Jump to content

Südtirol Mitte September Ratschläge


Recommended Posts

Hallo Tiger Gemeinde,

ich möchte vom 11.09. bis zum 20.09.2019 nach Naturns / Meran zum Wandern und Motorrad fahren.

Nun meine erste Frage speziell zur Anfahrt nach Naturns. Macht es Sinn von Sterzing über den Jaufenpass -mit Auto und Motorrad auf dem Trailer- nach Meran zu fahren ?

Laut Google maps sind das ca.100 km weniger, aber die Passfahrt mit Anhänger?

Habt ihr Tipps für die ca. 4 Fahrtage rund um die Unterkunft, was ist möglich bzw. was schafft man als Tagesrundtour...

Bekommt man die Runde über den Großglockner hin , oder ist das zu weit von Naturns?

Danke schon einmal im voraus für eure Vorschläge.

 

Gruß Niels

 

 

Link to post
Share on other sites

Hi Niels,

 

also der Jaupfenpass ist teilweise nicht so toll von der Straßenbeschaffenheit. Wenn du sowieso mit dem Moped unterwegs sein willst würde ich da eher mit dem Moped drüber fahren. Aber da verkehren auch die Linienbusse und andere Gespanne wenn man die 100km Umweg sich sparen will, geht das. Zeitmäßig sicher kein großer Gewinn.

 

In 4 Fahrtagen kannst du einiges unternehmen. Großglockner wäre jetzt nicht meine Wahl, da gibt es ausreichend schöne Strecken in der Nähe. Außer du kennst natürlich alles schon. 

Südwestlich von Meran gibt es ja schöne einiges an tollen Strecken. Die Ecke Kaltern, Mendel Pass, Fondo, Denno, von Trient hoch nach Vason oder runter Gardasee. Auf der anderen Seite natürlich die kompletten Dolos. Bis du die Ecke abgegrast hast, sind die 4 Fahrtage locker rum.

 

Link to post
Share on other sites

Servus Niels.

Als ich pers. würde mit "Auto und Anhänger" den Jaufenpass nicht fahren bzw. ich habe schon öfters den Kopf geschüttelt, wenn u.a. am Jaufenpass die Autofahrer mit Anhänger den ganzen Verkehr

behindern, weil sie mit "Auto und Anhänger" nicht die Kehren fahren können. Und davon gibt es einige am Jaufenpass.

 

Bzgl. Touren

-> Look (die 30 km MeBo rasch hinter sich bringen und die Dolomiten sind schon in Griffweite)

-> Auch schön (Bozen - Ri Penserjoch - beim Kreisverkehr (Sarner Imbiss) rechts weg Ri Ritten, Klobenstein und OBEN (tolles Panorama) bei Klobenstein nach Barbian fahren)

-> Oder in Ultental fahren und NACH dem Pankrazer Stausee links weg Cles, Andalo, Lago di Molveno .....

-> nicht zu vergessen Meran 2000 (Hafling, Vöran, Mölten, Jenesien ....)

-> oder andere Richtung (Stilfserjoch, Bormio, Torri di Fraele, Arnoga, Livigno, Santa Maria im Münstertal, Umbrailpass, Stilfserjoch ...)

 

Viel Spaß beim planen

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb nielsen:

Macht es Sinn von Sterzing über den Jaufenpass

 

Fahr mit dem Hänger über den Reschen nach Meran oder Autostrada und dann Bozen >> Meran

 

Link to post
Share on other sites

Bei "Hänger auf kurviger Straße" ist immer die Frage, ob der Fahrer geübt ist.

Ich musste schon mal am Plöckenpass mit einem mittleren WoWa hintendran die zwei Autos vor mir hertreiben, die haben mich dazu gezwungen in den Kehren abzubremsen und in den ersten Gang zu schalten. Und ich dachte immer, dass der Abstand reichen würde um im Zweiten durchzuziehen.

Bei einem Pferdehänger als Mopedtransporter ist eigentlich nur das Zugfahrzeug die Einschränkung. Der Hänger hat einen tiefen Schwerpunkt, ist relativ breit und hat eine Tandemachse. Wenn der ins Schlingern kommt, dann ist das Zugfahrzeug schon abgeflogen ;)

Deshalb kann ich nur empfehlen, dass Du Deine '"Fahrkünste" richtig beurteilst. Wenn Du da, wo Du reinfährst auch rückwärts wieder rauskommst (ohne abzuhängen), dann stehen die Chancen gut, dass Du auf kleinen Sträßchen auch mit Auto und Hänger viel Spaß hast.

