Jump to content
Hello World!
Backtobike

Tiger vs GS...

Recommended Posts

Posted (edited)

Dass nir die Tiger 1200 aus verschiedenen Gründen besser gefällt als eine GS war letztlich schon kaufentscheidend im letzten Winter.  Heute bin ich nun aber in dieser Entscheidung überraschend deutlich bestärkt worden. Ich habe mit einem Freund, der eine 2015er 1200 GS fährt, mal eine ganze Weile getauscht. Mit Ausnahme dessen, dass die sich leichter rangieren lässt, was mir letztlich egal ist, schließlich will ich fahren und nicht schieben, fand ich wirklich ALLES, teils um Welten schlechter als bei der Tiger,  auf der ich mich auch insgesamt sehr viel wohler fühle. Mir ist ein Rätsel, wie so eine GS einen Vergleichstest gegen die Tiger gewinnen kann. Allein der Motor und das Getriebe... aber eben nicht nur das. Mein Kumpel tat mir richtig leid, dass er seine GS zum Schluss zurücknehmen musste. Ihm fiel außer dem Umstand, dass die Tiger beim Bremsen, anders als die GS, vorne eintaucht nichts ein,  was für ihn gewöhnungsbedürftig oder negativ gewesen wäre. Vielleicht war er auch nur so rücksichtsvoll wie ich, ich habe ihm natürlich auch nicht auf den Kopf zugesagt, wie scheiße ich die GS fand. 

 

Gruß, Heinz

Edited by Backtobike

Share this post


Link to post
Share on other sites

😅mit deiner persönliche Einschätzung stehst du im Jahr so mit anderen 200 : 7000 da. es sei dir ungenommen und freu dich über deinen persönlichen Testsieger. deshalb gibt es ja Auswahl am Markt, für jeden etwas :)

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Heinz,

ich würde es vielleicht nicht so heftig sehen wie Du, aber ich habe bei meiner Kaufentscheidung sehr ähnliche Erfahrungen gemacht. Bei Testfahrten mit KTM 1290 S, 1200 GS und Tiger 1200 fiel die GS bei mir als erstes aus der Wertung. Das war aber ein subjektiver Entschluss, objektiv gesehen ist die GS schon ein sehr gutes Motorrad. Das Handling und die Hochgeschwindigkeits- und Bremsstabilität sind bei der BMW unerreicht. Was mich aber schnell davon abgebracht hat, war die Sitzposition, die für mich irgendwie nie passte und der Boxer. Der Motor ist ganz einfach nicht mein Ding. Zwar zieht er von ganz unten wie ein Traktor (das größte Manko der Tiger m.E.) aber dieser immer noch schüttelige Motorlauf, die Vibrationen beim hochdrehen und die Instabilität bei sehr langsamer Fahrt durch die horizontalen Massenmomente haben mich da schnell abwinken lassen. Die 1200 Tiger ist für mich top in Komfort, Ergonomie, Ausstattung, Windschutz, Motorlauf und Gasannahme. Und der Quickshifter ist bei der Tiger der beste von allen dreien.Das hat mich dann zur Tiger gebracht, nachdem ich wirklich lange mit mir gekämpft habe, ob’s die Tiger oder die KTM werden soll. Noch vor 5 Jahren wäre es wohl die KTM geworden, aber man wird älter und Komfortbewusster. 😉 Auch die Tiger hat ihre Macken, aber diese habe ich im Hinblick auf die Vorteile dann in Kauf genommen.

Gruß

Wilfried

Edited by waxman

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Backtobike:

Dass mir die Tiger 1200 aus verschiedenen Gründen besser gefällt als eine GS war letztlich schon kaufentscheidend im letzten Winter. Heute bin ich nun aber in dieser Entscheidung überraschend deutlich bestärkt worden.

:thumbup: ... somit Heinz, letzten Winter alles richtig gemacht beim Kauf deiner Tiger 1200

 

Wobei ich es auch sehr ähnlich sehe wie Wilfried " ..... ich würde es vielleicht nicht so heftig sehen wie Du ...."

Beide (GS und Tiger) sind hervorragende Motorräder für Reise und Komfort. Und keine Frage, die Laufruhe und der bärige Motor (zumindest im ersten Explorer-Modell) ist schon eine Wucht.

