Jump to content
Hello World!
harryw

Neu mit Speichentiger 955i

Recommended Posts

Posted (edited)

Hi,

ich bin der Harry und überlege mir schon seit längerem in meinem Fuhrpark ein wenig umzustellen.

Dabei kam mir die Tiger 955i in den Sinn als schöne Allrounder.

 

Jetzt ist die Frage worauf man besonders achten sollte abgesehen von den üblichen Verdächtigen Teile bei ner Besichtigung/Probefahrt.

 

Genauer würde es um ne 2001er gehen mit um die 50000KM

 

Danke

Edited by harryw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Harry,

 

willkommen bei den Verrückten hier im Katzenkörbchen.

 

Zu Beachten sind die Verschleißteile, wie Bremsscheiben, Kettensatz, Reifen, Stoßdämpfer hinten, Batterie, also die üblichen Verdächtigen. Ebenfalls von Interesse ist, wann das letzte mal das Ventilspiel eingestellt worden ist und die Drosselklappen sychronisiert wurden. Ebenso achte auf Sturzschäden, also angekratzte Gabelfüße und verbogene Soziusrastenhalter, die am Rahmen angeschweißt sind. ISt hier die Rahmenbeschichtung angerissen, ist die Maschine sicher mal umgekippt oder gestürzt.

Schau mal, ob bei der Maschine der -> Ladestromumbau schon gemacht wurde. Falls nicht, könnte die Lichtmaschine schon angeröstet sein. Das ist leider eine teure Sache.

 

Mach mal Fotos von deinem Objekt der Begierde, vielleicht sehen wir schon was.....

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay danke erstmal

Werde mir das Besagte Teil heute mal an. 

Bilder kommen bei Erfolg 

 

So gekauft kann es leider erst Montag mitnehmen. 

 

Allerdings sifft links unterm Tank an irgend nem Anschluss Kühlwasser. 

Hat jemand mal ein Bild ohne Tank das ich mir da mal einen Überblick verschaffen kann bis Montag 

Danke 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 43 Minuten schrieb harryw:

Allerdings sifft links unterm Tank an irgend nem Anschluss Kühlwasser. 

Hat jemand mal ein Bild ohne Tank das ich mir da mal einen Überblick verschaffen kann bis Montag 

Danke 

 

Hallo

 

könnte das Thermostatgehäuse sein . Erstmal Tank ab und die Schlauchschellen vorsichtig nachziehen .

 

Gibt im Forum einen " Bausatz "  Messinghülsen für das Thermostatgehäuse damit man die Schlauchschellen gut festziehen kann ohne das Gehäuse zu beschädigen / verformen 

 

Wenn das Mopped länger gestanden hat  kann es sein das Sie mal ein paar Tropfen rausdrückt ,  erstmal abwarten wenn es nicht zu viel ist .

Kühlmittelstand aber am Kühler direkt prüfen . ( Kühlerdeckel ab , nicht der Ausgleichbehälter rechts oben in Verkleidung / Cockpit)

1.jpg

Edited by Crazymopped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Perfekt danke dir. 

War schon ne ordentliche Pfütze drunter nach der Probefahrt. 

Sichtprüfung leider mit Tank und dadurch schlechte Sicht lässt mich auf den rechten Anschluss tippen. 

 

Werd das am Montag mal näher inspizieren und evtl reicht ja nachziehen. 

Sollte der Schlauch was haben wo ist den allgemein ne gute Anlaufstelle für Ersatzteile 

Screenshot_20190803_181911.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

einzelne Ersatzteile kaufe ich zb. in diesem onlineshop , ganzen Satz Kühlschläuche findet man auch anderswo im Netz ...

 

http://www.triumphworld.de/

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So endlich ist sie da. 

Nach Kühlwasser kommt seltsamerweise auch keins mehr raus nachdem sie mal im stand warm wurde.

Muss ich mal morgen bei der ersten Runde prüfen ob es auch so bleibt. 

 

Allerdings merkte ich natürlich erst zuhause das die Uhr nicht geht Beleuchtung allerdings schon, Sicherungen sind auch alle in Ordnung. 