Nur das Überholen ist nicht so leicht wie mit dem Moped :(

 

Viele Grüße und viel Spaß

Ernst

 

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank schon mal für eure Vorschläge bezüglich der Touren.

Da werde ich schon was zusammenbauen , ich kenne mich aber nicht da unten aus.

Das ist dann das zweite mal mit dem Tiger in den Alpen...

Bin mit einem Kumpel vor 3 Jahren auf der Rückreise von Korsika noch durch die Alpen zurück, über Gardasee, Lago di Idro, Trient, Passo Falzarego nach Cortina d` Ampezzo und von dort über den Großglockner und Gerlospass ins Zillertal weiter.

Na die Anreise werde ich wohl über die Autostrada nach Meran machen, bei 12 Stunden Anfahrt und über 1000 km wohl die bessere Wahl.

Mit Anhänger kann ich schon sehr gut fahren, zumal das ein ungebremster 650 kg Trailer ist, aber das rumgeschlängel an den Kehren macht da ja mit dem Auto auch nicht so einen Spaß wenn man nach der Anfahrt durch ist.

VG Niels

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb nielsen:

aber das rumgeschlängel an den Kehren macht da ja mit dem Auto auch nicht so einen Spaß wenn man nach der Anfahrt durch ist.

Stimmt!

Hallo Niels, 

ich habe „nur“ < 650km zur Adria, da machen ein paar Kurven zwischendurch einfach Spaß ;)

Grüße Ernst 

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich würde mit dem Hänger von Sterzing über die Autobahn nach Bozen fahren und von dort

über Meran nach Naturns.

Zum Wandern gibt es da unten eine Menge, in der Nähe ist das Messner Mountain Museum

und einfache aber schöne Wanderungen sind die Walwege zum Beispiel in Partschins

und dann eine Einkehr im Dusterhof mit Super Aussicht und einen Himbeer Schnaps.

Touren von Naturns z. Bsp. Stilfserjoch, Bormio, Livignio, Bernina und über den Ofenpass zurück.

Oder Ultental, Passo Tonale, Gavia Pass, Stilfersjoch von Süden und zurück.

Oder Gampenpass, Mendelpass, hinüber in die Dolomiten Lavaze Pass, Steinegg, Bozen gleich wieder hoch nach Jenesien und über Hafling Meran zurück.

Oder Timmelsjoch, Kühtei, Brenner Sterzung und Jaufenpass.

 

Wennst noch was brauchst einfach melden.

 

Servus

da Peda

 

 

Link to post
Share on other sites

Komisch, dass es niemand erwähnt hat ;)

 

In Meran nach Norden abbiegen und der Kurvenspass beginnt. Volle Lotte durchs Passeiertal und das Timmelsjoch hoch.

Ok, das " volle Lotte " nehme ich zurück . Ich bin es Ende September unter der Woche vormittags gefahren .... aber sonst wunderschön . Zum lustvollen surfen für mich viel schöner als die 48 Kehren vom Stilfser Joch.

 

 

grüße gerhard .... ach ja, falls der Mendelpass gefahren werden sollte. Auf der Passhöhe rechts hoch ne kleine Straßen zum Penegal, es lohnt sich auf nen Cappu in das schöne Hotel " rechts " mit Terasse und  traumhafter  Blick 
Vom Aussichtsturm dann eine noch schönere Rundum Aussicht .... Bozen Schlern Rosengarten Ortler . Ich bin die Woche in Epan mit Freunden / Familie,  abends öfters mal für mich alleine hochgefahren - kein Verkehr, keine Polizei, aber hallo :biken1:

24643509_Epan005.thumb.jpg.782ae698d751c95c38d1f09f6ac2bfab.jpg

 

.... Wandern ! überall, auch am Penegal.

Link to post
Share on other sites

Penegal rauf kann ich nur empfehlen. Einfach traumhaft dort oben. Auch ruhig den Aussichtsturm hoch auch wenn der mit ner ollen Kette gesperrt ist 😳

 

Gruß Björn 

Link to post
Share on other sites

Ach ja, die Großglockner Runde von Naturns wären dann 650 km,

 

 

Servus

da Peda

 

Link to post
Share on other sites

Hej Leute, 

Gaaaanz Gaaaanz lieben Dank für die vielen Tipps, hab ich gar nicht mit gerechnet das so viele Vorschläge dabei sind. 

Das versuche ich in den Tagen dann mal irgendwie abzufahren.... :D

Tolles Forum, so kann irgendeiner immer Rat geben, wenn ich ein bisschen Zeit habe, stelle ich Fotos ein.. 