 

Ich würde sicher auch noch Tiger 1200 ... eher Tiger Explorer 1200 fahren.

Aber damals, bin vorwiegend in den Bergen/Alpen unterwegs, hat mich die Kopflastigkeit, grundsätzlich das Gewicht der Explorer (obwohl ich 3 Jahre lange Triumph Rocket gefahren bin)

und auch die nicht besonders gute Federung gestört. Und für MICH war 2016 mit der neuen Explorer keine Besserung in Sicht.

 

Trotzdem ... die Tiger 1200 (Explorer 1200) sind sehr gute Motorräder / Reisemotorräder mit viel Komfort.

Meiner Meinung nach immer noch eines der besten Touren-Motorräder am Markt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als damals der erste 1200er Tiger rauskam fuhr ich noch GS. Als ich ihn das erste mal sah dachte ich (der eigentlich gerne zu Triumph zurückgewechselt wäre) scheice, hat Triumph versucht optisch die GS nachzubauen (galt übrigens auch für Trophy und RT), bleib ich beim Original. Inzwischen hat sich die GS optisch weiterentwickelt, allerdings nicht zum positiven. Müsste ich mich zwischen beiden entscheiden würde es heute womöglich der Tiger. Aber solange die beiden überlegene KTM nicht verboten wird, wird das nix :wistle:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich ist das alles sehr subjektiv. Ich habe mich aber tatsächlich, soweit möglich, um Objektivität bemüht und geradezu krampfhaft danach gesucht, was einem an der GS besser gefallen könnte als an der Tiger. Wie gesagt, wirklich fündig geworden bin ich nicht. 

Der Auswahlprozess vor Kauf der Tiger war aber auch sehr umfassend, weil ich die Entscheidung nicht nach kurzer Zeit wieder revidieren wollte. Ich bin vorher die 1250 GS, die Crosstourer, die Teneré, die KTM Adventure, die Tracer GT, die Tiger 800 und sogar die Niken gefahren. 

Mir gefiel die Tiger 1200 mit Abstand am besten, Wobei ich die 1250 GS gefühlt noch deutlich näher dran fand als die jetzt gefahrene 2015er 1200 GS, die für mein Empfinden sehr deutlich abfiel. 

Von Kopflastigkeit bei der Tiger habe ich bislang übrigens noch nichts feststellen können und ich bin gerade erst über 2000 km auf ganz engen kleinen kurvigen winkeliegen und hügeligen Straßen in Wales und Schottland unterwegs gewesen  und auf der An- und Abreise das genaue Gegenteil, nämlich mehr als 500 km Autobahn am Stück.  Für mein Empfinden hat die Tiger das alles bravourös gemeistert,  passt für mich wirklich in jeder Situation,  außer vielleicht beim Rangieren im Stand, da hat man schon ziemlich mit der Masse zu kämpfen.  

 

Gruß, Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sollen diese Themen, is denn schon wieder Winter..... :wacko:

 

Meiner Meinung nach sind solche Themen nur dazu da, alle möglichen Trolls, Schlechtredner usw.  hinterm PC vorzuholen.   Eine wirkliche  Meinung kannst du gar nicht kriegen, weil jeder es aus seiner Sichtweise darstellt......  

  • Thanks 1
  • Nein 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb olli72:

Meiner Meinung nach sind solche Themen nur dazu da, alle möglichen Trolls, Schlechtredner usw.  hinterm PC vorzuholen.   Eine wirkliche  Meinung kannst du gar nicht kriegen, weil jeder es aus seiner Sichtweise darstellt..

Im Moment bist du der einzige Meckerer hier. Und was genau ist der Unterschied zwischen wirklicher Meinung und eigener Sichtweise?

  • Thanks 3
  • Nein 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb olli72:

alle möglichen Trolls, Schlechtredner usw.  hinterm PC vorzuholen

Dann lese es nicht und schreibe schon gar nicht darauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will das jetzt nicht ausufern lassen, aber ich bin nicht Deiner Meinung, Olli. Wenn man in einem Mopedforum nicht über solche Themen diskutieren soll, worüber denn dann?????