 

Und wackeln die original Koffer immer wie ein Kuhschwanz am Heck? 

 

Edited by harryw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Harry,

die Schlauchschellen auf keinen Fall mit Gewalt anziehen, dann drückst du die Plastikhälse des Themostatgehäuses platt, sofern du nicht die von Crazy erwähnten Messinghülsen eingebaut hast. Bisher habe ich die nicht benötigt. Meine 2001er hat inzwischen ca. 120000 Km auf dem Buckel und läuft nach wie vor genial. Als ich sie mit 38000 kaufte, tropfte sie ebenfalls aus dem Thermostatgehäuse (aus dem dicken gekrümmten Schlauch). Ich hatte ihn damals abgezogen und den Anschlussstutzen leicht mit Hylomar (nichtaushärtende Dichtpaste) bestrichen. Hylomar ist an dieser Stelle wohl etwas unkonventionell, hält aber bisher tadellos.

Viel Spaß mit deiner Katze.

Gruß

Willi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay danke für den Tipp. 

 

Konnte heute endlich das Kennzeichen montieren und bin mal ne gescheite Runde gefahren. 

 

Mega geil

und vorallem Kühlwasser ist dicht dem Schlauch hat wohl die stand Zeit nicht gut getan. 

 

Nur trip KM reseten sich nach jedem Zündung aus. 

Jemand nen Tipp wo ich suchen kann mein Werkstatthandbuch ist leider noch in England 

 

Mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb harryw:

 

Nur trip KM reseten sich nach jedem Zündung aus. 

Jemand nen Tipp wo ich suchen kann mein Werkstatthandbuch ist leider noch in England 

 

Mfg

 

Hallo

 

Check mal Sicherung 3 da hängt auch die Uhr dran 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur als Einwurf, bei meiner Katze lief die eingebaute Uhr, als ich sie gekauft hatte, hat mir aber immer nach 4-5 Tage ohne Bewegung die Batterie komplett leergesaugt...

Hab sie (also, die Uhr, nicht die Tiger) dann stillgelegt (klassisch Kabel schnipp ab) und seitdem steht sie auch mal 5 Monate und springt sofort problemlos wieder an...

Habs nie verstanden, weil ja so eine LCD-Anzeige eigentlich keinen großartigen Verbrauch haben sollte, aber trotzdem war es so...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb stoffelNYC:

Nur als Einwurf, bei meiner Katze lief die eingebaute Uhr, als ich sie gekauft hatte, hat mir aber immer nach 4-5 Tage ohne Bewegung die Batterie komplett leergesaugt...

Hab sie (also, die Uhr, nicht die Tiger) dann stillgelegt (klassisch Kabel schnipp ab) und seitdem steht sie auch mal 5 Monate und springt sofort problemlos wieder an...

Habs nie verstanden, weil ja so eine LCD-Anzeige eigentlich keinen großartigen Verbrauch haben sollte, aber trotzdem war es so...

 

Hm in der tat seltsam. 

 

Hab mir eh überlegt so ne koso multianzeige drüber zu kleben dann habe ich auch direkt noch aussentemp Volt und Uhrzeit. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir tut seitdem eine Uralt-Swatch mit Klett befestigt ihren Dienst... geht genau, läuft über eigene Batterie, und wenn sie tatsächlich mal jemand klauen sollte (gibt ja für alle eine Zielgruppe...), dann hab ich noch ein Dutzend andere in der Schublade... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die KOSO Multianzeige zieht ja für den Uhrbetrieb auch Dauerstrom ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 7.8.2019 at 16:26 schrieb Hillbilly:

Die KOSO Multianzeige zieht ja für den Uhrbetrieb auch Dauerstrom ...

Ja das is natürlich richtig aber ich hoffe einfach drauf das das nicht zu arg ist bei 99% der Nutzer der original Uhr und der navhrüstlösung klappt es ja auch 

 

 

Edited by harryw

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Sicherung 3 scheint intakt zu sein Uhr ist trotzdem aus. 