Gruß Niels 

Edited by nielsen
Link to post
Share on other sites

Hallo Niels,

wir sind selbst die letzte Woche im September unten (Hafling Oberdorf). Den Monte Bondone (wie wernerz schon erwähnt hat) kann ich

wärmstens empfehlern, natürlich von Trient aus hochfahren!

Dann darf ich Dir noch die Jenesier Straße anbieten. Von Meran hoch nach Hafling und oben durch bis Bozen, tolle Straße. Falls erreichbar Passo San Boldo von Süd nach Nord. Manghen ist immer eine Fahrt wert.

Wünsche viel Spass.

Link to post
Share on other sites

Wir sind heute über dem Brenner nach Strerzing gefahren 

So sah es aus am 08.09. beim Brenner.

20190908_142125-1008x756.jpg

20190908_142327-1008x756.jpg

Dann abgebogen in  die andere Richtung ins Ahrnthal in Südtirol.

VG. Friedrich 

Edited by silberlocke
Link to post
Share on other sites

Hallo Niels.

Ich würde bis zum Zielort die Autobahn nehmen.

Bei über 1000km Anfahrt mit Anhänger bringen "Abkürzungen" diese Art nichts.

Ich habe das schon mehrmals durch.

 

Gruß aus Storkow :prosttogether: und schönen Urlaub :biken2:

Uwe

Link to post
Share on other sites

So, bin heute ganz entspannt nach 11 Stunden und 1000 km bei bestem Wetter hier in Martello gelandet und gleich noch ne kleine Runde ins Martell Tal gemacht. 

Die Autobahnroute war die beste Lösung. 

IMG_20190911_153113.jpg

IMG_20190911_153121.jpg

  • Thanks 1
  • Cool 1
Link to post
Share on other sites

spacer.png

IMG_20190912_143054.jpg

Edited by nielsen
Link to post
Share on other sites

Heute von Martello nach Meran, Hafling, Jenesien, Bozen, Grödnertal, Sellajoch, Pordoipass, Passo Falzarego, Passo di Valparolo, Grödner Joch, nochmal Sellajoch, dann die 48 runter über Moena, Ziano, Castello-Molina nach Auer, Kaltern, dann Mendelpass und zum Abschluss Gampenjoch. 

Insgesamt 350 km und 9 Stunden unterwegs... Einfach nur geil. 

Aber auch sehr viel Verkehr. 

Link to post
Share on other sites

Update: Tag2, Stilfser Joch, Umbrailpass, Reschenpass, Dann ins Kaunertal Gletscherstrasse, ötztal, Timmelsjoch und über Meran wieder nach Martell. 

Bin nach 2 Tagen bei 850 km und heute wieder 9 Stunden unterwegs... 

Es ist unglaublich faszinierend bei dem Sonnenschein zu fahren.. 

Morgen dann noch den Jaufenpass, das Penser Joch, vielleicht nochmal den Mendelpass und über das Ultental zurück. 

Danke noch mal für alle Tipps und Empfehlungen!!!! 

Gruß Niels 

IMG_20190913_101218.jpg

IMG_20190913_142100.jpg

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Moin. 

Kleiner Tipp. Wenn du weniger Verkehr willst, lass die sella Runde ab jetzt weg. Südlich davon gibt es herrliche Strecken. Bin gerade in der Ecke unterwegs :biken2:

Wohne in Campitello aber meide die sella Runde. 

Gruß Chris 

Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb cdtiger:

Moin. 

Kleiner Tipp. Wenn du weniger Verkehr willst, lass die sella Runde ab jetzt weg. Südlich davon gibt es herrliche Strecken. Bin gerade in der Ecke unterwegs :biken2:

Wohne in Campitello aber meide die sella Runde. 

Gruß Chris 

 

Da gebe ich den Chris völlig Recht. Südlich der Marmolada auf kleinen Straßen bis fast zum Caldonazzo See .... der Obertraum :cat-augenzukneifend_07:

 

 

Grüße gerhard

Link to post
Share on other sites

dolomiten....einfach nur geil....für ne kurze woche ..sternfahrten...immer gut;-))...immer wieder....für nächstes jahr wirds auch wieder ne fixe woche in der 29.kw...dann das 6. mal...selbst auf meinen "großen" moppedtouren , nehm ich die dolos immer wieder gerne mit;-))

lg

timmi

Link to post
Share on other sites

Ich fand das die Sellarunde gar nicht so sehr voll war. 

Ganz besonders arg war es in Vinschgau von Meran bis zum Abzweig Reschenpass. Und Meran und Bozen als solches gehen auch nicht. 

Da muss man halt italienische Fahrweise übernehmen... 