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Backtobike:

Von Kopflastigkeit bei der Tiger habe ich bislang übrigens noch nichts feststellen können und ich bin gerade erst über 2000 km auf ganz engen kleinen kurvigen winkeliegen und hügeligen Straßen in Wales und Schottland unterwegs gewesen  und auf der An- und Abreise das genaue Gegenteil, nämlich mehr als 500 km Autobahn am Stück.  Für mein Empfinden hat die Tiger das alles bravourös gemeistert,  passt für mich wirklich in jeder Situation,  außer vielleicht beim Rangieren im Stand, da hat man schon ziemlich mit der Masse zu kämpfen.  

 

 

Es ist aber auch bekannt - und wurde bei verschiedenen Vergleichstest's lobend erwähnt - dass die Tiger Explorer/1200 primär ein hervorragendes Reisemotorrad ist. Das ist sozusagen ihre starke Seite wo sie gut punkten kann.:cat-augenzukneifend_09:

Wenn es aber um Performance auf der Landstr./Alpen nebst kleinere Geländeabstecher geht .... fährt die BMW GS Kreise um dieses geliebte Tigertier. (ja ich weiß wie die BMW fährt und die Tiger sowieso)

 

So muss halt ein  jeder seine Prioritäten selber setzen. Meine wären jetzt bei der Performance , weil ich die ganz weiten Wege nicht mehr so fahre - sonst wären sie sicherlich auch bei der Tiger 1200

 

 

Grüße Gerhard

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein und ja.

Die Einschätzung zu der Performance auf der Landstraße teile ich nicht, da ist man mit der Tiger schon erstaunlich flott unterwegs, wenn man nur will.  Was das Gelände angeht, magst du Recht haben, dafür ist sie sicherlich auch zu schwer, das interessiert mich persönlich aber gar nicht, weil ich sie nur auf Asphalt bewege -  insofern ist eben letztlich doch alles subjektiv, insbesondere auch abhängig von den eigenen Prioritäten. 

Gruß, Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine meinung nach im moment:

 

eventuell bietet objektiv die GS das bessere, moderne und vollständigere paket fürs geld, subjektiv war ich bis jetzt nach jeder probefahrt immer erstaunt wie froh ich war wieder auf meiner EX zu sitzen, u.a. auch gestern als ich sie von der inspektion vorm irland urlaub abgeholt habe (was ein bisschen gucken und ölwechsel alles ausmachen kann). :wub:

 

sehr wahrscheinlich würde ich wenn nötig aber auch eher eine GS und keine 1200er mehr kaufen, wie auch schon die EX versionen dazwischen und auch die 800er nicht da mich diese einfach nicht vom hocker gerissen haben und für mich zusätzlich zu den fehlenden technischen spielereien immer mehr der hohe schwerpunkt und das gewicht im stand zum problem werden ich aber andereseits auch nicht auf die (wahrscheinlich völlig unnötige) leistung verzichten möchte :(

 

oder ich evtl. sogar das motorrad fahren ganz aufgeben muss irgendwann ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

:innocent:

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb merkosh:

meine meinung nach im moment:

 

eventuell bietet objektiv die GS das bessere, moderne und vollständigere paket fürs geld, subjektiv war ich bis jetzt nach jeder probefahrt immer erstaunt wie froh ich war wieder auf meiner EX zu sitzen, u.a. auch gestern als ich sie von der inspektion vorm irland urlaub abgeholt habe (was ein bisschen gucken und ölwechsel alles ausmachen kann). :wub:

 

sehr wahrscheinlich würde ich wenn nötig aber auch eher eine GS und keine 1200er mehr kaufen, wie auch schon die EX versionen dazwischen und auch die 800er nicht da mich diese einfach nicht vom hocker gerissen haben und für mich zusätzlich zu den fehlenden technischen spielereien immer mehr der hohe schwerpunkt und das gewicht im stand zum problem werden ich aber andereseits auch nicht auf die (wahrscheinlich völlig unnötige) leistung verzichten möchte :(

 

oder ich evtl. sogar das motorrad fahren ganz aufgeben muss irgendwann ...