Seltsamerweise geht auch die seitliche Steckdose nicht hängt das zusammen?

 

Läuft das ganze über die Relais da hab ich mal dran rumgespielt da von zweien schon die schutzkappe abgefallen ist. 

 

Kann man da handelsübliche 5 polige Relais einstecken wollte morgen eh mal bei Louis vorbei schauen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb harryw:

So Sicherung 3 scheint intakt zu sein Uhr ist trotzdem aus. 

Seltsamerweise geht auch die seitliche Steckdose nicht hängt das zusammen?

 

 

Hallo

 

Die Uhr und die Steckdose links am Rahmen hängen an Sicherung 3 .

Ich würde die Sicherung gegen eine neue austauschen und dann mal weiter schauen .

Zu den Relais kann ich nix sagen .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tatsächlich war die Sicherung oben gemessen intakt. 

Drunter dann doch gebrochen. 

Ergo neue Sicherung und geht wieder. 

 

Hab das ganze Teil dann mal noch ausgelesen und wtf seh ich das richtig das da schon 17mal dran rumgeflasht wurde? 

Und die Map sagt mir und tuneecu auch nichts. 

 

Habe dann mal die 10120 drauf gemacht da soweit ich weiß alles original ist. 

Das blubbern beim abtouren wurde definitiv lauter aber habe das Gefühl im unteren drehzahlbereich bißchen weniger punch zu haben. 

IMG_20190809_093420.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb harryw:

 

Hab das ganze Teil dann mal noch ausgelesen und wtf seh ich das richtig das da schon 17mal dran rumgeflasht wurde? 

Und die Map sagt mir und tuneecu auch nichts. 

 

Habe dann mal die 10120 drauf gemacht da soweit ich weiß alles original ist. 

Das blubbern beim abtouren wurde definitiv lauter aber habe das Gefühl im unteren drehzahlbereich bißchen weniger punch zu haben. 

 

 

moin 

 

meine Tiger ist bis auf einen K&N Luftfilter original und  das 10120 tune ist das Standart  -Speichentiger Tune . Tiger läuft  damit gut , Verbrauch gering und keine Probleme beim TÜV wegen CO Wert

 

Beim Racetune  zb. 10121 gibt es Probleme  durch den TÜV zu kommen wegen zu hohem co Wert heisst , Tune rauf -Tune runter ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe grad halt keine Ahnung ob K&N drinne ist oder nicht auf tank runter hab ich grad nicht soviel lust zum nachschauen. Und ob das dann so gut ist.

Vorstellen könnte ichs mir soviel wie da schon rumgebastelt wurde von den vorbesitzern (doppellicht, ladeumbau, 17 mal neu gemapt und irgendwas hab ich bestimmt noch nicht gefunden). 

 

Merkt man nen unterschied zu racetune? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Zum Racetune kann ich nix sagen , fahre seitdem ich die Tiger habe original und seit Km Stand  20 tsd mit dem K&N Filter und 10120 Map

Wenn dann das ganze Programm , Sportauspff / K&N / Racetune , so sehe ich das .

Tankabbau ist nicht so ein riesengroßer Aufwand  und man kann zb den Kühlwasserstand checken .

 

Edited by Crazymopped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jup original bleibt erstmal drauf fährt sich gut und dann bin ich immerhin auf der sicheren Seite. 

 

Wundern tut mich nur was der vorbesitzern da getrieben hat. 

 

Beim warmlaufenlassen mit der map hatte aber der Lüfter keine Lust und ist nicht angesprungen und hat direkt mal Wasser hinten über den Überlauf rausgedrückt. 

Beim Fahren war wieder alles OK 

 

 

IMG_20190809_120442.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

So die ersten paar 100km sind runter. 

Fährt sich richtig gut. 

 

Bis auf diese ruckler, wenn man der Tiger Feuer und Drehzahl gibt läuft alles wunderbar Problem sind eher die KFR gerade wenn man versucht 15/20 km/h fahren will im Stau oder ähnliches. 

Als hätte man Kängurubenzin getankt da sind die leichten ruckler bei ~70 noch erträglich. 

