-Peter und Elisabeth Lauda sowie ein Enkel von Hans Lauda. Sowohl der Vater als auch der Großvater waren einflussreiche Industrielle".

 

 Ich finde auch wenn man nicht annährend die monetäre Lebensleistung eines Herrn Lauda schafft - darf man dies kritisch hinterfragen und das hat Akut8 nur getan.

Bei den Startbedingungen ins Leben wie in Wikipedia zu lesen ist  - ist das ganze auch relativ zu betrachten!

 

Beste Grüße - styrkeproven

  • Nein 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb styrkeproven:

ch finde auch wenn man nicht annährend die monetäre Lebensleistung eines Herrn Lauda schafft - darf man dies kritisch hinterfragen und das hat Akut8 nur getan.

Bei den Startbedingungen ins Leben wie in Wikipedia zu lesen ist  - ist das ganze auch relativ zu betrachten!

 

Daß Niki Lauda einer wohlhabenden Familie entstammt ist schon richtig, aber geholfen bei seiner Kariere als Rennfahrer hat ihm das nicht. Ganz im Gegenteil. Ihm wurden am Anfang durch seinen Großvater sogar Steine in den Weg gelegt, denn er gab im kein Geld und hat auch noch dafür gesorgt, daß Niki Lauda einen bereits zugesagten Kredit bei der Bank, wo der Großvater im Aufsichtsrat saß, nicht bekam. Diese Fakten über die Anfänge seiner Rennsportkariere hat Niki Lauda einmal in einem ausführlichen Interview erzählt.

 

Wenn man schon nicht die Schuhe eines anderen anzieht, so sollte man sich doch wenigstens vernünftig informieren, bevor man über ihn urteilt. Niki Lauda war einer der ganz großen in der Formel 1 und es ist schade und traurig, daß er nicht mehr da ist.

  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Mein lieber styrkeproven ... dein Zitat ist meiner Meinung nach auch nur die halbe Wahrheit.

Klar ist bekannt, dass Teile der Verwandtschaft von Lauda angesehene Unternehmer waren.

 

Aber .... sofern ich mich noch "an Laudas Anfänge der Formel 1" erinnern kann.

-> waren seine Eltern GEGEN die Formel 1 - Laufbahn und somit hat er auch von diesen keine Starthilfe (kein Geld) bekommen

-> ich meine zu wissen, er hat damals einen sehr hohen Kredit (in Millionenhöhe (Schilling) von einer Bank bekommen, damit er sich in die Formel 1 einkaufen kann .. zumindest stand es damals so oder ähnlich in den Medien

 

Und somit bin zumindest ich der Meinung - er hat es "aus eigenen Kräften (und dies immer wieder) zu Erfolg gebracht. Und dies nicht nur im Motorsport.

 

@Rainer: Danke, da warst du jetzt mit deinem Statement ein paar Minuten schneller als ich. ;)

Edited by Gsiberger
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

To whom it may concern,

 

ich war mir bewusst und es war mir klar, dass mein statement Reaktionen zur Folge haben wird.

 

Auch wenn ich sie nicht alle teile...ich respektiere jede einzelne davon.

 

 

Edited by Akut8
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte das Glück sowohl Nicki Lauda als auch Michael Schumacher mehrfach auch in sehr privatem Rahmen zu treffen.

 

Bewundert habe ich beide

Tauschen wollte ich mit keinem

 

Niki sagte mal zu mir: "du bist zu weich, lässt den Anderen zu viel Raum......das ist nett....aber nicht zielführend. Erst wenn dich deine besten Freunde als Arschloch bezeichnen weist du, dass sie deinen Weg nicht versperren werden!"

Michael hat kopfschüttelnd daneben gestanden und selbst gesagt " er (Niki) ist und bleibt ne arogante Sau......aber n toller Fachmann"

 

Mit Michael und seiner Frau hab ich danach noch schöne Stunden verbracht und wurde auch mehrfach zu Rennen eingeladen.

 

Beide haben schlimme Schicksalsschlägr erlebt

Beide Familien haben schwere Stunden hinter sich.....aber auch schwere Stunden vor sich.

 

Hierzu wünsche ich viel Kraft und Ausdauer

 

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Kallebadscher:

 

 

Niki sagte mal zu mir: "du bist zu weich, lässt den Anderen zu viel Raum......das ist nett....aber nicht zielführend. Erst wenn dich deine besten Freunde als Arschloch bezeichnen weist du, dass sie deinen Weg nicht versperren werden!"

 

Ich wollte eigentlich ja nichts mehr schreiben, aber nur um nicht missverstanden zu werden: Hinter einer solchen Aussage stehe ich eindeutig NICHT, egal, von wem diese geäußert wird.

Gruß

Wilfried

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...