 

So ein paar Anmerkungen wundern mich aber. Was ist an einer GS moderner oder vollständiger als an einer Tiger 1200 (XRT)? Letztere hat die bessere, zumindest umfangreichere Ausstattung, auch wenn ich bei der BMW das ganz große X in der SA-Liste mache. Die hat dann immer noch keine Sitzheizung, keine beleuchteten Schalter, keine elektrische Scheibe, kein Kurvenlicht und nur einen Quickshifter/Blipper der seinen Namen kaum verdient. Wieso auch "fehlende technische Spielereien"? Die 1200er ist zumindest in den Topversionen damit geradezu überfrachtet. Was fehlt dir denn da noch?

 

Gruß, Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessanterweise bekam ich die Tage eine Marketingumfrage von Triumph ob ich folgende zwei Verbesserungen an meiner Tiger 1200 XRT gut finden würde: 1) Größerer Tank und 2) Automatik. Hätte nichts gegen 1) Eine Reichweite wie bei der GS Adventure ist das einzige worauf ich 'neidisch' bin :wistle:

Share this post


Link to post
Share on other sites

....mit größerem Tank und Automatik, na da knacken sie doch bei T locker die 300kg Schallmauer... sollten vorher mal am Händlernetz wieder in die andere Richtung arbeiten, nebst paar anderen Baustellen beim Kunden...

  • Like 2
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Silver Rider:

Wenn es aber um Performance auf der Landstr./Alpen nebst kleinere Geländeabstecher geht .... fährt die BMW GS Kreise um dieses geliebte Tigertier

 

Für Geländeabstecher haben wir unsere 1200 XRT nicht gekauft!! ( Dafür haben wir das Beste was der Markt hergibt nämlich KTM oder Husqvarna!)

Auf Landstraßen oder engen Alpenpässen ärgere ich mich noch Heute, daß ich nicht schon 2012 von der GS auf die Explorer umgestiegen bin.

 

Die Vorteile der GS werden uns von den angeblichen Fachzeitschriften und von BMW eingeredet, auch wenn ich sie über 100000 km gefahren bin,

konnte ich diese Vorteile nicht finden. 

 

Fraunz

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Funbiker1:

 

 

 

Die Vorteile der GS werden uns von den angeblichen Fachzeitschriften und von BMW eingeredet, auch wenn ich sie über 100000 km gefahren bin,

konnte ich diese Vorteile nicht finden. 

 

Fraunz

 

 

 

Ich schon ..... es genügten 150km auf der Landstr. Sie zieht besser und sie fahrwerkt besser - das wäre " mir " halt wichtig.  Aber nur das alleine macht natürlich nicht die Begehrlichkeit eines Motorrades aus.  Im Gelände und in den Alpen war ich mit der BMW allerdings nicht. Diese Eigenschaften, kenn ich auch nur vom Hörensagen .

...... und im übrigen redet jeder Hersteller uns ein, dass gerade sein Produkt das Beste sei was zu bekommen wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb yersinio:

1) Größerer Tank und 2) Automatik. Hätte nichts gegen 1) Eine Reichweite wie bei der GS Adventure ist das einzige worauf ich 'neidisch' bi:wistle:

Mein Rekord bei der GS@ waren etwa 780 km. War ne Bummeltour mit ner größeren Gruppe.

Statt größerem Tank lieber weniger Verbrauch, spart Gewicht und hilft auch für Reichweite.

Und ja, ich halte die GS für ein sehr gutes Motorrad, sie war mir aber am Ende nach zusammen 130.000 km zu langweilig 

Axo, und seit und solange sie die Krawallklappe im Auspuff haben ist der Boxer sowieso von der Liste gestrichen.

Edited by Barrebreu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Serwas Gerhard

 

Ich schätze dich und deine Beiträge hier im Forum sehr,

aber bist du mit einer GS zu zweit und Gepäck, mit den Originalen Federn auf einer Reise gewesen?

Wir beide sind gleich groß, da geht ohne Fußrasten Tieferlegung nichts bei der GS.

 

Bei der Explorer brauche ich keine Umbauten, sie ist ab Werk für Erwachsene gebaut!!