Aber wenn man zum Jaufenpass, Timmelsjoch usw. will, muss man da halt lang. 

Aber es war grandios.... 

 

Link to post
Share on other sites
Am 13.9.2019 at 21:11 schrieb nielsen:

Update: Tag2, Stilfser Joch, Umbrailpass, Reschenpass, Dann ins Kaunertal Gletscherstrasse

 

Servus Niels,

zwei Fragen,

1. bist Du absichtlich über den Umbrail runter?  Imho ist das Stilfser Joch gen Bormio zeitweise geöffnet, oder weißt Du näheres?

2. Kannst Du abschätzen wie lange Du für die Kaunertaler Straße gebraucht hast und warst Du zufällig in der begehbaren Gletscherspalte?

 

Gruß

Tigers

Link to post
Share on other sites

Hallo Tigers, 

Ich musste dort lang, der Stelvio  und Gaviapass war in Richtung Bormio wegen Bauarbeiten gesperrt (Steinschlag). 

Musst du jeweils im Internet recherchieren wie der aktuelle Status ist. Für die Kaunertaler Gletscherstrasse denke ich, habe ich ca 30 bis 40 min. gebraucht, also bis ganz oben mit Fotostops, aber genau weiß ich das nicht wirklich... 

In der Gletscherspalte war ich nicht, habe dort oben einen Latte Macchiato auf der Sonnenterrasse genossen. 

Gruß Niels 

IMG_20190913_135137.jpg

IMG_20190913_141311.jpg

IMG_20190913_140748.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Tigers:

.. ist das Stilfser Joch gen Bormio zeitweise geöffnet

Servus Tigers.

Wir wollten am 03. Sept., später Nachmittag, auch nichtsahnend von Bormio zum Stilfserjoch, da wir ein Hotel in Stilfs gebucht hatten.

Mussten dann einen 2 1/2 - Stunden-Umweg zum Hotel fahren.

 

Ich war nochmals dieses WE in diesem Umfeld und mir wurde gesagt, es ist nicht bekannt bis wann die Arbeiten an der Strecke (da massiver Steinschlag/Erdrutsch) beendet werden können.

... angeblich öffnen sie die Strecke Bormio - Stilfserjoch "täglich nur von 06:30 Uhr bis 08:00 Uhr und von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Aber darauf wetten möchte ich nicht. ;).

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Betrifft beide Richtungen. 

Die nette Souvenirverkäuferin auf der Passhöhe Stelvio meinte das das massive Steinschläge waren und die Bauarbeiten sehr umfangreich sind und länger dauern. 

Man kann nur auf der Internetseite die aktuellen Sperrungen recherchieren. 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb nielsen:

Betrifft beide Richtungen. 

Die nette Souvenirverkäuferin auf der Passhöhe Stelvio meinte das das massive Steinschläge waren und die Bauarbeiten sehr umfangreich sind und länger dauern. 

Man kann nur auf der Internetseite die aktuellen Sperrungen recherchieren. 

Komisch, auf der FB Seite Stelvio Pass habe ich gestern diese Antwort auf meine persönliche Anfrage bekommen:

 

"Die Straße von Bormio ist zu den angegebenen Zeiten offen, die Südtiroler Seite und der Umbrail sind durchgehend offen."

 

https://www.facebook.com/passostelvio.official/

 

Edited by Tigers
Link to post
Share on other sites

Hi, ich tue mich echt schwer zu verstehen, welche Richtung nun gesperrt ist. Ich habe die Strecke so geplant, komme also von Norden und dann Richtung Bormio. Aber bin da auch erst so um den 3 od. 4. Oktober, werde dann mal in meinem Hotel nachfragen. 

image.thumb.png.de56c4d99de3eb550cc0a1c7cd4bd099.png

 

Link to post
Share on other sites

also von Trafoi aus (Nr 2) kommst Du immer hoch bis zum Abzweig Umbrailpass. Die Seite von Bormio aus (Nr. 3) ist aktuell nur Morgens von ca. 6.30 bis 8.00 und abends offen.

 

Im Zweifelsfall fährst einfach den Umweg via Umbrail, Munt la schera und Livigno/Foscagno...

 

So die Aussage von der FB Seite...

70408335_3010197122340797_1730370150927958016_n.jpg

Stelvio.jpg

Edited by Tigers
Link to post
Share on other sites

Sorry ich habe mich da nicht so richtig ausgedrückt. Von Prad aus ist der Stelvio ein schließlich Umbrailpass offen. 

Runter nach Bormio ist er gesperrt. 

Mit den komischen Zeiten die da angegeben sind.. 

Gruß Niels 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...