 

Und ist es normal das wenn man mit niedriger Drehzahl zuviel Gas gibt es anfängt zu vibrieren/rupfen als würde die Kupplung rutschen. Beim sportlichen schalten greift die allerdings wie sie soll. 

Bisschen Gas wegnehmen hilft dann bis man über ~3000u/min ist kann man wieder voll drauf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Harry,

 

ist leider normal. Der Umfang der Ruckelei ist von Tiger zu Tiger verschieden, aber jeder hat es. Nicht ab Leerlauf volle Brause und notfalls einen Gang runter und es funktioniert. Ist reine Gewöhnungssache. Man kann versuchen mit den Tunes dagegen zu arbeiten, aber ganz weg geht es leider nicht.

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am ‎14‎.‎08‎.‎2019 at 06:14 schrieb Technikfan:

Moin Harry,

 

ist leider normal. Der Umfang der Ruckelei ist von Tiger zu Tiger verschieden, aber jeder hat es. Nicht ab Leerlauf volle Brause und notfalls einen Gang runter und es funktioniert. Ist reine Gewöhnungssache. Man kann versuchen mit den Tunes dagegen zu arbeiten, aber ganz weg geht es leider nicht.

 

Schöne Grüße

Jens

okay Danke 

Habe das Gefühl wird allmählich auch immer besser die Tiger stand wohl vor dem kauf ne weile.

 

Am We gibt's erstmal neues Öl, Filter, Kerzen nen K&N (bei den Preisen für original selber schuld das man die nicht kauft) und evtl das Tune angepasst. Evtl Gussrad standart oder racetune oder andere Empfehlung für die Speichentieger mit nur K&N

Hoffentlich geht dann der verbrauch bisschen runter 6,3l bei allem original find ich schon heftig. Meine alte 600er hat sich gemütliche 4.5l-5,5l gegönnt bei nem nervösen rechten Arm.

Edited by harryw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Harry, ich habe praktisch die baugleiche, BJ 2001, Speiche, K+N Filter, Standard Tune, aber einen deutlich niedrigeren Verbrauch, ca. 5 l / 100 Km.

 

Naja, jetzt hast du natürlich auch viel rumprobiert und am Kabel gezogen und so, dass sieht man natürlich dann im Verbrauch wieder......

Aber was ich dir auf jeden Fall empfehlen würde, im Winter, Ventile penibel einstellen / Messen und im Anschluss Drosselklappen synchronisieren (in der Reihenfolge !) Dann sollte das Ansprechverhalten, das KFR und der Verbrauch deutlich besser werden.....

Ich hab jetzt 80 TKM drauf und absolut keine Probs.......

 

Keep us posted, Mateo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab auch die 2001er 955i. KN Filter, Standard Tune und Auspuff. KFR ist bekannt, muss man mit leben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles klar

 

Machts eig nen großen unterschied ob Gussrad oder Speichenrad original tune auf die 2001er Tiger.

 

Im Winter wird sich dann auch mal wie gemeint der Drosselklappe sowie Ventile angenommen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Mk3103:

 KFR ist bekannt, muss man mit leben. 

 

moin 

 

Zustand Kettensatz , Ruckdämpfer und Kettenspannung spielt auch ne Rolle !

Wenn der Kettensatz schon 45 tsd drauf ist  und der Ruckdämper verschlissen und ausgehärtet merkt man das deutlich .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar hast du damit recht Jens. Aber ich bin sicher dass man nur reduzieren kann, nicht ganz abstellen. Mal von so O2 Eliminatoren abgesehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bewertung des "Konstantfahrruckelns" ist meiner Ansicht nach relativ.

Ich bin gerade wegen seines seidigen Laufs auf den Tiger umgestiegen. Die Yamaha TDM 900 als Zweizylinder war schon ein übler Ruckler, obwohl auch schon Einspritzung und Motorsteuerung an Bord waren.

Aber die Entwicklung geht weiter, und was heute aktuell angeboten wird, ist wohl oft noch nen Tacken smoother als der 955er.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...