 

Fraunz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Funbiker1:

Wir beide sind gleich groß, da geht ohne Fußrasten Tieferlegung nichts bei der GS.

Mal eben vollkommen OT: ich hab einen guten Freund, der ist genauso groß wie ich. Der kommt auf seiner DR Big mit beiden Füssen platt auf den Boden und hat die Knie noch nicht mal gestreckt. Ich komm auf dem Ding  bestenfalls mit einer Fußspitze auf den Boden. Und nu...?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb yersinio:

Eine Reichweite wie bei der GS Adventure ist das einzige worauf ich 'neidisch' bin :wistle:

 

Nee, bloss nicht. Muss alles mit rumgeschleppt werden!

Dann lieber bei absehbarem Bedarf Kanister mitnehmen. Warum es die aber nicht geschickt angeformt vom Hersteller als Zubehör gibt, erschließt sich mir nicht. 

 

Gruß Rheinweiss

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Silver Rider:

Sie zieht besser und sie fahrwerkt besser - das wäre " mir " halt wichtig

 

Gerade heute passiert:

Nach Ampel ca. 5° Steigung. Kaum 3 m machte sie gut bis ich sie hatte.  Allein die nächste Kurve vereitelte den totalen Triumph. :biken2:

Wers wissen will: B 292 Richtung Sinsheim.

 

Gruß Rheinweiss

  • Nein 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Batzen:

....mit größerem Tank und Automatik, na da knacken sie doch bei T locker die 300kg Schallmauer... sollten vorher mal am Händlernetz wieder in die andere Richtung arbeiten, nebst paar anderen Baustellen beim Kunden...

 

Und wenn sie unbedingt was an der Maschine verbessern wollen, dann lieber nen neuen Kopf mit variabler Ventilsteuerung, damit der Triple wieder zu alten Werten zurückfindet.

Vielleicht klappt's dann auch mal mit der versprochenen Leistung. 😁

  • Thanks 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

also war den 1250er Boxer schon gefahren ist und diese GS von Leistungsentfaltung und Handling mit der Explorer in diesen Bereichen auf eine Stufe stellt,  der macht es einem leicht seine Aussage einzuschätzen 😅 nix für ungut, aber da ist T weit weg....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Rheinweiss:

 

Gerade heute passiert:

Nach Ampel ca. 5° Steigung. Kaum 3 m machte sie gut bis ich sie hatte.  Allein die nächste Kurve vereitelte den totalen Triumph. :biken2:

Wers wissen will: B 292 Richtung Sinsheim.

 

Gruß Rheinweiss

 

Bist du denn selbst mit der BMW gefahren .... und dann mit deiner Triumph hinter Dir her . Denn anders kann ich mir diese Aussage nicht erklären. :cat-augenzukneifend_09:

 

 

 

Grüße gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Batzen:

also war den 1250er Boxer schon gefahren ist und diese GS von Leistungsentfaltung und Handling mit der Explorer in diesen Bereichen auf eine Stufe stellt,  der macht es einem leicht seine Aussage einzuschätzen 😅 nix für ungut, aber da ist T weit weg....

 

 

Das ist der Grund, warum ich mich bisher vor einer Probefahrt mit der 1250er „gedrückt“ habe. Zum Schluss gefällt mir dann die XRT nicht mehr.😉😁

 

Aber im Ernst, ehrlich gesagt bin ich mit meinem Tiger bis auf dieses Drehmomenttal bis 4000 u/min sehr, sehr zufrieden. Insgesamt ist Sie sonst ganz einfach „mein Ding“ und es zieht mich auch gar nicht zu einem anderen Hobel. Selbst das Handling ist, einmal in Fahrt, überraschend agil. Ich hatte selbst auf kleinsten ligurischen Bergsträßchen nie ein Problem, im Gegenteil, hat wirklich Spaß gemacht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Rheinweiss:

 

Gerade heute passiert:

Nach Ampel ca. 5° Steigung. Kaum 3 m machte sie gut bis ich sie hatte.  Allein die nächste Kurve vereitelte den totalen Triumph. :biken2:

Wers wissen will: B 292 Richtung Sinsheim.

 

Gruß Rheinweiss

Heute morgen hab ich auch gesehen, was meine 1290 für ne Luftpumpe ist, an der Ampel wurde ich von einem 200er Roller stehen gelassen. Könnte aber auch daran liegen, dass ich die nächste Ampelphase kenne und weis, dass da bei 55 grüne Welle ist  :rolleyes:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb waxman:

 

Das ist der Grund, warum ich mich bisher vor einer Probefahrt mit der 1250er „gedrückt“ habe. Zum Schluss gefällt mir dann die XRT nicht mehr.😉😁

 

Aber im Ernst, ehrlich gesagt bin ich mit meinem Tiger bis auf dieses Drehmomenttal bis 4000 u/min sehr, sehr zufrieden. Insgesamt ist Sie sonst ganz einfach „mein Ding“ und es zieht mich auch gar nicht zu einem anderen Hobel. Selbst das Handling ist, einmal in Fahrt, überraschend agil. Ich hatte selbst auf kleinsten ligurischen Bergsträßchen nie ein Problem, im Gegenteil, hat wirklich Spaß gemacht.

ich sag ja nicht, das die Tiger 1200 schlecht ist, das ist auch nicht das Thema des Threads. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles gut, Wolfgang, so hatte ich Dich auch gar nicht verstanden. 👋😉

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Einzylinder:

. Ich komm auf dem Ding  bestenfalls mit einer Fußspitze auf den Boden. Und nu...?

 

Ich schrieb von Erwachsenen!

Zwerge können die GS von der Stange kaufen!

 

Fraunz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Funbiker1:

 

Ich schrieb von Erwachsenen!

Zwerge können die GS von der Stange kaufen!

 

Fraunz

.. nur weil du größer als der Durchschnitt bist, heisst das noch lange nicht erwachsen, wie man lesen kann... eher Nachholbedarf ;)

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Batzen:

der macht es einem leicht seine Aussage einzuschätzen 😅

 

vor 3 Stunden schrieb Silver Rider:

Bist du denn selbst mit der BMW gefahren .... und dann mit deiner Triumph hinter Dir her

 

vor 3 Stunden schrieb Barrebreu:

Heute morgen hab ich auch gesehen, was meine 1290 für ne Luftpumpe ist, an der Ampel wurde ich von einem 200er Roller stehen gelassen

 

Würdet ihr bitte so freundlich sein und mal von meinem Schlips runter gehen?:judge:

Ich kanns ja nicht ändern, es war nun mal so. Er hat mich eben genau nicht so abgekocht wie er es vorhatte. :P

 

Soll ja auch nur klar machen, man kann dem 12'er (dem alten 12'er) gut genug die Sporen geben um einer GS keine Träne nachweinen zu müssen.

Höchstens vielleicht, man will auch noch in der Disziplin Tractor Pulling antreten. :D

 

Gruß Rheinweiss

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Rheinweiss:

Soll ja auch nur klar machen, man kann dem 12'er (dem alten 12'er) gut genug die Sporen geben um einer GS keine Träne nachweinen zu müssen.

 

das zumindest stimmt, auch wenn mein bekannter die aussagen nicht mehr wiederholen möchte und ich nicht der super motorrad fahrer bin so wurde mir trotzdem mal gesagt das die 1200er kuh in schottland aus der kurve raus nicht mit meiner katze mithalten konnte :wistle:

 

und die kuh mag zwar auf der landstraße spritsparender sein und später an die tanke müssen, sobald sie aber auf der autobahn der katze mit mehr als 130 folgen soll säuft die kuh wie ein schwarzes loch wo meine katze das sparen gerade erst anfängt (komischerweise) ... und wohl mit ein grund warum besagter bekannte jetzt ne adventure mit großem spritfass hat :D

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, neulich war ich für 3 Tage mit meinem Bruder unterwegs, er fährt eine 1250er GS. Und ich weiß, dass er weiß wo der Gasgriff ist. Nach der Tour meinte er, dass mein Tigerle gut läuft.

Meine Meinung: Auf der Landstraße ist es ganz egal, ob 70, 95 oder 125 PS die Karre antreiben. Wenn der/die FahrerIn mit halten möchte, kein Problem. 

Grüße Ernst 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...